Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 1 Bedankung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DD: Kopfschmerz
#1
Hallo liebe HPAs  Heart

habt ihr Lust ein wenig zu wiederholen bzw. zu üben? 
Wir arbeiten ein wenig mit dem Thema Kopfschmerzen - hierzu kann gerne jeder etwas beitragen, egal wie weit ihr seid.

Ein paar Fragen zum Thema vorab und als letztes machen wir dann gemeinsam eine DD Zusammenstellung, wenn ihr Zeit und Lust habt.

1. Was wäre denn eine Definition zu Kopfschmerzen?
2. Was interessiert uns als allererstes, wenn jemand mit Kopfschmerzen zu uns kommt?
3. Was interessiert uns bei der Anamnese hinsichtlich der Lokalisation?
4. Was interessiert uns hinsichtlich der Qualität und Intensität?
5. Warum ist der zeitliche Ablauf interessant und was meine ich damit überhaupt?
6. Kennt ihr Begleitsymptome, die im Zusammenhang mit Kopfschmerzen öfter auftreten?
7. Welche beiden häufigsten Arten von Kopfschmerzen sind euch bekannt?
8. Kennt ihr lindernde Faktoren, die man empfehlen könnte?
9. Kennt ihr verstärkende Faktoren, die man meiden könnte?
10. Welche Ursachen sind euch bekannt?

So - ich hoffe ihr habt Lust darauf und freue mich über eure Beiträge.
Motivierende Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#2
Smile 
Guten morgen zusammen,  Smile

ich fange mal an:

1. Was wäre denn eine Definition zu Kopfschmerzen?

2. Was interessiert uns als allererstes, wenn jemand mit Kopfschmerzen zu uns kommt?
     Ob ein Notfall vorliegt. Hier kämen eine hypertensive Krise oder ein Schlaganfall in Betracht. 

3. Was interessiert uns bei der Anamnese hinsichtlich der Lokalisation?
4. Was interessiert uns hinsichtlich der Qualität und Intensität?
5. Warum ist der zeitliche Ablauf interessant und was meine ich damit überhaupt?
6. Kennt ihr Begleitsymptome, die im Zusammenhang mit Kopfschmerzen öfter auftreten?

7. Welche beiden häufigsten Arten von Kopfschmerzen sind euch bekannt?
     - Spannungskopfschmerzen
     - Migräne 
     - Clusterkoopfschmerz

8. Kennt ihr lindernde Faktoren, die man empfehlen könnte?
     bei Spannungskopfschmerz hilft Pause machen, sich an frischer Luft bewegen, Pfefferminzöl-Roller für Stirn und Schläfen
     Migräne verschlimmert sich bei Bewegung; hier am besten in ruhigem abgedunkeltem Raum hinlegen

9. Kennt ihr verstärkende Faktoren, die man meiden könnte?
10. Welche Ursachen sind euch bekannt?

       - Schlaganfall
       - Hirnblutung
       - Gehirnerschütterung/ Schädel- Hirn- Trauma
       - Hypertonie/ Hypotonie
       - Anämie
       - Meningitis
       - Allergien/ Unverträglichkeiten (Rotwein, Weichkäse, Salami, Nüsse)
       - Vergiftungen
       - Kontakt mit Farben Dämpfen, Lacken
       - zu viel Alkohol
       - Stress/ Kummer / Depressionen
       - Wetterfühligkeit
       - Migräne und Cluster- Kopfschmerz als eigene Ursachen
       - Arteritis temporalis
       - Verspannungen im HWS- Bereich
       - Aufenthalt in großen Höhen

Liebe Grüße,  Heart

Christine
Antworten Zitieren
#3
Zu 6.
Übelkeit
Erbrechen
Schwindel
Kaltschweißigkeit
Lichtempfindlichkeit
Sehstörungen
blume Du lächelst & die Welt verändert sich..  (BUDDHA) blume
Antworten Zitieren
#4
Whow ihr Lieben, das klingt ja schon mal super was ihr da zusammen getragen habt.

Zu Punkt 2: wie kann ich das denn heraus finden, ob es sich um einen Notfall handelt oder ob es sich vielleicht in diese Richtung entwickelt. Was wäre hier eine hilfreiche Frage?

Liebe Grüße
Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#5
(14.01.2020, 14:43)Gini schrieb: Whow ihr Lieben, das klingt ja schon mal super was ihr da zusammen getragen habt.

Zu Punkt 2: wie kann ich das denn heraus finden, ob es sich um einen Notfall handelt oder ob es sich vielleicht in diese Richtung entwickelt. Was wäre hier eine hilfreiche Frage?

Liebe Grüße
Gini

Um einen Schlaganfall auszuschließen, andere Symptome abfragen (Sehstörungen, verwaschene Sprache, Wortfindungsstörungen, Parästhesien/ Halbseitenlähmung) und die Kraftentfaltung beider Hände testen, ob diese gleichmäßig ist.

Zu der hypertensiven Krise würde ich den Blutdruck messen und fragen, ob er regelmäßig gemessen wird und wie hoch er sonst ist. 

Außerdem kommt es vielleicht auch darauf an, wie plötzlich und stark die Schmerzen auftreten.
Antworten Zitieren
#6
(14.01.2020, 14:43)Gini schrieb: Whow ihr Lieben, das klingt ja schon mal super was ihr da zusammen getragen habt.

Zu Punkt 2: wie kann ich das denn heraus finden, ob es sich um einen Notfall handelt oder ob es sich vielleicht in diese Richtung entwickelt. Was wäre hier eine hilfreiche Frage?

Liebe Grüße
Gini
Antworten Zitieren
#7
Zu 2
Ob dieser Schmerz bekannt ist und seid wann?
Antworten Zitieren
#8
Zu 8.
Bei Migräne helfen oft abgedunkelte Räume und Ruhe
Bei Flüssigkeitsmangel sollte man ausreichend trinken
Sonst helfen Minzöl, Zitronensaft, Msm, Massage ...
Antworten Zitieren
#9
Hallo zusammen,

[b]6. Kennt ihr Begleitsymptome, die im Zusammenhang mit Kopfschmerzen öfter auftreten?[/b]
Migräne mit Aura, d.h. Seh- und Sensibilitätsstörungen

9. Kennt ihr verstärkende Faktoren, die man meiden könnte?
Nikotin, Alkohol
bei Migräne auch Lebensmittel wie Käse, Schokolade, Wein

Bei der Definition würde ich mir irgendwie schwer tun … Schmerzen im Bereich des Kopfes, die mit zusätzlichen Symptomen und vielen Auslösern einhergehen können. Auch akut oder chronisch auftretend in unterschiedlichsten Schweregraden … ??

LG
Steffi
Antworten Zitieren
#10
Superklasse ihr Lieben - Danke für eure Beiträge.
Jeder einzelne ist sehr wertvoll.

Richtig - liebe Chrisitine, liebe Swetlana,
wir müssen zu allererst abklären, ob das ein neues Symptom ist oder ob es bekannt ist und seit wann es aufgetreten ist. Also liegt unser Fokus bei der Unterscheidung ob akut oder chronisch und der Art des Schmerzbeginns.
Hilfreich wäre noch eine Frage nach dem auslösenden Ereignis, also ob bekannt ist, was die Kopfschmerzen ausgelöst hat. Vielleicht hat sich unser Patient den Kopf irgendwo angehauen, ist hingefallen, hatte plötzlich Sehstörungen, zeigt Schmerzen in einem bestimmten Ausbreitungsgebiet eines Nervs oder er hat eine andere Erkrankung, deren Symptomatik uns weiter bringt.

Eine Definition ist ja immer euch überlassen, also mit Schlagworten zusammen gestellt, die euch weiter bringt.
Eine Möglichkeit wäre ganz einfach: Schmerzempfinden im Kopfbereich.
Hier könnte man auch unterscheiden, ob es speziell im Gesichtsbereich auftritt oder allgemein der Schädel gemeint ist mit seinen inneren Strukturen noch zusätzlich.
Man könnte aber auch alles einzeln durch gehen und sagen: Kopfschmerzen sind Schmerzen im Bereich des Kopfes, also der knöchernden Struktur, sowie der Organe im Inneren, des Gesichtsbereich, sowie der Sinnesorgane Auge, Nase, Mund und/oder der angrenzenden Strukturen (HWS).
Steffi´s Definition ist sehr gut, dann wären noch Hinweise auf Begleitsymptome und Ursachen enthalten und die Art des Verlaufs.

Begleitsymptome sind auch sehr hilfreich, um weiter einzugrenzen was als Ursache in Betracht kommt. Da habt ihr ja auch schon schön viele, danke an Kathrin. Da gibt es auch noch vieles mehr. Mögt ich noch ein wenig sammeln?
Ein wichtiges Begleitsymptom fehlt auf jeden Fall auch noch. ;-)

Wir sammeln heute über den Tag mal noch ein bisschen weiter, wenn ihr möchtet. Also was kann alles das Ganze noch verstärken oder auch lindern kann man auch noch erweitern, wenn ihr auch die anderen Kopfschmerzursachen mit in Betracht zieht und nicht hauptsächlich bei der Migräne bleibt.

Welche DD fallen euch noch ein und hättet ihr einen Vorschlag zur Struktur?
Und es fehlen noch ein paar kleine Antworten auf einige Fragen im ersten Post.

Ich hoffe ihr habt Lust und Zeit noch weiter mitzumachen, dann hätten wir am Schluss eine gute Übersicht.
Motivierende Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#11
Guten Morgen zusammen,

noch ein paar Begleitsymptome:

Tränenfluß und Nasenlaufen,
allgemeines Unwohlsein, Erkältungszeichen, evtl Fieber
Ohrensausen, Nasenbluten
Müdigkeit, Leistungsabfall, Blässe

und nicht zu vergessen: Nackensteifigkeit und hohes Fieber...

Übelkeit
Erbrechen
Schwindel
Kaltschweißigkeit
Lichtempfindlichkeit
Sehstörungen


Herzliche Grüße
Anke
Antworten Zitieren
#12
nochmal guten Morgen,

3. Was interessiert uns bei der Anamnese hinsichtlich der Lokalisation?

Ob der Schmerz ein- oder beidseitig ist, ob sich der Schmerz auf einen Punkt konzentriert.
und wo er ist, an der Stirn, Augenbereich, am Hinterkopf, von hinten nach vorne ziehend?


4. Was interessiert uns hinsichtlich der Qualität und Intensität?

hell stechend oder dumpfer Schmerz, vielleicht auch diffus.
Bei der Intensität würde ich eine Skala von 1 -10 anbieten, 1= leichter Kopfschmerz bis 10 = extrem starke Kopfschmerzen.

Einen schönen Tag an alle
herzliche Grüße
Anke
Antworten Zitieren
#13
Guten Morgen zusammen,  Smile

als Ursache fällt mir noch ein Tumorgeschehen ein. Da könnte man nach der B- Symptomatik fragen.

Und bei verstärkenden/ lindernden Faktoren Kälte, bzw. Wärme. Bei akuten entzündungsbedingten Kopfschmerzen hilft eher Kälte, bei erkältungsbedingten Kopfschmerzen eher Wärme. 

Liebe Grüße  

Christine
Antworten Zitieren
#14
Super liebe Anke, genau das Fieber wollte ich gern hören ;-)

Genau nun haben wir dank Christine auch noch eine wichtige Ursache mehr. Perfekt auch gleich mit wichtigen, hilfreichen Begleitsymptomen.

Nun fehlt uns eigentlich nur noch die Frage 5 - habt ihr da auch noch eine Idee?
Und hat noch jemand eine Idee, wie man die DD Auflistung ein wenig strukturieren könnte?
Und es gibt noch mindestens eine Ursache für Kopfschmerzen, die wir noch nennen sollten - wer hat hier noch Vorschläge?

Motivierende Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#15
(16.01.2020, 05:19)Gini schrieb: Super liebe Anke, genau das Fieber wollte ich gern hören ;-)

Genau nun haben wir dank Christine auch noch eine wichtige Ursache mehr. Perfekt auch gleich mit wichtigen, hilfreichen Begleitsymptomen.

Nun fehlt uns eigentlich nur noch die Frage 5 - habt ihr da auch noch eine Idee?
Und hat noch jemand eine Idee, wie man die DD Auflistung ein wenig strukturieren könnte?
Und es gibt noch mindestens eine Ursache für Kopfschmerzen, die wir noch nennen sollten - wer hat hier noch Vorschläge?

Motivierende Grüße Gini

Zur Struktur der DD könnte man je nach Ursache Gruppen bilden:

infektiöse Ursachen
  - Meningitis
traumatische Ursachen
  - Gehirnerschütterung/ Schädel- Hirn- Trauma
orthopädische Ursachen
- Verspannungen im HWS- Bereich
Ursachen im Gefäßsystem
[b] [/b]- Schlaganfall
 - Hirnblutung
 - Migräne und Cluster- Kopfschmerz als eigene Ursachen

 - Arteritis temporalis

 - Hypertonie/ Hypotonie
  - Anämie

physikalische Ursachen
- Aufenthalt in großen Höhen
 - Wetterfühligkeit

chemisch- toxische Ursachen
- Allergien/ Unverträglichkeiten (Rotwein, Weichkäse, Salami, Nüsse)
- Vergiftungen
- Kontakt mit Farben Dämpfen, Lacken
- zu viel Alkohol
psychische Ursachen
 - Stress/ Kummer / Depressionen

Tumorgeschehen  
     
Liebe Grüße,
Christine
       
       
Antworten Zitieren
#16
Superklasse liebe Christine, DANKESCHÖN !

Dann warten jetzt wir mal noch bis morgen Vormittag, ob noch wer etwas beisteuern mag.

Motivierende Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#17
OK, dann schliessen wir das Thema zum Wochenende mal ab.

Zunächst vielen lieben Dank für euer Mitmachen und eure wertvollen Beiträge. Super gemacht.

Dann ein wenig Info noch zusammengefasst:
zu 5: mit dem zeitlichen Ablauf meine ich wie ist der Beginn, die Dauer und der Verlauf. Hier ein paar Schlagworte dazu: kurz, dauerhaft, unterschiedlich, rezidivierend, persistierend, progredient, intermittierend usw.

Die Einteilung kann man natürlich auch unterschiedlich vornehmen:
- wie Christine so super hier angefangen hat nach Ursachen
- nach Schmerzbeginn, ob innerhalb Sekunden bis Minuten oder vielleicht schleichend
- nach Schmerzcharakter
- nach Organsystem
- nach Dringlichkeit, z.B. Notfälle und Behandlungsverbot zuerst ;-)

Isolde hat uns ja auch im E-learn eine DD zu den Kopfschmerzen eingestellt, worin auch noch einige mehr zu finden sind.

Mein Tipp: macht euch ruhig eure eigenen Übersichten.
Ihr braucht sie sowieso für die Prüfung und nur auswendig gelernt, ist hier nicht Sinn der Sache.

Also überlegt euch zu jeder Ursache noch ein paar Schlagworte. So grenzt ihr im Kopf auch in der Praxis nachher schneller die Ursachen gegeneinander ab.

Es gibt ja z.B. Leitsymptome, die uns dann gleich in die richtige Richtung bringen, wie z.B. bei
  • Meningitis: Kopfschmerzen+ Fieber + Nackensteifigkeit
  • Akromegalie: Stirnkopfschmerz, vergrößerte Akren, evtl. Sehstörungen, vermehrtes Schwitzen
  • Akutes Glaukom: plötzliche schneidende Kopfschmerzen + rote weite Pupille, steinharter Bulbus
  • Trigeminusneuralgie: einseitig, heftigste Kopfschmerzen, Sehminderung, Gesichtsrötung, Tränen und Schweißproduktion betroffen
  • usw

    LG Gini

Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
#18
Gini wo finde ich bitte die Infos von Isolde zu Kopfschmerzen?
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: