Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Protokoll Hannover November 2017
#1
Gedächtnisprotokoll mündliche Prüfung am 30.11.17 in Hannover

Heilpraktiker
Fallbeispiel: 8jähriger Junge kommt in Begleitung mit seiner Mutter in meine neu eröffnete HP-Praxis. Der Junge hat immer gerne Fußball gespielt, kann das jetzt aber nicht mehr, weil er sich zunehmend komisch fühlt. Zudem hat er Schmerzen in der Leiste, mal besser, mal schlimmer.
Zuerst dachte ich an eine Hernie, die Untersuchung war aber ohne Befund. Bei der Hüft-Untersuchung gab es Schmerzen bei der Innenrotation -
Morbus Perthes! Ich musste den Pathomechanismus erklären und sagen, wie ich das behandele. Was mache ich, wenn die Mutter lieber nur zum HP geht? Was macht der Arzt? Hier konnte ich nur mutmaßen, war aber auch nicht entscheidend.

Fallbeispiel: Ein Mann kommt mit Hüftschmerzen nach einer Bronchitis in die Praxis.
Ich stand zuerst auf dem Schlauch und habe an rheumatisches Fieber gedacht. Der HP hat mir auf die Sprünge geholfen und gefragt, ob denn eine Bronchitis häufig von Streptokokken ausgelöst wird… Natürlich nicht und es lief auf einen Hüftschnupfen hinaus. Wie ich das behandele? Wieder zum Arzt.

Frage: Was ist die Heilkunde?
Frage: Was ist ein Notfall?
Frage: Was ist der Unterschied zwischen der Virchow-Drüse und der Virchow-Trias?

Frau Heilpraktikerin
Fallbeispiel: Eine Mutter kommt mit ihrer 4jährigen Tochter, die seit einiger Zeit zunehmende Bauchschmerzen und leichtes Fieber hat und oft müde ist.
Ich habe erst einmal einen Notfall ausgeschlossen und danach erklärt, dass Kinder oft Schmerzen im Bauch angeben. Dieses Kind hatte tatsächlich Schmerzen im Bauchraum, also habe ich auf Appendizitis getestet (alle Zeichen erklären!) –alles negativ – und wollte dann auf Unverträglichkeiten/ Zöliakie hinaus, weil die Mutter angegeben hat, dass das Kind auch schlecht isst. Hier wurde ich gleich unterbrochen und sollte mit der DD weitermachen. Harnwegsgeschichten, Nierenlager waren klopfschmerzhaft, ich sollte noch den Urinstick erklären und angeben, wie ich behandele – wieder zum Arzt. Die Mutter hätte aber lieber einen Tee, ob ich ihr denn nicht was aus dem Bereich der Phytotherapie empfehlen kann?

Fallbeispiel: Ein bekannter Patient, der gerne Currywurst/Pommes isst, kommt mit linksseitigen Oberbauchbeschwerden in meine Praxis. Ich sollte den Fall nicht lösen, sondern angeben, an was ich differentialdiagnostisch denken muss.

Fallbeispiel: Ein mir bekannter 50jähriger Manager kommt zu mir in die Praxis. Er hat Atemnot, hat die Treppen zu mir in die Praxis gerade so geschafft und möchte die Aufbau-Injektion haben, die ich ihm letzten Monat gegeben habe, weil ihm die so gut geholfen hat. Er hat es eilig, er muss morgen nach München.
Das war ganz klar ein Notfall, ich habe natürlich nichts gespritzt und durfte erklären, warum bei Herzinfarkt nichts mehr i.m. gegeben werden darf.

Arzt
Frage: Was ist Aphonie und was ist Aphasie? Welche beiden Bereiche können hier unterschieden werden?
Frage: Was metastasiert in die Wirbelsäule? Was in die Leber? Warum ist die Leber oft betroffen?
Frage: Was ist eine Zyanose?
Frage: Wie funktioniert das mit der Sauerstoffregulierung im Körper?
Frage: Was ist ein Ileus?

Arzt
Fallbeispiel: Ein älterer Mann badet gerne und hat hinterher immer eine geschwollene Großzehe. Bei der Begrüßung fallen mir sofort eine Gesichtsrötung und zyanotische Lippen auf. Wie gehe ich vor?

Die Großzehe hat mich zuerst an Gicht denken lassen, da wollte er den Pathomechanismus wissen, es lief aber auf Polycythaemia vera hinaus. Sollte ich noch erklären und sagen, wie ich das therapiere.

Frage: Wie ist der Wirkmechanismus von ASS? Cumarine? Heparin?

Das war es dann auch schon. Zu meiner Überraschung musste ich gar nicht raus, die Beisitzerin hat in die Runde gesagt, dass das Ergebnis wohl klar ist – Nicken allerseits und Gratulationen. Ich konnte es kaum glauben  Smile  Marlene hat es hundertmal gesagt und auch ich kann es jetzt bestätigen: Es kommt viel auf Struktur und Haltung an. Wenn der Prüfer erkennt, dass man einen Plan hat, darf man auch mal kurz auf dem Holzweg sein.
Alles Liebe,
Christine
Antworten
#2
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Freu dich auf die lernfreie Zeit.
Alles Gute für den weiteren Weg.
Lg Simone
Antworten
#3
Herzlichen Glückwunsch, das freut super gemacht und danke für das Protokoll
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy

Patentante von UlrikeJ und ulrikehuma
Antworten
#4
Herzlichen Glückwunsch Christine, super gemeistert!

Ich wünsche Dir eine erholsame lernfreie Adventszeit und für Deine Zukunftsplanung alles Gute!

Birgit
Menschen stolpern nicht über Berge, 
sondern über Maulwurfshügel!

                                                                        ( Konfuzius)
Antworten
#5
Wow Christine, Du warst aber schnell mit Deinem Protokoll!
Auch hier nochmal Herzlichen Glückwunsch.
Alles Liebe
Sibylle
Antworten
#6
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und alles Gute für die Zukunft.
Tolle Leistung.

Vielen Dank für das ausführliche Protokoll.

Liebe Grüße

Silke
"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen"
                                                                                                                     Walt Disney
Antworten
#7
Wir freuen uns riesig mit allen unseren Schülern, die es geschafft haben, und die Liste wird gerade wieder ein Stück länger  Smile


Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume 
Herzlichen Glückwunsch, liebe Christine, zur bestandenen HP-Prüfung!
Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume Heart blume 


Für deinen weiteren Weg als Heilpraktikerin wünschen wir dir alles Gute und viele zufriedene Patienten.
Antworten
#8
Liebe Christine,

Ich gratuliere Dir ganz herzlich zur bestandenen Prüfung, Frau Heilpraktikerin.

Jetzt kannst Du ganz entspannt in die Adventszeit gehen und die lernfreie Zeit genießen.

Bei Deinem Protokoll musste ich schmunzeln. Ich war ja auch in Hannover zur Prüfung und hatte auch ein Fallbeispiel mit Morbus Perthes und war da erst bei Hernie. ?

Und ich freue mich, dass wieder jemand in Hannover bestanden hat!!!!

LG aus dem verschneitem Harz
Sabine

Patenkind von Werner Bergner
Antworten
#9
Heart erzlichen Glückwunsch

zur bestandenen HP-Prüfung!

Ich wünsche Dir viele nette Patienten

und Viel Spass in Deinem neuen Beruf!

Birgit
Habt einen schönen Tag Heart

Birgit Kriener

"Träume nicht Dein Leben, sondern lebe deinen Traum!" Wink

http://www.Birgitkriener.de
Antworten
#10
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg Heart 

vielen lieben DAnk für dein Gedächtnisprotokoll
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Protokoll Hannover Juli 2016 Isolde Richter 0 411 25.09.2017, 17:00
Letzter Beitrag: Isolde Richter
  Protokoll Hannover Juli 2016 Isolde Richter 0 237 25.09.2017, 16:46
Letzter Beitrag: Isolde Richter
  Protokoll Hannover Juni 2016 Isolde Richter 0 200 25.09.2017, 16:42
Letzter Beitrag: Isolde Richter
  Protokoll Hannover Juni 2016 Isolde Richter 0 198 25.09.2017, 16:39
Letzter Beitrag: Isolde Richter
  Gedächtnisprotokoll Hannover Juni 2016 Isolde Richter 0 211 25.09.2017, 16:34
Letzter Beitrag: Isolde Richter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste