Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bildrätsel: Hand
#1
Liebe HPAs  Heart

habt ihr Lust mal zu beschreiben was ihr hier seht?
Welche Fragen würden euch dazu einfallen?
Und was könnte es sein?

Möchtet ihr mal einfach posten, was euch dazu einfällt?
Motivierende Grüße 
Gini

[Bild: 51697066_2173394842729496_35950523344528...e=5CFD8262]

[Bild: 51689188_2173394816062832_38479293186677...e=5CE4948E]
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#2
Hallo zusammen,
ich würde fragen:
- ob es juckt. Falls ja, ob es nach bestimmten Lebensmitteln evtl. schlimmer ist.
- ob es weh tut
- wie lange es schon besteht
- ob es nur an der Hand ist
- ob es im Sommer und Winter verschieden ist.
Es könnte evtl. ein Pilz sein?
Antworten Zitieren
#3
(09.02.2019, 05:57)Gini schrieb: Liebe HPAs  Heart

habt ihr Lust mal zu beschreiben was ihr hier seht?
Welche Fragen würden euch dazu einfallen?
Und was könnte es sein?

Möchtet ihr mal einfach posten, was euch dazu einfällt?
Motivierende Grüße 
Gini

[Bild: 51697066_2173394842729496_35950523344528...e=5CFD8262]

[Bild: 51689188_2173394816062832_38479293186677...e=5CE4948E]

Hallo zusammen,

Ich würde fragen:

Wie oft waschen Sie sich die Hände und mit welchem Produkt?
Was machen Sie beruflich? Arbeiten Sie mit Chemikalien? Farben? Waschmittel?
Gibt es in Ihrer Verwandschaft Allergien, Schuppenflechte oder andere Unverträglichkeiten?
Sind Sie derzeit besonders Stress belastet?


Liebe Grüße Vicky 
Und allen ein schönes Wochenende  Heart
Antworten Zitieren
#4
Ich würde noch fragen, ob kürzlich Fieber und eine Angina sowie kleieförmige Abschuppung am Körper aufgetreten sind und ob sie an den Fußsohlen die gleiche großflächige Ablösung vorliegt.
Evtl. könnte es sich ja auch um die Abschuppung nach durchgestandenem Scharlach (evtl. sogar ohne das typische Exanthem) handeln.
LG Claudia
Antworten Zitieren
#5
Hallo ihr Lieben,

danke für eure Teilnahme....freu.
Das sind ja schon ganz geniale Fragen. SUPERKLASSE !

Ich werde eure Fragen gerne morgen Vormittag alle beantworten. So haben auch noch andere die Möglichkeit zu überlegen, was es sein könnte, was sie fragen oder sonstwie beisteuern möchten.

Vielleicht mag auch mal jemand beschreiben was er seht, welches Körperteil, welche Auffälligkeiten, Veränderungen etc. oder was vermutet ihr für einen Patienten (männlich, weiblich, Erwachsener, Kind...) - könnt ihr sowas erkennen an diesem Bild? Dafür ist es gut das Bild genau anzuschauen, hilfreich kann es darum sein es in zwei Hälften zu teilen oder zu vierteln, dann entgeht einem nix wenn man die Bilder so genau anschaut.
Die Beschreibung wäre z.B. auch eine gute Übung für die Prüfung und in unserer Patientenakte notieren wir ja auch was wir sehen, neben der Dokumentation per Foto ;-)

Motivierende Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#6
Ich versuche mich mal an einer Bildbeschreibung.

Ich sehe auf dem oberen Bild eine rechte und auf dem unteren bild eine linke Hand.
Da die Fingernägel lackiert sind gehe ich davon aus, dass es wahrscheinlich Frauenhände sind. Von der Größe der Hände schließe ich auf eine Erwachsene Person. Wir sehen auf beiden Bildern nur die Handinnenseite, daher würde ich als Frage stellen: Sieht der Handrücken genauso aus?

Auf beiden Händen scheint sich die oberste Hautschicht abgelöst zu haben, wobei die Ablösung nach distal etwas abnehmend ist. Die Finger der rechten Hand sehen etwas weniger stark betroffen aus, als die der linken Hand. Ist die Frau Links- oder Rechtshänderin?

Außerdem sieht die Haut "schrumpelig aus". Es bestehen vor allem an den Fingern längliche Rillen.

Spontan ist mir eingefallen, das meine Hand nach dem sie wochenlang im Gips war ähnlich aussah. Da aber beide Hände betroffen sind gehe ich hier eher mal nicht von einer links- und rechtsseitigen Fraktur aus.

Auffällig ist auch, dass die Ablösung der Haut scheinbar noch über die Hand hinaus geht. Ich würde die Frau befragen, ob sie am restlichen Körper noch weitere Hautablösungen hat.

Ich sehe erst mal keine Entzündungszeichen also keine Schwellung und keine Rötung. Was Schmerzen, Wärme und Funktionsbeeinträchtigung angeht würde ich nachfragen ob vorhanden.

Außerdem sehen wir Handschuhe. Ist es Winter oder gibt es andere Gründe für sie Handschuhe zu tragen?
Liebe Grüße  Heart

Sunnyeve


www.beratungspraxis-welz.de


Antworten Zitieren
#7
Ich bin noch ganz am Anfang.
Ich würde fragen, ob die Hände jucken, oder ob es bestimmte Zeitpunkte gibt, bei denen sich die Haut weiter schält oder juckt. Beispielsweise, nachdem bestimmte Lebensmittel konsumiert wurden.
Tritt eine Rötung oder Schälung der Haut auch an anderen Stellen auf? 
Wie sieht die Ernährungsweise, Alltag (viel an der Sonne) aus?


Habe solche Hände aber mal bei einer Freundin gesehen. Es war eine Odysee bei Ihr - sie konnte keine Türklinken anfassen, war nur am Hände eincremen, etc. 
Bei ihr wurde dann eine Histaminunverträglichkeit diagnostiziert. Aber ob es das alleine war? Es wurde dann jedenfalls besser, als sie histaminhaltige Lebensmittel mied.
Habe mal gelesen, dass Zink, Vitamin C und eine gute Eiweißversorgung wichtig sind, um Histamin verzögert freizusetzen....
Antworten Zitieren
#8
Ihr seid alle genial, tolle Fragen und liebe Sunnyeve: prima Beschreibung und sehr gute Beobachtungen.

Ich liste mal auf, was ihr bis dato habt...

Zur Person:
- weibliche Erwachsene

Inspektion:
- schrumpelige Finger mit länglichen Rillen
- keine Schwellungen
- keine Rötung

Gut dann beantworte ich nun mal eure Fragen:

- ob es juckt. Falls ja, ob es nach bestimmten Lebensmitteln evtl. schlimmer ist.
==> ja, es besteht Juckreiz, aber nicht nach bestimmten Lebensmitteln schlimmer

- ob es weh tut
==> es behindert im Alltag und schmerzt teils auch an den Händen

- wie lange es schon besteht
==> seit ca. 4 Tagen

- ob es nur an der Hand ist
==> nein, auch die Fußsohlen sind betroffen

- ob es im Sommer und Winter verschieden ist
==> das weiß sie nicht, da sie es gerade erst bekommen hat

- wie oft waschen Sie sich die Hände und mit welchem Produkt?
==> mehrmals täglich mit Eucerin Waschlotion



- was machen Sie beruflich? Arbeiten Sie mit Chemikalien? Farben? Waschmittel?
==> nein, sie ist in Rente

- gibt es in Ihrer Verwandschaft Allergien, Schuppenflechte oder andere Unverträglichkeiten?
==> ja, der Vater hatte Neurodermitis

- sind Sie derzeit besonders Stress belastet?
==> ja, ihr Mann wird am Herzen operiert

- bestand vor kurzen Fieber oder Angina, sowie kleieförmige Abschuppung am Körper
==> nein

- liegt großflächige Ablösung an den Fußsohlen vor 
==> ja, wie an den Händen, nur noch stärker


- sind die Handrücken auch betroffen?
==> nein

- ist sie Links- oder Rechtshänderin?
==> Rechtshänderin


-  gibt es Hautablösungen am restlichen Körper
==> nur an den Fußsohlen

- besehen Schmerzen?
==> ja, v.a. an den Füßen 


- sind die Hände wärmer als normal?
==> ab und zu, nicht gleichmäßig

- gibt es Funktionsbeeinträchtigung?
==> ja, sie versucht es zu schonen

- ist es Winter?
==> ja, es ist ein echter Fall von vor ein paar Tagen

- wie sieht die Ernährungsweise aus?
==> ganz normal

- Alltag -> Sonne?
==> nein keine Sonnenbestrahlung




Verdachtsdiagnosen:
- Pilz

- Scharlach
- beidseitige Fraktur 


Ich freue mich das ihr mitmacht und bin gespannt, was ihr nun weiter vornehmen möchtet oder was ihr für weitere Fragen habt.
LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#9
Mich würde interessieren,
Ob die Patientin Medis einnimmt?!
Welche? Und seid Wann?

Gruß
Antworten Zitieren
#10
Danke Gini für die Antworten!

Also von den Verdachtsdiagnosen würde ich die beidseitige Fraktur rauswerfen, wenn es erst seit 4 Tagen ist hatte sie wohl kaum beide Hände wochenlang im Gips und die Füße noch dazu...

Der Pilz wird meistens nach Süßem schlechter, würde ich auch eher nicht denken.

Da der Vater bereits Neurodermitis hatte und jetzt eine stressige Zeit ansteht (Mann wird am Herz operiert) könnte das natürlich einen Schub auslösen. Hinzu kommt die kalte Luft draußen, die die Haut noch mehr austrocknet.

Denn Neurodermitis gehört zu den atopischen Krankheiten und diese treten familiär gehäuft auf. Von daher hat sie sicher eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür.

Was eher gegen die Neurodermitis spricht ist das Aussehen ich hätte mir da jetzt mehr Rötungen vorgestellt... und die Stellen. Ich denke Neurodermitis kommt eher an den Ellenbeugeninnenseiten oder den Kniekehlen vor, aber es muss ja nicht immer der typische Verlauf sein.

Hatte sie solche Symptome schon einmal in ihrem Leben? Bestehen die Probleme mit den Fußsohlen auch erst seit 4 Tagen?
Hatte sie als Kind Milchschorf?
Wird es bei bestimmten Stoffen z.B. durch Wollsocken schlimmer?
Entstehen nach dem Kratzen "Weiße Striemen"?
Ist die Haut von alleine so "abgefallen" oder "piddelt" sie daran rum (vielleicht wegen dem Stress)?
Liebe Grüße  Heart

Sunnyeve


www.beratungspraxis-welz.de


Antworten Zitieren
#11
  • Hatte die Patientin vor kurzen eine Operation oder eine Chemotherapie?
  • Nimmt sie dauerhaft Medikamente, die das Immunsystem beeinträchtigen können, z.B. Antibiotika oder Antidepressiva?
  • Hat sie Diabetes, HIV oder Durchblutungsstörungen?
  • Hat die Patientin Übergewicht?
  • War sie vor kurzem im Urlaub (in einem Land mit feucht-heißem Klima? Hat sie stark geschwitzt?)
  • War die Haut vorher schon geschädigt?
  • Hat sie öffentliche Duschen oder Schwimmerbäder besucht oder war sie in einer Sauna?
  • Gab es in der Familie Fälle mit Pilzinfektion?
Ich denke hier an eine Mykose, daher die Fragen

Shy
Antworten Zitieren
#12
Super - wieder so geniale Ideen und Fragen.

Ich füge die Antworten ein, so bleibt es übersichtlicher - hoffe ich.  Big Grin

Zur Person:
- weibliche Erwachsene

Inspektion:
- schrumpelige Finger mit länglichen Rillen
- keine Schwellungen
- keine Rötung

Gut dann beantworte ich nun mal eure Fragen:

- ob es juckt. Falls ja, ob es nach bestimmten Lebensmitteln evtl. schlimmer ist.
==> ja, es besteht Juckreiz, aber nicht nach bestimmten Lebensmitteln schlimmer

- ob es weh tut
==> es behindert im Alltag und schmerzt teils auch an den Händen

- wie lange es schon besteht
==> seit ca. 4 Tagen

- ob es nur an der Hand ist
==> nein, auch die Fußsohlen sind betroffen

- ob es im Sommer und Winter verschieden ist
==> das weiß sie nicht, da sie es gerade erst bekommen hat

- wie oft waschen Sie sich die Hände und mit welchem Produkt?
==> mehrmals täglich mit Eucerin Waschlotion



- was machen Sie beruflich? Arbeiten Sie mit Chemikalien? Farben? Waschmittel?
==> nein, sie ist in Rente

- gibt es in Ihrer Verwandschaft Allergien, Schuppenflechte oder andere Unverträglichkeiten?
==> ja, der Vater hatte Neurodermitis

- sind Sie derzeit besonders Stress belastet?
==> ja, ihr Mann wird am Herzen operiert

- bestand vor kurzen Fieber oder Angina, sowie kleieförmige Abschuppung am Körper
==> nein

- liegt großflächige Ablösung an den Fußsohlen vor 
==> ja, wie an den Händen, nur noch stärker


- sind die Handrücken auch betroffen?
==> nein

- ist sie Links- oder Rechtshänderin?
==> Rechtshänderin


-  gibt es Hautablösungen am restlichen Körper
==> nur an den Fußsohlen

- besehen Schmerzen?
==> ja, v.a. an den Füßen 


- sind die Hände wärmer als normal?
==> ab und zu, nicht gleichmäßig

- gibt es Funktionsbeeinträchtigung?
==> ja, sie versucht es zu schonen

- ist es Winter?
==> ja, es ist ein echter Fall von vor ein paar Tagen

- wie sieht die Ernährungsweise aus?
==> ganz normal

- Alltag -> Sonne?
==> nein keine Sonnenbestrahlung



- nimmt sie Medikamente?
==> jede Menge und schon sehr lange Zeit, Betablocker, ACE Hemmer, Diuretikum, Blutverdünner, neu kam jetzt Xarelto vorige Woche hinzu

- hatte sie solche Symptome schon einmal im Leben?
==> nein

- Bestehen die Probleme mit den Fußsohlen auch erst seit 4 Tagen?
==> ja, nur noch ausgeprägter als an der Hand


Hatte sie als Kind Milchschorf?
==> nein

- Wird es bei bestimmten Stoffen z.B. durch Wollsocken schlimmer?
==> nicht unbedingt, allerdings tut das Auftreten teils weh

- Entstehen nach dem Kratzen "Weiße Striemen"?
==> nein, sie versucht nicht zu kratzen, da sich dann die Haut ablöst

- Ist die Haut von alleine so "abgefallen" oder "piddelt" sie daran rum (vielleicht wegen dem Stress)?
==> sie piddelt nicht, die Haut hebt sich in Blasen, die dann aufgehen und sich abschürfen

- Hatte die Patientin vor kurzen eine Operation oder eine Chemotherapie?
==> weder noch, die Herz OP mit einem Bypass liegt schon 1 Jahr zurück

- Nimmt sie dauerhaft Medikamente, die das Immunsystem beeinträchtigen können, z.B. Antibiotika oder Antidepressiva?
==> nein, keines von Beiden, letzte Antibiotikabehandlung war im vorigen Jahr

- Hat sie Diabetes, HIV oder Durchblutungsstörungen?
==> Durchblutungsstörungen

- Hat die Patientin Übergewicht?
==> nein

- War sie vor kurzem im Urlaub (in einem Land mit feucht-heißem Klima? Hat sie stark geschwitzt?) 
==> nein, kein Urlaub und kein starkes Schwitzen bekannt

- War die Haut vorher schon geschädigt?
==> nein

- Hat sie öffentliche Duschen oder Schwimmerbäder besucht oder war sie in einer Sauna?
==> nein

- Gab es in der Familie Fälle mit Pilzinfektion?
==> nein, da sie nur mit ihrem Mann zusammen lebt, kann sie es bei sich und ihm ausschliessen



Verdachtsdiagnosen:
- Pilz, Mykose

- Scharlach
- beidseitige Fraktur
- Neurodermitis Schub


OK, habt ihr noch andere Verdachtsdiagnosen jetzt nach diesen Antworten oder möchtet ihr weitere Fragen stellen?
LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#13
Okay, das ist eine Menge Medikamente.
Wenn sie das neue Medikament erst seit kurzem nimmt und der Hautausschlag auch noch nicht so lange da ist, würde ich auf eine Nebenwirkung oder eine allergische Rektion tippen.
Auch eine Wechselwirkung zwischen den ganzen Medikamenten ist möglich.
Da ich das Mittel nicht kenne würde ich wohl den Beipackzettel mal googlen (kann man doch in der Praxis auch so machen oder?)
Liebe Grüße  Heart

Sunnyeve


www.beratungspraxis-welz.de


Antworten Zitieren
#14
Hallo -an Alle!
Ich sehe hier eine Hand vermutlich rechts mit deutlich abgrenzbaren Hautarealen von sich abschilferner Haut, mit deutlicher Trockenheit.
Es könnte eine weibliche Hand , mittlern bis älteren Alters.
Fragen die ich stellen würde :Zeitraum bis zum Auftreten, verläuft dieses Auftreten in Schüben -sozusagen kommt und geht es wieder.Frage nach Medikamenteneinnahme. vorbestehenden Erkanken und Befunden.(Anamnese). Fage nach Arbeiten mit Chemikalien in Beruf und Haushalt und Freizeit.Ist die Hand das einzigste Areal was betroffen ist?Gab es Infektionserkankungenen in letzter Zeit in der Familie oder Bekanntenkreis ?

Verdacht auf Ekzem durch Kälte wenig Feuchtigkeit und Talg ?Scharlach?Mycose?
Antworten Zitieren
#15
Guten Morgen

liebe Sunnyeve, sehr gute Überlegung und hast Du etwas heraus finden können?
Klar kannst Du googeln in der Praxis, man kann doch gar nicht alle kennen.
Wenn man sich allerdings auf eine bestimmte Patientengruppe oder ein bestimmtes Krankheitsbild spezialisiert, dann sollte man da die wichtigsten Medikamente doch kennen. (meiner Meinung nach, aber wenn Du z.B. einen Anamnesebogen vorher schon mitgibst, kannst Du in Ruhe nachschauen und bist bestens vorbereitet, wenn Dein Patient in der Praxis erscheint)

liebe Sabine,
richtig beobachtet es ist eine Frau, allerdings sehen wir nicht nur eine Hand ;-)
Deine Frage:
- Gab es Infektionserkankungenen in letzter Zeit in der Familie oder Bekanntenkreis ?
==> nein, keine bekannt

Auf Deine weiteren Fragen sind schon Antworten vorhanden.
Ich kopiere es nochmal hier herein:

(10.02.2019, 16:12)Gini schrieb: Super - wieder so geniale Ideen und Fragen.

Ich füge die Antworten ein, so bleibt es übersichtlicher - hoffe ich.  Big Grin

Zur Person:
- weibliche Erwachsene

Inspektion:
- schrumpelige Finger mit länglichen Rillen
- keine Schwellungen
- keine Rötung

Gut dann beantworte ich nun mal eure Fragen:

- ob es juckt. Falls ja, ob es nach bestimmten Lebensmitteln evtl. schlimmer ist.
==> ja, es besteht Juckreiz, aber nicht nach bestimmten Lebensmitteln schlimmer

- ob es weh tut
==> es behindert im Alltag und schmerzt teils auch an den Händen

- wie lange es schon besteht
==> seit ca. 4 Tagen

- ob es nur an der Hand ist
==> nein, auch die Fußsohlen sind betroffen

- ob es im Sommer und Winter verschieden ist
==> das weiß sie nicht, da sie es gerade erst bekommen hat

- wie oft waschen Sie sich die Hände und mit welchem Produkt?
==> mehrmals täglich mit Eucerin Waschlotion



- was machen Sie beruflich? Arbeiten Sie mit Chemikalien? Farben? Waschmittel?
==> nein, sie ist in Rente

- gibt es in Ihrer Verwandschaft Allergien, Schuppenflechte oder andere Unverträglichkeiten?
==> ja, der Vater hatte Neurodermitis

- sind Sie derzeit besonders Stress belastet?
==> ja, ihr Mann wird am Herzen operiert

- bestand vor kurzen Fieber oder Angina, sowie kleieförmige Abschuppung am Körper
==> nein

- liegt großflächige Ablösung an den Fußsohlen vor 
==> ja, wie an den Händen, nur noch stärker


- sind die Handrücken auch betroffen?
==> nein

- ist sie Links- oder Rechtshänderin?
==> Rechtshänderin


-  gibt es Hautablösungen am restlichen Körper
==> nur an den Fußsohlen

- besehen Schmerzen?
==> ja, v.a. an den Füßen 


- sind die Hände wärmer als normal?
==> ab und zu, nicht gleichmäßig

- gibt es Funktionsbeeinträchtigung?
==> ja, sie versucht es zu schonen

- ist es Winter?
==> ja, es ist ein echter Fall von vor ein paar Tagen

- wie sieht die Ernährungsweise aus?
==> ganz normal

- Alltag -> Sonne?
==> nein keine Sonnenbestrahlung



- nimmt sie Medikamente?
==> jede Menge und schon sehr lange Zeit, Betablocker, ACE Hemmer, Diuretikum, Blutverdünner, neu kam jetzt Xarelto vorige Woche hinzu

- hatte sie solche Symptome schon einmal im Leben?
==> nein

- Bestehen die Probleme mit den Fußsohlen auch erst seit 4 Tagen?
==> ja, nur noch ausgeprägter als an der Hand


Hatte sie als Kind Milchschorf?
==> nein

- Wird es bei bestimmten Stoffen z.B. durch Wollsocken schlimmer?
==> nicht unbedingt, allerdings tut das Auftreten teils weh

- Entstehen nach dem Kratzen "Weiße Striemen"?
==> nein, sie versucht nicht zu kratzen, da sich dann die Haut ablöst

- Ist die Haut von alleine so "abgefallen" oder "piddelt" sie daran rum (vielleicht wegen dem Stress)?
==> sie piddelt nicht, die Haut hebt sich in Blasen, die dann aufgehen und sich abschürfen

- Hatte die Patientin vor kurzen eine Operation oder eine Chemotherapie?
==> weder noch, die Herz OP mit einem Bypass liegt schon 1 Jahr zurück

- Nimmt sie dauerhaft Medikamente, die das Immunsystem beeinträchtigen können, z.B. Antibiotika oder Antidepressiva?
==> nein, keines von Beiden, letzte Antibiotikabehandlung war im vorigen Jahr

- Hat sie Diabetes, HIV oder Durchblutungsstörungen?
==> Durchblutungsstörungen

- Hat die Patientin Übergewicht?
==> nein

- War sie vor kurzem im Urlaub (in einem Land mit feucht-heißem Klima? Hat sie stark geschwitzt?) 
==> nein, kein Urlaub und kein starkes Schwitzen bekannt

- War die Haut vorher schon geschädigt?
==> nein

- Hat sie öffentliche Duschen oder Schwimmerbäder besucht oder war sie in einer Sauna?
==> nein

- Gab es in der Familie Fälle mit Pilzinfektion?
==> nein, da sie nur mit ihrem Mann zusammen lebt, kann sie es bei sich und ihm ausschliessen



Verdachtsdiagnosen:
- Pilz, Mykose

- Scharlach
- beidseitige Fraktur
- Neurodermitis Schub


Was machen wir nun? Wenn es sich bestätigt mit der Reaktion auf ein Medikament - wie gehen wir dann vor?
Oder habt ihr noch andere Ideen und Fragen?

Ich bin heute den ganzen Tag arbeiten, schaue aber gerne heute Abend nochmal rein.
LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#16
Guten Morgen, hab nicht viel Zeit, aber meinen "Senf" wollt ich auch dazugeben......

Es sieht genauso aus wie bei mir als ich vor 4 Jahren die Hand-Mund-Krankheit hatte...kann sich ja in einer Arztpraxis etc. Angesteckt haben, durch den Stress geschwaechtes IImmunsystem könnte. es ja durchaus sein.

Das Medikament kenne ich daher weil die aeltere Dame die ich betreue es  gegen Macumar ausgetauscht bekam als sie vor einer OP stand..... .zur Schlaganfallprophylaxe und weil man es nicht oder nur kurz absetzen muss bekam sie das anstatt längere Zeit Bauchspritzen (Heparin) zu nehmen.

Ich würde auch auf Neurodermitis tippen (vorbelastet durch Vater, nervliche Belastung)

Ach Gini und was heisst NORMALE Ernährung?
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy

Patentante von UlrikeJ und ulrikehuma
Antworten Zitieren
#17
Hallo liebe Eva,

Du weißt doch das die meisten Menschen mit "normal" auf solche Fragen antworten und ich euch ja auch immer ermuntere eure Fragen genauer zu stellen. Das wird euch später in der Praxis auch helfen  Wink

OK, dann nehmen wir noch die Hand-Mund-Fußkrankheit mit zu den DD.

Was machen wir denn nun mit unserer Patientin?
Wenn ihr möchtet, könnt ihr ja noch bis morgen Mittag überlegen und dann löse ich auch gerne auf.

LG Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#18
Also, mein Verdacht wäre auch:
-Hand-Mund-Fuß-Krankheit
Vielleicht sollte man da nochmal fragen, wo sie sich so aufhält oder was so ihre Alltagsbeschäftigungen sind (vielleicht passt sie ja auf Nachbarskinder / Enkelkinder oder so auf... Tritt ja gerne mal gehäuft in Kindergärten oder Schulen auf...)
- oder eine Nebenwirkung des Neu erhaltenen Medikament

Bin gespannt,
Gruß Bernadette
Antworten Zitieren
#19
Hallo Bernadette,

Sie ist Rentnerin, Kinder und somit Enkelkinder haben sie keine und sie hatte auch keinen Kontakt mit Kindern.

Wenn es wirklich eine Nebenwirkung auf das neue Medikament ist: wie findet ihr das denn heraus UND wie würdet ihr dann weiter vorgehen?

Motivierende Grüße
eure Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#20
Man kann den Beipackzettel googeln und findet dort allergische Reaktion  der Haut.
Da es aber ein verschreibungspflichtiges Medikament ist, darf sie das auf keinen Fall einfach absetzen, sondern muss sich mit ihrem Arzt in Verbindung setzen.
LG Claudia
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Bildrätsel Gini 10 415 22.09.2019, 06:56
Letzter Beitrag: Claudia64
  Bildrätsel Gini 25 1.361 18.06.2019, 14:52
Letzter Beitrag: katha_w
  Bildrätsel: Hand Gini 17 1.034 25.04.2019, 19:21
Letzter Beitrag: silkeschuber
  Bildrätsel Gini 1 382 07.12.2018, 16:27
Letzter Beitrag: Gini
  Bildrätsel Hand Isolde Richter 27 3.870 23.10.2017, 09:00
Letzter Beitrag: Isolde Richter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: