Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorstellung der neuen Teilnehmer: Erfolgreich in der Beraterpraxis - 2020
#21
Hallo Gudrun, leider kann ich nicht an den ersten drei Abenden live dabei sein und schiebe daher eine Frage nach.
Im letzten Kurs zum Thema Abmahnung. Eine solche kann ja bereits auf Verdacht ausgestellt werden und bringt somit keinen unbedingten Verstoß gegen ein Gesetz zwingend mit sich. Bekanntlich haben sich große Kanzleien auf dieses "Geschäft" spezialisiert und hoffen auf die Unwissenheit und Angst der Betroffenen vor der angedrohten Strafverfolgung. Da solche Schreiben so formuliert sind, dass bereits der Tatbestand des Verstoßes erwiesen ist und dieser nur durch Erklärung und Zahlung .... usw.
Stellt diese Praxis nicht in sich schon die Absicht dar, jemanden zu diffamieren, und fällt dies nicht auch unter den unlauteren Wettbewerb? Oder wird hier die Grenze nur im Falle von Mitbewerbern, die auf dem gemeinsamen Markt tätig sind, gezogen?
Danke im Voraus
LG
Michael
Antworten Zitieren
#22
Hallo zusammen!

Mein Name ist Alex und ich habe mich noch kurzfristig zum Kurs angemeldet, deshalb war ich die ersten Male nicht live dabei. Die beiden Aufzeichnungen habe ich bereits angeschaut und auch noch Fragen dazu, aber erst noch ein paar Infos zu mir... 

Ich bin Heilpraktikerin, arbeite aber hauptberuflich im schulmedizinischen Bereich, was mir auch viel Freude bereitet. Vor ein paar Jahren hatte ich nebenberuflich eine eigene Naturheilpraxis. Haupttherapie war die prozessorientierte Homöopathie, welche ich durch Dorn/Breuss, Entspannungstherapie und Aromatherapie ergänzte. Leider musste ich die Praxisräume nach 2 Jahren wegen Eigenbedarfs des Vermieters wieder aufgeben. Da es aber ganz gut lief, versuchte ich neue Räume zu finden, was sich leider als schwerer herausstellte als gedacht. Ich gab dann aus familiären und auch privaten Gründen schweren Herzens die Suche auf. Es stellte sich heraus, dass das zu dieser Zeit die genau richtige Entscheidung war. 

Da ich immer am dazulernen bin, habe ich momentan immer mehr den Wunsch, mein Wissen weiterzugeben, was ich auch damals in Form von Workshops schon gemacht habe. Dann kreuzte der Beraterpraxiskurs meinen Weg  Wink. Damit kamen auch noch weitere Ideen in  meinen Kopf, die aber noch nicht reif sind... Nun zu meinen Fragen: Wenn ich nur eine mobile oder online Beratung plus Workshops/Vorträge halte, muss ich dann wegen meinem Büro auch eine Nutzungsänderung für mein eigenes Einfamilienhaus beantragen? Und zweitens... Wenn ich nur Workshops/Vorträge für Vereine, Kirchen oder die VHS halte, muss ich dann auch ein Gewerbe anmelden oder kann ich die Übungsleiterpauschale nutzen (geringe Einnahmen vorausgesetzt). Was ist dann in dem Fall mit der Haftpflicht und BG? Im Seminar habe ich das so verstanden, dass man über die VHS versichert ist.

Ich weiss, das waren jetzt geballte Infos und ich hoffe, die Fragen waren nicht zu speziell... Ich hoffe, dass ich dann ab morgen jedesmal dabei sein kann und dann anschließend meine Fragen stellen kann. Danke schon mal jetzt im voraus (die Seminare waren bis jetzt echt informativ und kurzweilig  Smile

VG und noch schönen Sonntag, bis morgen
Alex
Antworten Zitieren
#23
(24.03.2020, 19:56)Kopfaus-Herzan schrieb: Na ob ich so richtig kapiert habe, wohin ich meine Ausführungen stecken soll? Angel 

Ich habe voll den Spaß! Nach dem ersten Abend hatte ich mit meinem Unternehmenskonzept angefangen - dabei gemerkt, wieviel gedankliche Grundarbeit ich noch leisten sollte. Ich wünschte mir mehr Klarheit: Meine Ziele? Was? Warum? und wie? Auch die Zielgruppe war irgendwie noch nicht klar... Ich habe dann eine wundervolle Reise zu mir gemacht: Was treibt mich an? Was ist mir wichtig? Wie bin ich und wie will ich sein im Kontext der psychologischen Beratung? Welche Werte habe ich? Wie mache ich sie erlebbar? Ich habe viel "gearbeitet" und habe heute festgestellt - da ist viel für meinen elevator pitch drin. Den habe ich heut mehrfach kreiert. Für zunächst zwei Menschen unterschiedlicher Zielgruppen. Hurra! Ich bin bei 1.48 Min... es ist jedesmal anders und dennoch gleich. Dabei kam mir sogar eine noch wage Idee: Wenn ich Frauen anspreche, die Familie haben, ihr letztes Hemd geben, alle Bälle in der Luft halten (Bildsprache! Big Grin ) und dabei sich vergessen - diese Frauen kommen nicht, weil sie "keinen für die Kinder haben". Ich mach mich mal auf die Reise parallel dazu eine Kinderbetreuung analog der Beratungsstunden anzubieten in Kooperation...hmmmm. mal gucken wo die Reise hingeht.... Ich hoffe ihr habt auch Spaß! Mein Motto: Mit Humor funktioniert alles....
Hallo Annett, es ist mir nicht so ganz klar, wieso sich jetzt diese Nachricht öffnet, obwohl ich eigentlich auf deine Letzte antworten wollte. Aber ich hoffe, Du findest diese Worte trotzdem. Ja, natürlich. Es gibt für alles eine Zielgruppe. Und wenn deine Zielgruppe, die wirtschfatlich  gut gestellten Frauen sind,dann ist mein Impuls kein Thema für Dich. Dann wirst Du ja auch an dementsprechenden Orten deine Werbung machen und genau dort diese Zielgruppe erreichen. Was ich mache und machen möchte, habe ich bereits in meiner Vorstellung geschrieben. Hier kann ich nichts weiter ergänzen. Verbiegen sollte sich tatsächlich niemand-DAS sollte auch nicht der Impuls sein. Ich habe eben andere Erfahrungen und ich persönlich war gerade in der Kinderzeit finanziell nicht gut gestellt und war sehr froh eine Heilpraktikerin  getroffen zu haben, die mir Ratenzahlungen anbot. Somit konnte ich ihr Angebot nutzen. Denn es war mir sehr wichtig. Diese Entscheidung hatte ich damals getroffen. Aber ohne ihr Angebot hätte ich es nicht können. Aber so,wie du ja auch schriebst. Es ist individuell. Frei Haus, würde ich auch nichts anbieten. Das wäre auch für mich keine Option. Aber bei einer Ratenzahlung ist es ja kein "Frei Huas" oder ein "ich verkaufe mich unter meinem Wert". Aber ich würde es auch in keinsterweise verwerflich finden,wenn du ausschließlich die gut gestellten mit deinem Angebot erreichen möchtest. Es ist ja deine Unternehmen und deine Zielgruppe. Und Du musst somit hinter allem stehen. Sobald es Dir Bauchschmerzen macht, ist es wohl nicht mehr gut. Das ist aber nur meine persönliche Meinung/ Gefühl. Vielleicht kann ja Gudrun noch etwas im Kurs dazu sagen. Sie ist die Fachfrau.  Heart Weiterhin vile Freude
Antworten Zitieren
#24
Liebe Alex  Heart

Vielen Dank für Deine tolle Vorstellung.
Schön, dass Du dabei bist.
Herzlich willkommen.

Ich habe Deine Frage für heute Abend ab 20:30 Uhr aufgenommen und werde sie dort beantworten.
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren
#25
Liebe Conny  Heart und liebe Annett  Heart

Vielen Dank für Eure tolle Unterhaltung hier im Forum.
Ich werde das Thema heute Abend ab 20:30 Uhr aufgreifen und vielleicht etwas vertiefen.
Dankeschön für Eure Anregungen  Smile
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren
#26
Lieber Michael  Heart

Auch Deine Frage habe ich für heute Abend auf dem Programm!
Dankeschön Smile
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren
#27
Liebe Gudrun,

da ich ja wahrscheinlich eine der letzten "Nachzügler" in diesem Kurs bin, möchte ich es dennoch nicht versäumen, mich hier kurz vorzustellen Angel .
Aufgrund diverser Kurs-Terminüberschneidungen hier in der Schule war ich parallel zu den ersten drei Terminen beim EFT-Kurs live dabei und beim letzten habe ich wieder einen Parallelkurs. Daher kann ich leider nur beim vierten Termin live dabei sein Undecided .

Ich bin noch immer "Beinahe-HPP", da ich letzten Oktober bei der Prüfung krank war und diese im März ja bekanntermaßen abgesagt wurde. Die Ausbildung habe ich letztes Jahr bei Savina gemacht, zudem den DD-Kurs und einige Methoden- und Werkzeugtools für Therapeuten und Berater sowie EFT und letztes Jahr bereits "Praxisgründung" bei Silke.
Zudem habe ich eine zweijährige Coaching-Ausbildung absolviert (DBVC zertifiziert) mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, IFS (Inner Family System), Hakomi und systemischen Ansätzen. In diesem Jahr habe ich auch meine Traumatherapie-Ausbildung (PITT) begonnen.

Zuvor habe ich Wiwi studiert, im Bereich Innovationsmanagement promoviert und 10 Jahre selbst Marketing, Unternehmensführung, Entrepreneurship, Dienstleistungsmanagement, Planspiele uvm. auf selbständiger Basis nebenberuflich unterrichtet. Daher kenne ich die Inhalte (fast) alle recht gut nur war das alles damals vor vielen Jahren eben komplett auf große Unternehmen ausgerichtet und nicht auf Ein-Frau-Unternehmen, die auch noch dem HWG unterliegen und kein riesen Marketing-Budget haben.
Zudem ist das Thema für mich recht schwer greifbar, da ich als (hoffentlich bald) HPP eben keine Produkte wie z.B. Nahrungsergänzungsmittel etc. verkaufe, sondern einzig und alleine mich als Person in Form einer Dienstleistung. Hier fehlen mich noch Ansätze, wie ich das für mögliche Klienten greifbar und ansprechend vermitteln kann und mit welchen Instrumenten.

Momentan arbeite ich daran, meine Berufung zum Beruf zu machen, um ganz von meiner Tätigkeit als Coach, Berater/HPP in spe und Seminaren leben zu können.
Das bedeutet, dass ich die Beraterpraxis für mich eigentlich nur als Übergangslösung benötige und dennoch sehe ich vieles als redundant mit einer später folgenden Praxis als HPP an.

Ich arbeite seit einem Jahr mit Klienten im Einzelsetting und gebe seit anderthalb Jahren Seminare zu Persönlichkeitsentwicklung.
Leider wurde mir der bislang stundenweise nutzbare Raum auf Ende Mai gekündigt, sodass ich nun schauen muss, was sich Neues für mich zeigen möchte.
So viel erstmal zu mir...

Ich habe auch noch einige Fragen für die nächste (oder übernächste) Stunde beim Nachhören der bisherigen Aufzeichnungen gesammelt, die ich gerne im internen Bereich einstellen würde.
Leider kann ich diesen bislang noch nicht entdecken... Wenn ich fündig geworden bin, melde ich mich dort nochmals Smile .

Heart liche Grüße an alle
Sonja
Antworten Zitieren
#28
Hallo zusammen, top

ich bin seit gestern die "Neue" in der Runde. Mein Name ist Daniela und ich bin 38 Jahre alt und komme aus Zülpich bei Euskirchen in der schönen Eifel aber am rand Richtung Köln Big Grin . Ich bin Mutter von 3 Kindern und seit 2013 Wellness- und Massagetherapeutin. Ich war bereits mal selbstständig bis zur Geburt meines 3. Geborenen und dann habe ich erstmal alles hinten angestellt, da unser kleiner Mann ein paar Einschränkungen hat. Nun nach 5 Jahren haben wir uns alle etwas eingegroovt und sind zusammen gewachsen mit den Herausforderungen. Heute weiß ich, das tatsächlich nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird und mit einer paar Gedanken muss man leben lernen.
Seit 2019 habe ich mein Gewerbe wieder angemeldet und bin aber erst jetzt seit Ende 2019 Anfang 2020 an dem Punkt das ich Fahrt aufnehmen möchte.
Corona hat mir mal wieder gezeigt das sich Dinge ganz schnell ändern können und wir eigentlich ganz oft keinen Einfluss darauf haben. Nichts deso trotz finde ich es immer wieder "gut" das man so sein "Sein" und Handeln einfach mal wieder überdenkt und lernt auch mit einem neuen Alltag leben zu können und das eigentlich ganz gut.
So habe ich dank Corona nun endlich meine Ausbildung zur Wechseljahresberaterin (bin ich 2012/2013 das erste mal mit in Berührung gekommen) gemacht und bin jetzt hier und es wird noch ein wenig was folgen.
Diesen Kurs mache ich nun um zu sehen was eigentlich alles wichtig ist, was ich vielleicht auch schon so gemacht habe, was man anders und was man besser machen kann. Man lernt eben nie aus.
Zu dem möchte ich nun die Beratung in den Fokus meiner Arbeit stellen und da nehme ich gerne alles auf, was wichtig sein kann.
Da ich Gudrun im Wechseljahresberater Kurs kennengelernt habe und total begeistert war, freue ich mich jetzt schon total wie es hier weiter gehen wird und mit wem man sich hier austauschen kann!!! Shy  Darauf bin ich wirklich sehr gespannt.

Sonnige Grüße aus der Eifel
Daniela blume
Antworten Zitieren
#29
Liebe Daniela  Heart

Entschuldige, dass ich Dich erst heute begrüße.
Ich war auf einer kleinen Kur. Jetzt bin ich erfrischt und wie (fast) neu wieder da.

Herzlich willkommen. Dankeschön für dieses schönes Lob  Smile

Ganz lieben Dank für Deine sympathische und offene Vorstellung.

Wie Du schon gemerkt hast, Du bist nicht alleine im Kurs. Wenn Du Fragen hast, dann immer gerne.
Ich helfe Dir so gut ich kann.
Vielleicht steuern ja auch die erfahrenen Hasen, die die Ausbildung schon gemacht haben und dieses Wissen eifrig anwenden, auch ein paar Tipps und Tricks bei.
Das würde ich uns wünschen.
Liebe Grüße
Gudrun blume
Ernährungsfrau & Bachblütenfreundin vom Kochelsee





Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Infos, Fragen und Feedback "Erfolgreich in der Beraterpraxis" Gudrun Nebel 17 1.638 02.07.2020, 10:32
Letzter Beitrag: Gudrun Nebel
  Terminverschiebung wegen Technik: Beraterpraxis 5. Abend kostenlos! Gudrun Nebel 7 626 18.03.2019, 19:11
Letzter Beitrag: Sanni0612
Heart Die erfolgreiche Beraterpraxis geht in die Verlängerung Gudrun Nebel 2 471 18.03.2019, 18:54
Letzter Beitrag: Knalli
  Erfolgreich in der Beraterpraxis - welche Ideen habt Ihr schon umgesetzt? Gudrun Nebel 0 773 22.03.2018, 09:33
Letzter Beitrag: Gudrun Nebel
  Beraterpraxis ja/nein renatequ 0 859 06.03.2018, 10:45
Letzter Beitrag: renatequ

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: