Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mi 25.3.20 um 10.00 Uhr, Gesprächskreis: Wie gehen wir verantwortungsvoll vor?
#1
Wie gehen wir in Corona-Zeiten verantwortungsvoll, richtig und besonnen vor?


Hallo ihr Lieben,
in diesen schweren Zeiten möchte ich mich über die menschlichen und privaten Auswirkungen der Corona-Krise mit euch austauschen.
Dazu möchte ich mich unter Gleichgesinnten bewegen, von denen ich weiß, dass Sie sich viele Gedanken machen und darum ringen, das Richtige zu tun.
Man darf nicht zu viel und nicht zu wenig machen, denn beides kann schaden.

Es geht also diesmal NICHT um rechtliche oder inhaltliche Fragen des Virus, sondern wie wir als Privatmenschen und HP, HPP, Berater ... damit umgehen.

Wir treffen uns virtuell am Mittwoch, 25. März 2020 um 10.00 Uhr hier: https://zoom.us/j/638065818 oder über zoom.us mit Meeting-ID 638-065-818

Ihr braucht euch nicht anmelden, sondern einfach nur zu kommen.


Dies sind Themen, die mir vorschweben - ich bin aber froh, wenn Ihr eigene Vorschläge mitbringt:

Wem soll man glauben? Es kursieren im Internet die unterschiedlichsten Versionen.
Soll ich meine (alten) Eltern besuchen? Wie kommen diese mit der neuen Einsamkeit zurecht? Schadet ihnen das Alleinsein und die Angst mehr als das Coronavirus?
Wie mache ich es mit Kinderbetreuung / Arbeit / Lernen?
Drohen mir durch die neuen Maßnahmen erhebliche finanzielle Einbußen oder sogar der finazielle Ruin?
und
und
und

Ich freue mich auf Euch und Eure Gedanken.
Gerne könnt ihr Ideen dazu hier posten!
GLG Isolde
Antworten Zitieren
#2
Liebe Isolde

Ich arbeite in der ambulanten Hauswirtschaft/Pflege beim Deutschen Roten Kreuz.
Und ich arbeite da wirklich gerne.
Wir werden aber schon sehr allein gelassen,von der Politik.

Auf der einen Seite haben die Menschen Angst vor dem ungewissen.Besonders die jungen Menschen,die noch nie in Schwierigkeiten waren und leere Regale gesehen haben. Arbeitsplatzverlust oder Kurzarbeit.
Kinder müssen zu Hause bleiben, Betreuung fehlt.

Dann gibt es leider ,leider......die alte Generation....die die Regale leer kaufen,kein Abstand halten.Mit ihren Einkaufswagen hirnlos herumfahren, und kleine Kinder fast umfahren,und dann noch frech werden.
Und nicht verstehen( wollen), vor lauter Ignoranz, das der Corona Virus gefährlich ist.
Und kein Verständnis, das ihre Enkelkinder nicht mehr kommen dürfen

Natürlich gibt es bei jung und alt, auch vorsichtige Menschen die sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen.
Aber die die sich keine Gedanken machen und kein Verständnis haben.UNGLAUBLICH.

Und dann gibt es die, die wie ich da sein müssen, die die Menschen Betreuen und Pflegen.
Egal was passiert, egal welcher Virus........

Das Gesundheitssystem ist nicht so super ,wie es die ganzen Jahren dargestellt wurde.
Und mit dem Satz,wir schaffen das..naja...Die großen müssen nicht an der Front.
Nur die kleinen die wenig verdienen,die dürfen herhalten.
Sonnige Grüße ,Nadja
                                                                                                                       
Den Sinn der Welt verwirklicht die von Weisheit erleuchtete und von Liebe erwärmte Tat des Menschen.
( Rudolf Steiner )
Antworten Zitieren
#3
Liebe Isolde Richter,

gerne wäre ich dabei , aber wir haben da den HPP Kurs - das ist sehr schade !

Mit lieben Grüßen aus Kenzingen

Katharina Kieffer - Hecklau
Antworten Zitieren
#4
Liebe Katharina,
das ist wirklich eine unglückliche Terminierung.
Aber ich denke, wir werden zeitnah ein weiteres Treffen - vielleicht abends - verabreden, damit sich auch die austauschen können, für die der Vormittagtermin ungünstig ist.
GLG Isolde
Antworten Zitieren
#5
Ich bin schon sehr auf euren "Lagebericht" morgen um 10.00 Uhr gespannt!
Ich hoffe, ihr seid dabei. Smile
GLG Isolde
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Gesprächskreis Covid-19 unter Gleichgesinnten? Isolde Richter 3 239 19.03.2020, 17:55
Letzter Beitrag: Isolde Richter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: