Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kotinspektion 03 - Kater Rudi
#1
Hallo alle Rätsler,

ich bin ganz neu - habe aber ganz begeistert diesen Thread entdeckt - wie sehr hätte ich mir seit Jahren so eine Zusammenstellung gewünscht.
Schade, dass nicht noch viel mehr Bilder kommen.

Auf Nachfrage bekam ich die Bestätigung, dass Bilder nach wie vor erwünscht sind - und da fiel mir Rudi ein.
Rudi ist leider schon im vergangenen Jahr verstorben, aber er hat allen diese Bilder hinterlassen, die daran etwas lernen können.

Als Angabe mache ich mal zuerst nur:
Rudi war ein Fundkater, alle Vorgeschichte unbekannt, Alter geschätzt um 10 Jahre.

Alle Bilder sind zwischen Januar und Mai 2018 entstanden, Rudi hat uns da ein ganzes Repertoire gezeigt, dazwischen gab es auch sehr übelriechende Durchfälle von breiig bis flüssig - leider habe ich diese lieber schnell beseitigt, statt sie zu fotografieren.

Hier die Bilder:

Der erste Kotabsatz nach Auffinden in der Nacht und dem morgendlichen Tierarztbesuch.

Bild01:
[Bild: 180112.jpg]

Und dann (leider ohne genaues Datum) bis Mai 2018:

Bild02:
[Bild: 180526a.jpg]

Bild03:
[Bild: 180526b.jpg]

Bild04:
[Bild: 180526c.jpg]

Bild05:
[Bild: 180526d.jpg]

Wenn ihr Fragen habt, die ich beantworten kann, her damit ;-).

(Ich bin selbst -noch- keine fertige THP und hätte mich damals sehr über solchen Austausch mit Schülern und alten Hasen gefreut).

Herzliche Grüße,
Sabine
Antworten Zitieren
#2
Liebe Sabine,
ganz herzlich willkommen bei uns hier im Forum. Ich freue mich sehr, dass du bei uns gelandet bist.

Ganz lieben Dank auch für die Bilder. Ich freue mich sehr darüber und auch über das interessante Diagnoserätsel. Das ist wirklich eine super-gute Idee, denn das ist ja ein Fall, auf den sich der THP einstellen muss, dass weder ein Tierhalter Auskunft geben kann, noch dass man sonst irgendwelche Infos über das Tier hat. Und da ist der Kotbefund ein ganz wichtiger Hinweis.

Ich hoffe, die Tier-HP-(Anwärter) schreiben viel. Es kommt ja jetzt nich darauf an, gleich eine Diagnose zu stellen, sondern erst einmal zu schreiben, was einem auffällt und ob man noch Fragen zum Tier hat.

Ich wünsche allen Beteiligten viel Freude und viele Aha-Erlebnisse!
GLG Isolde
Antworten Zitieren
#3
(05.11.2019, 08:58)Isolde Richter schrieb: Das ist wirklich eine super-gute Idee, denn das ist ja ein Fall, auf den sich der THP einstellen muss, dass weder ein Tierhalter Auskunft geben kann, noch dass man sonst irgendwelche Infos über das Tier hat. Und da ist der Kotbefund ein ganz wichtiger Hinweis.

... . Es kommt ja jetzt nich darauf an, gleich eine Diagnose zu stellen, sondern erst einmal zu schreiben, was einem auffällt und ob man noch Fragen zum Tier hat.

Liebe Isolde,

herzlichen Dank für das nette Willkommen - ich bin gerade auch sehr froh, hier gelandet zu sein :-).

Genau - mit Rudi mussten wir ganz bei 0 anfangen - natürlich haben wir noch viel mehr gemacht, als nur den Kot anzuschauen - so dass ich einiges an Fragen bestimmt beantworten kann. Aber zuerst warte ich mal ab, ob denn welche kommen.

Als Startsituation hatten wir erst einmal einen unbekannten Kater, der nachts im kalten Januar laut maunzend unter dem Fenster stand, wo ein anderer Kater gerade auf der Fensterbank gefüttert wurde.

Als erstes hatten wir also nur das äußere Erscheinungsbild:
Roter Kater, kastriert, eher zierlich, die Nase gerötet, die Ohrspitzen sahen "seltsam" aus, der Bauch war ungewöhnlich gerundet - optisch fast wie bei einer hochschwangeren Katze. Der Kater kam sofort nach Öffnen der Tür in einen Kellerraum, nur etwas scheu/vorsichtig, aber eher zutraulich und fraß sehr gierig das angebotene Futter. Er versuchte nicht zu flüchten, als die Tür wieder geschlossen wurde und er somit in diesem Raum separiert (und "eingesperrt") war.

(Zur Sicherheit: wir bitten nicht alle Katzen herein und füttern sie, die uns begegnen, aber dieser Kater war hier offensichtlich fremd und unbekannt UND es war deutlich klar, dass hier "etwas nicht stimmt").

Ich hoffe, es rätselt jemand mit oder fragt zumindest weiter!

Liebe Grüße,
Sabine
Antworten Zitieren
#4
Hallo liebe Sabine,

was hat Rudi denn alles so zu fressen bekommen? Die unterschiedlichen Kotfarben  Big Grin ich tippe mal auf Trockenfutter?

LG Marion
Antworten Zitieren
#5
Willkommen, Sabine,

ja, ein bisschen mehr wäre schön zu wissen. Wie sah es denn mit Parasiten, sprich Würmern aus?

Liebe Grüße, Nicole
Antworten Zitieren
#6
Hallo Marion,

was Rudi _vor_ seinem Auftauchen bei uns bekommen hat, wissen wir ja nicht. Bei uns bekam er zu Anfang hochwertiges bis Mittelklasse NaFu, später in Absprache mit dem TA auch spezielles Diätfutter trocken _und_ nass und noch später auch BARF an seine Problematik angepasst, allerdings (selbst) gekocht, nicht roh.

Hallo Nicole,
von Würmern bin ich wegen des dicken Bauches an einem sonst eher mageren Kater auch zunächst ausgegangen, er wurde auch entwurmt.

Wie gesagt war sonst auffällig, dass seine Ohrspitzen "merkwürdig" aussahen und sich "ganz hart" anfühlten. Und seine Nase war gerötet und der Nasenrücken sah fast ein bisschen "nackt" aus. Er wirkte sehr "heruntergekommen" und fraß ausgesprochen gierig erstaunliche Mengen ... Polyphagie durfte man das ruhig nennen. Die Kotmengen "pro Portion" (sieht man auch auf den Fotos) waren eher erstaunlich groß. Bald fiel auch durchaus Polydipsie und Polyurie auf.

Nach dem Auffinden in der Nacht war ich ja am nächsten Morgen sofort mit ihm bei unserem Tierarzt, nachdem die Klinik ihn nachts angelehnt hatte (schon am Telefon). Es wurde gesagt, sie könnten keine Fundtiere aufnehmen - heute weiß ich, dass diese Auskunft FALSCH war. Beim Tierarzt haben wir als erstes Blut abgenommen und für ein großes Blutbild ins Labor geschickt.

Liebe Grüße,
Sabine
Antworten Zitieren
#7
Hallo liebe Sabine,

zähl doch mal bitte auf (wenn du es noch im Kopf hast), welche Markennamen (Futter) der Kater so bekommen hat. Kannst du mal das Blutbild einstellen?

LG Marion
Antworten Zitieren
#8
Hallo Marion,

das "schlechteste" war Animonda vom Feinsten (ließe sich erläutern, lasse ich mal weg), sonst MACs und teilweise Sandras Tieroase und Auenland (letztere beiden gingen schlicht in der Menge, die er brauchte, nicht ausschließlich) - nach dem ersten Blutbild gab es ja auch Medikamente und in Absprache mit dem Tierarzt RC Gastro Intestinal trocken und nass (ich weiß, dass es da immer mal wieder Aufschreie gibt) und anderes NaFu hauptsächlich als "Medikamententransporter".

Wenn ich ausprobiert habe, wann er keinen Hunger mehr hat und von sich aus kein Futter mehr verlangt, hat dieser Kater pro Tag 800g (!!!) NaFu vertilgt. Was wir natürlich in viele _kleine_ Portionen aufgeteilt haben, um sein System nicht zu überfordern. Aber so etwas hatte ich - ganz ehrlich - vorher noch nie gesehen ... bei einer KATZE.

Rudi sah so aus, als er bei uns ankam - er sah da auch schon "gelblich" aus (Ikterus), Schleimhäute, Bindehaut Augen, Haut vor den Ohren, Ohren:

[Bild: 001_anfang.jpg]

Das Blutbild vom ersten Tag bei uns - Rudi kam in der Nacht vom 11. zum 12.01. - TA/Blutentnahme am 12.01. - Ergebnis vom 15.01.2018:

[Bild: BB_180115_S1.jpg]

[Bild: BB_180115_S2.jpg]

Sein Problem war jedenfalls nicht vom Futter (bei uns - von vorher wissen wir ja nichts) verursacht. Trotz intensiver Suche haben wir keinen Besitzer finden können, Rudi war nicht gechipt, hatte aber eine Ohrtätowierung, die leider nicht mehr lesbar war, weil die Ohren ja "komisch" aussahen (löse ich erst später auf, oder?). Ein bisschen sieht man es auf dem ersten Bild (Kellerraum, wo er hereinkam, altes Bauernhaus, gell :-)).


Liebe Grüße, Sabine
Antworten Zitieren
#9
Guten Morgen,

mir fehlen beim Blutbild die Schilddrüse und eine Kotuntersuchung auf Nahrungsausnutzung (exokrine Pankreas).
Das hat man zu einem so frühen Zeitpunkt wohl nicht gemacht.
Wurde das nachgeholt?

Viele Grüße, Nicole
Antworten Zitieren
#10
Hallo Nicole,

was wir am ersten Tag gleich auch gemacht haben, war ein (Bauch)Ultraschall.

Und ja genau ;-) - eine Kotuntersuchung auf Nahrungsausnutzung haben wir dann auch gemacht (am ersten Tag beim TA hatten wir noch keinen Kot dafür ;-)).

TA am 15.01. - Untersuchung im Labor 17.01. - Das Ergebnis hatten wir am 19.01.18:

Zitat:Neutralfett: positiv

Fettsäurenadeln: negativ
Muskelfasern: negativ
Stärke: negativ


Den T4 haben wir nachgefordert (nur auf meinen Wunsch, der TA war sich sicher, dass es das nicht ist) - am 19.02.18 erhalten - war in der Referenz:

T4 (Gesamtthyroxin) (EIA)  1,3 (Ref. 0,8 - 4,7)


Am 19.01.19 haben wir aber noch etwas anderes gemacht - genau wie von Dir angesprochen wegen des Pankreas-Gedankens - soll ich es sagen, oder noch nicht?

Liebe Grüße, Sabine
Antworten Zitieren
#11
...ich fände es jetzt ganz schön, wenn sich noch ein paar andere einbringen würden...

...nun, was denkt ihr? Das soll hier ja kein Ratespiel für Dozenten werden... Wink
Antworten Zitieren
#12
Das stimmt :-) - das habe ich mich auch schon gefragt, wo die Schüler denn sind?

Es kann ja nichts passieren - siehe erster Eintrag vom 04.11. - und es können ja auch einfach weitere Fragen sein ;-).

LG Sabine
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Kotinspektion (2) - Was könnt ihr daraus sehen? Isolde Richter 10 2.901 01.02.2019, 17:08
Letzter Beitrag: Panja Chalyy
  Kotinspektion (1) - Was könnt ihr sehen und was daraus entschließen Isolde Richter 14 1.272 25.09.2017, 14:53
Letzter Beitrag: Isolde Richter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: