Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trauerbegleiter Bedarf auf dem Land?
#1
Hallo liebe TB`s,

ich habe gerade den so unendlich bereichernden TB Kurs bei Savina gemacht und möchte etwas in den Raum stellen und Eure Meinung dazu erfragen.

Ich lebe auf dem platten Land in RLP, es gibt hier fast keine selbständigen Trauerbegleiter. Der gesamte Bedarf wird von 2 Hospizeinrichtungen und den dort anhängigen Trauerbegleiterinnen und der Diakonie gedeckt. Alles ehrenamtlich natürlich, so daß die wenigen Personen, die Bedarf an einer Begleitung haben, verständlicherweise nicht gewillt sind, jemanden dafür zu bezahlen. So der Erfahrungsbericht einer hiesigen "Kollegin".  Dazu kommt, daß hier auf dem Land die Familienverbände noch so groß sind, daß der Trauernde darin getragen wird.
Also, kein Bedarf.

Ist das bei Euch ähnlich? Oder könnte es sein, daß das Konzept Trauerbegleitung hier einfach noch nicht bekannt genug ist, daß durchaus z.B. auch eine Trauergruppe zustande kommen könnte, wenn man es nur anbieten würde? Was meint Ihr?

LG Gesine
Antworten Zitieren
#2
Hallo Gesine,

ich bin schon länger Trauerbegleiterin, auch selbständig.
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die ansässigen Einrichtungen wie Diakonie etc. den Bereich Trauer gut abdecken.
Und zum Glück können viele mit ihrer Familie auch die Trauer bewältigen.
Zu mir kommen immer die Fälle, die "härter" sind. Aber das sind nur Einzelfälle und man kann davon nicht leben.
Deswegen bin ich grade daran, mein Portfolio zu erweitern und noch andere Bereiche anzubieten.
Ich denke, wenn du "nur" Trauerbegleitung anbietest, wird das zum leben nicht reichen.
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Vorstellung / Kurs Trauerbegleiter EvFuchs 0 302 16.11.2020, 16:33
Letzter Beitrag: EvFuchs
Photo Vorstellung / Kurs "Trauerbegleiter" Kerstin Schmidt 0 220 11.11.2020, 20:17
Letzter Beitrag: Kerstin Schmidt
  Trauerbegleiter (m) in Berlin gesucht AnnieX 1 270 11.11.2020, 10:29
Letzter Beitrag: Paulienca
  Trauerbegleiter im Raum Kempten/Allgäu gesucht Savina Tilmann 0 602 06.06.2020, 09:28
Letzter Beitrag: Savina Tilmann
  Webinarstart Trauerbegleiter am 05.11.2019 ute-die-gute 39 4.905 19.02.2020, 14:55
Letzter Beitrag: LenaMPunkt

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: