Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welches Ausleitungsverfahren verwendet ihr gerne?
#1
Wink 
Liebe Kollegen,

welches Ausleitungsverfahren verwendet ihr sehr gerne?

PHÖNIX Ausleitungskonzept / Entgiftungstherapie
oder
SOLUNATE
oder ein anderes? :-)

Danke euch für euer Feedback!
LG Susanne
Antworten
#2
Hallo liebe Susanne,

ich verwende gern die Solunate.
Ich empfinde sie als eher sanft und tiefgreifend.
Die fühlbare Wirkung beginnt ca. nach 14 Tagen.
Ich lasse die Nr. 8,9,16 (Leber, Lymphe, Niere) jeweils 20 Tropfen/Mittel in ein Liter wasser tropfen und über den Tag verteilt trinken. Nr. 6 für die Haut beginne ich zwei Wochen zeitversetzt (ebenfalls mit 20 Tropfen),
um eine ungewünschte starke Reaktion der Haut (Geruch, Schweiß) zu minimieren.

Ich habe bisher immer ein positives Feedback bekommen und benutze die Solunate kurmäßig immer im Frühjahr/Herbst auch für mich selbst.

Vielleicht magst Du die unterschiedlichen Präparate der Firmen ja mal selber testen ;-)


herzliche Grüße
Verena
Antworten
#3
(10.01.2018, 20:14)verenabastian schrieb: Hallo liebe Susanne,

ich verwende gern die Solunate.
Ich empfinde sie als eher sanft und tiefgreifend.
Die fühlbare Wirkung beginnt ca. nach 14 Tagen.
Ich lasse die Nr. 8,9,16 (Leber, Lymphe, Niere) jeweils 20 Tropfen/Mittel in ein Liter wasser tropfen und über den Tag verteilt trinken. Nr. 6 für die Haut beginne ich zwei Wochen zeitversetzt (ebenfalls mit 20 Tropfen),
um eine ungewünschte starke Reaktion der Haut (Geruch, Schweiß) zu minimieren.

Ich habe bisher immer ein positives Feedback bekommen und benutze die Solunate kurmäßig immer im Frühjahr/Herbst auch für mich selbst.

Vielleicht magst Du die unterschiedlichen Präparate der Firmen ja mal selber testen ;-)


herzliche Grüße
Verena

Liebe Verena,

danke für deine Antwort! :-)
Eine Frage: Von den Solunaten habe ich gehört, dass sie einzeln und nacheinander eingenommen werden - machst du das erfahrungsbedingt nicht?
Und arbeitest du auch sonst gerne mit dem Soluna-Heilmittelsystem?

Beste Grüße,
Susanne
Antworten
#4
Liebe Susanne,
ich schließe mich Verena gerne an. Auch ich arbeite sehr gern mit den Solunaten, sowohl bei Patienten, als auch bei mir selbst. Ich empfinde sie auch als sehr sanfte Mittel. Phönix habe ich selbst ausprobiert und kam damit nicht so gut zurecht. Mir war die Wirkung zu stark. Aber das ist meine persönliche Meinung. Die Solunate kann man einzeln nehmen, wenn es der Patient hinbekommt. Nicht jeder hat aber einen Job, wo er die Mittelchen neben sich stehen hat und jederzeit einnehmen kann. Deshalb ist die Variante mit der Flasche eine gute Alternative und die Patienten bekommen auch gleich genügend Flüssigkeit dazu.
Ich arbeite auch sonst sehr gerne mit dem Soluna-Heilsystem.
Liebe Grüße
Birgit
Antworten
#5
Guten Abend liebe Susanne,

ich schließe mich Birgit an :-)
Einzeln und zu bestimmten Zeiten wäre wünschenswert, aber für die meisten schwer umzusetzen.
Die Flasche animiert die Patientinnen zum Trinken und gerade bei der Ausleitung ist Trinken wichtig.

Ich benutze auch die anderen Solunate in der Therapie im speziellen auch die Nr4 bei vegetativen Problemen oder auch ergänzend die Nr. 14. Auch hier sehr gute Erfahrungen.

Ich setzte sie auch paralell mit anderen Therapien ein.
Das Buch von Christina Casagrande finde ich sehr schön dazu.

herzliche Grüße
Verena
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste