Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Umfrage: Wechselwirkung zwischen Antidepressiva, Säureblocker bei Einnahme von L-Thyroxin für eine Schilddrüsenunterfunktion
Sie haben keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Alternativmittel
0%
0 0%
Weglassen von Säureblocker
0%
0 0%
Gesamt 0 Stimme(n) 0%
∗ Sie haben diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wechselwirkung von Antidepressiva , Säureblockermedikament und L-Thyroxin 125
#1
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich habe einen Patienten, der auf L-Thyroxin 125 eingestellt ist. Zusätzlich nimmt er noch ein Antidepressiva, und den Säureblocker Omeprazol 1A, 40 mg.
Er fühlt sich sehr müde und schlapp, hat Konzentrationsstörungen, Schwindelanfälle und fühlt sich immer etwas schläfrig.
Hat jemand Erfahrung mit den Medikamenten bei einer Schilddrüsenunterfunktion.
Herzlichen Dank für Eure Erfahrungen
Gruß Jutta Heart
Antworten Zitieren
#2
(07.07.2016, 14:18)juttabolz schrieb: Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich habe einen Patienten, der auf L-Thyroxin 125 eingestellt ist. Zusätzlich nimmt er noch ein Antidepressiva, und den Säureblocker Omeprazol 1A, 40 mg.
Er fühlt sich sehr müde und schlapp, hat Konzentrationsstörungen, Schwindelanfälle und fühlt sich immer etwas schläfrig.
Hat jemand Erfahrung mit den Medikamenten bei einer Schilddrüsenunterfunktion.
Herzlichen Dank für Eure Erfahrungen
Gruß Jutta Heart

Hallo Jutta,

ein HP darf sie zwar nicht verschreiben, aber schau doch mal nach natürlichen Hormonen (Schweinehormon oder Rind). Ich nehme das und fühle mich super. Es gibt einige Ärzte, welche das verschreiben und sich darin weiter gebildet haben. Das was du aufzählst, sind höchstwahrscheinlich die Nebenwirkungen des L-Thyroxins. Eben chemisch. Ich kann dir dazu ein super Buch empfehlen: Für Die Schilddrüse Gegen Den Starrsinn von Janie A. Bowthorpe

Da steht wirklich genau das, was du schilderst genau erklärt.

LG Kati
Antworten Zitieren
#3
Hallo,

erst gestern hat Silke etwas über die natürlichen Schilddrüsenhormone ins Forum geschrieben. Vielleicht bekommst Du dort Antworten.

glg Anna
Antworten Zitieren
#4
Ich habe den Beitrag in "Fallbeispiele (HP)" verschoben, da ist er besser aufgehoben. Smile
Antworten Zitieren
#5
Hallo Jutta,

sind die SD Werte denn o.k.?
Wenn ja, wie lange nimmt er die anderen Medikamente schon?
Wann genau sind diese Beschwerden aufgetreten?
Was für ein Antidepressivum nimmt er?

Das würde ich mir alles mal genau ansehen, einschließlich der Neben- und Wechselwirkungen der Medikamente.
Nicht jeder verträgt jedes Medikament und auch Antidepressiva müssen oft individuell eingestellt werden.
Und den Verlauf der Depression etc. würde ich mir genau ansehen.

Ich hab in vielen Jahren noch bei keinem solche NW vom L Thyroxin gesehen, wenn die Leute richtig eingestellt waren.

LG
Antje
Antworten Zitieren
#6
Liebe Jutta,
Prima, du hast das Forum der Schule gefunden!
Herzlich willkommen!

Das ist der Fall, den du via Fax an mich gesendet hattest mit der Bitte um Hilfe oder?
Unsere Praxismail hast du bekommen? Wir haben keine Reaktion erhalten?

Ich bekomme jeden Tag Anfragen zu Supervision von Fällen..im Forum kannst du hier immer auch kostenfrei Hilfe bekommen und für alle die hier an der Schule in den Webinaren gewesen sind gibt es noch interne Forenbereiche (für jeden Kurs extra). Es ist sicher zu Anfang etwas "verworren". Du kannst dich aber immer mit der Schule in Verbindung setzen! Es gibt hier regelmäßige Forumsführungen mit Ute Freier!

Ich vermute, dass das Antidepressivum (Mirtazapin) nicht das Richtige ist, denn es macht definitiv müde!

Dann muss man sich die Schilddrüsenwerte ganz genau ansehen (Bitte immer mit Normwerten einstellen!) L-Thyroxin ist mit 125 sehr hoch dosiert!
Zusätzlich Ultraschall (alles gut oder Knoten?)

Dann wie sind:
- Vitamin D
- Vitamin B6

Was ist mit Jod, Magnesium, Selen usw.?

Nebennierenschwäche ausgeschlossen?

Cortisol, DHEA und Testosteron mal im Speichel testen

Wie ist die Darmfunktion?
Auch hier ansetzen und testen

PPI (Omeprazol hat ein enormes NW Potential und sollte sehr kritisch hinterfragt werden! Nicht selten haben Schilddrüsenpatienten eine Hypacidität und zu wenig Magensäure (und werden auf "zu viel" behandelt) - das sollte mal getestet werden!




Zum Thema Schilddrüse und Schweinehormone:
Du kannst auch hier mal reinsehen:
http://www.fernlehrgang-heilpraktiker.co...#pid260590


Ich denke du hast so ein paar Ansätze für deinen Fall!

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg für deine Praxis und sende liebe Grüße nach Freiburg!
Heart-liche Grüße

Silke Uhlendahl


Meine Forenbeiträge sind keine Therapieempfehlungen und  ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.
Antworten Zitieren
#7
(08.07.2016, 07:27)Liebe Silke, ich hätte nicht gedacht, dass das so prima klappt mit dem Forum und die Antworten von Dir und den anderen so schnell auf meinem Bildschirm erscheinen und ich sie tatsächlich auch wieder finde. Vielen Dank für Deine Hilfe und Deine Angebote für die Telefonauskunft. Ich werde jetzt mal alles nochmal mit meinem Patienten besprechen . Es ist super, wenn man weiß, wo man sich noch Hilfe holen kann. Ihr seid halt ein tolles Team. Dieses Forum hier ist ebenfalls sehr interessant, alleine hätte ich es natürlich nicht gefunden, so ältere Damen, wie ich, trauen der Technik einfach noch nicht so richtig. Nochmals vielen Dank, bis bald.Sonnige Grüße von Jutta  LIebe Jutta, schrieb: Shy  Prima, du hast das Forum der Schule gefunden!
Herzlich willkommen!

Das ist der Fall, den du via Fax an mich gesendet hattest mit der Bitte um Hilfe oder?
Unsere Praxismail hast du bekommen? Wir haben keine Reaktion erhalten?

Ich bekomme jeden Tag Anfragen zu Supervision von Fällen..im Forum kannst du hier immer auch kostenfrei Hilfe bekommen und für alle die hier an der Schule in den Webinaren gewesen sind gibt es noch interne Foren-bereiche (für jeden Kurs extra). Es ist sicher zu Anfang etwas "verworren". Du kannst dich aber immer mit der Schule in Verbindung setzen! Es gibt hier regelmäßige Forumsführungen mit Ute Freier!

Ich vermute, dass das Antidepressivum (Mirtazapin) nicht das Richtige ist, denn es macht definitiv müde!

Dann muss man sich die Schilddrüsenwerte ganz genau ansehen (Bitte immer mit Normwerten einstellen!) L-Thyroxin ist mit 125 sehr hoch dosiert!
Zusätzlich Ultraschall (alles gut oder Knoten?)

Dann wie sind:
- Vitamin D
- Vitamin B6

Was ist mit Jod, Magnesium, Selen usw.?

Nebennierenschwäche ausgeschlossen?

Cortisol, DHEA und Testosteron mal im Speichel testen

Wie ist die Darmfunktion?
Auch hier ansetzen und testen

PPI (Omeprazol hat ein enormes NW Potential und sollte sehr kritisch hinterfragt werden! Nicht selten haben Schilddrüsenpatienten eine Hypacidität und zu wenig Magensäure (und werden auf "zu viel" behandelt) - das sollte mal getestet werden!




Zum Thema Schilddrüse und Schweinehormone:
Du kannst auch hier mal reinsehen:
http://www.fernlehrgang-heilpraktiker.co...#pid260590


Ich denke du hast so ein paar Ansätze für deinen Fall!

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg für deine Praxis und sende liebe Grüße nach Freiburg!
Antworten Zitieren
#8
Schön, dass du da bist!

Schau mal hier:
http://www.fernlehrgang-heilpraktiker.co...m-295.html

kannst du dich auch gern vorstellen, dann lernen dich die anderen hier noch ein wenig kennen :-)
Du wirst dich hier sicher sehr wohl fühlen! Hier gibt es eine tolle Gemeinschaft im Forum!

Schönes Wochenende
Heart-liche Grüße

Silke Uhlendahl


Meine Forenbeiträge sind keine Therapieempfehlungen und  ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: