Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frequenz Atemspende bei Säuglingen
#1
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zu der Frequenz der Beatmung beim Säugling. Laut Skript und Fragenpool beträgt die Frequenz 20 Beatmungen pro Minute.

In den Lehrbüchern und in den Erste- Hilfe- Kursen wird immer gesagt, dass Säuglinge 30 - 40 mal pro min. atmen. Un in unserem Skript steht auch drin, dass man aus einem Atemzug des Erwachsenen 3 "Beatmungs- Portionen" für den Säugling macht. Das würde dann ja mit 30- 40 Beatmungen hinkommen. 

Was ist denn da richtig?

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

Christine
Antworten Zitieren
#2
Liebe Christine,
ich habe nun auch nochmals nachgeschaut und hier eine bzw. zwei Zahl(en) dazu gefunden: https://www.klinikum-lev.de/erste-hilfe-...rtrag.pdfx

Interessanterweise schreibt er in
Folie 16: 2 Atemspende pro Sek - das sind dann 30 Atemhübe pro Minute
Folie 20: 20 Atemhübe pro Minute

Aber wir haben doch einige Rettungssanitäter hier im Forum - vielleicht weiß jemand die aktuellen Zahlen und/oder kann vertrauenswürdige Stellen angeben, wo man nachschauen kann.
GLG Isolde
Antworten Zitieren
#3
Liebe Isolde,

vielen Dank für Deine Antwort! In der Ausbildung zur Rettungssanitäterin haben wir auch 30-40 Beatmungen pro Minute gelernt und der Notarzt wollte das in der praktischen Prüfung auch so sehen. Deshalb bin ich ja im Skript drüber gestolpert. Rolleyes  Ich dachte nur, dass sich zwischenzeitlich vielleicht etwas geändert haben könnte. 

Viele Grüße,

Christine
Antworten Zitieren
#4
Bei dem Atemvolumen habe ich mal in einem DLRG Sani Kurs gelernt das es so viel ist wie in die Backen eines Erwachsenen geht.
Ich koche, also bin ich Smile
Think before you eat Tongue
www.ernaehrungsberatung-kehder.de
Antworten Zitieren
#5
Genau, so haben wir das auch gelernt. Man atmet normal ein und speichert die Luft in seinen Wangentaschen. Daraus macht man dann 3 "Portionen" für den Säugling. Da wir etwa 12x pro Minute atmen wären das dann 12x 3 also knapp 40 Beatmungen für den Säugling. Und durch dieses Portionieren wäre dann auch sichergestellt, dass wir die Lunge des Säuglings überblähen.

Ich war mir nur nicht sicher, ob sich da in der Zwischenzeit was geändert hat, weil meine Ausbildung da schon ein paar Jährchen her ist. 

Danke für die Antworten!
Antworten Zitieren
#6
Ganz lieben Dank ihr Beiden. Ich habe die Stelle entsprechend korrigiert.
Danke, dass ihr so sorgfältig lest!
GLG Isolde
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: