Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Achtung ich bin eine Alpha-Version des Forums. Hier gibt es noch jede Menge Fehler. Wenn du ein funktionierendes Forum ohne Fehler benötigts bist du hier falsch. Dann stelle wieder die Standarteinstellung im Benutzer CP ein.
Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Selbstgemachte Leckereien für Hund und Katz
#1
Hallo ihr Lieben,

wir könnten doch hier mal eine kleine Rezeptsammlung eurer selbstgemachten Lieblingsleckereien für Hund und Katz eröffnen.
Alle guten Leckerli oder auch Kongfüllungen und Backmatten- Rezepte  sind herzlich willkommen [Bild: biggrin.gif]

Ich fange mal mit einem bewährten Rezept an:

Leber Möhren Kuchen:

500g Vollkornmehl (Dinkel o.ä.)
200g frische Rinderleber (fein püriert)
300g Ziegenquark
2 Hühnereier
2 große Möhren
2 Eßl. Olivenöl oder Kokosöl
Kräuter nach Belieben

Alle Zutaten gut vermischen und zu einem festen Teig verkneten. Teig in eine Kastenform füllen und bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen (mit
einer Stricknadel immer mal wieder die Konsistenz überprüfen). Danach abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und die Scheiben in kleine Würfelchen
nochmals schneiden. Kann auch auf Vorrat eingefroren werden. Sowohl Hunde als auch Katzen lieben diese Leckerli (aufgrund der Kohlenhydrate den
Katzen nur eine kleine Menge geben).

Bin gespannt auf eure Rezepte.

LG Marion
Antworten
#2
Hallo ihr Lieben,

da es ja nun schon seit Wochen überirdisch heiß ist, passend dazu ein paar Eisrezepte für Hund und Katze. Die sind bestimmt viel gesünder, als
das käufliche Eis für unsere Vierbeiner. Da ist nämlich ganz oft auch versteckter Zucker (Agavendicksaft) als Zutat mit drin.

Hier mein Favorit:

Kong aus Naturkautschuk füllen (gibt es in vielen verschiedenen Größen) mit:

Ziegenquark oder Ziegenyogurt plus (für den süßen Geschmack) fein geriebener Apfel oder zerquetschte Heidelbeeren plus kleine Menge hochwertiger Honig, oder für den herzhaften Geschmack plus etwas püriertem Fleisch (Babygläschen), oder fein geriebenen Käse, oder Leberwurst, oder zerdrückter Sardine (für Fischliebhaber wie Katzen), oder schmackhaftem Dosenfutter.
Ein paar Stunden ins Gefrierfach, fertig ist der kühle Schleckgenuß Smile

Habt ihr auch noch ein paar schöne Rezepte? Wenn ja, immer her damit Big Grin

Schwitzende Grüße aus dem heißen Achern

Marion
Antworten
#3
Schöne Tipps, Marion!
Ich werde das demnächst mal probieren, wenn Freund & Vierbeiner wieder bei mir wohnen.

Hatte mich bisher nicht so getraut, weil ich mir nicht sicher war, ob sie was wirklich vertragen. :-)
It's gonna be okay in the end. 
If it's not okay, it's not the end.
Heart   
Antworten
#4
Ich habe im Netz ein total simples Rezept gefunden und unsere Hunde finden es total lecker.
In etwas verdünnter Variante lässt sich der Teig dann auch in die Backmatten streichen, um kleinere Kekse für Suchspiele und Training zu bekommen.

1 Tasse Vollkornmehl
1 Babygläschen - je nach Wunsch Obst oder Gemüse

Miteinander vermengen, bis der Teig schön glatt ist und je nach Mehlsorte und Tassengrösse etwas Wasser hinzufügen..

Beim ersten Versuch habe ich den Teig etwas dicker gelassen, ausgerollt und mit einem Pizzaschneider in hundliche Portionen gerollert.
Beim 2. Versuch dann etwas dünner auf die Backmatte gestrichen..
Die Menge reichte dann für 2 Backmatten plus etwas Rest für grössere Kekse.

Backofen dann 180°C und ca. 20-25 Minuten.

Supersimpel und unsere Hunde sind begeistert (aber die sind eh für alles Essbare zu begeistern.. lach)
Weil einfach einfach einfach ist top
Antworten
#5
(10.08.2018, 13:52)Tanja Mühlmeister schrieb: Ich habe im Netz ein total simples Rezept gefunden und unsere Hunde finden es total lecker.
In etwas verdünnter Variante lässt sich der Teig dann auch in die Backmatten streichen, um kleinere Kekse für Suchspiele und Training zu bekommen.

1 Tasse Vollkornmehl
1 Babygläschen - je nach Wunsch Obst oder Gemüse

Miteinander vermengen, bis der Teig schön glatt ist und je nach Mehlsorte und Tassengrösse etwas Wasser hinzufügen..

Beim ersten Versuch habe ich den Teig etwas dicker gelassen, ausgerollt und mit einem Pizzaschneider in hundliche Portionen gerollert.
Beim 2. Versuch dann etwas dünner auf die Backmatte gestrichen..
Die Menge reichte dann für 2 Backmatten plus etwas Rest für grössere Kekse.

Backofen dann 180°C und ca. 20-25 Minuten.

Supersimpel und unsere Hunde sind begeistert (aber die sind eh für alles Essbare zu begeistern.. lach)
Hallo liebe Tanja, 

Rezepte für Backmatten sind auch toll. Habe mir nun auch so eine zugelegt und will demnächst mal experimentieren  Big Grin . Mittlerweile findet man da
ja jede Menge Infos im Netz. Welche Backmatte hast du Zuhause? Da scheint es ja auch unterschiedliche Qualitäten zu geben.

LG Marion
Antworten
#6
Ich habe gerade mal gegoogelt nach diesen Backmatten. Ich muss ja gestehen, dass ich sämtliche Silikon-Backformen einfach nur ekelhaft finde und deswegen mittlerweile alle, die ich mir mal begeistert gekauft hatte, als das aufkam, entsorgt habe. Aber es gibt ja so Vanille-Kipferl-Bleche...vielleicht funktioniere ich die mal um Big Grin
It's gonna be okay in the end. 
If it's not okay, it's not the end.
Heart   
Antworten
#7
(10.08.2018, 14:33)Marion Wagner schrieb:
(10.08.2018, 13:52)Tanja Mühlmeister schrieb: Ich habe im Netz ein total simples Rezept gefunden und unsere Hunde finden es total lecker.
In etwas verdünnter Variante lässt sich der Teig dann auch in die Backmatten streichen, um kleinere Kekse für Suchspiele und Training zu bekommen.

1 Tasse Vollkornmehl
1 Babygläschen - je nach Wunsch Obst oder Gemüse

Miteinander vermengen, bis der Teig schön glatt ist und je nach Mehlsorte und Tassengrösse etwas Wasser hinzufügen..

Beim ersten Versuch habe ich den Teig etwas dicker gelassen, ausgerollt und mit einem Pizzaschneider in hundliche Portionen gerollert.
Beim 2. Versuch dann etwas dünner auf die Backmatte gestrichen..
Die Menge reichte dann für 2 Backmatten plus etwas Rest für grössere Kekse.

Backofen dann 180°C und ca. 20-25 Minuten.

Supersimpel und unsere Hunde sind begeistert (aber die sind eh für alles Essbare zu begeistern.. lach)
Hallo liebe Tanja, 

Rezepte für Backmatten sind auch toll. Habe mir nun auch so eine zugelegt und will demnächst mal experimentieren  Big Grin . Mittlerweile findet man da
ja jede Menge Infos im Netz. Welche Backmatte hast du Zuhause? Da scheint es ja auch unterschiedliche Qualitäten zu geben.

LG Marion
Hallo Marion

ich hab mir da ein nicht so teures, aber auch nicht allzu billiges Angebot im Internet rausgesucht - Anbieter weiss ich gar nicht mehr.. die lagen jetzt etwas länger herum..
Sie haben nicht komisch gerochen und ich hab sie ein paar Mal "durchgebacken" , bevor ich da die Hundesachen reingetan habe..


Ich kann nur eines sagen - keine mit Pyramidenform nehmen!!
Das war etwas kurz gedacht und endete in einer längerwierigen Matten-Popelei, weil ich die Teile nicht so leicht rausbekommen habe.. und die Hunde waren mit der Form auch etwas unzufrieden ;-)

LG Tanja
Weil einfach einfach einfach ist top
Antworten
#8
(12.08.2018, 14:09)Tanja Mühlmeister schrieb:
(10.08.2018, 14:33)Marion Wagner schrieb:
(10.08.2018, 13:52)Tanja Mühlmeister schrieb: Ich habe im Netz ein total simples Rezept gefunden und unsere Hunde finden es total lecker.
In etwas verdünnter Variante lässt sich der Teig dann auch in die Backmatten streichen, um kleinere Kekse für Suchspiele und Training zu bekommen.

1 Tasse Vollkornmehl
1 Babygläschen - je nach Wunsch Obst oder Gemüse

Miteinander vermengen, bis der Teig schön glatt ist und je nach Mehlsorte und Tassengrösse etwas Wasser hinzufügen..

Beim ersten Versuch habe ich den Teig etwas dicker gelassen, ausgerollt und mit einem Pizzaschneider in hundliche Portionen gerollert.
Beim 2. Versuch dann etwas dünner auf die Backmatte gestrichen..
Die Menge reichte dann für 2 Backmatten plus etwas Rest für grössere Kekse.

Backofen dann 180°C und ca. 20-25 Minuten.

Supersimpel und unsere Hunde sind begeistert (aber die sind eh für alles Essbare zu begeistern.. lach)
Hallo liebe Tanja, 

Rezepte für Backmatten sind auch toll. Habe mir nun auch so eine zugelegt und will demnächst mal experimentieren  Big Grin . Mittlerweile findet man da
ja jede Menge Infos im Netz. Welche Backmatte hast du Zuhause? Da scheint es ja auch unterschiedliche Qualitäten zu geben.

LG Marion
Hallo Marion

ich hab mir da ein nicht so teures, aber auch nicht allzu billiges Angebot im Internet rausgesucht - Anbieter weiss ich gar nicht mehr.. die lagen jetzt etwas länger herum..
Sie haben nicht komisch gerochen und ich hab sie ein paar Mal "durchgebacken" , bevor ich da die Hundesachen reingetan habe..


Ich kann nur eines sagen - keine mit Pyramidenform nehmen!!
Das war etwas kurz gedacht und endete in einer längerwierigen Matten-Popelei, weil ich die Teile nicht so leicht rausbekommen habe.. und die Hunde waren mit der Form auch etwas unzufrieden ;-)

LG Tanja
Danke liebe Tanja,

habe natürlich ausgerechnet die Pyramidenform gekauft  Confused . Werde von meinen ersten Backversuchen berichten  Big Grin 

LG und eine schöne Woche  
Marion
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
  Hund und Kartoffeln.. Tanja Mühlmeister 3 457 17.12.2017, 17:22
Letzter Beitrag: stefaniemar
  Welche Erwartungen habt ihr an den Ernährungsberater für Hund und Katze Isolde Richter 3 724 28.09.2017, 17:12
Letzter Beitrag: Viktoria Sch.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der Qrcode zu dieser Seite zum testen: