Willkommen Besucher aus dem Internet

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich wollkommen!
Wir freuen uns, dass Sie uns gefunden haben. Sie befinden sich im Forum der Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter. Registriert sind über 30.000 Mitglieder und diese haben bisher über 370.000 Beiträge zu gesundheitlichen und schulischen Themen verfasst. Wir schätzen Ihr Interesse und würden uns freuen, auch von Ihnen zu hören.

Öffentlicher und geschlossener Bereich Das Forum ist in zwei Bereiche unterteilt: einen „öffentlichen“ Bereich, der allen zugänglich ist und in einen großen „internen bzw. geschlossenen“ Bereich, in dem sich unsere Webinarteilnehmer austauschen. Wenn Sie ein Webinarteilnehmer sind und Zugang zu diesem Bereich wünschen, beantragen Sie die Freischaltung einfach über Ihr „Benutzer-CP“.

Sie möchten an einer unserer zahlreichen „Kostenlosen Veranstaltungen“ teilnehmen? Klicken Sie in der Kopfzeile auf „Veranstaltung“ und wählen Sie „kostenlose online Veranstaltungen“. Dort finden Sie den Direktlink zu dem Webinar, an dem Sie interessiert sind.

Falls Sie Hilfe und Anleitungen zur Nutzung des Forums suchen, finden Sie diese hier: Anleitung

Gerne sind wir auch persönlich für Sie da! Schreiben Sie uns einfach unter Info@Isolde-Richter.de! Wir freuen uns, Ihnen behilflich zu sein!

Herzliche Grüße Isolde Richter mit Team




Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mangelhafte Barf-Studie (in Teil 3 erwähnt)
#1
Liebe Mit-BARFer/innen,

Swanie hat in Teil 3 eine Studie bzw. Doktorarbeit erwähnt, die Nadine Wolf kritisiert hat. Ich bin der Sache mal nachgegangen, und für alle, die das auch interessiert, hier ein paar Links dazu. Es handelte sich dabei übrigens nicht um eine Doktor- sondern eine Diplomarbeit. Dennoch hätten auch hier die Gutachter Fehler bemerken müssen. Das lag aber ganz sicher nicht in ihrem Interesse, was man im Video des Vortrags von Frau Hartl feststellen wird.

Blogbeitrag von Nadine Wolf:
http://mashanga-burhani.blogspot.de/2013...nicht.html

Die Arbeit selbst:
http://www.xund-fuern-hund.at/wp-content...e-barf.pdf

Vortrag der Gutachterin (N. Wolf erwähnt, dass auch eine Gutachterin diese Studie in ihren Vorträgen als Beweis gegen Barf anführt):
https://www.youtube.com/watch?v=kcheFwdXCVA

Interessant wird es ca. ab 13 Min und ab 23:50.

"Es gibt keine rationale Erklärung, warum rohes Fleisch gesünder sein soll."
(Außer der Erfahrung, dass z. B. meine Straßenkatzenkinder selbst mit hochwertiger Dose schlimmen Durchfall haben, der beim Tierarzt mit "Diätfutter" geringfügig weniger wurde und sofort aufhört, sobald ich barfe. Sonst noch Fragen, Frau Dr. Handl?)

Man könnte direkt in den Bildschirm springen ...

Viele Grüße,
Kerstin
Antworten Zitieren
#2
Ich guck gerade das Video und sitze ganz ungläubig davor. Das sind doch gebildete Menschen. Glauben sie, was sie da sagen? Oder werden sie nur gut genug bezahlt, um es zu glauben. Ein Lebewesen, dass sich nicht mit Hilfe von natürlich vorkommenden Ressourcen ernähren könnte, wäre nicht lebensfähig! Der Hund wäre sofort wieder ausgestorben.

"Nährstoffverluste durch Garung gering"
In der Humanmedizin wird genau anders rum argumentiert. Vielleicht weiß das Fleisch oder Gemüse ja, für welche Spezies es gerade gekocht wird?

Ich kanns nicht zu Ende gucken Angry
Herzliche Grüße
Michaela
Antworten Zitieren
#3
Hallo Kerstin,
danke für Deine Recherche.
Ich habe mir den Vortrag angesehen und bin echt sprachlos....
Am besten fand ich den Satz am Ende wo die Dozentin gefragt wurde ob sie ein Tier hat und was sie dem füttern würde.
Antwort: Sie hat kein Tier aber da sie berufstätig ist und auch für sich selber nicht kochen kann, würde sie zum entsprechenden Fertigfutter greifen.
Dazu muss man nichts mehr sagen.
Liebe Grüße
Nicole
Antworten Zitieren
#4
Vielen Dank für die Links - der Vortrag der Fr. Dr. ist in Sache BARF haarsträubend
LG
Swanie


[Bild: herbalist.gif]

barf-berater.de
Antworten Zitieren
#5
Ich habe mir eine Stunde Zeit genommen, den Blog von Nadine gelesen und den "Vortrag" 30 min. lang angesehen.

Für mehr ist mir meine Zeit einfach zu schade.

Da die Dame, die den Votrag hält offenbar auch diejenige ist, die besagte Diplomarbeit abgenommen hat, braucht man sich nicht alles anzusehen, um zu wissen, wohin es gehen wird.

Natürlich gibt es Menschen, die falsche Barf-Empfehlungen geben und falsche Barf-Rezepte erstellen.
Es gibt aber auch unendlich viele Menschen, die völlig gedankenlos sehr viel Mist in ihr Tier stopfen, ohne darüber nachzudenken, was ein wildlebendes Tier fressen würde.


Gute Ausbildungen sind wichtig, dann kann die Argumente dieser Dame auch gut widerlegen.

Wenn wir uns alle etwas mehr und öfter daran erinnern würden, welchen Ursprung unsere Ernährung und auch die unserer Haustiere einmal hatte, gäbe es solche Diskussionen vermutlich nicht mehr. Die "Fertigfutter"-ernährten Kinder haben wir im übrigen schon und auch die entsprechenden gesundheitlichen Auswirkungen...

Selbst denken wird gefordert, nicht alles zu glauben - genau, das sollte man tun. Besonders in Bezug auf diesen Vortrag. Smile

Danke, Kerstin.
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Fertig-BARF für Katzen elisaeliwel 3 2.771 18.06.2018, 11:37
Letzter Beitrag: Tanja Mühlmeister
  1. Hausaufgabe Teil I andreafr 25 13.425 14.01.2016, 21:28
Letzter Beitrag: kerstinbr
  Barf-Berater Kursbeginn 07.09.2015 andreali 49 23.864 06.01.2016, 15:06
Letzter Beitrag: hpgeloescht_it
  Futterumstellung auf BARF (alter Hund) Maggie 3 4.960 01.10.2015, 06:31
Letzter Beitrag: Petracla
  Barf-Beratersuche Susanne Wianke 0 4.192 12.08.2015, 09:45
Letzter Beitrag: Susanne Wianke

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: