Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage-Antwort-Spiel zu Infektionskrankheiten
Dann fange ich mal an:

Stadium I:
bei Typhus abdominalis: treppenförmiger Fieberanstiegt bis 41 Grad
bei Paratyphux: Fieberanstieg schneller, nur bis ca. 39 Grad

Mag jemand weitermachen? Man könnte noch bezüglich der Durchfälle, den Roseolen und den Leukozyten unterscheiden.
Bonnie
Antworten Zitieren
schupps, das ist doch eine prima Frage zur PV  Big Grin
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
Ja Gini, das ist in der Tat eine PV-Frage...da möcht ich mich dann mal probieren hier.

Typhus abdominalis, hier könnte ich noch ergänzen und Bauchtyphus hin zu fügen und beim Paratyphus erwähnen das eine schwere Allgemein-KH ist mit hohem Fieber und Durchfällen. Paratyphus kann man oft nicht vom Typhus abdominalis unterscheiden.

Mögliche Unterscheidungen: Beim Typhuy abdominalis sind die Durchfälle erbsbreiartig und auch blutig, die Roseolen (linsengroße rötliche Flecken) tauchen vor allem auf der Bauchhaut auf, sind mit einem Spatel wegdrückbar
Beim Paratyphus ist das ähnlich , aber milder und kürzer im Verlauf d.h. sie haben mehr Durchfälle (also häufiger), als beim Typhus abdominalis, und diese Durchfälle sind auch wässriger als beim T.abdominalis.
Was die Roseolen angeht, sind diese beim Paratyphus ausgedehnter (d.h. auch an den Extremitäten zu finden), als beim T.abdominalis.

Leukozyten kann ich leider nicht unterscheiden, denke, das bei beiden Formen generell eine Leukopenie im Blutbild nachweisbar ist.

Das ist aber noch nicht alles zum Typhus, daher ergänze ich das Thema mit der Frage:

Welche Stadien gibt es bei dieser Infektions-Krankheit?

Liebe Grüße
Ela
Antworten Zitieren
Eine kleine Ergänzung:
Beim Typhus abdominalis ist Leukopenie typisch, beim Paratyphus Leukozytose.
Sonst sind, glaube ich, die wichtigsten Unterschiede genannt.
Bonnie
Antworten Zitieren
Danke BonnieSmile

Ok, dann mach ich mal weiter hier mit Infektionskrankheiten, es kann sein, das sich vielleicht einiges wiederholt, da ich noch nicht alle Seiten hier durch gelesen hab.

Was gibt es über TBC zu sagen?

Liebe Grüße
Ela
Antworten Zitieren
Liebe Ela,
ich wollte Dich nicht abwürgen, vorher war noch diese Frage von Dir:


Welche Stadien gibt es bei dieser Infektions-Krankheit (Typhus)?
Bonnie
Antworten Zitieren
Ups, entschuldige Bonny, das hab ich übersehen,

ja richtig, dann erstmal noch die Stadien zum Typhus.

Da war ich zu voreilig...

Liebe Grüße
Ela
Antworten Zitieren
Also hier nochmal die Stadien zum Typhus....ganz aktuell , nach Ginis heutiger Typhus-Schulung.

Vorab, die Stadien müssen nicht so verlaufen, es gibt auch symptomlose Verläufe, Verläufe ohne Fieber , ganz schwache , leichte Verläufe, aber auch massive, fulminant auftretende, die innerhalb einer Woche zum Tode führen können.

Aber klassisch ist der Verlauf in vier Stadien =

1. Stadium incrementi =  1. Krankheitswoche
- Darm = entzündlich verändertes lymphatisches Gewebe = dadurch Verstopfung
- Fieber = treppenförmig ansteigendes Fieber (d.h. jeden Tag ein bisschen, bis Ende der Woche 40-41 Grad)
- Sonst = uncharakteristische Symptome = Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Bronchitis, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

2. Stadium fastigii = auch Höhepunkt genannt  =  2. Krankheitswoche
- Darm = entzündete, lymphatische Gewebe stirbt ab , es verschorft = es wird abgestoßen = das führt zu den erbsbreiartigen Durchfällen
- Fieber = Kontinuafieber , d.h. das Fieber bleibt konstant mit Schwankungen von ca. 1 Grad am Tag
- Sonst =  Erreger erreichen das Gehirn = Benommenheit, Apathie, Bewusstseinseintrübungen bis Delirium
           =  relative  Bradykardie
           =  Leber- u Milzvergrößerung (Hepatosplenomegalie)
           =  Roseolen  ( Bauch und seitl. Rumpf)

3. Stadium amphibolicum = 3. Krankheitswoche
- Darm =  Geschwüre bilden sich, da die Entzündung langsam abheilt und der Schorf abgestoßen wird
- Fieber = Fieberremission (d.h. Temp. flackert immer wieder auf, morgens tiefer als abends)
- Sonst =  KOMPLIKATIONEN (alle Organe können betroffen sein )

4. Stadium decrementi = 4 . Krankheitswoche
- Darm = Abheilung der Geschwüre
- Fieber = lytische Entfieberung
- Sonst =  lange Rekonvaleszens, Leber und Milz bekommen ihre alte Größe zurück


Was sind denn hier beim Typhus die Komplikationen ?

glg Anna
Antworten Zitieren
huhu....... Heart

glg Anna
Antworten Zitieren
Komplikationen bei Typhus können z.B. sein:

Herz-Kreislauf-Versagen
Myo- und Endokarditis
erhöhte Thromboseneigung
Milzinfarkt
Darmblutung
Gallenblasenentzündung
Bauchfellentzündung
Meningitis
Enzephalitis
Pyelonephritis
Dauerausscheider


Frage:

Wie ist die Inkubationszeit bei Masern?
Antworten Zitieren
Also die Frage von Daniela weiß doch sicherlich fast jeder - wenn er ein paarmal damit konfrontiert wurde.

Was wollte wir uns mit Hilfe des Buchstaben "M" merken? Cool

Motivierende Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten Zitieren
ca. 11 Tage

Nenne IfKH mit Behandlungsverbot für HP, bei denen keine Meldepflicht für HP besteht!
Bonnie
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Infektionskrankheiten gemeinsam ausarbeiten Manuela Wohlfahrt 3 2.228 20.02.2012, 14:38
Letzter Beitrag: Sonja s-harwardt
  Frage-Antwort-Spiel: Prüfungsrelevantes zu Impfungen Isolde Richter 27 7.971 18.04.2011, 01:04
Letzter Beitrag: Dr. Watson

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: