Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grenzenlose Möglichkeiten machen Schwierigkeiten
#1
Hallo Ihr Lieben,

das Thema Grenzen setzen macht vielen unserer Patienten/Klienten Schwierigkeiten. Und das ist kein Wunder. Denn der Fortschritt und die technische Entwicklung der letzten Jahre machen es auch noch immer schwieriger. Unser Alltag ist geprägt von grenzenlosen Möglichkeiten.

Früher konnten wir von 8 bis 12 und 15 bis 18 Uhr einkaufen. Heute haben die Geschäfte spätestens ab 7 Uhr auf und schließen erst wieder um 20 Uhr, 21 Uhr und manche sogar um 24 Uhr. Zur Not bekommt man fehlende Sachen in der Tankstelle im Rewe-to-go-Shop. Und das Ladenschluß-freie Internet bietet auch noch vielfältige Möglichkeiten. Das klingt nach Komfort für den Verbraucher.

Gleichzeitig macht es aber SO viel möglich, daß es schwierig ist, sich abzugrenzen. Kündigt sich überraschend Besuch an, kann noch schnell Knabberzeugs und eine Flasche Wein eingekauft werden. Wünscht sich ein nörgeliges Kind eine bestimmte Wurst zum Abendbrot gibt es nicht mehr die "natürliche" Einschränkung, sondern die Mutter müßte ganz klar sagen "hole ich Dir nicht". Und und und... Die Wünsche und Anforderungen an uns werden grenzenlos, unsere Möglichkeiten sind grenzenlos. Dadurch sind wir an vielen Stellen viel klarer aufgefordert, Grenzen zu setzen und Nein zu sagen. Und es fühlt sich für viele unserer Patienten an, als würden sie sich ständig durchsetzen müssen.

Und das Einkaufen ist ja nur EIN Beispiel aus dem Alltag... die Liste ließe sich ellenlang erweitern.

Welche Grenzen sind eigentlich angebracht? Welche Grenzen sind nötig? Welche Grenzen sind gut? Und wie erkenne ich die eigenen Grenzen, wie erkenne ich die Grenzen anderer richtig?

Dieses ist Thema des jetzt startenden Blocks "Grenzen setzen leicht gemacht" im Handwerkskoffer für Therapeuten und Berater.

Ich freue mich auf Euch.

Heart lichst,
Anja Flörke
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: