Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 1 Bedankung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer hilft mal - ich bin immer müde?
#1
Liebe HPAs  Heart

mal ein kleiner Fall mit anderer Herangehensweise: ich spiele mal den Patienten und gebe nur Antworten auf eure Fragen.
Hier geht es nicht um einen Fall für die Prüfung, sondern für die Praxis. 

Also Ausgangslage: "ich bin immer müde"

Wer hilft mir?

Müde Grüße
eure Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#2
Liebe Gini,
gerne versuche ich mich mal:

Wie lange geht das schon?
Siehst Du auch müde aus? Wie sehen Deine Gesichtshaut, Mundwinkel, Schleimhäute aus?

Wie fühlt sich Deine Müdigkeit an? Welche Auswirkungen hat Deine Müdigkeit? Bist Du nicht mehr leistungsfähig oder nicht mehr fahrtüchtig?
Hast Du das Bedürfnis viel zu schlafen?
Wenn Du schläfst, kannst Du dann auch schlafen oder nicht?

Hast Du in letzter Zeit etwas verändert? (viel Stress, andere Ernährung)
Oder warst Du im Ausland, war jemand anderes krank, mit ähnlichen Symptomen?

Liebe Grüße
Theresa
Antworten Zitieren
#3
Liebe Theresa,

danke für Deine Unterstützung.

- Wie lange geht das schon?
*** schon längere Zeit, mit der Zeit fühlt es sich immer mehr an

- Siehst Du auch müde aus? Wie sehen Deine Gesichtshaut, Mundwinkel, Schleimhäute aus?
*** ja man sieht es mir an, ich zeige deutliche Ringe unter den Augen, meine Gesichtshaut ist noch blasser als sonst. Meine Mundwinkel und Schleimhäute sehen aber ok aus

- Wie fühlt sich Deine Müdigkeit an? Welche Auswirkungen hat Deine Müdigkeit? Bist Du nicht mehr leistungsfähig oder nicht mehr fahrtüchtig?
- Hast Du das Bedürfnis viel zu schlafen?
- Wenn Du schläfst, kannst Du dann auch schlafen oder nicht?
*** ich fühle mich schlapp, müde, unkonzentriert und kann mich daher auch nie lange konzentrieren, ich bin lustlos und antriebslos. Ärgere mich über mich selber und versuche es zu ändern, aber nach anfänglicher Euphorie kommt schnell wieder so ein "ach nee, ist mir zuviel" Gefühl auf
*** fahrtüchtig bin ich noch
*** ich schlafe nicht durch, werde ca. alle 2 Std wach und komme auch morgens schlecht in Gang

- Hast Du in letzter Zeit etwas verändert? (viel Stress, andere Ernährung)
*** nein, ich habe nichts verändert, eher weniger Stress, keine andere Ernährung

- Oder warst Du im Ausland, war jemand anderes krank, mit ähnlichen Symptomen?
*** ich war nicht im Ausland und in meinem Umfeld ist auch jemand so drauf, das er über Müdigkeit klagt, ja stimmt mein Arbeitskollege

Liebe Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#4
Liebe Gini,

wie alt bist Du denn (und bist Du ein Mann oder eine Frau)?
Wie ernährst Du Dich? Vegan, vegetarisch, omnivor? Isst Du gern Süßigkeiten oder Knabbereien? Wenn ja, hast Du da bestimmte Zeitmuster oder Anlässe?

Kommst Du regelmäßig dazu, Dich draußen zu bewegen - bei Sonnenschein?

Hast Du noch andere Beschwerden?

Liebe Grüße
Theresa
Antworten Zitieren
#5
Liebe Gini,

Du erwähnst, einem Kollegen geht es ähnlich. Was machst du denn beruflich?

Dann würde mich noch interessieren wie lange in etwa „längere Zeit“ ist. Wochen oder schon Monate?
Du sagst du wirst of wach in der Nacht? Kannst du beschreiben warum? Schwitzt du dann? Kannst du gut wieder einschlafen?

Darüber hinaus wüsste ich gerne
- ob und wogegen du geimpft bist
- gibt es Vorerkrankungen?
- nimmst du Medikamente?
- wie ist deine Verdauung? Die Farbe und Beschaffenheit deines Stuhls? Wie oft hast du Stuhlgang?
- Wie ist deinen familiäre Situation? Mit/ ohne Partner, mit/ ohne Kinder?
- hast du außer der Antriebslosigkeit auch körperliche Beschwerden oder Beeinträchtigungen? Drückt oder zwickt es irgendwo? Gibt/ gab es Hautausschlag?

Ich messe noch Blutdruck, Puls und Temperatur...

Gute Besserung
Liebe Grüße 

Kirsten
Antworten Zitieren
#6
Warst Du schon mal deswegen beim Arzt und hast eventuell Befunde zu Blutbild und/oder Schilddrüse?

Wie viel trinkst Du? Hat sich die Trinkmenge seit Deiner Müdigkeit verändert?
Antworten Zitieren
#7
Liebe Gini,

vielleicht eine banale Frage, aber dennoch die wichtigste:
Wieviele Stunden schläfst Du denn pro Nacht? Bist Du bei dem Aufwachen länger als 10 min wach?

Bist Du in den 2-3 Stunden vor dem Schlafen oder tagsüber vermehrt vor TV, Monitor vom PC, Tablet oder am Smartphone? Blue Light kann die Melatoninbildung beeinflussen.

Hier ein interessanter Artikel mit weiterführenden Links:
https://www.karenkingston.com/blog/blue-light/

Liebe Grüße
 Jenny
Antworten Zitieren
#8
Liebe Giny,
war denn Dein Kollege krank geschrieben und weißt Du, was er hatte?
Wenn ich Deine Lymphknoten abtaste am Hals, über dem Schlüsselbein und in der Achselhöhle, sind die geschwollen?
Hast Du mal Deine Temperatur gemessen?
Hast Du Haustiere? Und waren dir vielleicht auch krank?
Hast Du Deine Ernährung umgestellt, bevor es anfing, Dir schlecht zu gehen?
Nimmst Du Vitamine oder andere Nahrungsergänzungsmittel?
Hast Du ein Druckgefühl oder Schmerzen im rechten Oberbauch?
Antworten Zitieren
#9
(27.11.2019, 18:55)theresahom schrieb: Liebe Gini,

wie alt bist Du denn (und bist Du ein Mann oder eine Frau)?
Wie ernährst Du Dich? Vegan, vegetarisch, omnivor? Isst Du gern Süßigkeiten oder Knabbereien? Wenn ja, hast Du da bestimmte Zeitmuster oder Anlässe?

Kommst Du regelmäßig dazu, Dich draußen zu bewegen - bei Sonnenschein?

Hast Du noch andere Beschwerden?

Liebe Grüße
Theresa

Warst Du schon mal deswegen beim Arzt und hast eventuell Befunde zu Blutbild und/oder Schilddrüse?

Wie viel trinkst Du? Hat sich die Trinkmenge seit Deiner Müdigkeit verändert?

Liebe Theresa,

*** ich bin weiblich und 54 Jahre. 
*** Ich ernähre mich normal, kein vegan oder ähnliches. Ja, ich esse gerne mal Schokolade und auch mal Chips. Chips beim Fernsehen oder Schokolade bei der Arbeit.
*** Im Sommer bin ich oft im Garten.
*** Andere Beschwerden sind monatliche Kopfschmerzen, die aber weniger geworden sind, seit die Wechseljahre begonnen haben, vor ein paar Monaten.
*** ich gehe nicht zu Ärzten, daher gibt es kein Blutbild
*** ich trinke ca. 2 l pro Tag, mir wäre da nichts aufgefallen, das sich da was verändert hat

Liebe Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#10
(27.11.2019, 21:23)jenniferthi schrieb: Liebe Gini,

vielleicht eine banale Frage, aber dennoch die wichtigste:
Wieviele Stunden schläfst Du denn pro Nacht? Bist Du bei dem Aufwachen länger als 10 min wach?

Bist Du in den 2-3 Stunden vor dem Schlafen oder tagsüber vermehrt vor TV, Monitor vom PC, Tablet oder am Smartphone? Blue Light kann die Melatoninbildung beeinflussen.

Hier ein interessanter Artikel mit weiterführenden Links:
https://www.karenkingston.com/blog/blue-light/

Liebe Grüße
 Jenny

Liebe Jenny,

ich schlafe ca. 6 Stunden. Nein ich schlafe schnell wieder ein, wälze mich ein paar Mal hin und her.

Ja ich arbeite viel mit dem PC und auch mit einem Tablet und Smartphone. Danke für den interessanten Artikel. ;-)

LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#11
(27.11.2019, 22:57)christine111 schrieb: Liebe Giny,
war denn Dein Kollege krank geschrieben und weißt Du, was er hatte?
Wenn ich Deine Lymphknoten abtaste am Hals, über dem Schlüsselbein und in der Achselhöhle, sind die geschwollen?
Hast Du mal Deine Temperatur gemessen?
Hast Du Haustiere? Und waren dir vielleicht auch krank?
Hast Du Deine Ernährung umgestellt, bevor es anfing, Dir schlecht zu gehen?
Nimmst Du Vitamine oder andere Nahrungsergänzungsmittel?
Hast Du ein Druckgefühl oder Schmerzen im rechten Oberbauch?

Liebe Christine,

*** mein Kollege hatte wohl eine Erkältung und fühlt sich seitdem auch so müde und schlapp
*** nein meine Lymphknoten sind nicht geschwollen, sie sind gar nicht zu finden - ist das schlimm?
*** meine jetztige Temperatur liegt bei 37,6
*** ich habe eine Katze, die war aber noch nie krank
*** Ernährung habe ich nichts verändert 
*** ich nehme weder Vitamine, noch NEM
*** ein Druckgefühl habe ich nur, wenn ich sehr reichlich gegessen habe

LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#12
(27.11.2019, 19:05)KirstenSchwörer schrieb: Liebe Gini,

Du erwähnst, einem Kollegen geht es ähnlich. Was machst du denn beruflich?

Dann würde mich noch interessieren wie lange in etwa „längere Zeit“ ist. Wochen oder schon Monate?
Du sagst du wirst of wach in der Nacht? Kannst du beschreiben warum? Schwitzt du dann? Kannst du gut wieder einschlafen?

Darüber hinaus wüsste ich gerne
- ob und wogegen du geimpft bist
- gibt es Vorerkrankungen?
- nimmst du Medikamente?
- wie ist deine Verdauung? Die Farbe und Beschaffenheit deines Stuhls? Wie oft hast du Stuhlgang?
- Wie ist deinen familiäre Situation? Mit/ ohne Partner, mit/ ohne Kinder?
- hast du außer der Antriebslosigkeit auch körperliche Beschwerden oder Beeinträchtigungen? Drückt oder zwickt es irgendwo? Gibt/ gab es Hautausschlag?

Ich messe noch Blutdruck, Puls und Temperatur...

Gute Besserung
Liebe Kirsten,

*** wir arbeiten beide in der Apotheke
*** es sind sicherlich schon Monate, so genau kann ich es gar nicht sagen, das es mich vorher nicht so deutlich gestört hat
*** manchmal schwitze ich, aber nicht stark. Warum ich wach werde, weiß ich nicht
*** ich bin als Kind gegen alles geimpft worden
*** nein es gibt keine Vorerkrankungen
*** ich nehme keine Medikamente
*** meine Verdauung ist gut, Farbe und Beschaffenheit würde ich auch als normal bezeichnen, ich gehe jeden Tag zur Toilette
*** ich lebe alleine
*** es zwickt schon mal beim Aufstehen, aber nach zwei drei Schritten ist das wieder ok, ich denke das liegt an meinem Alter, sonst gibt es nichts, auch keinen Hautauschlag

*** RR 126/78 - Puls 72, Temperatur 37,6

LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#13
IHR MACHT DAS KLASSE  Heart

Ich hoffe ich habe alles beantwortet, sollte ich etwas übersehen, bitte immer gleich Bescheid geben.

Nun ruft erst einmal die Arbeit, aber heute im Laufe des Nachmittags schaue ich wieder rein und beantworte gern weitere Fragen.
Bedenkt das ich hier mal keinerlei hilfreiche Zusatzantworten gebe, sondern immer nur als Patient auf eure Fragen antworte.  Wink

Habt ihr schon Verdachtsdiagnosen?
LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#14
Liebe Gini,

Du sagst, Du hast einen Garten, in dem Du Dich oft aufhältst. Wurdest Du im Sommer oder in den Vorjahren mal von einer Zecke gestochen? Wenn ja, war die Stchstelle auffällig? (gerötet, wanderte die Rötung, waren deutliche Schwellungen an der Stichstelle sichtbar?) Hast Du im Garten vielleicht auch Spinnen und Insekten gesehen, die Du bisher nicht kanntest (gestreifte große Mücken, gestreifte große Zecken)?

Liebe Grüße
Theresa
Antworten Zitieren
#15
Liebe Giny,

leidest Du öfter unter Infekten, bist öfter erkältet?
Verlierst Du mehr Haare als sonst beim Kämmen?
Haben sich Deine Nägel verändert? Sind sie gewölbt oder haben Dellen?

Hat sich Deine Harnmenge verändert? Hast Du mal Blut im Urin bemerkt oder Schmerzen in den Flanken?

Wie viel Alkohol trinkst Du denn? Hast Du mal Drogen genommen?

Können wir mal den Blutzucker messen (oder hat das schon jemand gefragt?)

Liebe Grüße,

Christine
Antworten Zitieren
#16
(28.11.2019, 06:53)theresahom schrieb: Liebe Gini,

Du sagst, Du hast einen Garten, in dem Du Dich oft aufhältst. Wurdest Du im Sommer oder in den Vorjahren mal von einer Zecke gestochen? Wenn ja, war die Stchstelle auffällig? (gerötet, wanderte die Rötung, waren deutliche Schwellungen an der Stichstelle sichtbar?) Hast Du im Garten vielleicht auch Spinnen und Insekten gesehen, die Du bisher nicht kanntest (gestreifte große Mücken, gestreifte große Zecken)?

Liebe Grüße
Theresa

Liebe Theresa,

***nein, ich bin noch nie von einer Zecken gestochen worden, daher gab es auch keine Auffälligkeiten hinsichtlich Stichstelle.
***Neue Insekten sind mir auch nicht begegnet  Big Grin

LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#17
(28.11.2019, 12:39)christine111 schrieb: Liebe Giny,

leidest Du öfter unter Infekten, bist öfter erkältet?
Verlierst Du mehr Haare als sonst beim Kämmen?
Haben sich Deine Nägel verändert? Sind sie gewölbt oder haben Dellen?

Hat sich Deine Harnmenge verändert? Hast Du mal Blut im Urin bemerkt oder Schmerzen in den Flanken?

Wie viel Alkohol trinkst Du denn? Hast Du mal Drogen genommen?

Können wir mal den Blutzucker messen (oder hat das schon jemand gefragt?)

Liebe Grüße,

Christine

Liebe Christine,
***öfter als Andere sicherlich nicht. Im Herbst oder Frühjahr mal eine lockere Erkältung, die meist fix im Griff ist.
***ich hab sehr dünne Haare, aber immer schon gehabt, aber verliere nicht viel
***meine Nägel sind unverändert
*** kein Blut im Urin oder Schmerzen im Flankenbereich
***Alkohol, mal ein Glas Sekt zu Silvester
***ich hab mal geraucht, sind das Drogen?
*** BZ liegt aktuell bei 140mg/dl

Liebe Grüße von der müden Gini  Big Grin
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#18
Du hast ja geschrieben, dass es kein Blutbild gibt, weil Du nicht beim Arzt warst....

Können wir das nachholen?
Was sagen denn Eisenwert, Transferrin und Ferritin?
Und die Leukozytenzahl?

Hast Du Husten?

Hat Deine Katze Dich mal gekratzt? 
Oder hast Du sonst kleine Verletzungen gehabt?
Antworten Zitieren
#19
Liebe Gini,

Wie groß und wie schwer bist du eigentlich?

Was machst du gerne in deiner Freizeit bzw. am Wochende? Z.B. mit Freuden, Familie? Außer deinem Garten, womit verbringst du noch Zeit?
Wenn du in deinem Garten bist, was genau machst du da?
Du lebst alleine, war das schon immer so? Oder nur im Moment/ in der letzten Zeit?
Gibt es besondere Erkrankungen in der Famile?

Jetzt habe ich gerade eben noch den Blutzuckerwert bemerkt, der Wert wurde nüchtern bestimmt und es handelt sich um Plasmawerte?
Meine Verdachtsdiagnose nun (aufgrund der BZ Werte): Diabetes Typ2, wobei sich die Früh-Symptome noch nicht voll ausgeprägt haben.
Hast du nachts schon mal Wadenkrämpfe?
Wie stehst es mit Juckreiz, Heisshungerattacken ?
Hast du manchmal Sehstörungen?
Liebe Grüße 

Kirsten
Antworten Zitieren
#20
Hast Du nachts vielleicht kurze Atemaussetzer? Wachst Du mit Herzrasen auf, hast einen trockenen Mund?
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: