Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Wenn Sie einen Beitrag schreiben oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden.

Ihre Isolde Richter



Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Biologo Detox
#1
Hat zufällig jemand Erfahrungen mit Biologo-Lyme bei Borreliose-Infektion?
Bonnie
Antworten Zitieren
#2
(20.01.2017, 16:52)Bonnie2000 schrieb: Hat zufällig jemand Erfahrungen mit Biologo-Lyme bei Borreliose-Infektion?

Hallo Bonnie,

ich kenne die Produkte, finde diese aber persönlich sehr teuer. Deshalb habe ich auch keine Erfahrung damit.
Allerdings kann ich dir sagen, es gibt auch andere, günstigere Produkte die sehr gut bei Borreliose-Infektionen helfen.
Meine Mutter ist vor über 20 Jahren daran erkrankt. Leider wurde es zu spät entdeckt und eine antibiotische Behandlung
wurde daher (zum Glück) nicht angewandt.
Habe damals ein Produkt für Tiere gekauft, da es für Menschen so etwas nicht gab. Keine Sorge, alles rein biologisch und
verzehrbar (auch für Menschen). Mittlerweile sammle ich diese bestimmte Pflanze ganz in der Nähe von uns einfach
selber und trockne sie. Es gibt aber auch gute Produkte, die nicht allzu teuer sind.
Die Pflanze um die es sich handelt, heißt Karde.
Meine Mutter ging es nach nicht mal 6 Monaten Einnahme des Produktes, so gut wie schon lange nicht mehr. 1 Jahr danach
ist die Borreliose-Infektion im Blut nicht mehr nachweisbar. Das hat mich überzeugt, die natürliche Variante zu bevorzugen.
Hoffe meine kleine Geschichte hat dir trotzdem geholfen, auch wenn es sich leider nicht um das gefragte Produkt gehandelt hat.

LG
Viktoria
Antworten Zitieren
#3
Danke liebe Viktoria, die Karde ist mir bezüglich der Borreliose bekannt.

Was ich allerdings nicht verstehe, wie die Borreliose-Infektion im Blut nicht mehr nachweisbar sein kann. Die AK bleiben doch lebenslang im Blut.
Bonnie
Antworten Zitieren
#4
Liebe Bonnie, 

der Arzt meinte,  er könne es selbst kaum glauben. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen das meine Mutter niemals eine Borreliose-Infektion hatte. Diese wurde aber vorher mehrfach nachgewiesen. Unter anderem in einer Spezial-Klinik. AK sind nicht mehr nachweisbar. Der Arzt hat es dreimal geprüft. Ich muss aber dazu sagen, das Produkt enthielt noch Weizenkeime und Weihrauch unter anderem.

LG
Viktoria
Antworten Zitieren
#5
Ich verstehe es zwar nicht, freue mich aber sehr für Deine Mutter. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute!

Mir scheinen die genannten Produkte sehr teuer. Ich tendiere eher zu Kolloidalem Silber, Kardentinktur, Citricidal und Cissus.
Bonnie
Antworten Zitieren
#6
Karde war mir bislang kein Begriff,  sodass ich mir mal etwas "Basiswissen" infiltrierte.

https://www.kraeuter-buch.de/kraeuter/Karde.html
Hieraus:
Zitat:[...]
Im Speziellen werden folgende Beschwerden naturheilkundlich mit Wilder Karde behandelt oder deren Symptome gelindert:

kleinere Wunden
Warzen
Gerstenkörner
Fisteln
Hautflechten
kleinere Hautgeschwüre
Dermatosen
Gelbsucht
kleinere Leberbeschwerden
Magenschwäche
Gallenbeschwerden
allgemeine Verdauungsstörungen
Reizmagen
Rheuma
Gelenkschmerzen
Borreliose
[...]

Im Linkbeitrag wird  auch die Borreliose-Thematik näher behandelt.
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: