Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fallbeispiel für HPA Prüfungsvorbereitung - Zimmer I - junge Frau mit Ohrgeräuschen
#61
Dankeschön  Heart

Denkt ihr auch wieder ein bisschen an die Hierarchie? Wie wäre das bei Arteriosklerose? Was würde zum Beispiel in der Anamnese auffällig sein? Welche Untersuchungen schließen sich an? Wann wird dann Blut entnommen und welche Parameter? Wann Ultraschall?
Zitieren
#62
Und ihr Lieben, wie sieht es aus? Sollen wir dieses Fallbeispiel mal einstampfen oder wollt ihr noch weiter arbeiten?

Heart
Zitieren
#63
Na dann mache ich hier auch mal weiter.

Bei Arterioskleroseverdacht gibt es die ersten Hinweise in der Anamnese durch Symptome und Risikofaktoren. Durch die sich anschließende klinische Untersuchung sollte der Heilpraktiker in der Lage sein eine Arteriosklerose aufzudecken:



[b]Anamnese bei den Arteriosklerosen
[/b]

 

 [b]Risikofaktoren
[/b]

 

Hypertonie

Nikotin

Cholesterin

Diabetes mellitus

Homocystein [b][1]tierisches Eiweiß in der Ernährung, fette Ernährung[/b]

gen. Disposition

Lebensalter
[b]Bewegungsmangel[/b]




Symptome 



Kältegefühl in den Extremitäten

 

SCHMERZ in den Extremitäten nach Belastung (ischämischer Schmerz, z. B. als pAVK[1]


Claudicatio intermittens

 

lange Schmerzanamnese gipfelt in Ruheschmerz besonders nachts (typisch: Pat. lässt Bein a.d. Bett hängen --> Schmerz bessert sich)

 


 

Frühsymptom beim Mann: Erektionsstörungen


Parästhesien 

Kältegefühl

Hautblässe evtl. Zyanose


Schmerzen (Claudicatio intermittens [b][2][/b]), Angina pectoris

Haut- und Muskelatrophie 

  schlecht heilende Wunden

  Pilzinfektion 

  Ulcus cruris[b][3]arteriosum[/b]

 

 

 

pAVK Stadien nach Fontaine

 

 

Stadium I                  

symptomfrei, aber Befund (meist zufällig) 

 

Stadium II                

Claudicatio intermittens

            IIa       beschwerdefreie Gehstrecke > 200m

            IIb       beschwerdefreie Gehstrecke < 200m

 

Stadium III                

Ruheschmerz

 

Stadium IV                

Trophische Störungen (Nekrosen, Ulzera, Gangrän)




Untersuchungen bei Verdacht auf Arteriosklerose

 

 

Untersuchung Lernspruch "IPPAF"

 

- Inspektion

- Palpation

- Perkussion

A- Auskultation

F- Funktionsprüfung

 

 

 

Inspektion

Beurteilung der Haut durch Inspektion und Palpation 

SEITENVERGLEICHEND

 

Meist einseitige (oder einseitig deutlichere) Minderdurchblutung fühlbar und sichtbar durch:

 

Temperaturunterschiede und Hautverfärbungen an Händen und 

Füßen --> deutlich kälter und blasser (bis bläulich)

Hautläsionen

Pilzinfektionen (vor allem Zehenzwischenräume)

Ulcus cruris arteriosum 

zuerst ganz peripher, schreitet nach proximal fort

Druckstellen

schlecht durchblutete Stellen (Fußrücken)

 

Finger- oder Zehenkuppennekrosen

 

 

 

Palpation UND Auskultationder peripheren Pulse (bei Verdacht auf Arteriosklerose ALLE)

 

A.

temporalis

 

carotis

 

subclavia

 

axillaris

 

brachialis

 

radialis

 

ulnaris

 

Aorta abdominalis

 

femoralis

 

poplitea     (Achtung: Knie muss unbedingt leicht gebeugt sein, 

Palpation mit beiden Händen evtl. tief in der Kniekehle)

      

tibialis posterior (tief und mit großem Druck eindrücken)

 

dorsalis pedis

(Fußpulse nicht (schwer) tastbar bei Ödemen

 

Funktionsprüfung

 

Blutdruckmessung seitenvergleichend UND Extremitäten vergleichend 

 

Ratschow-Test

 

Faustschluss

 

Allen-Test (Test zum Erkennen von Verschlüssen der A. radialis und A. ulnaris)[5]

 

Gehstrecke

Einteilung des Schweregrades der AVK nach Fontaine (siehe oben)

 

Dopplersonographie (Duplexsonographie)

Oszillographie

Angiographie

 

 

Blutlabor

 

Stoffwechselparameter

 

Stoffwechsel[b][6][/b]
 
 
 
aus Serum-Monovette
 
 
 
                           Blutfette
Triglyceride
˂150 mg/dl
˂1,7 mmol/l
 
Gesamtcholesterin
˂200 mg/dl
˂5,2 mmol/l
 
   LDL
˂100 mg/dl
˂2,6 mmol/l
 
   HDl
˃35 mg/dl
˃0,9 mmol/l
 
Glucose[b][7][/b]
NBZ: 65-100 mg/dl
3,6-5,6 mmol/l
 
Harnsäure
3-7 mg/dl
180-420 µmol/l
 
Homocystein
 
5-12 µmol/l
 
Ketonkörper
 
 
aus EDTA-Monovette
HBA1C [8]
 
30 mmol/mol bzw. ca 5%






[1]= [b]peripherearterielle Verschlusskrankheit

 
[2]= intermittierendes Hinken
während der Bewegung steigt der Sauerstoffbedarf in den Beinen ®Patient bekommt Schmerzen aufgrund der Minderdurchblutung --> bleibt stehen --> Sauerstoffbedarf sinkt --> Schmerzen nehmen ab -->  geht weiter bis er wieder schmerzbedingt stehen bleiben muss
 
= „Schaufensterkrankheit“ Patient bleibt immer wieder stehen um scheinbar die Schaufenster anzuschauen
 
[3]= Unterschenkelgeschwür, „offenes Bein“, Geschwür = tiefer Gewebedefekt
[4]Befragung des Patienten über medizinisch wichtige Informationen, der Patient antwortet aus der Erinnerung (Anamnesis) heraus 
[5]Patient hält Hand nach oben und mach Faustschlüsse
es werden beide Arterien komprimiert und sobald die Handfläche weiß ist, wird eine der beiden losgelassen. Schlagartig kehrt die Farbe zurück, die Hand wird rot, falls die Arterie frei ist. Danach mit anderer Arterie wiederholen.
[/url] 
[6]Stoffwechselparameter sind NÜCHTERNWERTE
 

[7]Natriumfluorid-Monovette
 
[8]Langzeitblutzuckerwert, misst die Anlagerung von Glukose an den Erythrozyten
[/b]



[url=applewebdata://09D1B423-B1C2-4006-90F5-D3274E038118#_ftnref1][1]= Stoffwechselzwischenprodukt
entsteht durch Verstoffwechselung von Fisch, Fleisch, Eiern, grünem Gemüse (Erbsen, Brokoloi, Mangold, Spinat...)
 
durch hohe Konzentration werden Zellen geschädigt, wird durch Vitamin B6, B12 und Folsäure entgiftet
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  14j. Tochter Kopfschmerzen - Mutter muss arbeiten - Fallbeispiel Mündliche HP Prüfung Marlene Furtwängler 21 331 12.08.2019, 15:50
Letzter Beitrag: Marlene Furtwängler
  Urlaubsmedikament - Fallbeispiel Mündliche Heilpraktiker Prüfung-PV für HPA Marlene Furtwängler 27 453 10.08.2019, 16:04
Letzter Beitrag: Bonnie2000
  Frau mit Ausfluss - Fallbeispiel Mündliche Heilpraktiker Prüfung-PV für HPA Marlene Furtwängler 29 571 21.07.2019, 18:55
Letzter Beitrag: katha_w
  Mann kotet nachts ein - Fallbeispiel Mündliche Heilpraktiker Prüfung - PV für HPA Marlene Furtwängler 32 649 20.07.2019, 12:46
Letzter Beitrag: Marlene Furtwängler
  Fallbeispiel für HPA Prüfungsvorbereitung - Hausbesuch nach Ma-Da-Infekt Marlene Furtwängler 9 241 01.07.2019, 15:28
Letzter Beitrag: Marlene Furtwängler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: