Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankung:
  • 2 Bedankung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage - Antwort - Spiel zum Thema Allergie
Niemand weiß, was der Scratch-Test ist? fragend
Und das, wo Allergien heute in Praxen so eine wichtige Rolle spielen. Smile
GLG Isolde
Antworten Zitieren
Man nennt ihn auch Ritz-Test. Unterarm wird mit einer Lanzette angeritzt und eine Lösung des Allergens wird eingeträufelt. Nach ca. 15-20 min kann eine Rötung oder Schwellung entstehen. Ein Zeichen das hier eine Allergie vorliegt.

Ist die Hauptursache von Neurodermitis eine Allergie gegen Lebensmittel?

Antworten Zitieren
Die eigentliche Ursache ist unbekannt. EIne Allergie gegen Lebenssmittel kann eine Rolle spielen,aber auch psychische Faktoren und eine Änderung der Witterungsverhältnisse können eine Neurodermitis auslösen

Welches sind die Prädilektionsstellen für Neurodermitis?
Liebe Grüße
PetraSmile

..................................
Erfolg hat drei Buchstaben :TUN (Goethe)

Antworten Zitieren
Welches sind die Prädilektionsstellen für Neurodermitis?

Beugeseite von Ellenbogen und Knien, Hand-u. Fußgelenken, auch Hals und Hände.

Welches Autoimmungeschehen läuft bei einer Glomerulonephritis ab?

Irene
Der Weg ist das Ziel...........
Antworten Zitieren
Das dürfte ja eine Frage für Fortgeschrittene sein!
Aber sooo schwer ja nun auch wieder nicht. Smile
GLG Isolde
Antworten Zitieren
Es kommt zu einer Entzündung Glomeruli infolge einer einer immunreaktion aufgrund eines vorausgegangenen Streptokokkeninfekts. Z.b bei Scharlach

was gehört zum spezifischem abwehrsystem?
Liebe Grüße
PetraSmile

..................................
Erfolg hat drei Buchstaben :TUN (Goethe)

Antworten Zitieren
(24.05.2015, 22:02)Isolde Richter schrieb: Das ist eine leichte Frage - und eine beliebte Prüfungsfrage: Smile

Was gehört zum spezifischen Abwehrsystem?
Antworten Zitieren
Ich würde sagen, das spezifische Abwehrsystem setzt sich aus einem zellulären und einem humoralen Anteil zusammen.
Den zellulären Anteil bilden die B- und T-Lymphozyten, den humoralen Anteil bilden die Antikörper.

Wie werden nicht-immunologische Nahrungsmittelunverträglichkeiten noch genannt?

Liebe Grüße

Thorben
Antworten Zitieren
Sehr gute Frage...Smile

Ok, ich probier dann mal zu antworten, nachdem ich "geforscht" hab, um die Frage zu verstehen.

Denke da hier an den Begriff "Intoleranz" z.B. Fructoseintoleranz, Laktoseintoleranz.

Ist das die Antwort, die gesucht wird?

Neue Frage zum Thema:
Welche Allergietypen gibt es?

Liebe Grüße
Ela
Antworten Zitieren
Hallo,

es gibt 4 Allergietypen,
nämlich:

Typ-I-Allergie (anaphylaktischer Typ, Allergie vom Sofort-Typ)

Typ-II-Allergie (zytotoxischer Typ)

Typ III-Allergie (Arthus-Typ, Immunkomplextyp)

Typ IV-Allergie (Allergie vom verzögerten Typ)

Was versteht man unter Anaphylaxie?

Irene
Der Weg ist das Ziel...........
Antworten Zitieren
Eine Anaphylaxie ist eine potentiell lebensbedrohende systemische Reaktion auf einen Stoff, der eine Allergie auslöst.

Was versteht man unter Desensibilisierung?
LG, Romina Angel

Gibt Dir das Leben mal nen Knuff,
dann weine keine Träne.
Lach Dir nen Ast und setz Dich druff
und wackle mit de Beene
 


Antworten Zitieren
Die Hyposensiblisierung oder auch Desensiblisierung ist eine Antigen-spezifische Therapie bei IgE-vermittelten Typ-I-Allergien. Z.B. der allergischen Rhinitis, dem sogenannten Heuschnupfen und bei leichten bis mittlerem allergischen Asthma gebenüber Gräserpollen, Beifusspollen, Hausstaubmilben und anderen.

Durch die steigende Gabe von Allergenen soll es zu einer Gewöhnung an das Allergen kommen, um so die überschießende Reaktion des Immunsystems auf das Allergen zu verhindern.

Was ist eine Kreuzallergie? Nenne Beispiele

Liebe Grüsse
Annette
Ganz liebe Grüsse
Annette

Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.
Antworten Zitieren
Bei einer Kreuzallergie handelt es sich um einen Allergietypen, der z.B. auf eine Sache allergisch reagiert ein Stoff z. B. wie Nickel, Latex,gleichzeitig aber auch z. B. auf Lebensmittel ohne vorherige Sensibilisierung allergisch reagiert. Hier ist die Allergie gegen verschiedene Antigene, diese verschiedenen Antigene weisen jedoch in ihrer molekularen Proteinstruktur Übereinstimmungen auf.

Beispiele Katzenhaarallergie, auch allergisch auf Schweinefleisch; oder Gräser-Pollenallergie, kann auch auf Kernobst allergisch reagieren (z. B. bei einer Freundin von mir ist das so, die hat mehreres auf einmal, auf das sie allergisch reagiert).

Ab welchem Stadium der Anaphylaxie spricht man vom "anaphylaktischen Schock"?

Liebe Grüße
Ela
Antworten Zitieren
ab dem Stadium 3

Puls > 100
systolischer RR < 100
Verlust des Bewußtseins

neue Frage: beschreibe die Allergische Reaktion vom Typ 2

LG Christine
Die Liebe braucht ein Spiegelbild um sich darin  wieder zu erkennen.
Antworten Zitieren
Allergische Reaktion Typ 2 - zytotoxischer Typ:

Hier erfolgt die Reaktion innerhalb weniger Minuten bis hin zu 12 Stunden. Und es handelt sich um eine Autoimmunkrankheit bei der gegen körpereigenes Gewebe Antikörper vom Typ IgG oder IgM gebildet werden. Die allergische Reaktion vom Typ 2 unterteilt sich in Typ II - a- Allergie und Typ - II - b - Allergie.

Was passiert beim Typ - II - a ?

Liebe Grüße
Ela
Antworten Zitieren
Beim Typ II a kommt es dazu, dass sich IgG- oder IgM-Antikörper bilden und zwar gegen bestimmte Antigene, die sich auf körpereigenen Zelloberflächen befinden. Die Antikörper markieren diese körpereigenen Zellen , diese werden dann vom Abwehrsystem als körperfremd gesehen und somit bekämpft. Diese Zellen werden dann von Makrophagen zerstört, auch von natürlichen Killerzellen u vom Komplement (das nennt sich Zelllyse = Zellauflösung). Nachteil hier ist, dass auch umliegendes Gewebe zerstört wird dabei, also nicht nur die Zelle.
Das ist z.B. bei der hämolytischen Anämie der Fall, typisch auch die Agranulozytose, auch Blutgruppenunverträglichkeiten fallen hier rein als Krankheitsbild.


Was ist mit H2-Atemtest gemeint?

glg Anna
Antworten Zitieren
Guten Morgen,

Der H2 -Atemtest wird zur Diagnose bei Unverträglichkeiten gegen lästige und oder Fruktose eingesetzt. 
Auch hier bin ich mir nicht ganz sicher und wäre über eine Rückmeldung dankbar. 

Was ist ein anaphylaktischer schockt? Welche Symptome treten auf?
Liebe Grüße, Katharina


Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.   Smile
Antworten Zitieren
Liebe Katharina,

beim H2-Atemtest geht es darum , über die Ausatemluft eine Laktoseintoleranz festzustellen. Was die Fructoseintoleranz angeht, da weiss ich nicht, ob das hier auch funktioniert, ich denke eher nicht, weil es hier speziell um die Aufspaltung von Laktose geht. Fructose geht sicher einen anderen Weg durch den Körper.

Du löst hier Milchzucker in Wasser auf, der Pat. sollte das trinken und in Normalfall wird Laktose durch Laktase im Dünndarm aufgespalten und kann somit nicht weitertransportiert werden als Laktose. Wenn Laktose nämlich nicht aufgespalten wird ( in Galaktose u Glukose), dann gelangt sie in den Dickdarm und wird dort von den Darmbakterien als Nahrung genutzt, als haben wir hier einen Stoffwechselvorgang bei dem dann eben H2 (Wasserstoff) freigesetzt wird und der dann abgeatmet wird. Dieser Wert ist dann in der Ausatemluft messbar. Wenn der Wert sehr hoch ist, dann hat man hier eine ausgeprägte Toleranz gg. Laktose.

Ich hoffe, das hat Dir ein bisschen weitergeholfen, komm gut ins neue Jahr, glg

Den anaphylaktischen Schock habe ich noch nicht durchgenommen. Ich weiss nur , vom Allergieheft noch, dass es sich hier um eine Allergie vom Soforttyp I handelt, dass sie IgE vermittelt ist und dass es hier sehr unterschiedliche Schweregrade gibt und dass es sehr schnell gehen kann mit der Reaktion, von sek. aber auch bis Std später noch zu einer Zweitreaktion. Auslöser z.B. Insektenstiche, Med., Nahrungsmittel, Blütenpollen.....im Grund kann es alles sein.
Die "harmloseste" Reaktion ist wahrscheinlich hier eine kleine Hautreaktion (lokal begrenzt) u die schlimmste Reaktion eben ein anaphylaktischer Schock. Ich weiss, dass er in verschiedene Schweregrade aufgeteilt wird, doch die anaphylaktischen Symptome kenne ich noch nicht.

Vielleicht mag jemand anders erklären. glg Anna
Antworten Zitieren
So, nachdem ich den Schock durchgearbeitet habe, kann ich weitermachen.

Beim anaphylaktischen Schock haben wir eine Typ I Allergie, auch als Allergie vom Soforttyp bezeichnet. Soforttyp deshalb, weil die Reaktion auf das Allergen sehr schnell folgt, das sind Sekunden bzw. Minuten nach dem Kontakt ( nach vorangegangener Sensibilisierungsphase).
Hier kommt es zu einer Überreaktion des Abwehrsystems auf bestimmte Stoffe /Allergene. Das kann im Grunde alles sein, Blütenpollen, Medikamente, Insektenstiche, Nahrungsmittel, Tierhaare......

Eine anaphylaktische Reaktion ist auch nicht gleich ein anaphylaktischer Schock. Mit einem anaphylaktischen Schock ist eine sehr schwere Anaphylaxie gemeint, also eine massive anaphylaktische Reaktion mit allem Extremen was passieren kann , also bis zur Bewusstlosigkeit).
Die anaphylaktische Reaktion wird ja eingeteilt in Stadien. Das erste Stadium (Stadium 0), da kommt es ja "nur" zu einer Rötung der Haut, das würde ich nicht gleich zu einem anaphylaktischen Schock rechnen. Da hat man den Hinweis, aha, der Mensch reagiert auf das Allergen (Insektenstich, Injektion, Tierhaare.....was auch immer).
Beim zweiten Stadium (Stadium I) kommen dann schon weitere Symptome dazu, der Mensch merkt, dass sich etwas tut, er wird unruhig, kann Juckreiz bekommen, die Hautveränderungen sind auch etwas anders, z.B. können Quaddeln dazukommen. Wichtig hier, dass KEINE Atemnot besteht und der Kreislauf noch stabil ist.
Das dritte Stadium (Stadium II) beinhaltet eine Atemnot und Kreislaufsymptome, das geht eher in Richtung Schock, der Notfallmaßnahmen erfordert (Schocklagerung und Info an Notarzt).
Das vierte Stadium (Stadium III) , das ist auf jeden Fall ein Notfall! Hier kommt es zu Eintrübungen des Bewusstseins bis zur Bewusstlosigkeit, die Atmung ist hier massiv gestört.
Steigern kann sich das bis zum Herz-Kreislauf-Stillstand, dem letzten Stadium (Stadium IV) .

Was passiert bei der Allergie  Typ IV ?


glg Anna
Antworten Zitieren
hochschubs
LG Andrea

Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: