Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tipps bei Hämangiom
#1
Hallo ihr Lieben,

meine Tochter (5 Jahre) hat ein Hämangiom am oberen Augenlid. Wir waren jetzt damit in der Augenklinik zur Sprechtstunde, dort wurde gesagt, dass man das operativ entfernen möchte. Entweder mit Laser- oder Kryotherapie und natürlich unter Narkose.
Das Hämangiom ist klein, allerdings die letzten 4 Wochen deutlich angewachsen. Aktuell stagniert es eher. Anfang der Woche ist es 4x aufgegangen, seit 3 Tagen haben wir Ruhe.
Es liegt zum Glück sehr günstig und beeinträchtigt nicht beim Sehen.
Seitens der Ärzte wurden gar keine Alternativen angesprochen und da ich selbst nicht dabei war, konnte ich das Thema auch nicht ansprechen.

Da ich selbst HPA bin, würde ich der Naturheilkunde natürlich gern eine Chance geben und meiner Tochter die Narkose ersparen.

Bisher habe ich als Tipp die Ringelblumensalbe gefunden.

Hat noch jemand Ideen?

Liebe Grüße
Antworten Zitieren
#2
Guten Morgen,
Also ich würde in diesem Fall einen klassischen Homöopathen aufsuchen.
Liebe Grüße Carmen
Antworten Zitieren
#3
Liebe Lara,

ich stimme der Empfehlung von Carmen zu und würde ergänzen, einen miasmatisch arbeitenden Homöopathen.

Ein Hämangiom wird in der Regel als sykotische Erscheinung betrachtet. D.h., der Körper hat, aus Sicht der Miasmenlehre, ein Gewächs entwickelt, das als Ausdruck eines tiefer liegenden Geschehens, und zumeist als Ventil desselben, betrachtet werden kann. Dies ist natürlich immer im Gesamtzusammenhang des konkreten Einzelfalles zu betrachten und soll hier nicht pauschal verstanden werden.

Aber mit Blick auf Deine Frage nach einer naturheilkundlichen Einschätzung sollte man aus miasmatischer Sicht versuchen, dieser Dynamik, die entsprechend der Hering`schen Regel von innen nach außen (an die Oberfläche) wirkt, Ausdruck zu verleihen und in die Heilung zu verhelfen, oder sie zumindest versuchen aufzuhalten.
Das wird mitunter kein einfacher Weg, kann bzw. sollte aber aus homöopathisch-miasmatischer Sicht versucht werden. Idealerweise je eher, desto besser.

Ein homöopathisches Hauptmittel für derartige Phänomene und das Miasma der Sykose wäre Thuja. Dieses sollte unbedingt bei beabsichtigten Impfungen zur Prophylaxe und Nachbehandlung gegeben werden.
Ein Homöopath wird Dich darüber bestens beraten. Meine Empfehlung wäre ein miasmatischer Homöopath.

Alles Liebe Für Deine Tochter und Ruhe und Übersicht für die Eltern.

Manfred
Antworten Zitieren
#4
Ich danke euch beiden für eure Antworten!
Ich habe mich direkt nach einem entsprechenden Heilpraktiker umgesehen und bin wahrscheinlich auch schon fündig geworden.

Liebe Grüße
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Irisdiagnose: Tipps gesucht Caia 29 11.445 11.12.2010, 22:20
Letzter Beitrag: Alexandra N.
Rainbow Sonnenallergie - Tipps ? *Bianca* 15 6.083 01.07.2010, 11:19
Letzter Beitrag: *Bianca*

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: