Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Wenn Sie einen Beitrag schreiben oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden.

Ihre Isolde Richter



Umfrage: Wie hältst du es mit Fachliteratur?
Sie haben keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ich lese gerne und viel über mein Fach!
100.00%
3 100.00%
Ich lese schon mal was, wenn ich dazu komme, ein paar Bücher im Jahr.
0%
0 0%
Fachliteratur? Nur wenns sein muss!
0%
0 0%
Ich würde gerne (mehr lesen), aber ich habe keine Zeit dafür!
0%
0 0%
Gesamt 3 Stimme(n) 100%
∗ Sie haben diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was liest du so? Was lohnt sich zu lesen?
#1
Star 
Zuerst die Zusammenfassung für Kurzentschlossene:

Es gibt auf dem Literaturmarkt genug, was leider nicht besonders toll ist, aber ich treffe immer wieder auf Autoren und Bücher, die mich zutiefst bewegen, faszinieren und mich dazu bringen, dass ich ein Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Es klingt für manche vielleicht seltsam, da es sich ja um Fachliteratur handelt und dennoch erlebe ich es immer wieder.

Ich würde gerne mit dir (liebe Leserin, lieber Leser) in den Austausch kommen, was du liest oder hörst oder gelesen / gehört hast, was dich in deiner beraterisch-therapeutischen Perspektive auf die Welt bewegt und fasziniert hat? Was hat den Ausschlag gegeben?

Im ersten Post die längere Fassung und eine kurze Vorstellung eines meiner ersten Hypnose-Bücher, wenn du Lust hast, lies gerne weiter!
Antworten Zitieren
#2
Nachdem ich jetzt eine Weile nichts im Forum geschrieben habe, möchte ich mich nun nochmal mit einem neuen Thema zurückmelden. Ich würde mich sehr freuen, wenn du (liebe Leserin, lieber Leser) dich beteiligst und etwas darüber erzählst, was dich in der letzten Zeit oder den letzten Jahren gelesen hast, was dich in deiner beraterisch-therapeutischen auf die Welt inspiriert hat.



Ich persönlich lese und höre natürlich viel über Hypnose und Hypnotherapie, allerdings versuche ich auch immer wieder über den Tellerrand zu schauen und mir Anregungen aus anderen Bereichen zu holen. Am Ende ist das meiste dann doch wieder Hypnose ( Wink ). Also an diesem Punkt die Einladung einmal mitzuteilen, was dich bewegt und zum nachdenken bringt und gebracht hat.



Ich beginne mal mit einem Buch, was ich besonders fand, es ist schon eine Weile her, es war glaube ich das erste Buch was ich über Hypnose gelesen habe und ich fande es damals absolut großartig (und finde es auch heute noch toll): Selbsthypnose von Brian Alman und Peter T. Lambrou.



Es ist mit 377 Seiten schon ein bisschen ein Wälzer, allerdings widmet sich die Hälfte des Buches ungefähr der Behandlung verschiedener Störungsbilder. Was man davon lesen möchte, ist dann jedem/r selbst überlassen. Was ich besonders fand an dem Buch, war vor allem, dass ich danach das Gefühl hatte, das sprachliche Konzept, das bei Hypnose häufig genutzt wird, besser zu verstehen. Ich habe aufgrund des Buches dann angefangen meine ersten Hypnosen selbst zu schreiben und mich mit dem Aufbau und der Sprache in der Hypnose mehr auseinanderzusetzen. Ich empfehle das Buch gerne an Menschen, die schon ein bisschen Erfahrung in Hypnose oder autogenem Training haben, da man dann aus meiner Sicht leicht anknüpfen kann.





Nun aber die spannende Frage, was liest du so? Welches Buch hat dich in deinem beraterischen Leben besonders geprägt und was war so beeindruckend für dich?





Wenn dir dieser Beitrag gefällt, du ihn aber nicht kommentieren möchtest, freue ich mich auch über einen Daumen hoch (Bewerten) unter diesem Beitrag als Feedback Smile!
Antworten Zitieren
#3
Lieber Johann,

bei dem Wort Bücher hast Du mich sofort. Ich liebe Bücher, lese sehr sehr viel, aber meistens tatsächlich auch Fachliteratur. Das von Dir empfohlene Buch landet mit Sicherheit in den nächsten Tag in meinem Warenkorb. Ich muss mich gerade nur noch erst durch einen größeren Stapel auf meinem Nachttisch arbeiten. Lach. 

Nun zu meiner Buchempfehlung. Da muss ich momentan gerade gar nicht lange überlegen. Ich lese gerade ein Buch von Fr. Dr. Fleck (bekannt durch die Ernährungsdocs im TV) mit dem Titel Energy. Obwohl ich erst gut die Hälfte durchgearbeitet habe, bin ich jetzt schon grenzenlos begeistert von diesem Buch.

Es geht in diesem Buch um die vielen verschiedenen Gründe für Energiemangel oder besser formuliert chronische Müdigkeit. Das Buch hat mich aus eigener Betroffenheit angesprochen und ich muss sagen, ich habe in den letzten Jahren wirklich sehr sehr viele Bücher gelesen, aber mir würde wirklich gerade kein Buch einfallen, was mich so sehr fasziniert hat wie dieses Buch. 

In Teil 1 geht es um die verschiedenen möglichen Energieräuber...
- Verdauungsprobleme
- Nebennierenerschöpfung
- Burnout
-Nahrungsmittelunverträglich
keiten
- Mastzellaktivierungssyndrom
- Mitochondrienprobleme
- Arzneimittelnebenwirkungen
- Schadstoffbelastungen
- Autoimmunerkrankungen etc

In jedem Kapitel gibt es Selbsttests und Hinweise wie man ggfs diagnostisch weiter vorgehen würde. Somit ist das Buch m.M. nach sowohl ein Buch für den interessierten Laien als auch für die Fachfrau/den Fachmann. 

In Teil 2 geht es dann um die verschiedenen Auswege aus der chron. Müdigkeit...
- Ernährungsumstellung
- Stärkung der Verdauung
- Entgiftung
- Mikronährstofftherapie
- Naturheilmittel
- Stressreduzierung
- Immunsystemstärkung etc

Passend zu diesem Buch erscheint im November "Das 5 - Minuten Energy Buch", welches ich mir bereits vorbestellt habe. 

Vielleicht spricht das Thema chron. Müdigkeit ja den einen oder anderen von Euch an.

LG Ulrike

P.S. Freue mich auf einen regen Austausch zu dem Thema.
Antworten Zitieren
#4
Hallo zusammen!

Eigentlich lese ich im Augenblick in erster Linie Isoldes Skripte zur Vorbereitung auf die Heilpraktikerprüfung... :-) Aber zwischendurch packt mich dann doch das eine oder andere Thema oder Buch außerhalb des eigentlichen Lernens. Mein liebstes Schmökerbuch zur Zeit ist "Hexenmedizin - Die Wiederentdeckung einer verbotenen Heilkunst - Schamanische Traditionen in Europa" (Müller-Ebeling, Rätsch, Storl).

Das ist ein so hochwertiges, schönes und lesenswertes Buch: wunderschöne (Pflanzen-)Fotos und viele spannende Texte und mit jedem Mal, wo ich es in die Hand nehme entdecke ich neue aufregende und interessante Inhalte. Natürlich geht es um Jahreszeiten mit ihren Pflanzen, Festen und allen Traditionen und Ritualen drumherum, um Göttergärten und Hexenkräuter, ums Schamanentum und auch ums Betäubungsmittelgesetz uvm.

Bin gespannt, was hier noch für "Lieblingsbücher" vorgestellt werden.

Viele liebe Grüße

Sabine
Heart Go placidly amid the noise and the haste and remember what peace will be there in silence. Heart
Antworten Zitieren
#5
Liebe Ulrike, liebe Sabine,

Danke für eure Beiträge! Hexenmedizin klingt definitiv nach einem interessanten Thema, auch wenn ich es natürlich als HPP nur für mich selbst anwenden darf, aber vielleicht werde ich es mir trotzdem mal anschauen. Die Bekämpfung von chronischer Müdigkeit ist auf jeden Fall auch interessant, auf meiner Liste steht auch schon seit einiger Zeit mich nochmal intensiver mit Themen wie Nahrungsmittelumstellung und Verdauung und die Einflüsse auf die Psyche zu beschäftigen, vielleicht werde ich mir das mal anschauen Smile!
Und du (liebe/r vielleicht noch unbekannter Leser oder Leserin)? Was liest du gerade so oder hast du in der Vergangenheit gerne gelesen, was du uns weiterempfehlen kannst?
Ich freue mich über weitere Themen und Vorschläge.

P.s. @Ulrike: Das Buch von Alman gibt es auch für kleines Geld gebraucht in der etwas älteren (blauen) Auflage, ich habe bisher keine großen Unterschiede zur neuen Edition gefunden, außer dass die mehr kostet Smile!
Antworten Zitieren
#6
Lieber Johann,
lieben Dank für den Hinweis mit der etwas älteren Auflage. 

Das Buch von Dr Fleck ist wirklich grandios. Heute morgen hat mir meine Arztfreundin erzählt, dass sie das Buch von Dr Fleck verschlungen hat und war auch mega begeistert. Ich habe seit 2014 Probleme mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und es ist wirklich unfassbar was das alles für Symptome nach sich ziehen kann. Seit ich die empfohlene Auslassdiät mache, geht es mir von heute auf morgen so unfassbar viel besser, dass ich es kaum in Worte fassen kann.

Zum Thema Nahrung und Psyche fällt mir doch gleich noch ein tolles Buch ein, was ich Dir auch sehr empfehlen kann. Von Julia Ross "Was die Seele essen will." 

Das Thema Austausch über Bücher war eine geniale Idee von Dir. 

LG Ulrike
Antworten Zitieren
#7
Hallo zusammen,
Ich lese sehr viel und meist 2, 3 Bücher nebeneinander. Was ich früher unvorstellbar fand, ist irgendwann ganz normal geworden. Ich glaube sogar während der Ausbildung zur HPP.
Aktuell finde ich die Bücher von Irvin Shalom sehr inspirierend. Zuletzt gelesen "unzertrennlich" ein Buch gemeinsam mit seiner Frau geschrieben, bis zu ihrem Tod. Danach "in die Sonne schauen" und gerade "der Panama hut".
Ich mag seine Sprache sehr gerne und seine Auseinandersetzungen zum Streben fand ich als sterbebegleiterin sehr bereichernd. Prinzipiell beeindruckt mich seine therapeutische Haltung und seine Gestaltung.
Daneben lese ich noch "exkarnation der große Wandel" von rosina Sonnenschmidt....ein Dauerbrenner für mich, wenn ich aktiv in einer Begleitung bin, ebenso wie das "Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben".
Liebe Grüße
Tanja
Antworten Zitieren
#8
Ahja von Yalom habe ich auch schon viel gutes gehört! Bisher habe ich tatsächlich nur den Film über ihn gesehen "Anleitung zum Glücklichsein", den ich damals sehr schön und interessant fand. Ich muss zugeben, dass er mich mit seinen "tiefenpsychologischen Ansichten" teilweise etwas abgeschreckt hat, allerdings habe ich gerade über sein Buch das er mit seiner Frau vor ihrem Tod geschrieben hat wieder großes Lob gehört und jetzt begegnet es mir hier nochmal, dann sollte ich es vielleicht wirklich mal lesen Smile! Danke dafür!
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: