Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Katze frisst nur Hackfleisch
#1
Hallo ihr Lieben,

habe vor ca. 5 Wochen einen Kater vom Tierschutz übernommen - Notfall - hatte einen Beckenbruch!

Ich kenne mich mit Kätzchen überhaupt nicht aus, dachte aber, wenn`s mit dem Hund klappt wird das schon!
Er wurde auf ca. ein Jahr geschätzt, Fundtier, man weiss nicht`s von ihm. Huh

So: Jetzt frisst der Kleine echt schlecht, vorallem kein Katzenfutter.
Habe Trockenfutter, Nassfutter (x-erlei Sorten), verschiedene Fertig-Katzenbarf, alles ausprobiert - es schmeckt nicht`s!
Nur rohes Hackfleisch oder mal ein bisschen Schinken.
Wer kann mit weiterhelfen? Kann ihn ja nicht auf Dauer mit Hack ernähren. Mineralstoffe, Vitamine, usw. ?? Huh
Irgendwie als Pulver untermischen?
Bin echt in Not, leider fehlt mir der Kurs "Ernährungsberater" noch, sonst wäre ich ja vielleicht schlauer Big Grin
Antworten
#2
Hallo,
schon Thunfisch probiert? Normalerweise fliegen sie dadrauf und selbst Medis lassen sich damit verabreichen. Wenn er es frisst später unter anderes mischen bzw. den Saft um ihn auch an anderes zu gewöhnen.

LG Susanne
Antworten
#3
Auf kurze Sicht würde ich versuchen ein Fertigsupplement einzubinden, zum Beispiel Felini Complete (benötigt dann noch Lachsöl und Ballaststoffe, ansonsten nur passenden Fettgehalt) und auf lange Sicht versuchen entweder BARF auszubauen oder an Nassfutter (wirklich nur hochwertiges Nassfutter, kein Trockenfutter) zu gewöhnen.

Ansonsten gibts ganz viele Möglichkeiten umzugewöhnen, man muss nur kreativ werden. Bierhefeflocken finden viele Katzen toll als "Topping", gemörserte gefriergetrocknete Snackies, Thunfischpulver selbst machen
Antworten
#4
Ich habe keine Katzen und kenne mich auch kaum aus, ausser dem, was wir im Unterricht lernen, aber ich würde an deiner Stelle die ganzen Barf-Sachen/Zusätze in minimalen Dosen nach und nach erhöht zugeben.. schauen, wieviel er an "mehr" im Hackfleisch er akzeptiert, dann weiter erhöhen Stück für Stück..
Antworten
#5
Hallo!

Und vorab ein Dankeschön für das Engagement! Die Tierheime sind einfach zu voll mit Katzen…

Meine Freundin (Tier-HP, leider tragisch verunglückt) gab mir vor Jahren den Tipp, Josera zu füttern. Bisher nahmen es alle unsere Katzen und es riecht auch sehr gut. Auch für meine empfindliche Menschennase. Josera schickt Futterproben raus. Und hat uns schon mehrfach telefonisch gut beraten.

Trockenfutter kann man gut mit Wasser vermengt nass anbieten.

Sind die Zähne vom Kater in Ordnung?

Wie verhält er sich? Ist es möglich, dass er einen Schock hat und entsprechend mit Homöopathie oder Bachblüten versorgt werden sollte?

Ich wünsche euch alles Gute, Britta
Antworten
#6
Hallo Martina,

hast Du es schon mal mit fertig gewolftem Rohfutter für Katzen probiert? Das bekommst Du tiefgefroren in den meisten Tiermärkten. Eigentlich ist es ja toll und sehr instinktsicher, dass das Kätzchen roh frisst! Viele meiner Tierhalter wünschen sich das, wenn sie ihr Tier auf BARF umstellen  Tongue

Der Rat mit dem Fertigsupplement ist gut, das kann man vorerst ins Hack schmuggeln. Taurin wird ja auch gebraucht, das kriegst Du auch in der Apotheke, falls Du es einzeln brauchst. 
Es gibt aber auch fertig supplementierte TK-Rohmahlzeiten, das müsste das Etikett dann ausweisen.
Auf längere Sicht ist Hack jedenfalls zu einseitig, denn die Katze kommt nicht nur mit Muskelfleisch klar, sondern braucht auch die anderen Komponenten, die so ein Beutetier wie Vogel oder Maus so enthält.

Ich kenne das Problem... meine türkische Tierschutzkatze frisst genau EIN Rohfutter von http://www.haustierkost.de, nämlich Rind mit etwas Huhn. Punkt. Wenn das mal aus ist, steht die Katze Kopf. Also haben wir die ganze Truhe voll davon  Big Grin

Viele liebe Grüße und viel Erfolg,
Vera
Heilen ist Erinnern.
Antworten
#7
(20.03.2018, 15:22)Britta Mann schrieb: Hallo!

Und vorab ein Dankeschön für das Engagement!  Die Tierheime sind einfach zu voll mit Katzen…

Meine Freundin (Tier-HP, leider tragisch verunglückt) gab mir vor Jahren den Tipp, Josera zu füttern. Bisher nahmen es alle unsere Katzen und es riecht auch sehr gut. Auch für meine empfindliche Menschennase. Josera schickt Futterproben raus. Und hat uns schon mehrfach telefonisch gut beraten.

Trockenfutter kann  man gut mit Wasser vermengt nass anbieten.

Sind die Zähne vom Kater in Ordnung?

Wie verhält er sich? Ist es möglich, dass er einen Schock hat und entsprechend mit Homöopathie oder Bachblüten versorgt werden sollte?

Ich wünsche euch alles Gute, Britta

Hallo Britta

Zähne sind toll, er muss immer  noch Schmerzmittel nehmen (habs ohne probiert, geht aber noch nicht), und ansonsten ist er inzwischen "angekommen" - ich glaube es geht ihm soweit gut!!

Vielen Dank für Deine Tipps
Martina
Antworten
#8
(20.03.2018, 16:30)VeraH schrieb: Hallo Martina,

hast Du es schon mal mit fertig gewolftem Rohfutter für Katzen probiert? Das bekommst Du tiefgefroren in den meisten Tiermärkten. Eigentlich ist es ja toll und sehr instinktsicher, dass das Kätzchen roh frisst! Viele meiner Tierhalter wünschen sich das, wenn sie ihr Tier auf BARF umstellen  Tongue

Der Rat mit dem Fertigsupplement ist gut, das kann man vorerst ins Hack schmuggeln. Taurin wird ja auch gebraucht, das kriegst Du auch in der Apotheke, falls Du es einzeln brauchst. 
Es gibt aber auch fertig supplementierte TK-Rohmahlzeiten, das müsste das Etikett dann ausweisen.
Auf längere Sicht ist Hack jedenfalls zu einseitig, denn die Katze kommt nicht nur mit Muskelfleisch klar, sondern braucht auch die anderen Komponenten, die so ein Beutetier wie Vogel oder Maus so enthält.

Ich kenne das Problem... meine türkische Tierschutzkatze frisst genau EIN Rohfutter von http://www.haustierkost.de, nämlich Rind mit etwas Huhn. Punkt. Wenn das mal aus ist, steht die Katze Kopf. Also haben wir die ganze Truhe voll davon  Big Grin

Viele liebe Grüße und viel Erfolg,
Vera

Hallo Vera,

außer einem Fressnapf Markt ist hier bei uns kein Tiermarkt in der Nähe. Habe dort also von Petman Barf-In-One und 4Cats gekauft. Rührt Katerchen aber nicht mal an. Jetzt frisst`s halt der Hund!!
Aber - Katerchen hat immer noch nichts Sinnvolles!!

Trotzdem ein dickes Danke für deine Tipps
Antworten
#9
Hallo zurück, ist der Kater vielleicht mäkelig, weil das Schmerzmittel seinen Magen beeinträchtigt?
Katzen zeigen idR erst sehr spät, dass sie Beschwerden haben. Isst er vom Hack gut oder eher kleine Portionen? Ist der Stuhl iO? Muss er Erbrechen? Riecht er aus dem Maul?
Antworten
#10
(20.03.2018, 18:05)Britta Mann schrieb: Hallo zurück, ist der Kater vielleicht mäkelig, weil das Schmerzmittel seinen Magen beeinträchtigt?
Katzen zeigen idR erst sehr spät, dass sie Beschwerden haben. Isst er vom Hack gut oder eher kleine Portionen? Ist der Stuhl iO? Muss er Erbrechen? Riecht er aus dem Maul?

Vom Hack isst er richtig gut - voller Appetit. Kein Erbrechen, aus dem Maul riechen tut er auch nicht. Stuhlgang vielleicht ein bisschen weich (aber kein Durchfall).
Schmerzmittel muss halt noch sein, wie gesagt, habs schon abgesetzt, dann bewegt er sich am Liebsten gar nicht mehr.
Antworten
#11
(20.03.2018, 14:45)susannebr schrieb: Hallo,
schon Thunfisch probiert? Normalerweise fliegen sie dadrauf und selbst Medis lassen sich damit verabreichen. Wenn er es frisst später unter anderes mischen bzw. den Saft um ihn auch an anderes zu gewöhnen.

LG Susanne

Hallo Susanna,

Thunfisch ausprobiert - Katerchen findet ihn leider auch total ekelig!!! Voll das kleine Scheusal - aber süüüüüüß !!!!

Trotzdem Danke und liebe Grüße Martina
Antworten
#12
Ein sehr mäkeliges, kleines Kerlchen!

Du kannst nur versuchen, grammweise ein komplettes Futter zuzugeben, immer wieder ein bisschen mehr. Dabei solltest Du wirklich grammweise vorgehen und wenn er es stehen lässt, wieder ein bisschen zurück.

Nur von Hackfleisch kann er auf Dauer natürlich nicht leben, bin gespannt wie es weiter geht.

Viele Grüße, Nicole
Antworten
#13
Finde ich klasse von Dir, Martina (y):
Wirst Du ihn rauslassen, wenn er wieder fit ist? Dann kann er sich ja zusätzlich Mäuse fangen...

Alles Gute für das Katerchen!
Zitat:*** Mein Lieblingstag ist heute ***

Antworten
#14
(09.04.2018, 10:40)Priska schrieb: Finde ich klasse von Dir, Martina (y):
Wirst Du ihn rauslassen, wenn er wieder fit ist? Dann kann er sich ja zusätzlich Mäuse fangen...

Alles Gute für das Katerchen!

Danke Dir für die guten Wünsche.
Habe ihn vorgestern bei dem schönen Wetter mal mit nach draußen genommen und in die Wiese gesetzt
 - er fürchtete sich total und ist sofort wieder reingesaust!!!
Drinnen war Alles wieder gut und den Hasis ihre Huflattichblüten kann man auch dort geniesen!!!!
Antworten
#15
(09.04.2018, 07:56)Nicole Kremling schrieb: Ein sehr mäkeliges, kleines Kerlchen!

Du kannst nur versuchen, grammweise ein komplettes Futter zuzugeben, immer wieder ein bisschen mehr. Dabei solltest Du wirklich grammweise vorgehen und wenn er es stehen lässt, wieder ein bisschen zurück.

Nur von Hackfleisch kann er auf Dauer natürlich nicht leben, bin gespannt wie es weiter geht.

Viele Grüße, Nicole

Hallo Nicole,

bin dabei!!
Taue täglich ein Stückchen Katzenbarf "Pute" auf, mogel ihm ein Miniminimini-Stückchen unter und gebe das Felini Complete Pulver dazu.

Am restlichen "Putenschnipsel" freut sich der Chania-Hund.

Bin auch gespannt, wie es weiter geht! Smile
Antworten
#16
Da braucht es viel Geduld, weißt du schon in welche Richtung du ihn später komplett dauerhaft füttern möchtest, Katzenbarf ist ja optimal.

Dann brauchst du nicht zu viel wechseln und kannst jetzt gleich von Beginn an Stück für Stück untermischen, so wie du es schon machst.
Katzen können einem da schon gewaltig auf die Probe stellen und schauen, ob das eigene Nervenkostum hält.

Drücke die Daumen und wird schon.

LG Dorina
Tue das was du tust mit Liebe und Hingabe
Antworten
#17
(10.04.2018, 21:31)dorinast schrieb: Da braucht es viel Geduld, weißt du schon in welche Richtung du ihn später komplett dauerhaft füttern möchtest, Katzenbarf ist ja optimal.

Dann brauchst du nicht zu viel wechseln und kannst jetzt gleich von Beginn an Stück für Stück untermischen, so wie du es schon machst.
Katzen können einem da schon gewaltig auf die Probe stellen und schauen, ob das eigene Nervenkostum hält.

Drücke die Daumen und wird schon.

LG Dorina

Danke, lieb von dir.

Ja, ich möchte eigentlich beim Katzenbarf bleiben, bzw. ankommen!!!

Ich versuch mich echt in Geduld, wobei das nicht wirklich  meine Stärke ist!!!!  Big Grin
Aber, es wird schon.

Liebe Grüße Martina und Ronny-Kater
Antworten
#18
Üblicherweise mäkeln Katzen nicht einfach aus Lust und Laune.
Die Natur sieht vor, dass sie in den ersten Monaten durch die Mutter das im Umkreis vorhandene Nahrungsangebot kennen lernen. So lernen sie: essbar und nicht essbar (nämlich das, was man nicht kennt)

Wenn jetzt Dein Katerchen in der Prägephase wenig Abwechslung hatte, ergibt sich daraus diese, von uns als Mäkelei angesehene Futterverweigerung.  Klar entwickeln Katzen auch Vorlieben, meistens gab es aber doch zu wenig Abwechslung in den ersten Monaten.
Daher ganz kleine Schritte, wie Du es schon machst und es nicht persönlich nehmen  Shy

LG Petra
Antworten
#19
(22.04.2018, 11:19)Petracla schrieb: Üblicherweise mäkeln Katzen nicht einfach aus Lust und Laune.
Die Natur sieht vor, dass sie in den ersten Monaten durch die Mutter das im Umkreis vorhandene Nahrungsangebot kennen lernen. So lernen sie: essbar und nicht essbar (nämlich das, was man nicht kennt)

Wenn jetzt Dein Katerchen in der Prägephase wenig Abwechslung hatte, ergibt sich daraus diese, von uns als Mäkelei angesehene Futterverweigerung.  Klar entwickeln Katzen auch Vorlieben, meistens gab es aber doch zu wenig Abwechslung in den ersten Monaten.
Daher ganz kleine Schritte, wie Du es schon machst und es nicht persönlich nehmen  Shy

LG Petra
Liebe Petra,
vielen Dank für Deine Info.
Ja, man weiss von diesem Spitzbuben eben überhaupt nicht`s!!!!!
Habe inzwischen die Vermutung, dass er sein Fresschen eher vom Tisch bekommen hat.
Also, sind wir glaube ich auf einem ganz guten Weg mit Hackfleisch oder Geflügel, Felini Complete Pulver, Öl und etwas gekochtem Gemüse.

Petman Katzenbarf, Thunfisch oder Rinderblut zum "Verfeinern" wir nicht angerührt.

Aber: Er ist echt ein richtig witziger Kerl und vom Beckenbruch merkt man eigentlich fast nicht`s mehr.
Liebe Grüße Martina
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welche Erwartungen habt ihr an den Ernährungsberater für Hund und Katze Isolde Richter 3 608 28.09.2017, 17:12
Letzter Beitrag: Viktoria Sch.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste