Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage an die PROFIS unter euch: BIORESONANZ
#1
Hallo Jungs und Mädels hier im Forum. Ich hatte heute einen Vertreter von BICOM Regumed in meiner Praxis. Ich wollte mich über die Bioresonanztherapie erkundigen.

Was haltet Ihr davon, arbeitet jemand von Euch damit und wenn ja welche Firma? Was kosten die Geräte da?

Bin bissl verunsichert, da ich einen sehr technisch versierten Mann im Hause habe der sagt aus reinem physikalischem Verständnis heraus ist das Blödsinn was die da verkaufen.

So nun Ihr Smile

Danke
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.
Antworten Zitieren
#2
Ui, das interessiert mich auch! Big Grin
Habe viel positives darüber gehört, mein Kopf sagt aber "Blödsinn"... Bin gespannt was ihr hier berichtet.
Herzliche Grüße
Christine

"Die größte aller Torheiten ist, seine Gesundheit aufzuopfern, für was es auch sei.“
Arthur Schopenhauer (1788-1860), dt. Philosoph

Antworten Zitieren
#3
Hallo,
ich arbeite da bei den Pferden sehr gerne mit, habe allerdings nicht dieses "große System" sondern ein "kleineres" für "Arme".

Ich hatte mich auch mal für Bicom interessiert, aber diesen stolzen Preis konnte und wollte ich nicht aufbringen. Mittlerweile würde mich auch Scio mehr interessieren. Die machen auch ganz interessante Einsteiger Angebote zum ausprobieren. Dieses Gerät habe ich mal kennengelernt in einer Fortbildung bei einer Tierärztin.

Aber zur Zeit steht das noch nicht an und mit meinem Gerät kann ich das im Grunde genommen genauso. Ich habe das Monolux Combi Pro, das in der Siener Therapie verwendet wird. Nach der Ausbildung habe ich mir dann dieses Gerät angeschafft. Das ich diese anderen Sachen auch machen kann, wie zum Beispiel Abschwächung pathologischer Schwingungen, Stabilisierung physiologischer Schwingungen, oder auch die körpereigenen Informationen auf Globuli zu übertragen, oder einfach nur Globulis zu kopieren, war da schon der große Kaufgrund, denn die Siener Therapie (NPSO) ist zwar noch schöner mit dem Gerät auszuführen, aber nicht zwingend nötig. Da auch Scio preislich nicht oder noch nicht in Frage kam, hatte ich dann mit dem Monolux wesentlich preisgünstiger "zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen".

LG Susanne
Antworten Zitieren
#4
Hallo, liebe Daniela,

eine Freundin von mir hat den Oberon (liegt in der obere Preisklasse und ist quasi ein Laptop mit riesigem Kopfhörer) und setzt das Gerät mit Begeisterung und Erfolg in ihrer noch jungen Praxis ein. Der Vorteil: Kombinieren läßt sich so ein Bioresonanzgerät mit nahezu jeder Therapie, außerdem spricht es die technische Affinität vieler Menschen an. Diagnostisch und therapeutisch unterstützt es ganz beeindruckend, wie ich bislang erleben konnte. Mein ebenfalls technisch versierter Ingenieur-Mann sprach in etwa dasselbe aus wie Deiner, ließ sich aber an das Teil "anschließen" und war durchaus überzeugt von den Fähigkeiten des Geräts, die offensichtlich in keinem erklärbaren Verhältnis zu seinen technischen Voraussetzungen stehen.

Es ist hier wie überall: Wer heilt, hat recht. Wichtig ist die Überzeugung des Therapeuten, daß ein Bioresonanzgerät das richtige Werkzeug für ihn ist, um Menschen helfen zu können. Bei meiner Freundin war es das eigene Heilerlebnis, was sie veranlasste, ein solches Gerät in ihrer Praxis einzusetzen.

Eine Gefahr besteht meiner Meinung nach für manchen Therapeuten vielleicht darin, sich diagnostisch und therapeutisch nur noch auf das Ding zu verlassen. Und in Gesprächen mit "gestandenen" Heilpraktikern, die jahrzehntelang erfolgreich ohne solche Geräte ihre Praxis geführt haben, höre ich häufig das Bedauern heraus, daß wir das alte Heilpraktikerwissen und unsere fünf Sinne in Diagnose und Therapie immer mehr vernachlässigen. Es schwingt der Vorwurf mit, wir würden zu einer Apparatemedizin übergehen, welche stark der Technokratie der Schulmedizin ähnelt. Inwiefern das stimmt, kann wohl jeder nur für sich entscheiden...

Liebe Grüße,
Cathrin
Antworten Zitieren
#5
Eine Kollegin von mir ist angestellt bei einem HP, der seit über 30 Jahren nichts anderes macht als Bioresonanz, und der hat enorme Erfolge. Sie hatte mir das mal genauer erklärt, wie das funktioniert und mir hat das eingeleuchtet. Ist nicht "mein Ding", weil ich kein Gerätefan bin, aber wenn man das kann (gibt ja ausführliche Schulungen), könnte ich mir vorstellen, dass man damit vieles erreichen kann. Die Dinger sind halt ziemlich teuer, aber ich habe immer wieder gelesen, dass Kollegen z.B. aus Praxisauflösungen oder weil sie sich ein Neues kaufen, Gebrauchtgeräte verkaufen. Wäre sicher lohnenswert, da mal hinzuschauen.
Wahr ist, was dein Herz berührt Heart


Antworten Zitieren
#6
Ich schubse den Thread mal wieder hoch.

Wer von euch, arbeitet mit Regumed oder einem anderen Bioresonanzgerät.
Wie seid ihr zufrieden damit?
Wie wird es von den Patienten angenommen?
Gibt es wirklich diese tollen Erfolge, die damit angepriesen werden?

Vielen Dank schon mal im voraus.
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten Zitieren
#7
Liebe Simone,

mein Bruder hat seine Katzenhaarallergie mit
Bioresonanz behandeln lassen. Nach vier Sitzungen
war sie weg und ist bis heute 5 Jahre später nie
wieder gekommen. Wir hatten ja eine Langhaarkatze
und vor der Bioresonanztherapie konnte er uns nie
besuchen kommen, da seine allergischen Symtome
zu stark waren.

Er war bei einer HP, die ein Gerät der Fa Rayonex.

www.rayonex.de

Bei der Fa. Rayonex gibt es auch sehr gute Fortbildungsveranstaltungen
für Heilpraktiker und Ärzte.

Alles Liebe
Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten Zitieren
#8
Hallo Simone,
mein Beitrag von oben gilt nach wie vor. Damals hatte ich ja noch ein wenig mit den grossen Geräten geliebeugelt, heute würde ich es, selbst wenn ich Geld hätte, nicht mehr machen. Mein Gerät kann das auch. Nur für einprogrammierte Frequenzen, die ich bei mir selbst einstellen muss, muss ich nicht tausende Euro mehr bezahlen.

Gerade für kompliziertere Fälle z.B auch Allergien ist es eine schöne Sache.

LG Susanne
Antworten Zitieren
#9
Liebe Susanne,

Dein Gerät hört sich sehr interessant an.
Hast Du vielleicht eine Website, wo man
sich noch weiter informieren kann.

Ich finde die Preise für Rayonex und Biocom
auch sehr hoch. Wenn das mit einem anderen
Gerät auch möglich wäre, dann wäre das zu
bevorzugen.

Alles Liebe
Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten Zitieren
#10
Hallo Bernd,
ich habe dieses Gerät hier.
http://www.monolux-combi.de/shop/

Das hat aber einen anderen Therapieansatz, wenn du jetzt die reine Bioresonanz haben willst, bist du vielleicht mit einem anderen Gerät besser bedient mit etlichen vorgegeben Programmen. Mit meinem geht auch, aber da hast du natürlich keine Therapieprogramme.  Mittlerweile haben die neuen Geräte auch eine Frequenzsoftware so weit ich weiss, aber auch eher in Handarbeit.

Ich kannte bisher auch nur die Regumed-Geräte und -preise. Die sind jenseits von gut und böse. 
Gerade habe ich mir die Seite von Rayonex angesehen. Sieht sehr interessant aus, aber die Infos dort finde ich sehr spärlich. Verstanden habe ich das nicht wirklich, v.a. nicht was was ist dort an Geräten. Wahrscheinlich muss man dort auch erst die Seminare besuchen um das richtig zu verstehen. Ich habe mein Gerät auch während der NPSO-Ausbildung gekauft. Ein Gerät bei Rayonex habe ich für 27000, eins für 12000 gefunden, dass sind natürlich auch so Hammerpreise, ein anderes für 6000 das ging ja. Dann habe ich noch ein Einstiegsgerät für 1900 gefunden, dass ist ja fast ein Schnäpchen, das wäre für dich ja dann sinniger als meins.

Mein Gerät liegt bei ca. 4500 Euro mit Zubehör für die NPSO Therapie und Testbecher. Ich muss die Frequenzen selber einstellen, kann auch Informationen auf den Patienten übertragen oder vom ihm abgreifen und z.B. auf Globuli übertragen.

LG Susanne
Antworten Zitieren
#11
Liebe Susanne, lieber Bernd,

vielen Dank für eure Erfahrungen. Ich  war als ich damals an der anderen Schule
noch war, bei einer Dozentin in Bremen zum Praxiskurs, sie hatte mittlerweile
2 Regumedgeräte, aber die mit der Vollausstattung, sie behandelte damit
zeitgleich in zwei Kabinen und die Praxis boomt.

Allerdings schrecken mich absolut die Preise ab, das muss sich amortisieren können.
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten Zitieren
#12
Hallo Simone,
klar so rechnen sie dir das ja auch vor und es wirkt wie ein Schnäppchen, was sich in zwei Jahren bezahlt gemacht hat. Wer den Mut hat. Ich habe eine Bekannte, die sich auch darauf eingelassen hat und wo es nicht funktionierte. Ich denke, dass ist vielleicht auch Typ abhängig, wie man sich verkaufen kann, ob man risikobereit ist etc. Mir persönlich wäre das zu riskant, ich bin da nicht so mutig und würde wenn eher mit einem kleineren Gerät z.B. von Rayonex anfangen.

LG Susanne
Antworten Zitieren
#13
Hallo Ihr Lieben, kennt jemand den Sybiomed Harmoniser? Hab eine Therapeutin, die damit arbeitet und davor schwärmt und ein alternativer Arzt der hätte bei ca. 2%der Patienten heftige Erfahrungen gemacht (Ausbruch von 2 schwere Krankheiten an 2 Patienten: Asthma und Neurodermitis?). Habt Ihr auch von solche"Nebenwirkungen" gehört? LG!
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Frage zum Thema Impfungen UlrikeZ 7 1.047 13.06.2019, 21:52
Letzter Beitrag: UlrikeZ
  Primäres Lymphödem - ein Frage an die HPs sabinade 3 1.789 28.08.2014, 10:34
Letzter Beitrag: sabinade
  An die Frauenheilkundler unter Euch Daniela Rogers 3 1.411 13.06.2014, 05:42
Letzter Beitrag: manuelali
  HILFE an die HP`s unter euch Daniela Rogers 19 6.983 23.02.2014, 14:00
Letzter Beitrag: Corinna Stübiger
  Frage an Homöopathen unter euch :) tilly 1 1.618 08.06.2012, 09:46
Letzter Beitrag: Silke Uhlendahl

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: