Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Wenn Sie einen Beitrag schreiben oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden.

Ihre Isolde Richter



Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NEU-NEU-NEU Darmgesundheitsberater - zertifizierte Ausbildung
#1
Lightbulb 
Ein herzliches Willkommen  Heart

Auf vielfachem Wunsch und weil wir es natürlich auch in unserem Seminarprogramm anbieten wollen,
startet am kommenden Mittwoch, den 06. Okt um 17:00 Uhr die

Zertifizierte Ausbildung zum Darmgesundheitsberater

Schön, dass dieser neue Kurs so viel Anklang findet.
Natürlich habt Ihr immer noch die Möglichkeit Euch anzumelden oder beim ersten Mal kostenlos zu schnuppern.

Hier geht es zu den Links:

Anmeldung zum Darmgesundheitsberater

kostenloser Schnupperlink
Bitte bei dem Schnupperpink darauf achten, dass Ihr vorher auf der e-learning-Seite die Cookies zulasst.
Sonst klappt es leider nicht. Dankeschön.
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren
#2
Liebe Darmgesundheitsberater in spe  Heart

Hab Ihr schon gesehen und schon nachgelernt?
Die Lernfragen und das Teilskript für den ersten Seminartag findet Ihr im e-learning-Bereich.

Nochmals vielen Dank für die tollen Rückmeldungen zum ersten gemeinsamen Abend.
Darüber habe ich mich sehr gefreut.
Ich verspreche Euch auch, so weiterzumachen  Smile
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren
#3
Liebe Gudrun,
Toller Kurs- Danke!
Würde mich über Fragen zum Lernen freuen.
Ahoi, Steffi
Antworten Zitieren
#4
Liebe Steffi  Heart

Dankeschön  Smile
Fragen kommen  Idea
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren
#5
Liebe Gudrun,

lieben Dank für die Teilskripte und Fragen zur Wissensüberprüfung.

Liebe Grüße

Bettina
Antworten Zitieren
#6
Hallihallo liebe Gudrun und alle andern Kursteilnehmer,

Ich hoffe ich bin hier richtig um meine Fragen zu stellen...

1. Welcher Zuckerersatzstoff schädigt nicht unserer Microbiota? Xylit, Erythrit?

2. Wie kann ich besser verstehen dass Ecoli einerseits schädigen,andererseits wichtig sind für unser Immunsystem?

3. Wenn der PH des Stuhls In einem zu sauren Breich liegt, würde es dann kontraproduktiv sein wenn man Milchsäure zu sich nimmt?


Viele liebe Grüße Vicky ?
Antworten Zitieren
#7
Hallo Vicky,
Ich würde das so beantworten.
Zu 1: Ich würde dir D-Mannose empfehlen. Das ist gleichzeitig ein Präbiotikum.
Zu 2. Ich denke die Anzahl macht's. Wenn E-Coli überwuchert im Darm, bekommst Darmprobleme, aber die Vielfalt der Darmmikkrobiota ist ebenso extrem wichtig.
Zu 3. Weiß ich keine Antwort.
LG Jutta
Antworten Zitieren
#8
Hallo Vicky,

sehr interessante Fragen! Ich bin auf die Antworten durch unsere Fachfrau gespannt! :-)
Zu Deiner 2. Frage möchte ich anmerken, dass es natürlich auch auf den Ort des Auftretens von E.Coli-Bakterien ankommt. Beispielsweise im Scheidenmillieu sind sie schädlich und im Darm an sich nützlich.
Antworten Zitieren
#9
Frage: Ist ein/eine Hydro-Colon-Therapeut/-in unter uns?
Habe Interesse an einer Zusammenarbeit (86830 Schwabmünchen, Bayern).
Bitte Nachricht an mich. ;-)
Liebe Grüße, Bianca
Antworten Zitieren
#10
Liebe Vicky  Heart

Vielen Dank für Deine Fragen, die sehr interessant sind.
Hier gibt es nun drei Antworten von mir:

Frage 1: Welcher Zuckerersatzstoff schädigt nicht unserer Microbiota? Xylit, Erythrit?
Antwort:
Alle künstlichen Süßstoffe und somit Zuckerersatzstoffe schädigen die Darmmikrobiota.
Dazu gibt es wissenschaftliche Beweise. Die Untersuchungen wurden an Mäusen und später auch an menschlichen Probanden getätigt. 
Dabei wurde nicht nur die Darmmikrobiota geschädigt und die Bakterien verändert, 
sondern es kam zu höheren Nüchtern­blutzucker- und HbA1c-Werte, und die orale Glukosetolerenz war gestört. 
Das alles hängt mit der Dysbiose zusammen.

Frage 2: Wie kann ich besser verstehen dass Ecoli einerseits schädigen,andererseits wichtig sind für unser Immunsystem?
Antwort:
Einerseits sind E.coli harmlos und nützlich, andererseits können die Bakterien großen Schaden anrichten.
Nämlich dann, wenn sie den Darm verlassen und in die Nieren oder die Blase wandern. E.coli sind die häufigsten Auslöser für Harnwegsinfektionen.
Es gibt auch noch E.coli-Varianten, die nicht in der Mikrobiota enthalten sind. Wenn diese mit der Nahrung aufgenommen werden, kann das zu Durchfall führen. 
Dabei unterscheiden sich diese pathogenen (krankmachenden) E-Coli nur minimal von den E-Colibakterien im Darm. 
Die pathogenen Keime können aber die nützlichen Darmbakterien negativ beeinflussen.
...fast wie im richtigen Leben, gell?

Frage 3: Wenn der PH des Stuhls In einem zu sauren Breich liegt, würde es dann kontraproduktiv sein wenn man Milchsäure zu sich nimmt?
Antwort:
Der pH-Wert der Milchsäure liegt im sauren Bereich von ca. 3 bis 4.
Es ist wichtig, dass der Stuhl im sauren Bereich liegt. Milchsäure und damit die Milchsäurebakterien halten den pH-Wert im Darm niedrig.
So verringern sie die Ausbreitung von krankmachenden Keimen. Die Darmschleimhaut wird auch noch durch die Milchsäurebakterien 
gestärkt und dadurch mehr "abgedichtet". So wird das Eindringen von gefährlichen Krankheitserregern deutlich reduziert.
Milchsäurebakterien sind also ein große PLUS für den Darm und keineswegs kontraproduktiv.
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren
#11
Liebe Gudrun,

ich hoffe, ich schreibe hier in den richtigen Bereich hinein. 
Ich habe eine Frage. Und zwar möchte ich gerne Darmgesundheits-Online Beratungen anbieten. Da ich fertige Heilpraktikerin bin würde mich interessieren, auf was ich da rechtlich achten muss bei der Anmeldung. Welches Gewerbe meldet man am Besten an usw.? Kannst du mit da eventuell weiter helfen? Das wäre toll

Liebe Grüße,
Kira 
Antworten Zitieren
#12
Hallo Gudrun,
ab wann steht das Begleitskript zum Kurs Online und wo finde ich die Prüfung zur Zertifizierung?
Liebe Grüße und schönen 3 Advent
Gruß Ursula
Antworten Zitieren
#13
Liebe Gudrun, eine Antwort wie super...
Liebe Grüße
Antworten Zitieren
#14
Liebe Gudrun und Mitberater,

ich habe eine Frage zu Teil 6 der Vorlesungen und zu den Lernfragen:
in den Lernfragen (im E Learing) gibt es die Frage, welches Level an Serotonin wir bei einer Migräne Attacke haben. Laut meinen Aufzeichnungen und den Folien S. 10 zu Migräne und Darmhirn steht die Antwort Serotonin Spiegel erhöht, auf der Seite 12 im Skript Migräne und Serotonin steht, dass wir zu Beginn eines Anfalls zu niedrige Werte haben und zum Ende eher zu hohe Serotonin Werte. Daher habe ich beim Beantworten beides angekreuzt: Zu hohe und zu niedrige Werte. Allerdings ist nur die eine Antwort (zu neidrige Serotonin Werte) scheinbar als richtig gewertet. Was habe ich hier nicht verstanden?

Liebste Grüße, Elena
Antworten Zitieren
#15
(28.12.2021, 21:08)elenahoffm schrieb: Liebe Gudrun und Mitberater,

ich habe eine Frage zu Teil 6 der Vorlesungen und zu den Lernfragen:
in den Lernfragen (im E Learing) gibt es die Frage, welches Level an Serotonin  wir bei einer Migräne Attacke haben. Laut meinen Aufzeichnungen und den Folien S. 10 zu Migräne und Darmhirn steht die Antwort Serotonin Spiegel erhöht, auf der Seite 12 im Skript Migräne und Serotonin steht, dass wir zu Beginn eines Anfalls zu niedrige Werte haben und zum Ende eher zu hohe Serotonin Werte. Daher habe ich beim Beantworten beides angekreuzt: Zu hohe und zu niedrige Werte. Allerdings ist nur die eine Antwort (zu neidrige Serotonin Werte) scheinbar als richtig gewertet. Was habe ich hier nicht verstanden?

Liebste Grüße, Elena
Schau Mal im Teilskript 5 Seite 6:

Dort steht:

typischer Migräneverlauf:
startet mit niedrigen Seretoninspiegel-> Heißhunger auf Energiereiche Nahrungsmittel-> endet mit hohem Seretoninspiegel-> Übelkeit und Erbrechen durch starke Migräneschmerzen:

Auraphase: Seretonin wird freigesetzt -> Gefäßverengung -> Mikrozirkulation-> neurologische Symptome
Gehirn baut zügig Serotonin ab -> ausgeprägter Seretoninmangel -> schmerzhafte Gefäßerweiterung

während der Migräneattacke fehlt also das Seretonin -> Prostaglandine erhöht-> Gefäße entzünden sich -> je weitgestellter die Blutgefäße, desto mehr nimmt der Schmerz zu!

Liebe Grüße,
Bettina
Antworten Zitieren
#16
Liebe Kira  Heart

Entschuldige, dass es so lange gedauert hat. Hatte aber einen Grund.

Wenn Du online-Beratungen zusätzlich zu deiner Tätigkeit als Heilpraktiker anbieten möchtest, dann meldest du ganz einfach erstmal ein Gewerbe an.
Welche Tätigkeiten du dort beschreibst und ob du noch zusätzlich den Verkauf von Produkten anbietest, ist eigentlich egal.
Dann kommt es auch darauf an, wieviel Umsatz Du mit dieser Beratung machst.
Da es in Deutschland nicht überall gleich geregelt ist, wie und ob Gewerbesteuer/Umsatzsteuer usw, berechnet wird
(hängst oft schon damit Zusammen, bei welchem Finanzamt Du gelistet bist und welcher Bearbeiter für Dich zuständig ist)
würde ich genau dort nachfragen.
Viele Mitarbeiter im Finanzamt stehen für Beratungen zur Verfügung.
Vielleicht hast Du auch einen Steuerberater, der Dir noch zusätzliche Infos geben kann.
Dann bist Du in jedem Fall auf der sicheren Seite.
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Heart Darmgesundheitsberater - Vorstellungsrunde Gudrun Nebel 17 802 09.11.2021, 20:49
Letzter Beitrag: Lisa Wiesböck

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: