Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
'Blutiges' Ratespiel
#1
Die Zeit ist ja eigentlich immer zu knapp, damit wir uns in Ruhe über BIlder aus dem Dunkelfeld austauschen können. So kam mir der Gedanke, ob wir nicht hier ein kleines Ratespiel daraus basteln. Ich setze ein Bild ein - und dann gibt es viel Zeit zu überlegen, was darauf zu sehen ist. Genau das müssen wir aber trainieren, wenn wir mit der Dunkelfeld-Mikroskoopie wirtschaftlich arbeiten wollen. Es ist ein Versuch (auch für mein 'Talent' im Umgang mit dem Forum...) Big Grin  Hier kommt also das erste Bild:


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#2
(19.06.2016, 19:29)Freyja Degener schrieb: Die Zeit ist ja eigentlich immer zu knapp, damit wir uns in Ruhe über BIlder aus dem Dunkelfeld austauschen können. So kam mir der Gedanke, ob wir nicht hier ein kleines Ratespiel daraus basteln. Ich setze ein Bild ein - und dann gibt es viel Zeit zu überlegen, was darauf zu sehen ist. Genau das müssen wir aber trainieren, wenn wir mit der Dunkelfeld-Mikroskoopie wirtschaftlich arbeiten wollen. Es ist ein Versuch (auch für mein 'Talent' im Umgang mit dem Forum...) Big Grin  Hier kommt also das erste Bild:

Au Backe ... das ist zu klein! Ich arbeite noch mal daran...

Und jetzt habe ich gemerkt: Wenn man auf das Bild klickt, öffnet es sich in absolut ausreichender Größe!! Learning by doing... Cool
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#3
Hallo,
erstmal Danke für das einstellen. Ich versuch es mal.

Ich sehe zusammengeklebte Erys und in den Zwischenräumen ein Netz aus Filiten und Fibrin.

LG
Christina
Antworten Zitieren
#4
Das ist schon mal die halbe Ernte. Prima.

Aber da ist ja noch mehr...  Big Grin
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#5
Evtl. ist da noch ein Symplast mit einer gelben Stelle die einen Hinweis auf eine Belastung im Magen/Pankreas/Dünndarm Bereich geben könnte.

:-)
Antworten Zitieren
#6
top toptop
Dann begebe ich mich mal auf die Suche nach dem nächsten Bild!
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#7
Hier kommt das nächste Bild:


Angehängte Dateien
.bmp   cash-klein.bmp (Größe: 369,41 KB / Downloads: 54)
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#8
Sehe einen Symplasten, der viel Aspergillusanteil hat, aber womöglich nicht nur. An den Rändern wird er ja ziemlich hell, darum hat er vielleicht noch Mucoranteile oder noch anderes miteingebaut, sehe das aber nicht so gut. Hat auch etwas so einen rot-bräunlichen Anstrich immer mal wieder. Ansonsten recht dickflüssig von der Erythrozyten her.

Hab aber noch eine Frage...aaalso:
Du zeigst uns ja immer wieder schöne Bilder, wo ich jetzt gar nicht denke - oh vielleicht mein Abnahmefehler oder so. Jetzt wollte ich halt fragen wie es z.B. mit eigenen Randbildern ist, wie diese "Randsituationen" zu beurteilen sind.
Das eine war ja der rote Rand, der wenn ich mich richtig erinnere auf eine Mucorbelastung hindeutete.
Dann muss man schauen, dass die Erythrozyten als Waben nicht am Rand sind, denn da ist ein Verklumpen normal.
Habe aber immer wieder Bilder wo ich nur sehr schwer zu sehende Erys habe, also manche sagen Schattenerys, aber immer nur am Rand.
Ebenso hab ich immer wieder extreme Situationen am Rand, wo die Erys sehr schnell durchzogen sind von Chondriten, und alles aus ihnen herauswuselt.
Dann noch zerfallende Granulozyten, denke mal die sind irgendwie dort an den einsamen Rand geschwemmt worden (da vermute ich dass es durch das Deckglas drauftun, kommt - also mein Fehler.
Was mache ich mit diesen Randgeschichten? Wie gehe ich also mit dem Rand um? Bewerten oder nicht?

Viele Grüße,
Natalia
Antworten Zitieren
#9
Hallo Natalia,

der Rand sollte weitgehend unberücksichtigt bleiben. Lediglich eine rote Färbung, die auch dort existiert, wo keine Erythrozyten daneben liegen, kann ein Hinweis auf eine Aspergillusbelastung sein. Mehr sollte damit nicht gemacht werden, da es gerade am Anfang schnell passieren kann, dass der Rand Verunreinigungen aufweist. Gerade wenn sich dort viel schneller als anderswo Veränderungen ergeben ist Skepsis angesagt.

LG
Freyja
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#10
(22.06.2016, 18:46)n.m.b. schrieb: Sehe einen Symplasten, der viel Aspergillusanteil hat, aber womöglich nicht nur. An den Rändern wird er ja ziemlich hell, darum hat er vielleicht noch Mucoranteile oder noch anderes miteingebaut, sehe das aber nicht so gut. Hat auch etwas so einen rot-bräunlichen Anstrich immer mal wieder. Ansonsten recht dickflüssig von der Erythrozyten her.

Hab aber noch eine Frage...aaalso:
Du zeigst uns ja immer wieder schöne Bilder, wo ich jetzt gar nicht denke - oh vielleicht mein Abnahmefehler oder so. Jetzt wollte ich halt fragen wie es z.B. mit eigenen Randbildern ist, wie diese "Randsituationen" zu beurteilen sind.
Das eine war ja der rote Rand, der wenn ich mich richtig erinnere auf eine Mucorbelastung hindeutete.
Dann muss man schauen, dass die Erythrozyten als Waben nicht am Rand sind, denn da ist ein Verklumpen normal.
Habe aber immer wieder Bilder wo ich nur sehr schwer zu sehende Erys habe, also manche sagen Schattenerys, aber immer nur am Rand.
Ebenso hab ich immer wieder extreme Situationen am Rand, wo die Erys sehr schnell durchzogen sind von Chondriten, und alles aus ihnen herauswuselt.
Dann noch zerfallende Granulozyten, denke mal die sind irgendwie dort an den einsamen Rand geschwemmt worden (da vermute ich dass es durch das Deckglas drauftun, kommt - also mein Fehler.
Was mache ich mit diesen Randgeschichten? Wie gehe ich also mit dem Rand um? Bewerten oder nicht?

Viele Grüße,
Natalia


Symplast stimmt - sogar ein sehr großer, viel Aspergillusanteil ist auch richtig, ebenso der Verdacht auf Mucoranteile. Verklebte Erythrozyten: Auch richtig.
Prima!
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#11
Bild Nr. 3! Huh


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#12
(22.06.2016, 21:40)Freyja Degener schrieb: Bild Nr. 3! Huh

so sieht das aus, wenn die Probe in Öl schwimmt -   Confused
Antworten Zitieren
#13
Nein, hier schwimmt kein Öl.
Kleiner Tipp: Es ist eine 40fache Vergrößerung, daher (und das liegt an der Einstellung des Kondensors) der breite weiße Rand. Aber was passiert in der Mitte? Smile
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#14
Ich versuchs mal. Das rotscheinende sieht aus wie ganz viele verklebte Erys. In der Mitte ist ein großer Symplast (Aspergillus). Rechts oben auch ein Aspergillus Symplast evtl. mit Mucor Anteil.

LG  Christina Blush
Antworten Zitieren
#15
Richtig ist, dass das rot schimmernde alles verklebte Erys sind. Aber das Phänomen, das sich quer durch die Probe zieht, sind Trocknungsränder. D.h. diese Probe trocknet von der Mitte aus. Normalerweise hat man solche Ränder nur am Rand der Probe. Rechts oben ist einfach ein 'Loch' in der Probe, wie eine große Luftblase. Das weiße Zeug darin können Mucorsymplaste sein. Ein Aspergillussymplast in dieser Größe (1:40-Vergrößerung!!!) wäre deutlich untergliedert in diese kleinen bergkristallähnlichen Gebilde. Ich suche mal ein Beispiel und setze es hier rein.


Angehängte Dateien
.bmp   mikado-klein.bmp (Größe: 467,69 KB / Downloads: 35)
Freyja
Angel
Antworten Zitieren
#16
Da habe ich doch vergessen, wieder ein neues BIld einzusetzen... Aber ich habe ja noch genug, z.B. das hier:


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Freyja
Angel
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: