Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen zu Tubulusvorgängen und mehr...
#1
Es sind ein paar Fragen aufgekommen, die ich hier mal poste mit der jeweiligen Antwort:

Zitat:Mir ist nicht ganz klar, wo genau die harnpflichtigen Stoffe wie Harnstoff, Harnsäure und Kreatinin in den Harn filtriert werden? Passiert das im Nierenkörperchen oder erst im Tubulus? Wenn Tubulus in welchem Abschnitt? Wenn der proximale Tubulus diese Stoffe nicht in den Urin abgibt, frage ich mich was dieser für eine Aufgabe hat. 

ANTWORT:
- Harnsäure wird im Glomeruli filtriert, wird dann im proximalen Tubulus wieder resorbiert und dann im "Endstück" des proximalen Tubulus nochmals sezerniert (also ausgeschieden)
- Harnstoff kann alle Bereiche durchdringen, da es ein kleines Molekül ist
- Kreatinin zum Großteil glomerulär ausgeschieden, teilweise auch aktiv tubulär (weiß ich auf Anhieb nicht in welchem Bereich)
Nur zur Info: das gilt auch nicht als Basiswissen, daher dann evtl. mal selber forschen, z.B. bei Amboss (https://www.amboss.com/de/wissen/Tubul%C...rtprozesse) oder Doccheck (https://flexikon.doccheck.com/de/Tubul%C..._Transport)
- im proximalen Tubulus werden 70-95% des Primärharns wieder zurück gewonnen
- die Aufgabe erklärt sich aus dem Begriff tubuläre Rückresorption = holt also Wasser, Glucose, Ionen und Aminosäuren zurück (haben wir im 2.Teil des Harnapparates besprochen, vielleicht hilft es dort nochmals reinzuschauen)


Zitat:Kann es bei Prämie zu Hyperkaliamie kommen? Denn entweder Kalium oder Natrium werden über den Harn ausgeschieden. Und bei der Urämie müsste doch Natrium im Körper verbleiben, aber dann müsste es eine Hypokaliämie sein. Kannst du mir das erklären? 

ANTWORT:
ich nehme an das Prämie = Urämie sein soll?  Big Grin
Hier hilft es sich die Niereninsuffizienz anzuschauen. Wir haben bei der ANI die vier Stadien und haben da besprochen das wir zuerst eine Hyperkaliämie haben im 2. Stadium, die dann aber durch die Exsikkose die sich einstellt in Hypokaliämie und Hyponatriämie umschlägt.
Bedenke das es bei einem pathologischen Geschehen eben keine geregelten Elektrolytvorgänge mehr gibt, es entgleist alles. Es gibt Störungen im Wasser UND Elektrolythaushalt.
Die Urämie ist ja das terminale Endstadium der NI = ergo ist ja nichts mehr in normalen Bahnen, daher wird hier auch nicht Na gegen K mehr "sortiert". Die Niere kann ihre normalen Vorgänge nicht mehr durchführen.

Zitat:Wieso kann es bei der Logdose zu Proteinurie kommen?

ANTWORT:
Meinst vermutlich Lordose?
wie schon in der Schulung gesagt: hier entsteht ein Stau durch Drosselung der Nierenvenen, die durch die Lordose kommt, z.B. durch Kompression der Hohlvene. Nun haben wir mehr Druck (Rückstau) und die Glomerulischlingen dilatieren und somit können Proteine ausgeschiedene werden.

Liebe Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#2
Hallo Gini,

entschuldige bitte meine Typos. Autokorrektur oder geistige Ermüdung. Wink Du hast in jedem Fall alles korrekt erraten. Smile
Danke für die Erklärung. Das kann ich mir jetzt viel besser vorstellen. Dass der Primärharn im proximalen Tubulus zu großen Teilen resorbiert wird wusste ich, aber nicht dass Harnsäure zurückgeholt wird. Auch wenn es sicherlich kein Basiswissen ist, aber warum wird Harnsäure erst filtriert um es dann wieder zu resorbieren und schlussendlich zu sezernieren? Der Körper macht das doch bestimmt aus einem Grund?

Ganz lieben Dank
Anja
Antworten Zitieren
#3
Hallo liebe Anja,

grundsätzlich dient das erste "rausschmeissen" also der Primärharn dazu alles erstmal raus zu pressen, was nicht im Blut/Körper verbleiben soll. Dann gibt es aber auf dem proximalen Stück die Möglichkeit alles wieder zurück zu holen, was dabei mit raus geschwuppt ist, was aber eigentlich doch noch einen Nutzen für den Körper hat.
Also der Primärharn stellt sicher das erstmal alles raus ist.

Warum dann nachher doch wieder einiges davon sezenerniert wird, hängt teils mit dem phWert zusammen, das muss ja ständig geregelt werden, um in einem bestimmten Bereich zu bleiben, damit nix auskristallisiert z.b.
Sieh es als Möglichkeit des Körpers seine fein abgestimmten Regelkreise selber zu beeinflussen. (Elektrolyte, Säure-Basen)

Hilft Dir das soweit? Sonst wie gesagt mal oben angegebene Links durch arbeiten, da wird es ziemlich genau erklärt, was ich jetzt hier total vereinfacht versucht habe zu erläutern.
Schönes Wochenende und liebe Grüße
Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: