Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Doro liest...
#41
(14.07.2019, 13:45)dorothearose schrieb:
(14.07.2019, 13:26)katjakim schrieb: Liebe Doro,

Deine Buchtipps sind Gold wert! Die Auswahl ist toll und wie Du schreibst und sie beschreibst phantastisch top.
Ich bin meist eine stille Mitleserin und profitiere heimlich davon. Also: Vielen Dank und gerne mehr davon. Ich freue mich darüber Smile!

Liebe Katja, von Herzen danke für diese wundervolle Rückmeldung und Deine Wertschätzung! Heart
Das Buch geht garantiert gern an eine der Frauen aus meinen Lerngruppen. Was möchtest Du dafür haben? Ich schreibe es direkt mal in die WhatsApp-Gruppe! Vermutlich ist das Buch schon so gut wie verkauft.

Und: Herzlichen Glückwunsch! Wann hast Du wo die Überprüfung hinter Dich gebracht? Du musst ja stolz und glücklich sein, ich freue mich mit Dir! Heart

Liebe Doro,

ja, das Buch ist verkauft und ich wünsche Euch damit in Eurer Lerngruppe viel Spaß! Vielen Dank für Dein Engagement  Smile .

Ich habe meine Prüfung in diesem Jahr im März/April in Köln gemacht und bin in der Tat sehr glücklich darüber, jetzt den nächsten Schritt angehen zu können. Ich bin sehr gespannt und freue mich darauf.

Euch drücke ich ganz fest die Daumen!
Liebe Grüße
Katja

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. (Pearl S. Buck)
Antworten Zitieren
#42
Ich habe mal wieder meiner Phantasie freien Lauf gelassen und geträumt... Wie es wohl ist, fertige und richtige HPP zu sein...

Dann werde ich auf jeden Fall weiterhin "richtige" Fachbücher lesen. Weil: Man lernt ja nie aus. Was mir jetzt schon klar ist: Diffenrentialdiagnose ist wichtig und oft echt tricky. Und was tun, wenn Krankheitsbilder und Symptome sehr-sehr-sehr eng miteinander verwoben sind? Zu dem Thema habe ich bei Hogrefe zwei Bände entdeckt, gerade erst erschienen und, wie mir scheint, mega spannend.

Transdiagnostische Behandlung emotionaler Störungen
und zwar einmal das Therapeutenmanual und dazu das Arbeitsbuch (Hogrefe).

Zum Manual schreibt der Verlag, das Fachbuch biete die "bahnbrechende, radikale Abkehr von der krankheitsspezifischen Behandlung emotionaler Störungen". Seit mehr als 40 Jahren hat sich "ein großer Teil der Psychotherapieforschung auf die Entwicklung spezifischer Ansätze für bestimmte Störungen konzentriert. Mit dem Erfolg des störungsspezifischen Ansatzes wurden aber auch seine Grenzen deutlich."

Soweit bin ich beim Durchdenken von Praxisfällen auch schon gekommen. Oft sind Schubladen einfach zu eng, und dann quetschen wir unseren Patienten womöglich ein (um im Bild zu bleiben), mindestens aber wird er geknittert und bleibt es, bis wir mühsam irgendwann alles hoffentlich geglättet haben. Depressionen, Angst, Demenz: Irgendwie ist das alles miteinander verpuzzelt. Weswegen ich so begeistert war, als ich diese beiden Titel bei Hogrefe entdeckt haben, versprechen sie doch ein Weiterdenken und vielleicht Auflösen in dieser Richtung.

Tatsächlich gibt es wissenschaftliche Arbeiten und Untersuchungen, die belegen, dass sich störungsübergreifende Prinzipien und störungsspezifisches Wissen und Interventionen sich weder gegenseitig ausschließen und behindern, sondern, ganz im Gegenteil, in gegenseitiger guter Ergänzung genutzt werden können. Die Bücher sollen in der Praxis beide benutzt werde, wobei das Arbeitsbuch sowohl für den Patienten allein als auch für die gemeinsame Arbeit von Patient und Therapeut geeignet ist.

Spannend ist für mich, wie der Behandlungsablauf erklärt ist. "Die Hauptannahme der Behandlung besteht darin, dass Personen mit emotionalen Störungen maladaptive Strategien der Emotionsregulation benutzen, genauer: Versuche zur Vermeidung oder Intensitätsverminderung unkomfortabler Emotionen, was sich letztlich gegenteilig auswirkt und zur Aufrechterhaltung der Symptome beiträgt."

Da Komorbiditäten eher die Regel, als die Ausnahme sind, ist es also sinnvoll, sich nicht auf eine oder zwei Störungen zu spezialisieren, sondern "sich auf das Gemeinsame in der Behandlung einer größeren Gruppe von Störungen zu besinnen". Die Behandlung umfasst 8 Module:
- Ziele setzen und Motivation aufrecht erhalten
- Emotionen verstehen
- Achtsame Bewusstheit für Emotionen
- Kognitive Flexibilität
- Emotionsbezogenem Verhalten entgegenhalten
- Körperliche Empfindungen verstehen und angehen
- Emotions-Expositionen
- Das Erreichte anerkennen und in die Zukunft schauen.

Die zentralen Strategien dabei sind:
- sich der emotionalen Erfahrung achtsam bewusst werden
- starre, emotional aufgeladene Zuschreibungen neu bewerten
- verhaltensbezogene und emotionale Vermeidung erkennen und umgehen
- die Exposition gegenüber interozeptiven sowie situationsbezogenen Signalen unterstützen

Laut Klappentext ist das Manual auf alle Angststörungen und unipolaren affektiven Störungen sowie andere Störungen mit starker emotionaler Beteiligung (wie etwa viele somatoforme und dissoziative Störungen) anwendbar.

Das zugehörige Arbeitsbuch ist für Menschen gedacht, die an einer emotionalen Störung leiden (Angststörung, PTBS, Zwangsstörung, Depression oä). Die Strategien und Techniken sollen helfen, Emotionen besser zu verstehen und mit den Erfahrungen und Symptomen der Störung besser umzugehen. Es gibt Übungen in Form von Formularen und Selbstbeurteilungen, mit denen die Betroffenen lernen
- sich ihrer Gefühle, Gedanken und ihres Verhaltens achtsam bewusst zu werden,
- sich unangenehmen Emotionen zu stellen und sie zu bewältigen,
- ihre körperlichen Empfindungen zu verstehen.

Wie spannend! Mal schauen, ob ich jemanden finde, mit dem ich das Arbeitsbuch nutzen und durcharbeiten kann. Idea Big Grin
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#43
Heute habe ich mal einen Krimi-Tipp für Euch. Ein Buch, das ich nach meiner Erfahrung mit der Tagung "Facetten ritualisierter und sexualisierter Gewalt" sozusagen mit anderen Augen gelesen habe:

Die Sekte. Es gibt kein Entkommen von Mariette Lindstein, Blanvalet, 605 Seiten, 9,99 Euro, erschienen: 15. Juli 2019

Hier meine Rezension:

Mit den ersten Sätzen nimmt Mariette Lindstein ihre Leser schon gefangen: Das Buch beginnt mit einer Flucht. Sekten, in den Menschen barbarische Dinge angetan werden und in denen Menschen anderen Menschen barbarisches antun müssen, gibt es auch in Deutschland. "Ich bin froh und so stolz, dass meine Trilogie ,Die Sekte' jetzt auch auf Deutsch veröffentlicht wird. Meine Bücher sind aus Albträumen heraus entstanden, die ich nach 25 Jahren als Mitglied einer Sekte hatte", sagt die Autorin. Sie war 25 Jahre Mitglied bei Scientology, arbeitete unter anderem im Hauptquartier der Kirche in Los Angeles, bis sie die Gemeinschaft 2004 verließ. "Nach meiner Flucht aus der Kirche wollte ich meine Geschichte mit anderen teilen, aber nicht als Biographie", sagt die Autorin."Man kann meine Bücher als abgewandelte Wahrheit beschreiben. Dinge wie im Buch, und noch Schlimmeres, sind in einem anderen Kontext oder anderen Leuten passiert, aber sie sind real. Man muss dabei immer im Kopf behalten, dass die Realität oft die Fantasie übertrifft."

Absolute Leseempfehlung. Spannend und aufrüttelnd.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#44
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke! (Mark Twain)
Antworten Zitieren
#45
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#46
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#47
(20.07.2019, 13:19)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Nicole, es gibt schon zwei Interessentinnen. Bitte gib mal durch, was Du für Buch und Versand bekommst.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#48
(20.07.2019, 13:46)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:19)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Nicole, es gibt schon zwei Interessentinnen. Bitte gib mal durch, was Du für Buch und Versand bekommst.

Klar, sorry, dass es etwas gedauert hat... gerne eine PN oder mail! 
Ich würde es für 20 Euro inc. Porto verkaufen. Wäre das ok?
Es handelt sich dabei um die "50 Fälle Psychiatrie und Psychotherapie: Typische Fallgeschichten aus der Praxis" Liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende! Nicole
Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke! (Mark Twain)
Antworten Zitieren
#49
(21.07.2019, 19:56)Nicci24 schrieb:
(20.07.2019, 13:46)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:19)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb: Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Nicole, es gibt schon zwei Interessentinnen. Bitte gib mal durch, was Du für Buch und Versand bekommst.

Klar, sorry, dass es etwas gedauert hat... gerne eine PN oder mail! 
Ich würde es für 20 Euro inc. Porto verkaufen. Wäre das ok?
Es handelt sich dabei um die "50 Fälle Psychiatrie und Psychotherapie: Typische Fallgeschichten aus der Praxis" Liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende! Nicole
Ich habe es so weitergegeben, danke, liebe Nicole. Da ich zwei Interessentinnen habe, darfst Du davon ausgehen, dass das Buch verkauft ist Smile Heart .
Ich melde mich morgen bei Dir - vielleicht magst Du mir auch über eine PN Deine Telefonnummer oder eine Emailadresse zukommen lassen, dann kann ich Euch direkt in Verbindung bringen?!
Herzliche Grüße und einen schönen Abend noch, Doro
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#50
Heute habe ich mal einen schönen Tipp von Euch, einen wunderbaren Schmöker, den besten Roman seit langem!

Das Kinderhaus von Alice Nelson, List HC, 314 Seiten, 18 Euro

Meine Rezi:

Warum wohl dieser wunderbare Roman unter anderem unter "Frauenunterhaltung" verschlagwortet ist? Alice Nelson hat mit "Das Kinderhaus" einen Roman vorgelegt, der vom ersten bis zum letzten Satz purer Genuss ist. Schöne Sätze reihen sich aneinander, so päzise und eindrücklich formuliert, dass man sie wieder und wieder lesen möchte. Dazu der Blick auf die westliche Gesellschaft, auf unsere Traumen, unsere Gefühlswelten - dieses Buch ist für Liebhaber guter Literatur ein Muss und schon jetzt zumindest einer der Höhepunkte, wenn nicht gar überhaupt der Höhepunkt des Jahres. Nelson ergeht sich nicht in seitenlangen Schilderungen von Sex und Crime. Ihre Geschichte von Liebe, Familie und Bindungen zieht ihre Faszination aus dem unbestechlichen Blick auf das menschliche Wesen, unser Miteinander, unsere hehren und ganz und gar nicht hehren Gefühle.

Kostprobe aus der Vielzahl der hinreißenden Formulierungen und bestechend genauen Beobachtungen gefällig?

"Marina wusste, dass er manchmal noch lange nach der Arbeit in der Praxis blieb. Dann legte er sich auf das Ledersofa, den Füße auf den Armlehnen, ein Buch auf dem Schoß. Er genoss es, nach dem vielen Reden die Stille im Raum zu spüren, hatte er ihr mal erzählt. Nachdem sein letzter Klient gegangen war, sagte er, dauerte es mindestens eine Stunde, bis das Echo der Stimmen des Tages verklungen und in seinem Kopf wieder Platz war." (Seite 18)

Oder: "Jacob meinte dazu, für ihn sei die Psychoanalyse nicht so sehr eine Wissenschaft, sondern eher eine Kunst, und die Abstraktionen und Gewissheiten der Wissenschaft stünden im Widerspruch zu der Komplexität des menschlichen Wesens. Er vertraute darauf, dass sein Unterbewusstsein ihm eine Idee gab, auf der sich eine Behandlung aufbauen ließ." (Seite 30)

Da finden wir uns doch wieder, oder? Ich mich jedenfalls definitiv! Auf jeden Fall habe ich dieses Buch in sorgsam aufgeteilten Häppchen genossen, und ich war traurig, als die letzten Worte gelesen waren.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#51
Ich hab mal wieder einen Buchtipp für Euch Smile . Heute kein reines Sachbuch, aber auch keine reine Unterhaltung:

[Bild: cleardot.gif]Armutssafari von Darren McGarvey, Luchterhand, 320 Seiten, 15 Euro

Armut: Ein Stichwort, das mit jeder Wahl in den Fokus gerät. In Deutschland leben einer Untersuchung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes aus 2018 zufolge fast 14 Millionen Menschen in Armut. Jeder sechste Erwachsene, jedes fünfte Kind. Eine der schlimmen Folgen der Armut ist nur allzu oft Gewalt. Verhältnisse, die auch in Großbritannien herrschen. Darren McGarvey kennt das aus eigener Erfahrung. Großgeworden in Pollock am südlichen Rand Glasgows weiß er, wie es ist, wenn Gewalt ständig in der Luft liegt. Bekannt geworden ist er  unter seinem Künstlernamen "Loki" als Autor, Kolumnist und Rapper. "Armutssafari" hat McGarvey zwar auf der Grundlage seiner eigenen Erfahrungen geschrieben, es ist dennoch keine Autobiographie, sondern eine genaue Schilderung der gesellschaftlichen Verhältnisse, wie wir sie auch in Deutschland finden. Er zeigt auf, was dieses grausame Klima verursacht: Dauerstress, der zusammen mit der unausweichlichen Gewalterfahrung letztlich zu Trauma führt. Ein spannendes, wichtiges Buch.

Wer McGarvey sehen und hören möchte: Der Verlag hat einen Ausschnitt aus einem Vortrag auf seiner Website. Herrlich, der Dialekt, ich liebe es. Und zu schön, wie der Mann erklärt, wie sich Stress auswirkt. Was er auch im Buch schildert: Wie es ist, wenn ständig die Gewalt um Dich herumflirrt. Dass es oft weniger schlimm ist, die Gewalt an sich auszuhalten, als den permanenten Anklang von Gewalt. Fight, flight, freeze - auch das finden wir hier. Das Video ist überschrieben mit "Understanding anger in an age of outrage".

https://www.randomhouse.de/Paperback/ARM...559612.rhd
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#52
Liebe Doro,

vielen,vielen Dank für deine Buchtipps... deine Empfehlungen sind echt toll und bereichernd.
Ich freue mich schon aufs Lesen..

Liebe Grüße, Patricia
Antworten Zitieren
#53
(28.08.2019, 18:42)patriciakind schrieb: Liebe Doro,

vielen,vielen Dank für deine Buchtipps... deine Empfehlungen sind echt toll und bereichernd.
Ich freue mich schon aufs Lesen..

Liebe Grüße, Patricia

Danke für die schöne Rückmeldung. Gib gern mal Bescheid, wie Dir das Buch gefallen hat. Ich finde es klasse, weil es mir Einblicke in eine Welt gibt, die mir echt fremd ist.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#54
(28.08.2019, 20:21)dorothearose schrieb:
(28.08.2019, 18:42)patriciakind schrieb: Liebe Doro,

vielen,vielen Dank für deine Buchtipps... deine Empfehlungen sind echt toll und bereichernd.
Ich freue mich schon aufs Lesen..

Liebe Grüße, Patricia

Danke für die schöne Rückmeldung. Gib gern mal Bescheid, wie Dir das Buch gefallen hat. Ich finde es klasse, weil es mir Einblicke in eine Welt gibt, die mir echt fremd ist.

Liebe Doro,

ja, ich mag es auch, ungewohnte Einblicke in das Leben zu bekommen... werde erst im Urlaub, Ende September, Zeit haben das Buch zu lesen.
Gerade im Augenblick ist bei mir "Der Panama-Hut oder was einen guten Therapeuten ausmacht" an der Reihe. Auch super das Buch.

Grüße, Patricia
Antworten Zitieren
#55
Moin, leeve Lüüd,
es hat mir einfach keine Ruhe gelassen... Ich habe vor Jahren einen Roman gelesen, der mich mega gefesselt hat. Ich habe ihn später verschenkt, konnte mich nicht mehr an Titel oder Autor erinnern, nur noch daran, dass es ein ziemlicher Schinken war. Und, warum ich es hier schreibe, dass es um zwei Brüder ging, von denen einer schizophren ist.

Vor ein paar Tagen habe ich ein wenig gegoogelt und, tadaaaa: Ich habe das Buch aufgetrieben und mir sofort antiquarisch besorgt.

Früh am Morgen beginnt die Nacht von Wally Lamb (List, gibt es auch als Hörbuch)

Zum Inhalt findet sich bei Amazon folgendes: "Geboren sind die Birdsey-Zwillinge im Abstand von nur sechs Minuten und doch in zwei verschiedenen Jahrzehnten: Dominick am 31.12.1949 um 23.57 nachts, Thomas am 1.1.1950 um drei Minuten nach Mitternacht. Sie sind aus einem Ei ? und könnten doch unterschiedlicher nicht sein. Und während der immer schon zarte Thomas den größten Teil seines Lebens in wechselnden Anstalten verbringt, versucht Dominick über die Liebe zu seinem Bruder auch sein eigenes Leben in den Griff zu bekommen. Ein meisterhafter, von der Kritik begeistert gefeierter Bestsellerroman, in dem Wally Lamb mit viel Witz und Sinn für die Fallstricke des Lebens die Geschichte eines Zwillings erzählt, der durch Trauer und Zerstörung zu Vergebung, Ganzheit und Liebe findet."

Ich freue mich schon jetzt mächtiggewaltig darauf, das Buch wieder zu lesen, vermutlich diesmal sozusagen mit anderen Augen. Ich erinnere mich gut dran, wie sehr mich das Schicksal des Schizophrenen bewegt und teils erschüttert hat.

Sollte sich irgendwer von Euch das Buch/Hörbuch besorgen und es nun ebenso aus fachlicher Perspektive lesen, würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen. Wobei - ich freue mich so oder so über Rückmeldungen. Über Bücher reden ist eine meiner liebsten Beschäftigungen Big Grin
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#56
Gerade habe ich meinen wöchentlichen Buchtipp geschrieben - der in der Tat auch für Euch interessant sein könnte. Soweit meine Kurzkritik:

Think outside the frame von Mario Pricken, Econ, 208 Seiten, 29,90 Euro

Ist Ihr Glas halb leer oder halb voll? Ob wir die Dinge optimistisch angehen oder eher negativ gestimmt betrachten, mag uns schon ein Leben lang begleiten - aber wir können diese grundsätzliche Neigung ändern. "Framing" bezeichnet die Tatsache, dass wir eine Botschaft auf verschiedene Weise formulieren können, so dass der Empfänger sie mal so und mal so versteht - ohne, dass wir den Sachinhalt geändert hätten. Reframing wiederum meint, dass wir selbst entscheiden können, eine Sache in einem ganz anderen Licht zu betrachten - einen Perspektivenwechsel also. Mario Pricken hat dazu ein spannendes Buch veröfentlicht. Der Untertitel "Wie Sie durch Framing Wirklichkeit erzeugen" weist darauf hin, wie es geht. Und wie wir vermeiden können, in Werbefallen zu tappen.

Warum nun für uns - PB, HPP, Mentaltrainer, Burnout Therapeuten, kurz: alle, die mit Menschen arbeiten - interessant?

Zum einen, weil Pricken knapp und auf den Punkt gebracht aufzeigt, wie Werbung funktioniert. Gute Werbung funktioniert deswegen so gut, weil sie uns manipuliert, ohne, dass wir es merken, bzw. so, dass wir nur allzu gern darauf hereinfallen. Da gibt es dieses ganz spezielle Wasser, von dem nur eine ganz geringe Menge jährlich "abgebaut" wird (es ist uraltes Gletscherwasser). Es wird mit einem speziellen Verfahren aufgetaut, von Hand in besonders designte Flaschen abgefüllt, einzeln verpackt und geht in geringer Menge an den Verbraucher. An den gut betuchten Verbraucher, wohlgemerkt, denn eine Flasche kostet 75 Euro. Noch Fragen?

Dann gab es da dieses Experiment, bei dem Joshua Bell, einer der virtuosesten Violinisten unserer Zeit, während der Rushhour sechs klassische Musikstücke auf einer der teuersten Geigen der Welt spielte. In einer U-Bahn-Station in Washington, DC. Hat kaum wen interessiert und ihm wenige Dollar eingebracht. Drei Tage vorher hatte er die Boston Symphony Hall gefüllt, ein Ticket hatte 100 Dollar gekostet.

Merke: Es ist immer der Kontext, der den Wert und die Bedeutung einer Sache festlegt.

Vertraute Dinge/Situationen erhalten oft eine überraschend neue Bedeutung, indem man sie einfach um 180 Grad dreht, erklärt Pricken. Seine überzeugenden Beispiele: Gandhi und Martin Luther King - sie wählten Gewaltlosigkeit als Waffe, um ihre politischen Ziele zu erreichen.

Und dann noch meine derzeitige Lieblings-Lernaufgabe: aus dem ABER und dem ODER ein UND machen. Beruf oder Familie? Karriere oer Kinder? Schokolade oder Sport? Verflixt und zugenäht... Beides zusammen geht einfach nicht. Hä? Vonwegen! Ab sofort gilt für mich nur noch das wunderbare UND. So kann ich meine Wünsche/Träume/Themen verbinden. Pricken bringt es auf den Punkt: "Dieses Framing öffnet in unserer Vorstellung völlig neue Horizonte und inspiriert zu kreativen Lösungen." Auch wenn der Untertitel des Buches "Wie Sie durch Framing Wirklichkeit erzeugen. 82 smarte Denkstrategien für Marken, Medien und Politik" lautet, so finde ich doch, dass auch wir eine Menge mitnehmen können. Für den Beratungsalltag mit unseren Klienten/Patienten, für uns persönlich - und nicht zuletzt, um uns mit eigener Beratungs-/Therapiepraxis zu positionieren und ins Gespräch zu bringen.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#57
Endlich ist es da: Das Skript zum PB von Savina. Ich werde nicht die einzige sein, die es aufmerksam und begeistert durchgelesen hat. Nun habe ich keine Ahnung, wie es sich mit Euch verhält, aber ich für meinen Teil bin Fußnotenleserin. (Anmerkung am Rande: Dass sich das unbedingt lohnt, wissen wir spätestens seit "Per Anhalter durch die Galaxis" und Bartimäus  rofl   .).

In den Fußnoten habe ich Savinas Hinweis auf dieses Buch gefunden:

Therapie-Tools von Bertolino, Kiener und Patterson. Untertitel: Lösungs- und ressourcenorientierte Therapie. Beltz, 384 Seiten

Ressourcenarbeit ist mein Ding (danke, Savina!), und so habe ich mir das Buch gekauft. Cool

Auf 384 Seiten finden wir:
- Einstieg in das ressourcen- und lösungsorientierte Vorgehen: Einen Kontext für Veränderungen schaffen
- Vertiefung auf dem ressourcen- und lösungsorientierten Weg: Das Sammeln von Informationen
- Wiederbegegnung mit dem Selbst: Erfahrung,Affekt und Emotion
- Ein Strauß voller Möglichkeiten: Die Veränderung von Wahrnehmung und Perspektive
- Leben in Bewegung: Die Veränderung von Aktions- und Interaktionsmustern
- Geschichten des Wandels: Veränderung, Fortschritt, Übergang und Ende
- Eine Kultur der Achtsamkeit und des Respekts: Beratungsgespräch, Supervision und Organisationsentwicklung

Spannend! Aber, Mädels, Achtung: Das Buch hat DinA4-Format, ist also nicht unbedingt handtaschentauglich. Dafür sind jedoch alle Arbeitstools sofort in perfekter Größe zum Vervielfältigen und Benutzen parat. Der Titel legt schon nahe, dass es ein Praxisbuch ist, und genau so ist es auch. An jede Übung schließt sich ein (meist mehrseitiges) Arbeitsblatt an.Ttotal genial, denn wir können damit anfangen, alles für uns selbt zu erarbeiten, wir können es mit MitschülerInnen oder FreundInnen erarbeiten und schließlich natürlich für die Arbeit mit Klienten und Patienten nutzen.

Ein super Tipp - ich finde das Buch großartig.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#58
Wieder mal Schwein gehabt Big Grin  In dem Konglomerat an DVDs (und, wie ich später erst gerafft habe, Hörbüchern), die ich vor Wochen als Bundle gekauft habe, war dieses Hörbuch dabei:

Körper, den ich habe - Leib, der ich bin von Karlfried Graf Dürckheim. Die Aufnahme ist von 1983, Laufzeit 75 Minuten.

Wieso Schwein gehabt? Weil ich die CD niemals "freiwillig" gekauft hätte. So aber musst für die Fahrt nach Niedersachsen Hörbuch-Material ins Auto, und da fiel mir diese Aufnahme in die Hände. Zufälle gibt's nicht, also Danke, Universum Heart .

Das habe ich im Web aufgetan und für einen kurzen Überblick für Euch zusammengetragen:

- Karlfried Graf Dürckheim war ein deutscher Diplomat, Psychotherapeut und Zen-Lehrer. Zusammen mit Maria Hippius begründete er die Initiatische Therapie. (24. Oktober 1896 bis 28. Dezember 1988)

- "Ein Neuerer war er auch in der Therapie. Er hat die Religion, in der klassischen Analyse ein verpönter Bereich, wieder in ihr Recht gesetzt, jedoch nicht als traditionellen Glaubensartikel oder in der Form metaphysischer Spekulation, sondern als persönliche Erfahrung. Und er hat auch, ebenfalls im Gegensatz zur klassischen Psychotherapie, die Leibhaftigkeit der Menschen wahrgenommen, allerdings auf besondere Weise: Der Körper ist das, was man hat; der Leib das, was man ist. Er hat so die jahrhundertealte europäische Trennung von Körper und Geist zu überbrücken versucht. Und nicht zufällig ging er behutsamer mit dem Leib um, als viele Vertreter der modernen Körpertherapien, die sich mit brachialer Experimentierlust auf diesem Neuland tummeln."

- zu "Körper, den ich habe, Leib, der ich bin" schreibt ein Heilpraktiker namens Fabian Strumpf auf seiner Website:
"Gemeint ist hier die Unterscheidung und damit die Bewusstwerdung über unseren zweifachen menschlichen Ursprung, so wie es Dürckheim formuliert. Es gibt uns als Körper, den wir haben, aber der wir nicht sind, zu mindestens nicht ausschließlich. Hier wird deutlich, dass wir nicht unser Körper sind, was wir sind ist unser Leib. Wir sind nicht unser Beruf, unsere Partnerschaft, unser Geld, unsere Familie, unsere Sorgen und Ängste, wir sind unser Leib. Wesen ist hierfür eine zutreffende Bezeichnung, ein Begriff den Dürckheim prägte, oder auch das Selbst (C.G. Jung) – so lässt sich begrifflich diese Seinsebene des Menschen bezeichnen. Dürckheim beschreibt es wie folgt: „Der Durchbruch ist eine Erfahrung, in der der Mensch durch die Wände seiner natürlichen Weltanschauung, die durch das Begreifbare begrenzt ist, durchstösst und auf ein Unbegreifliches, aber unmittelbar Erlebbares kommt. So gibt es den Durchbruch zum Wesen als Dimension, die rational nicht mehr begreiflich ist, aber im Leben des Menschen eine entscheidende Bedeutung gewinnt.“3 Das wahre Selbst zu fördern, bedeutet einen inneren Raum zu erinnern – denn dieser Raum existiert die ganze Zeit, während sich unser Welt-Ich abmüht gut und erfolgreich zu sein – für eine Wahrnehmung, die man nur als Sein bezeichnen kann. Diese Seinserfahrung fördern wir durch die personale Arbeit am Leib, oft ein Prozess, der in Stille passiert, damit wir den Leib hören können, der so oft im undurchdringlichen Lärm des Alltags nicht gehört wird von uns, jedoch ständig nach uns ruft. Solche Seinserfahrungen sind so unterschiedlich wie jeder Mensch einzigartig ist: Dürckheim beschreibt zwei Eigenschaften, die oft darauf zutreffen: Wir spüren eine Erschütterung (Tremendum) und eine starke Anziehung (Faszinosum), wenn wir dem dem Leib und damit dem wahren Wesen (Numinosum) in uns begegnen."

Ich war fasziniert von dem Vortrag und habe nahezu andächtig gelauscht. Von Dürckheim hat perfekt dargelegt, warum Religion und Spiritualität auch in der Psychotherapie eine große Bedeutung haben. Ich möchte Euch unbedingt eine Hörempfehlung aussprechen.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#59
Wie wär's mal wieder mit ein bisschen leichter Lektüre? Passend für einen regnerischen Herbstabend, der mal nicht der Lernerei gewidmet werden soll (ja, auch das soll es geben Cool ) - hier habe ich einen Krimi-Tipp für Euch.

Mein Tod in deinen Augen von Sophie Kendrick, rororo, 334 Seiten, 10 Euro

Meine Kurz-Rezension:

Blind sein - für Sehende ist das eine erschreckende Vorstellung. Manchmal erblinden Menschen in der Folge eines traumatischen Erlebnisses. Da setzt Sophie Kendrick mit ihrem aktuellen Thriller an. Ihre Hauptperson ist eine Berliner Kunsttherapeutin, die nach einem Überfall, den sie nur knapp überlebte, erblindet ist. Nun ist zum ersten Mal, seit sie nicht mehr sehen kann, ihre Expertise gefragt. Sie soll einem auf Rügen lebenden Kinderpsychologen helfen, der in den Unterlagen seines Praxisvorgängers verstörende Kinderzeichnungen gefunden hat und nun befürchtet, dass aus dem Kind von damals eine schwer gestörte, vermutlich gefährliche Persönlichkeit geworden ist. Für die junge Frau ist die Konfrontation mit der Blindheit und ihrer Angst eine schwere Prüfung. Spannend!

Dazu für alle, die es ebenso genau wissen wollen, wie ich:
F44.6, dissoziative Sensibilitäts- und Empfindungsstörungen

Habt einen fantastischen Herbsttag!
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren
#60
Ich habe mal wieder einen Roman-Tipp für Euch. Kein Sachbuch, und irgendwie doch. Das ist mir am Wochenende während des SE-Intros aufgegangen. Ich hatte den Roman während der Zugfahrt fast zuende gelesen. Und während unserer Dozentin davon Sprach, wie sich Trauma im Körper festmacht, und das Trauer ein Gewicht hat, merkte ich - ja, das lese ich gerade. Erzählt als Geschichte, in wunderschönen Formulierungen aufgeschrieben.

Hier meine Kurzrezension:

Hier kommt einer der schönsten Romane seit langem - auch wenn Autorin Kit de Waal eine sehr traurige Geschichte erzählt. Im Mittelpunkt der Handlung steht Mona. Die gebürtige Irin hat gerade ihren 60. Geburtstag gefeiert. Sie lebt schon lange allein, kein Mann, kein Kind - und doch war beides mal da. Irgendwie zumindest, und der Verlust war schmerzlich, herzzerreißend. Mona hat das Trauma des Verlustes überlebt und zurück ins Leben gefunden - mit der Zeit. Mit dem, was die Zeit heilt, kennt Mona sich also aus. Sie fertig Puppen an, für Frauen, deren Babys tot zur Welt gekommen oder direkt nach der Geburt gestorben sind, und sie hilft den Frauen mit den Holzpuppen (die exakt das Gewicht des toten Säuglings haben) aus der traumatischen Erstarrung heraus. Mona kennt sich aus mit dem stechenden Schmerz, der sich im Körper festsetzt, der Atmen, Lachen und Weiterleben schier unmöglich macht. Diese Buch ist zum Heulen schön - und öffnet die Augen für den Schmerz im Leben und wie wir ihn hinter uns lassen können.

Info: Die Zeit und was sie heilt von Kit de Waal, rororo, 398 Seiten, 22 Euro


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: