Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Therapiebedarf
#1
Hallo Zusammen,
ich überlege gerade ob es sinnvoll ist sich eine Therapieliege schon während der Ausbildung anzuschaffen Huh
Wenn ich einen Kurs für Massage, Schmerztherapie, Entspannung usw. belege, und dies ja dann auch an Ehemann/Freundin... übe, wo lege ich diese Person dann hin? Blush
wann habt ihr mit zusätzlichen Kursen angefangen? 
Wenn ich die Prüfung erst in 2 Jahren ablege, kann ich die erlernten Kurs ja bis dahin auch nur zu Übungszwecken anwenden Undecided
Aber die Prüfung ablegen und erst danach mit dem Praktischen Teil beginnen halte ich auch für falsch. 
Was braucht man eurer Meinung nach ?
Und ab wann?
Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Liebe Grüße
Silke
Antworten Zitieren
#2
Hallo liebe Silke,

ich kann Dir leider die Frage auch nicht beantoworten, weil ich die gleiche Frage habe  Huh Ich frage mich auch, wann es sinnvoll ist mit Kursen anzufangen und so eine Liege zu kaufen, um meine zukuenftigen Opfer (Freunde und Family) so bequem wie moeglich zu halten ... Shy

Warten wir doch mal ab, was fuer Antworten noch reinkommen.

Viel Spass beim Lernen,

LG Desiree
Antworten Zitieren
#3
Ich antworte da mal aus einer anderen Ecke: Ich habe vor Jahren eine Ausbildung zu med. Kosmetikerin und Fußpflegerin abgeschlossen. Dabei war ein großer Teil auch div. Massagen und Lymphdrainagen.
Die Massageliege ist zum üben von Vorteil.
Für denjenigen, der die Massage bekommt ist es angenhemer, aber nicht unbedingt notwendig, solange er anderweitig bequem liegen kann. Derjenige weiß ja, dass er Übungspartner ist und erwartet nicht den "vollen Service" - freut sich aber, wenn er ihn bekommt und stellt sich um so lieber zur Verfügung Wink .
Anders sieht es da bei dir als Gebende der Massagen und Anwendungen aus. Du (und dein Körper) wirst es auf Dauer danken, eine solche Liege (im Idealfall auch höhenverstellbar) zu haben. Denn je nachdem, wo du sonst üben würdest, müsstest du evtl eine unbequeme Körperhaltung einnehmen. Dies ist auf Dauer ggf Schmerzhaft (besonders bei längeren Anwendungen) und auch für dein "Muskelgedächtnis" nicht so vorteilhaft und fühlst du dich selbst unwohl, überträgt sich das auch gern auf deinen Übungspartner.

Es gibt solche Liegen auch immer mal wider gebraucht zu kaufen. Vielleicht wäre das ja eine Alternative. Mobile Liegen sind auch oft günstiger zu bekommen und man kann sie später gut weiter für mobile Einsätze verwenden.

Ich überlasse das Feld aber gern noch den Erfahren hier aus den Kursen für eine Antwort. Das hier ist nur meine persönliche Erfahrung.

Herzliche Grüße
Sandy
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: