Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unterstützung für liebestollen, kastrierten Rüden
#1
Hallo zusammen,

ich habe zwei Hunde, ein Weibchen und einen Rüden.

Der Rüde wurde etwa im August 2018 kastriert, meine Hündin ist nicht kastriert.

Sie ist seit Dienstag Richtung heißer Phase ihrer Läufigkeit und trotz der Kastration meines Rüden dreht er völlig am Rad. Er kommt kaum zur Ruhe, besteigt sie falsch herum. Manchmal lässt sie es zu und schläft dabei und manchmal verbellt sie ihn.
Für alle ist es sehr stressig und genau aus dem Grund habe ich ihn damals kastrieren lassen, da er dahingehend auffällig wurde.

Jetzt ist er so, als wäre er nicht kastriert.

Was kann ich tun?

Vielen Dank im Voraus!

Alexander
Antworten Zitieren
#2
Hallo Alexander,

wie alt war denn der Rüde zum Zeitpunkt der Kastration? Eine Züchterin hat mir mal gesagt, dass das Verhalten von Rüden im Bezug auf eine läufige Hündin  im Gehirn abgespeichert wird. Soll heißen, wenn der Rüde ein paar Jahre intakt war und in der Zeit läufige Hündinnen gerochen hat (und dementsprechend darauf reagiert hat), kann es sein, daß er dieses gelernte Verhalten auch nach einer Kastration noch zeigt. 

Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob diese Theorie stimmt. Hört sich für mich aber plausibel an. Was man dagegen tun kann, weiß ich leider auch nicht...  Vielleicht kann einer unserer Dozenten was dazu sagen und dir weiterhelfen.

Beste Grüße
Silke
Antworten Zitieren
#3
Hallo Silke,

danke für deine Antwort!

Er war um etwa ein Jahr alt.
Genau zum Zeitpunkt der Kastration wurde dann aber meine Hündin läufig, insofern könnte deine Theorie also durchaus Hand und Fuß haben. Er war damals schon total begeistert von ihr.  Big Grin

Ich habe gestern mal eine tierärztliche Meinung eingeholt und von da kam auch nur, dass so etwas durchaus sein kann und man kaum bis gar nicht da etwas machen kann. Muss man durch quasi!  keinplan
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: