Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
H - wie Hexenschuss
#1
Die meisten kennen den Begriff Hexenschuss: von jetzt auf gleich heftige Schmerzen im Lendenwirbelbereich und meist vorübergehend auch totale Bewegungseinschränkungen. Was können wir noch dazu wissen?

HEXENSCHUSS
auch Lumbago, Lumbalgie, akutes Lumbalsyndrom

Def.: starke akute Schmerzen im Lendenbereich und den angrenzenden Körperteilen

Info:
- zählen zu den häufigsten Schmerzen im Rückenbereich
- strahlen die Schmerzen aus, bekommt es einen neuen Namen Wink
  ... ins Bein = Lumboischlagie
  ... ins Gesäß = Lumoglutäalgie

Ursache:
- Muskelzerrung
  ... z.B. durch schweres Heben oder ruckartige Bewegungen oder Drehung des Rumpfs
- Subluxation eines Zwischenwirbelgelenks mit Bänderüberlastung
- Verlagerung der Bandscheibe (Stichwort: Bandscheibenvorfall)
- selten aufgrund Tumorgeschehen oder Entzündungen

Patho:
* die umgebenden Muskeln reagieren reflektorisch mit einem schmerzhaften Muskelhartspann

Symptome:
- plötzliche Schmerzen
  ... gürtelfömig oder lumbal
  ... evtl. auch thorakal ausstrahlend
- schmerzhafte Bewegungseinschränkung
- muskulärer Hartspann der Rückenmuskulatur
- Druckschmerzhaftigkeit der Dornfortsätze
- Sensibilitätsstörungen und Parästhesien

Diagnose:
- Anamnese
- lokaler Klopfschmerz
- Schonhaltung, Rumpf leicht nach vorn gebeugt
  ... nicht zur Seite -> DD Bandscheibenvorfall
- Lasègue-Zeichen im Stehen = Fingerbodenabstand meist mehr als 40 cm
- Röntgen, CT, MRT

DD:
*** Bei Verdacht zum Arzt schicken!
- Nierenerkrankung, Prostata, Gebärmutter, Eileiter
- Magen, Galle, Pankreas
- Osteoporose und Wirbelsäulenerkrankungen müssen ausgeschlossen werden

Therapie:
*** je nach Ursache
- Wärmeanwendungen
- Neuraltherapie
- Akupunktur
- Homöopathie
- Muskelrelaxantien
- Analgetika, systemisch und lokal
- Deblockierung

So ich hoffe mal das es euch nicht erwischt, wenn die Hexe um sich schießt und ihr das kommende Wochenende geniessen könnt.

Viel Freude bei all eurem Tun und bleibt gesund
liebe Wochenendgrüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: