Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gallensteine ausleiten
#41
(28.08.2011, 12:22)Lilia schrieb: aber mich interessiert, was ihr noch kennt, und falls jemand schon was selber durchgeführt hat.

Zur allgemeinen Entgiftung habe ich vor ein paar jahren mal eine Ölzieh-Kur gemacht.
Morgens nach dem Aufstehen etwa 15 Mintuten auf einem EL Öl "kauen", das Öl durch die Zähne ziehen etc.....
Danach auf keinen Fall runterschlucken(es ist voller schädlicher Stoffe), sondern ausspucken und gründlich Zähne putzen.
Naja, das habe ich einige Wochen lang gemacht und seitdem mag ich kein Sonnenblumenöl mehr.
Wer es also machen möchte sollte Öl nehmen, welches er ansonsten eh nicht nutzt oder soweiso nicht mag, und natürlich ein gutes Öl benutzen....
Viel Erfolg!


Mir fällt gerade auf, dass es irgendwie nicht mehr so richtig zu den Gallensteinen passt..........
Lieben Gruß

Sandra


Antworten Zitieren
#42
Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich habe gerade noch etwas dazu entdeckt:

http://www.wdr.de/tv/quarks/
Mal im Archiv nach der Sendung vom 28.02.2012 schauen. Das klingt für mich plausibel.
Ich bin sehr spontan, wenn man mir rechtzeitig vorher Bescheid gibt! Tongue
Antworten Zitieren
#43
ich habe das Video gerade angeschaut. In dem Video wird eine Heilpraktikerin gezeigt, die sagt, sie würde mit einer bekannten Methode Gallensteine bei ihren Patienten ausleiten. Ein Arzt (Professor) hat die von der Heilpraktikerin zur Verfügung gestellten und von ihr entfernten Gallensteine untersucht und dabei festgestellt, dass es keine Gallensteine sind. Sie hat laut seiner Untersuchung die Produkte ihrer Kur in Steinform ausgeleitet bekommen. Und als Fazit lautet das Motto der wissenschaftlichen und in Deutschland beliebten Sendung: Finger Weg von jeglichen Gallenstein-Austeilungen, Gallensteine können nur von einem Arzt behandelt werden und zwar nur mittels einer OP entfernt werden.

Eigentlich heißt sowas schwarze PR für die Heilrpaktikerschaft...
Antworten Zitieren
#44
hallo ihr lieben so nun ist der Thread zwar schon etwas älter abet trotzdem interessant zu lesen Smile

Ich habe auch Gallensteine und seit 5 Wochen durchgehend Probleme mit diesen. Ich habe diese von zwei Ärzten unabhängig voneinander untersuchen lassen. Nun habe ich schon vieles über die Clark Methode gelesen. Positiv sowie Negativ Berichte und wollte es jetzt ausprobieren, man hat ja nicht viel zu verlieren außer im Erfolgsfall natürlich seine Gallensteine Big Grin

Also die Ärzte helfen mir nicht wirklich sinnvoll weiter. Zuerst fing alles relativ harmlos an mitten in der Arbeit (Übelkeit, Erbrechen) ich dachte es würde wieder weggehen aber tat es leider nicht. Nach ein paar Tagen bin ich dann zum Arzt wurde erstmal 2 Wochen gegen ein Magengeschwür behandelt, ich hab es immer noch für harmlos gehalten und dachte 1-2 Wochen und es ist wieder weg..als Magen-Darm-Grippe oder ähnliches zuerst vermutet, es wurde immer schlimmer..dann Krankenhaus. Es wurde festgestellt ich hätte kein Magengeschwür dafür aber Gallensteine. Zuerst wollte man die Gallenblase entfernen ich habe dem sofort zugestimmt weil die Schmerzen unerträglich waren..die Stationsärztin meinte nein es seien nicht die Gallensteine mich also anstatt dessen zu einem Psychologen geschickt der dann festgestellt hat es sei psychisch alles in Ordnung. Ich wurde dann entlassen unter Schmerzen und wusste nicht was ich tun sollte. Problematik war immer unaufhörlich, bis sich dann letzten Endes meine Gallenblase entzündet hatte..dann waren die Entzündungswerte im Blut hoch und auf dem Ultraschall hat man eine Verdickung der Gallenblase gesehen inklusive verkalkte Gallensteine. Der Internist hatte dann einen Chirurgen angerufen für eine Not-Op der Gallenblase circa 30 Minuten später..Zu der ich nicht erschienen bin, weil man mir wochenlang erzählte da seie nichts und ich würde mir die Schmerzen einbilden und mich aufgrund von Stress übergeben und dann auf einmal wäre es so schlimm dass ich sofort zur Not-Op müsste...Zertrümmerung sei angeblich nicht möglich weil es zu viele Steine wären. Einer ist 1,5 cm groß und ansonsten viele kleine Steine.

Nun zu meinen Tipps bei Gallensteinen:
Esst basische Lebensmittel diese habe ich vertragen und musste mich nicht mehr übergeben im Internet gibt es genügend Tabellen mit basischen Lebensmitteln. Die besten sind Kartoffeln und Bananen und Dinkel und so ziemlich alle Salate, Tomaten, Gurken und sogar Paprika. Man sollte auf Fleisch, Fisch tierische Produkte wie Käse und Milch ganz verzichten ebenso wie so ziemliche alle Getreideprodukte und Hülsenfrüchte. Ich habe am Anfang nicht einmal eine leichte Hühnernudelsuppe vertragen. Verzichtet auf Fette und Öle. Walnussöl ist basisch.

Quarkwickel:
Ich wollte es ja nicht glauben und auch nicht machen, aber habe es dann die letzten Tage ausprobiert und Magerquark auf die schmerzenden Stellen am Oberbauch aufgetragen und es hat sofort geholfen.

Morgen werde ich nochmals beim Arzt anrufen und mich informieren ob eine Zertrümmerung nicht doch möglich wäre. Und wenn nicht werde ich noch die Clark Methode ausprobieren und berichten ob es Quatsch war oder die Gallensteine dann wirklich auch auf dem Ultraschall-Bild weg sind..ich würde es mir ja sehr wünschen.

Zu meiner Person ich bin gerade mal 25 Jahre alt. Ich war mein ganzes Leben noch nie Übergewichtig im Gegenteil mit 18-21 habe ich Hauptberuflich als Model gearbeitet. Ich achte sehr auf meine Ernährung nehme kaum bis gar keinen Zucker zu mir trinke nur Wasser keinen Kaffee und kaum Fleisch oder fettige Sachen und treibe Sport und bei allen Blutuntersuchungen die letzten Jahre hieß es immer es sei alles super..was ich damit sagen will..bei mir kann es kein Arzt auf Übergewicht oder eine ungesunde Lebensweise schieben und trotzdem sind die Steine da vielleicht liegt doch nicht immer alles an Übergewicht..Meine Mutter wiegt 110 kg und ernährt sich generell nur ungesund und sie hat und hatte noch niemals Gallensteine Huh

ach ja und noch etwas..ich habe ja sehr viele Informationen die letzten Wochen eingeholt also sprich auch homöophatische Mittel gefunden die angeblich Gallensteine auflösen können und auch gegen Koliken helfen..diese jedoch nicht ausprobiert da ich dann wissenschaftliche Untersuchungsberichte gelesen habe, von verschiedenen Universitätskliniken dass homöophatische Mittel so stark verdünnt seien, dass sie keinerlei Wirkung haben. Auch Krankenkassen verteidigen diese Meinung. Kosten werden hauptsächlich aufgrund von Placebo-Effekten übernommen. Dann habe ich das ganze natürlich sofort als sinnlos erachtet und mir gar nicht erst besorgt. Weil meine Steine sind nunmal leider da und entzünden meine Gallenblase und da hilft mir ein Placebo-Effekt auch nicht weiter.
Ich habe allerdings eine Katze die ich vom Tierarzt aus wegen einer chronischen Entzündung mit einem homöophatischem Mittel täglich behandeln muss. Wenn ich ihr dieses täglich verarbreiche wie ich sollte dann sind die Entzündungen weg..Lasse ich es einige Tage weg kommen die Entzündungen wieder. Ich habe es kürzlich einmal 4 Tage etwas schleifen lassen und die Entzündungen wurden stärker also bin ich zu einem anderen Tierarzt und habe Cortison-haltige Mittel bekommen. Diese haben überhaupt gar nicht geholfen also steige ich wieder auf das homöophatische Mittel um.. Ich bin mir nicht sicher ob das Gehirn meiner Katze oder deren Psyche (auch wenn sie ein intelligentes Mäuschen ist) so weit entwickelt ist, dass sie einen Placebo-Effekt haben kann. Also im Internet findet man vielerlei Studien und Aussagen..Clark-Methode funktioniert und dann funktioniert sie wieder nicht..Homöophatische Mittel wirken (auch ohne Placebo-Effekt) dann wirken sie wieder nicht..
Ich denke man muss es selbst ausprobieren. Jedenfalls wäre ich froh wenn die Clark-Methode wirklich helfen würde..weil so toll ist es nicht gerade gleich mal ein ganzes Organ entfernt zu bekommen ich habe darüber nämlich auch schon sehr viele negative Berichte gefunden sowie auch positive Confused
Antworten Zitieren
#45
Hallo Katyhhb,
ich habe zwar persönlich noch keine Erfahrung mit einer Ausleitung von Gallensteinen gemacht, aber davon gelesen. Das Buch ist von Sigi Nesterenko und heisst Entgiften von A-Z. Da steht die genaue Anleitung zur Gallensteinausleitung drin.
Ansonsten kann ich zum Thema Galle nur sagen (diesmal aus eigener Erfahrung), dass sich bei Problemen in diesem Bereich eine Menge Wut, Frustration und Enttäuschung aufgestaut haben. Bei Steinen sind die Probleme wohl so verhärtet, dass man sich selber gar nicht unbedingt bewusst sein muss, was genau das Thema ist.
Ich glaube ich habe (noch) keine Steine, aber definitiv Leber/Galle-Probleme (das letzte was ich noch aufzuarbeiten habe) und ich merke mittlerweile ganz genau was der ursächliche Auslöser ist und wann diese verstärkt auftreten (manchmal innerhalb weniger Minuten). Es ist immer wieder Ärger verursacht durch die Mitmenschen in meinem Umfeld (da kommt mir oft buchstäblich die Galle hoch), wenn mir Unverständnis entgegengebracht wird, man mich und meine Wahrnehmung anzweifelt, mir Dinge unterstellt, die nicht stimmen (muss nicht aus Boshaftigkeit der Anderen passieren, meist eher aufgrund deren "eingeschränkten" Wahrnehmungsfähigkeit bzw. Kleingeistigkeit) oder wenn man mir respektlos gegenüber tritt, bzw. mir irgendwelche Meinungen überstülpen oder als allgemein bekannt ("das weiss man doch") einreden will, obwohl man selber noch keinerlei persönliche Erfahrungen zu diesen Themen gesammelt hat. Wenn der andere ein würdiges Gegenüber ist und ich mich mit ihm "auseinandersetzen" kann, dann treten keine L/G Probleme auf. Wenn ich jedoch merke, dass es sinnlos ist, jemandem was oder "mich" zu erklären bzw. zu widersprechen und mich in eine Diskussion reinziehen zu lassen, bei der ich eh nur verlieren kann, weil das Gegenüber eh nicht verstehen oder nachvollziehen will oder kann was ich zu sagen hätte und derjenige oder diejenige aber auch keine Ruhe gibt und mich unbedingt in eine Diskussion verwickeln will, in der ich für mich und meine Entwicklung keinen Mehrwert erkennen kann und ich Mühe und Not habe, diese potentiell destruktive Diskussion abzuwenden, dann entsteht bei mir im L/G-Bereich ein zunehmendes Druckgefühl, als ob sich ein Korsett aus Metall um meine rechten Rippen legt und diese einschnürt. Zeitgleich tut mir meine rechte Schulter bis zum Nacken weg und mein rechter Arm wird unbeweglicher, ist etwas blockiert durch die "Verspannungen" im Rücken/Nackenbereich. Wenn dann die Situation vorbei ist, löst sich dieser Zustand auch wieder auf. Dummerweise habe ich z.Zt. mit sehr vielen Menschen zu tun, die unbelastet von jeglicher Art von Genie sind, das auch deutlich zeigen und aus, von mir nicht ganz nachvollziehbaren Gründen, meine Nähe suchen um mich zu "nerven". Ich schütze mich derzeit mit einem spagyrischen Spray, welches tatsächlich eine gewisse Wirkung zu haben schien (befinde mich noch in der Testphase). Die Energievampire hielten mehr Abstand oder suchten sich neue Opfer. Seit heute probiere ich 2 weitere spagyrische Mittel aus PS613.1 fürs körperliche (Leber/Gallebeschwerden) und AMT fürs energetische (Emanzipation, Befreiung, grosse Veränderung - Mit seinen eigenen Flügeln fliegen - Vorwärts gehen). Bin mal gespannt was passiert...
Hoffe du kannst meinen Ausführungen bisserl was für dich entnehmen was dir weiterhilft!
Antworten Zitieren
#46
Hallo.
Die angebliche Gallensteinentfernung nach Frischknecht oder Uwe Karstädt sind reiner Humbug. Ich habe sie selber 2 mal ausgiebig durchgeführt und war erstaunt über die vielen großen Gallensteine...
die wie sich später herausstellte, überhaupt keine waren. Gallensteine von dieser Größenordnung wie im Video oder auch in meiner Toilette gehen nicht durch den Leiter in den Darm ab, sie wären viel zu groß. Vor allem gibt es keine Gallenblase, die so riesig ist, so viele Steine aufzunehmen.
Ich war auch zu leicht- und gutgläubig, denn:
Nachdem ich diese "Schwachsinnstherapie" ein drittes mal durchführen wollte, habe ich vorher beim Arzt eine Ultraschalluntersuchung meiner Gallenblase durchführen lassen - meine Gallensteine waren gut sichtbar dort vorhanden. Also: die 3. Frischknecht Leber- und Gallenreinigung durchgeführt und danach zuversichtlich zum Arzt, nachdem ich ein vielfaches wieder an Kugeln in die Toilettenschüssel gemacht hatte als auf dem Ultraschall vorher zu sehen gewesen war. Aber oh Schreck, bei der anschließenden Kontrolluntersuchung nach der "vermeintlichen Reinigung" lagen meine Gallensteine noch in gleicher Anzahl und Größe in der Gallenblase wie vor der "Leber- und Gallenreinigung". Es hat sich rein gar nichts durch die Gallenblase hindurch bewegt geschweige denn von dort ausgespült. Die Frischknecht-Kügelchen sind nichts weiter als eine Mischung aus Olivenöl und Restkot, zu Kügelchen geformt durch die eher als Darmentleerung zu bezeichnende "Therapie". Überprüft es selber bei Euch und Eurem Arzt. Es ist Beschiß, so etwas als Reinigung der Galle zu bezeichnen und die Leuten glauben zu machen, sie würden so auf einfache Weise ihren Steinreichtum los...!!!
Antworten Zitieren
#47
Hallo Ulrike,
Ich bin froh, dass hier auch jemand diese Methode nach Andreas Moritz erwähnt und selbst durchgeführt hat.
Ich habe das Buch selber gelesen und bin absolut überzeugt davon. Leider habe ich mich wie viele andere auch von der Schulmedizin und den Ärzten (die man angestellte der Pharmakonzerne nennen kann) irreleoten lassen und meine Gallenblase entfernen lassen. 
Ich bin nun im 7ten Monta schwanger und habe seit 4 Monaten Dauerschmerzen im rechten Oberbauch. 
Also genau die typischen Gallen Choliken mit ausstrahlendem Schmerz im Rücken. 
Der einzige der mich beraten konnte war EIN Heilpraktiker. Im Ultraschall sieht man natürlich nichts und für die Ärzte bin ich gesundSmile
Ich freue mich nach der Entbindung endlich diese Leberreinigung nach Andreas Moritz machen zu können.
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Gallensteine beim Kind ihyahrn 0 1.537 26.11.2014, 11:43
Letzter Beitrag: ihyahrn
  Gallensteine.... susann 3 2.605 06.08.2012, 16:00
Letzter Beitrag: susann

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: