Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FSI-Schulung Schock - diastolischer Hochdruck
#1
Guten Morgen Ihr LIeben

Ich habe mal bezüglich der von mir gestellten Frage, warum der diastolische Druck denn beim Schock in der kompensierten Phase steigt, quergelesen bzw. versucht meinen Knopf im Gehirn zu lösen. Huh Huh Huh
Im Prinzip ist es total einfach und ich glaube Anna hatte das auch so schon gestern erwähnt. keinplan keinplan

Der diastolische Druck kommt hängt im wesentlich vom Zustand der Arteriolen ab, bzw muss eine Engstellung dieser Arteriolen unweigerlich zu einem Anstieg des diastolischen Drucks führen. . Wenn man sich nun das Bild von Andrea vor Augen hält, wo sie eingezeichnet hatte, wie denn die Arteriolen zumachen um das Blutvolumen in den lebenswichtigen Organen zu halten, kann man sich gut vorstellen wie nun der Druck vor dieser "zugemachten" Stelle ansteigt.

So habe ich mir dies nun entknotet und hoffe, dass ich damit richtig liege.

NOchmals vielen Dank, liebe Andrea und liebe MitHP-ler für die Geduld Heart Heart Heart
Ganz liebe Grüsse
Annette

Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.
Antworten Zitieren
#2
Hallo Annette,

ich habe auch gerade nochmal geschaut und wollte gerade schreiben. Und habe gerade gesehen, dass du dir die Antwort schon selbst gegeben hast....

In der Diastole entspannt die Kammer, damit sie sich wieder mit Blut füllen kann. In dieser Entspannungsphase, in der kein weiteres Blut in die Hauptschlagader gepumpt wird, fällt der Druck in den Blutgefäßen langsam ab (bis der nächste Blutstoß aus dem Herzen kommt).
In der KOMPENSATORISCHEN PHASE des Schocks macht der "Körper" den präkapillären Shinkter zu... damit das Blut Herz und Gehirn versorgt.... Also steigt der Blutdruck kurz an (in der kompens. Phase) bevor er dann später auch abfällt.

GLG Andrea
LG Andrea

Antworten Zitieren
#3
(11.09.2018, 14:59)Andrea schrieb: Hallo Annette,

ich habe auch gerade nochmal geschaut und wollte gerade schreiben. Und habe gerade gesehen, dass du dir die Antwort schon selbst gegeben hast....

In der Diastole entspannt die Kammer, damit sie sich wieder mit Blut füllen kann. In dieser Entspannungsphase, in der kein weiteres Blut in die Hauptschlagader gepumpt wird, fällt der Druck in den Blutgefäßen langsam ab (bis der nächste Blutstoß aus dem Herzen kommt).
In der KOMPENSATORISCHEN PHASE des Schocks macht der "Körper" den präkapillären Shinkter zu... damit das Blut Herz und Gehirn versorgt.... Also steigt der Blutdruck kurz an (in der kompens. Phase) bevor er dann später auch abfällt.

GLG Andrea

Danke dir, liebe Andrea. Heart Heart
Mann war das jetzt eine schwere Geburt bis bei mir der Sphinkter öffnete Big Grin Big Grin Big Grin
Ganz liebe Grüsse
Annette

Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: