Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kennt sich jemand mit Praxis-Mietverträgen aus?
#1
Hallo zusammen,

hat zufällig jemand von euch Erfahrungen mit Praxis-Mietverträgen?

Ich habe den Entwurf des Praxismietvertrages bekommen und da ist doch der eine oder
andere Passus, mit dem ich mich nicht so wohlfühle...

"Die Parteien vereinbaren hiermit ausdrücklich, dass Reparaturen an den vermieteten Räumen
bis zu einem anteiligen Betrag von 100 € netto in jedem Einzelfall zulasten des Mieters gehen, pro
Kalenderjahr höchstens aber 10% der Jahresnettomiete.

Hierunter fallen insbesondere Reparaturen von Lampen, Küchengeräten, Türen, Rollläden, sanitären
Einrichtungen sowie dem Durchlauferhitzer. Zerbrochene Glasscheiben sind voll zu ersetzen."

Das ist ja alles nicht neuwertig, d.h. wenn jetzt einen Monat nach meinem Einzug der Rollladen kaputt geht,
dann ist das ja aller Wahrscheinlichkeit nach nicht meine Schuld. Dann muss ich aber dafür aufkommen.
Ist das normal, dass das so gehandhabt wird?

"Dem Vermieter und/oder dessen Beauftragten ist während der Arbeitszeiten des Mieters der Zutritt zu den
vermieteten Räumlichkeiten zur Prüfung des Zustandes oder aus anderen berechtigten Anlässen (z.B. Durchführung von Reparatur-
oder Wartungsarbeiten, etc.) gestattet."

Das bedeutet ja, dass der Vermieter jederzeit einfach reinkommen darf, um mal eben den Zustand zu überprüfen.
Auch wenn ich gerade mitten in der Behandlung bin, das kann ich so nicht unterschreiben.

Über euer Feedback würde ich mich sehr freuen!
Liebe Grüße
Helena

Der Mensch kann Wunder nur erleben, wenn er bereit ist,
sein Herz und seine Augen dafür zu öffnen. (Augustinus)
Antworten Zitieren
#2
"Die Parteien vereinbaren hiermit ausdrücklich, dass Reparaturen an den vermieteten Räumen
bis zu einem anteiligen Betrag von 100 € netto in jedem Einzelfall zulasten des Mieters gehen, pro
Kalenderjahr höchstens aber 10% der Jahresnettomiete.

Hierunter fallen insbesondere Reparaturen von Lampen, Küchengeräten, Türen, Rollläden, sanitären
Einrichtungen sowie dem Durchlauferhitzer. Zerbrochene Glasscheiben sind voll zu ersetzen."

-> Kleinreparaturen bis zu einer bestimmten Höhe und gedeckelt mit der Jahresnettomiete (bei mir sind es auch 10%) ist normal.

"Dem Vermieter und/oder dessen Beauftragten ist während der Arbeitszeiten des Mieters der Zutritt zu den
vermieteten Räumlichkeiten zur Prüfung des Zustandes oder aus anderen berechtigten Anlässen (z.B. Durchführung von Reparatur-
oder Wartungsarbeiten, etc.) gestattet."

-> Auch das liegt m.E. im Rahmen, zur Wartung v. Rauchmeldern ist er z.B. verpflichtet bzw. können Reparaturen, auch in Deinem Interesse notwendig werden. Ob er unbedingt den Zustand der
     Räumlichkeiten prüfen muss und einfach mal so darf weiss ich allerdings nicht.
Vielleicht kannst Du aber noch ergänzen lassen, dass der Zutritt nach Ankündigung erfolgen muss, sodass Du Dich darauf einstellen kannst.

Liebe Grüße und viel Erfolg
Silke
"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen"
                                                                                                                     Walt Disney
Antworten Zitieren
#3
Liebe Silke,

vielen Dank für deine Antwort!

Nachdem ich mir den Vertrag jetzt mehrfach durchgelesen habe, ist eigentlich auch der Punkt
wo es um den Zutritt des Raumes geht, der einzige, der mich wirklich stört.
Ich habe natürlich nichts dagegen, dass die Vermieterin nach Absprache zu Wartungszwecken
reinkommt. Aber so wie das formuliert ist, kann sie jederzeit einfach reinschneien.
Liegt vielleicht auch daran, dass der Vertrag mal für die Apotheke, die unten im Haus ist, aufgesetzt wurde.
Da ist es ja egal, wenn sie reingeht wann sie möchte, da gehen die Kunden ja eh ein und aus...
Liebe Grüße
Helena

Der Mensch kann Wunder nur erleben, wenn er bereit ist,
sein Herz und seine Augen dafür zu öffnen. (Augustinus)
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  TSE | KassenSichV | Bargeld in der Praxis pgtaboada 0 110 09.03.2021, 23:15
Letzter Beitrag: pgtaboada
  Praxis zu Hause Lotusmami 3 883 04.03.2019, 13:32
Letzter Beitrag: Katha 4 accessibility
  Hat jemand Erfahrung mit EC-Cash? Kerstin 10 2.700 24.08.2018, 16:04
Letzter Beitrag: Simone K. Ammann
  Praxis Größe? dianalin 9 2.937 13.10.2015, 19:33
Letzter Beitrag: Regina Herzog-Visscher

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: