Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Wenn Sie einen Beitrag schreiben oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden.

Ihre Isolde Richter



Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwangerschaftsübelkeit
#1
Hallo zusammen,

gibt es Erfahrungen mit Rubus idaeus Gemmo bei Schwangerschaftsübelkeit?

Die Übelkeit ist zur Zeit akut und das Mittel wäre vorhanden. Kann jemand was dazu sagen? Smile 

Liebe Grüße
Patrick
Antworten Zitieren
#2
Hallo Patrick. 

Ich habe da was unter https://www.schaette.de/heilpflanzen-lex...us-idaeus/# gefunden: 
 Erfahrene Hebammen setzen seit jeher in den letzten Wochen der Schwangerschaft sowie zur Geburtsvorbereitung, zur Erleichterung der Geburt und zur Verkürzung der Eröffnungsphase gern auf Tees, in denen Himbeerblätter einen wesentlichen Anteil haben. Diese stärken das Gewebe, lockern die Muskulatur der Gebärmutter und reduzieren Blutungen nach der Geburt.

Also denke ich gegen Schwangerschaftsübelkeit ist die Himbeere eher nicht geeignet. Gut, hier ist von Tee die Rede und nicht von Gemmo, aber sicher ist sicher.  Ich weiß noch dass mir Ingwertee gut geholfen hat. Einfach ein Stück frische Ingwerwurzel (ca. Daumengroß) mit 500 ml kochendem Wasser übergießen und abgedeckt ca. 10 min ziehen lassen. 

Ansonsten wäre noch interessant zu wissen wann es am schlimmsten ist. z.B. morgens, nach oder vor dem Essen, durch Geruch bestimmter Speisen. Ist es nach dem Erbrechen besser  usw......

Liebe Grüße
Melanie
Antworten Zitieren
#3
Hallo Melanie,

Danke für deine Rückmeldung!

Ja, den Blätter Tee kenne ich zur Vorbereitung. Ich hatte irgendwie so im Kopf, dass Rubus idaeus der Frauenmantel der Gemmomazerate ist, daher der Gedanke.

Der Ingwertee wird definitv auch mal ausprobiert.

Besonders schlimm ist es eigentlich während des Essens. Es wird mit Genuss zubereitet, genau nach Gelüst und nach ein paar Bissen vergeht der Appetit und die Übelkeit setzt ein.
Erbrochen wird allerdings nicht.

Liebe Grüße
Patrick
Antworten Zitieren
#4
Hallo Patrick.

Ich habe nochmal in Netz gesucht und eine interessante Seite gefunden

https://www.phytodoc.de/erkrankungen/sch...suebelkeit

Dort findest du Info´s was man honöopathisch, phytotherapeutisch, oder auch mit Akupressur machen kann und noch einiges Andere zum Thema. Ansonsten heißt es jetzt Kopf hoch und sich die Vorfreude auf den Nachwuchs nicht nehmen lassen  

Liebe Grüße und alles Gute
Melanie
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: