Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Wenn Sie einen Beitrag schreiben oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden.

Ihre Isolde Richter



Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
I-Ching 2022 - Fragen und Infos
#1
Hallo Allerseits,

hier könnt Ihr gerne Eure Fragen zu der Arbeit mit dem I-Ching und allen damit verbundenen Themen stellen.

Hier -» ein paar Gedanken zum Einstieg.

Informationen zum Kurs und der Vortrag vom letzten Jahr -» hier.

Ich freue mich auf Eure Fragen!

Liebe Grüße,
Attila
Die Weisheit sagt, Ich bin nichts. Die Liebe sagt, Ich bin alles. Zwischen diesen beiden fließt mein Leben. (Nisargadatta Maharaj)
Antworten Zitieren
#2
Hallo lieber Attila, danke für den interessanten Vortrag. Ich würde gerne an dem Kurs teilnehmen, leider kann ich am ersten Abend wahrscheinlich nicht live dabei sein, aber das sollte ja kein Problem sein, oder? Liebe Grüße Doris
Antworten Zitieren
#3
Hallo Liebe Doris,

das ist überhaupt kein Problem, deshalb ist es so gut, dass wir die Aufzeichungen haben. Du kannst mir auch gerne jederzeit hier im Forum Fragen stellen (also auch nach Ende des Kurses). Ich freue mich auf Dich!

Liebe Grüße,
Attila
Die Weisheit sagt, Ich bin nichts. Die Liebe sagt, Ich bin alles. Zwischen diesen beiden fließt mein Leben. (Nisargadatta Maharaj)
Antworten Zitieren
#4
Hallo Allerseits,

heute Abend geht es los mit dem I-Ching!

Wir werden in unserem Kurs das Werfen mit Münzen und mit Schafgarbenstangen erlernen, eine andere, schnelle Methode ist das Kartenset von Peter Orban zu nutzen, auch das werde ich kurz erwähnen.

Hier schon mal der Link:
https://www.amazon.de/-/en/Peter-Orban/d...64&sr=8-25

Ich freue mich schon sehr auf Euch!

Liebe Grüße,
Attila
Die Weisheit sagt, Ich bin nichts. Die Liebe sagt, Ich bin alles. Zwischen diesen beiden fließt mein Leben. (Nisargadatta Maharaj)
Antworten Zitieren
#5
Hallo Allerseits,

Ihr findet einige I-Ching Übersetzungen, eine Tao Te King Übersetzung, sowie die Folien für heute Abend im E-Learning.

Ich freue mich auch über eine kurze Vorstellung von Eurer Seite. Schreibt doch ein paar Sätze zu Euch, was Ihr so macht, worauf Ihr Euch besonders in unserem Kurs freut und was Euch zu unserem Kurs bringt!

Ich freue mich auf unsere schöne Arbeit mit dem I-Ching. Bis bald!

Liebe Grüße,
Attila
Die Weisheit sagt, Ich bin nichts. Die Liebe sagt, Ich bin alles. Zwischen diesen beiden fließt mein Leben. (Nisargadatta Maharaj)
Antworten Zitieren
#6
Lieber Attila,

ganz herzlichen Dank für den inspirierenden Kursabend gestern. Ich musste mich leider ein wenig früher ausklinken, weil überraschend Besuch kam. Aber glücklicherweise kann ich den verpassten Schlussteil ja in der Aufzeichnung nachhören.

Du bittest die Kursteilnehmer um eine kurze Vorstellung: Ich habe den Basiskurs zum Spirituellen Berater durchlaufen und bin nun dabei, das Wissen durch Einzelkurse aufzufüttern. Mein Interesse am I Ging geht lange zurück. Mit 17 war ich begeistert von Hermann Hesse, der sich im Glasperlenspiel und anderen Werken auf die chinesische Philosophie beruft. Seither liegt ein Tao Te King neben meinem Bett. Ich lese immer mal wieder eines der Gedichte daraus und nehme es mit in den nächsten Tag.

Vor sicher 20 Jahren habe ich auch ein I Ging (René van Osten) gekauft, habe aber allein nie den rechten Zugang dazu gefunden. Umso mehr freue ich mich, es jetzt entmotten und mich damit beschäftigen zu können.

Ach ja, und das vielleicht noch: Von Hause aus bin ich Germanistin/Romanistin und arbeite seit rund 30 Jahren im medizinischen/naturheilkundlichen Lektorat. Außerdem bin ich Heilpraktikerin Psychotherapie, habe bei der wunderbaren Savina hier an der Schule gelernt, bin inzwischen traumatherapeutisch (Somatic Experiencing) und hypnotherapeutisch ausgebildet. Daher hoffe ich, ein wenig von dem bei Dir erlernten Wissen in meine Praxis mitnehmen zu können.

Herzliche Grüße an alle
Susanne
Antworten Zitieren
#7
Hallo Liebe Susanne,

vielen Dank für Deine Vorstellung! Das klingt sehr spannend, was Du schreibst. Ich freue mich schon auf unseren nächsten Kursabend heute.

Liebe Grüße,
Attila
Die Weisheit sagt, Ich bin nichts. Die Liebe sagt, Ich bin alles. Zwischen diesen beiden fließt mein Leben. (Nisargadatta Maharaj)
Antworten Zitieren
#8
Hallo lieber Attila und liebe Mitlernende,

letzten Montag konnte ich nicht live dabei sein, aber kommenden Montag wird es hoffentlich klappen. Jedenfalls habe ich schon die Aufzeichnung vom letzten Montag angeschaut und mich gleich daran gemacht, etwas zu werfen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, Attila, dürfen wir die Würfe hier im Forum einstellen? 

Jedenfalls bin ich so begeistert, dass ich das loswerden muss. Zwar verstehe ich den Text zu den Hexagrammen schwerlich auf dem intellektuellen Weg, aber da gibt es noch eine andere Ebene, über die ich einen Teil erfasse.

Meine Frage bezog sich auf eine 21-jährige, stark traumatisierte, geflüchtete Frau, die in den letzten Wochen ihren Weg zu mir als Privatperson gefunden hat. Wir sind beidseits in einem zögerlichen Annäherungsprozess. Wäre ich im therapeutischen Setting, hätte ich es leichter. Das bin ich aber nicht. Sie spricht mich als private Susanne an. Nun versuche ich, sie in dem Maß zu begleiten, in dem es für mich gut ist und für sie entsprechend ihrer Reaktionen hoffentlich gut sein könnte. Aber das ist ein stetes Abwägen, Voranschreiten, Zögern, Abwarten, Verharren, Pausieren, Hineinspüren ... nicht ganz einfach.
Daher habe ich das I Ging gefragt, wie ich die junge Frau im Rahmen meiner Grenzen bestmöglich begleiten kann.

Die Antwort ergab ein Hexagramm 63 (Nach der Vollendung) mit 5 (!) Wandellinien. Wenn diese Wandellinien ausgeführt werden, komme ich bei einer 4 (Die Jugendtorheit) an. Ich will wirklich nicht behaupten, dass ich die Texte interpretieren könnte, aber was ich davon mitnehme, passt ganz wunderbar und ist mir tatsächlich so hilfreich, dass ich über die Weisheit des Orakels staune ...

Ich bin gespannt auf Montag und sende Euch allen liebe Grüße
Susanne
Antworten Zitieren
#9
Hallo Liebe Susanne,

das ist ja ein ganz spannender Wurf! Vielleicht magst Du heute Abend 10 Minuten früher dazukommen, dann können wir gerne Deinen Wurf besprechen. Oder falls Du es nicht schaffst, dann auch gerne am Ende unseres Abends heute. Ich freue mich schon, bis bald!

Liebe Grüße,
Attila
Die Weisheit sagt, Ich bin nichts. Die Liebe sagt, Ich bin alles. Zwischen diesen beiden fließt mein Leben. (Nisargadatta Maharaj)
Antworten Zitieren
#10
Lieber Attila,

danke für das Angebot. So mache ich es: Ich bin zehn Minuten früher da ...

Herzliche Grüße
Susanne
Antworten Zitieren
#11
Hallo lieber Attila,

hier möchte ich gern die Hausaufgabe, welche du gestern gestellt hast, einzustellen und versuchen die Zeichen im Kontext deiner gestellten Frage zu deuten.

Zeichen 29 (Dunkelheit/stete Abgründe) gewandelt zu 47 (Erschöpfung):

Etwas unvorhersehbares, fast "gefährliches" lauert in deinem Umfeld bzw. in deiner jetzigen Zeit. Fühle und/oder Finde die Stabilität in dir, womit keine Starre gemeint ist,
sondern eher flexible Festigkeit/Innerer Halt in Form von alten Werten und Wurzeln. In Zeiten des Umbruchs ist das Handeln wichtig, denn es bringt dich voran und hält dich stabil, gleichsam dem Fahrrad fahren, welches stabiler (sicherer) ist, wenn es fahrt hat. Achte mit offenen Augen und offenem Herz auf deine Umwelt/Umfeld und achte auf deine innere Balance!! Vielleicht fühlst du dich durch all die Herausforderungen erschöpft und am Abgrund stehend mit dunklem Blick in die Tiefen allen seins, doch lass dich nicht verwirren von fremden äußeren Einflüssen - Innerlich hast du deinen Entschluss bereits gefasst!
Genieße daher den Schritt der Veränderung und spüre die Entwicklung die er mit sich bringt (auch mit jedem weiteren Schritt), die Kraft und Freude...
"Nichts bringt mehr Frieden und Ruhe, als ein gefasster Entschluss!"

Liebe Grüße, Michaela
PS: sollte es sich um einen Weg weg von der Schule handeln, dann vergiss die Sätze oben bitte Smile ( Scherz!!)
Antworten Zitieren
#12
Lieber Atilla,

danke für das tolle Webinar! Ich freue mich sehr dabei sein zu dürfen. Wiederholung ist ja die Mutter der Weisheit... Also zu Deiner Aufgabe. :-)

Hex 29 >> Hex 47

Das Abgründige/ Das Geheimnisvolle >> Das Bedrängnis/ Die Erschöpfung
____  ____                                           ____  ____
_________                                           _________
____  ____  *                                       _________
____  ____                                           ____  ____
_________                                           _________
____  ____                                           ____  ____

Hindernisse ohne Gewaltakte überwinden. Im übertragenen Sinne symbolisiert das Zeichen 29 gefahrvolle Schluchten/Abgründe, in denen man sich befindet und aus denen man herauskommen kann, wenn man sich entsprechend verhält. Es sind die zwei starke Yang-Striche, die umgeben von Felswänden oder hohen Ufern, das Flußbett darstellen, in dem sich wie Wasser bewegt. Auf den Menschen bezogen, stellt es die im Körper eingeschlossene Seele dar, die, einem Wildbach gleich, die Abgründe des Lebens durchfließt.
Die gefährliche Situation seelischer Überladung ist eingetreten, aus der kein klarer Gedanke mehr befreiend heraushelfen kann, da die Felswände zu hoch (die Verstrickungen und Abgründe) oder die Ufer zu schlammig sind (die vielen Schwachpunkte oder Nachlässigkeiten), um sich an sie zu haften. Die einzige Rettung in einer solch gefahrvollen Situation ist die Beständigkeit des eigenen Wesens. Nur durch diese Kraft kann es gelingen, Herr der schwierigen Lage zu werden. Folgt man dabei dem Beispiel des Wassers, so ist es eine Wesensart, die es zu verinnerlichen gilt. Vital und unbeugsam und hoch anpassend, füllt es langsam jede Höhlung aus, bis das Hindernis überflossen wird. Sein Herz ist die Treue und Beharrlichkeit (oberes Kerntrigramm Berg), mit der er sein Ziel verfolgt (unteres Kerntrigramm Donner). Was auch immer seinen Fluß behindert, es findet einen Weg, um darüber hinwegzukommen, weil es seinem Wesen entspricht, das nicht anders kann als zu fließen. Wer vor Angst erstarrt (Niere, die Schwierigkeiten verdrängt), der blockiert seine eigenen Möglichkeiten, weil er die Überwindung dessen verhindert, was ihm diese Angst einflößt. Man lernt das Wesen der Gefahren kennen, indem man die eigenen seelischen Hindernisse aufarbeitet und überwindet (polares Hex -„seine Ernährungsgewohnheiten“ ändert). Denn Seelenenergie muss fließen, damit man seinem Selbst gemäß als Seele von Mensch dem Leben begegnen kann.

Wechselnde Linie 4 = >“Wenn man an einsichtiger Stelle mit der Aufklärungsarbeit beginnt, erringt man mühelos Erfolge.“ >> Man ist in der Lage, auf direkte und unkomplizierte Weise einem hochstehenden Edlen, der selbst inmitten der Gefahren steckt, hilfreich die Hand zu reichen. Was zählt, ist die wahrhaftige Gesinnung des Herzens, mit der man sich an der gegenseitigen Rettungsaktion beteiligt. Gerade weil man selbst von vielen Schwachheiten durchdrungen ist, erfährt man durch solche ehrlichen Absichten eine liebevolle Bestärkung. Zeigt man also in Zeiten großer Schwierigkeiten herzliche Anteilnahme und Bereitschaft, aktiv und ohne große Formalitäten zu helfen, wo die Hilfe gebraucht wird, so hilft man auch sich selbst und kann ohne moralische Verirrungen aus dem (eigenen) Schlamm herauskommen und weiterschreiten.

Das neue Zeichen 47 – Die Erschöpfung / Die Bedrängnis
Das ganze Kraftpotenzial (Mindset, persönliche Wertvorstellung) ist in die Schluchten widriger Verhältnisse abgeflossen, versickert, die Gefühle liegen bloß. Da die Nahrungsquelle erschöpft ist (es fehlen die seelischen Inhalte), beginnt eine unfruchtbare Zeit. Die Worte haben keinen Gehalt, weshalb sie nicht geglaubt werden; die Glaubwürdigkeit geht verloren. Der Einfluß nach außen bleibt einem fällig versagt. Jetzt ist es wichtig, dass man sich innerlich nicht brechen lässt, sondern viel mehr eine unbeugsame Willenskraft entwickelt (oberes Kerntrigramm Wind), um dieses Schicksal zu überwinden. Es gilt also, aus der Not eine Tugend zu machen und trotz tiefster Erschöpfung sein Kreuz (das Los der vererbten Untugenden) zu tragen und in heiterer Zuversicht weiterzugehen. Diese innere Kraft der Beständigkeit erzeugt nun einen Gegendruck (Wind, der zur Wandlung drängt), der sich durchsetzt und eine neue  und starke Lebensmotivation erzeugt (man lernt eine ganz andere Seite seines Wesens kennen). In der Begegnung mit der Außenwelt machen sich  die Zeiten der Bedrängnis bemerkbar, dass man auf allgemeines Unverständnis stößt. Es ist wichtig, den übergeordneten Sinn, die Hintergründe zu durchforsten, um dieser Leere etwas entgegenzusetzen. Dies kann man erreichen, indem man sich dem tiefsten Kern des Wesens zuwendet, d.h. sein inneres Licht entzündet (unteres Kerntrigramm Feuer), um Einsicht in die Abgründe zu erlangen und die dringend nötigen Änderung herbeizuführen. Speziell das innere Hex 37 (die Sippe) deutet auf die wahren Ursachen dieses Gefühlseinbruches hin. Es ist die in Not geratene Seele, die Rückbindung zum Wissensgrundstock unsere Ahnen, die verzweifelt versucht, auf sich aufmerksam zu machen. Zu lange wurde sie von alten Übertragungsmustern in Schach gehalten (von falschen Vorstellungen geblendet, unteres Kerntrigramm Feuer), durfte ihren wahren Wert nicht zeigen. Warum also der See (das Gefühl, die Persönlichkeit) ausgetrocknet ist (keine Nahrung mehr erhält), liegt an der Quelle (die Seele), die überstrapaziert keine Essenzen mehr liefert (nach der TCM Nieren-Yin-Schwäche, die durch zu viele leidenschaftliche Betätigungen auftritt). =>> Fazit: Es darf eine Charakterstärkung (Wind/Feuer) von innen erfolgen. Das Selbst will Beachtung finden, die verdorbene Bewusstseinsgrundlage braucht neuen Wind, das Kind-Eltern-Bild darf überprüft werden.
Quelle: I Ging - René van Osten

Liebe Grüße
Jana
Antworten Zitieren
#13
Hallo, lieber Attila,

 
Hexagramm 29, das Du geworfen hast, zeigt doppelt das Zeichen Wasser. Da dem chinesischen Denken nach alles zum Ausgleich strebt, ist hier wohl etwas zu viel seelisch-wässriges Element eingebunden. Es sei schwer, schreibt van Osten, einen klaren analytischen Gedanken zu fassen, der die Situation in eine Balance bringen kann. Wenn ich die Worte richtig verstehe, geht der Weg in die Richtung, die wir neudeutsch gerne mit „Go with the flow“ beschreiben. Sich also dem Strom anzuvertrauen, das Wesen des Wassers schätzen und mit steter Beharrlichkeit das Ziel verfolgen. Es besteht die Gefahr, sich voll Angst zu blockieren. Gut ist es, dem Fließen vertrauen.
 
Im Wandelzeichen 47 wird eine große Erschöpfung angesprochen. Sie ist während einer schwierigen Lebensphase entstanden, in der die Kraftreserven nach und nach abgeflossen und versickert sind. Es ist ein belastender Zustand, der zur Erstarrung führen kann. Doch die Lösung kündigt sich an. Durch Stärkung der eigenen Willenskraft kann es gelingen, an die inneren Reserven anzuknüpfen, das innere Feuer zu nähren und die Erschöpfung nach und nach zum Schwinden zu bringen.
 
Liebe Grüße
Susanne

PS: Ich weiß nicht, ob ich heute Abend dabei sein kann. Bitte entschuldigt, falls es nicht klappt.
Antworten Zitieren
#14
Hallo Attila,
Leider kann ich heute das 2. Mal nicht an deinem sehr interessanten Webinar teilnehmen. Mich hat vor 3 Tagen Corona heimgesucht und niedergestreckt.
Aber auf die beiden Aufzeichnungen freue ich mich.
Für den sehr gelungenen Einstieg in die Materie des I ging danke ich dir. Ich werde auf jeden Fall dranbleiben und wir sehen uns bestimmt in einem der anderen spirituellen Webinare wieder.

Liebe Grüße
Alexandra
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  I-Ching 2021 - Fragen und Infos Attila 18 2.586 01.02.2022, 11:34
Letzter Beitrag: Attila
  Das I-Ching in der Beratungspraxis Attila 0 464 17.07.2021, 05:55
Letzter Beitrag: Attila

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: