Hallo, Gast!  / Registrieren
Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Wenn Sie einen Beitrag schreiben oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden.

Ihre Isolde Richter



Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues Buch erschienen: Gemmotherapie - Die Kraft der Knospen
#1
Ihr Lieben,

vorhin habe ich per Post das erste Belegexemplar eines Buches bekommen, an dem ich als Lektorin (wie die meisten von Euch habe ich ja noch ein Leben neben dem hier als Schülerin) mit großer Freude mitgearbeitet habe.

Es ist gestern erschienen und wird ein paar von Euch vielleicht interessieren, daher weise ich darauf hin. Vor allem aber plaudere ich hier darüber, weil mir die Begeisterung vom Herzen direkt in die Fingerspitzen läuft und über diese in die Computertastatur übertragen werden möchte.

Ich habe das Buch, das von zwei sehr erfahrenen, naturheilkundlich tätigen Ärztinnen geschrieben ist, über ein gutes Jahr hinweg begleitet, daher kommt es mir nun fast so vor, als hielte ich ein Neugeborenes in den Armen (auch wenn es "nur" ein Buch ist).

Schaut mal hier:
http://www.ulmer.de/Gemmotherapie-Die-Kr...0B3892FBA0
(Hauptseite: www.ulmer.de)

Einige von Euch interessieren sich ja für Gemmotherapie. Die werden ohnehin darüber stolpern, denn das Buch hat aufgrund der praktischen Erfahrungen der beiden Ärztinnen, die es verfasst haben, einen breiten Indikationsteil, der auf zahlreiche Krankheitsbilder eingeht und konkrete Hinweise gibt.

Es ist aber vermutlich auch für all jene interessant, die bei leichten akuten Geschehen gerne eigentherapeutisch tätig werden möchten oder Linderung für kleinere Wehwehchen ihrer Kinder suchen. Auch bei chronischen Erkrankungen kann die Gemmotherapie eingesetzt werden, das Buch weist hier auf die Grenzen der Eigenbehandlung hin und nennt die Symptome, bei deren Auftreten ein Arzt oder Heilpraktiker hinzugezogen werden muss.

Ach ja: Das Buch gibt übrigens auch die Anleitung für das Herstellen eines Gemmomittels. Vielleicht gibt es hier ja Neugierige, die im Herbst einen Baum markieren möchten, um ihn im Frühjahr, wenn er ausschlägt, wiederzuerkennen und die ersten Knospen zu ernten und daraus ein Gemmomittel zu machen? Vielleicht etwas Konzentrationsförderndes aus der Hängebirke oder ein entspannendes Mittel (auch gegen Prüfungsangst) aus der Silberlinde?

Jedenfalls war es mir jetzt ein geradezu drängendes Anliegen, Euch von diesem neuen Buch zu berichten...

Herzliche Grüße
Susanne
Antworten Zitieren
#2
Hallo Susanne,

toll, dass Du so einen Hinweis gibst. Auch ich begeistere mich sehr für Gemmotherapie, habe selbst viele positive Erfahrungen an mir und meinen Kindern gemacht.
In der 3. 2015 DHZ (hat mit netterweise die tolle Isolde-Richter-HP-Schule beigelegt), ist auch ein tolles Gemmotherapie-Buch erwähnt.                  "Die Heilkraft der Pflanzenknospen"   es ist im TRIAS erschienen und ist von C. Stern, 96 S. für 14.99 Euro.
Es ist sehr kompakt, und für mich als Anfänger, geradezu ideal. Es verschafft einen einfachen Überblick, so daß man erstmal eine grobe Vorstellung von der Thematik bekommt. Symptomatik ist auch schön beschrieben, aber auch die selbstständige Zubereitung der einzelnen Mittel.

Dann werde ich mir mal zur Vertiefung Deinen Buchvorschlag an die Brust nehmen. Vielen Dank dafür.

Lg Anna
Antworten Zitieren
#3
Hallo Anna,

danke für die rasche Rückmeldung. Welche Mittel hast Du an Dir/Deinen Kindern schon ausprobiert? Wie lange hast Du sie eingenommen, bevor eine Wirkung eintrat? Hast Du den Kurs bei Steffi schon mitgemacht oder nach dem Buch von Cornelia Stern gearbeitet?

Ich kenne das Trias-Buch. Es ist sehr schön geworden und natürlich ist es, da hast Du wohl recht, sehr kompakt und übersichtlich -- ideal für Einsteiger. Deine Idee, mit diesem Buch zu beginnen und dann zu dem weiterzugehen, das ich oben beschrieben habe, ist sehr gut, denn das oben beschriebene geht dann noch ein Stückchen weiter in die Tiefe und führt die Anwendungsbereiche deutlicher aus.

Falls Du es irgendwann liest, freue ich mich, wenn Du mir berichtest, wie es Dir gefallen hat.

Herzliche Grüße
Susanne
Antworten Zitieren
#4
 Liebe Susanne,

auf die Gemmotherapie bin ich durch meine behandelnde Heilpraktikerin gekommen. Ich habe zu diesem Zeitpunkt zwei Sprays parallel genommen, dazu noch Globuli und Schüssler-Salze (miasmatische Behandlung), daher kann ich Dir gar nicht sagen, wann sie gewirkt haben. Alles hat in Kombination gewirkt, wobei der Feigenbaum im Einzelnen auch spontan in kleinen hoffnungslosen Situationen geholfen hat (bei kleinen Stimmungstiefs, Gedankenkarussell).
Im Einzelnen hat der Feigenbaum im Urlaub auch mein Sodbrennen sehr gemildert. 3x2 Hübe über einige Tage, das war sehr gut.
Und die schwarze Johannisbeere, die hatte ich einmalig im Einsatz, als ich dachte, jetzt bekomme ich Halsschmerzen, eine Erkältung bahnt sich an. 2 Hübe abends und morgens war alles gut.
Meine 12-jährige Tochter hat ebenfalls den Feigenbaum und die Silberlinde in Kombi gehabt mit Salzen und Globuli, daher kann ich auch hier keine genauen Angaben machen.

Die Sprays sind sicher ein Mittel, zu denen ich öfter zurückgreifen werde. Ich habe mein Buch gerade verliehen, doch wenn ich es wieder habe, dann schaue ich noch nach den Kopfschmerzen, die mich ca. 1x im Monat, Zyklusmitte, begleiten. Ich bin mir sicher, auch da gibt es tolle Knospen.
Ich habe das Buch erst ca. 2 Monate, stehe erst am Anfang, nicht nur von den Knospen, sondern überhaupt. Ich habe im April 2015 hier an der Schule angefangen, bin gerade beim Kreislauf. Aber ich bleibe sicher dran, an der Schule und an den Knospen.

Nochmal vielen Dank für den Tipp,
alles Gute für Dich,
lg  Anna
Antworten Zitieren
#5
Liebe Anna,

wenn Du Dein Gemmobuch wieder zurück hast, dann lies doch mal bezüglich Deiner Kopfschmerzen bei der Himbeere nach. Könnte sein, daß diese passen könnte.


Liebe Grüße
Steffi
Antworten Zitieren
#6
Liebe Steffi,

vielen vielen Dank für den Hinweis. Weißt Du was? Ich hole mir das Buch gleich, es ist nämlich nur gegenüber bei der Nachbarin.
Die Unterstützung  und der Austausch  hier im Forum, das ist wirklich einzigartig. Wie eine große Familie.

Herzlichen Dank an Dich liebe Steffi, und an die Schule.

Schönes Wochenende, irgendwann lande auch ich bei der Phytotherapie. Ganz sicher.

Liebe Grüße Anna
Antworten Zitieren
#7
Hallo Susanne,

so, das Buch ist bestellt. Ich freue mich sehr darauf. Das Gemmotherapie-Fieber hat mich gepackt.........
Die schwarze Johannisbeere wirkt Wunder bei beginnenden Infektzeichen, super. Meine Große (12) bekommt wieder Tilia tomentosa von mir, da sie nicht so leicht in den Schlaf findet. Ich bin mal gespannt, was ich noch alles ausprobieren darf.

Ich melde mich nochmal, wenn ich das Buch gelesen habe. Dir nochmal vielen Dank für den Tipp.

Alles Gute. Lg Anna
Antworten Zitieren
#8
Liebe Anna,

danke für Deine Nachricht! Schön, dass Du das Buch bestellt hast. Ich bin gespannt, was Du sagst.

Das Gemmotherapie-Fieber hat Dich gepackt? Das wundert mich nicht, mir geht es so ähnlich. Sobald mir jemand aus der Familie oder dem Bekanntenkreis von seinen akuten Alltagsbeschwerden erzählt, rattert es sofort in meinem Kopf, was man da denn gemmotherapeutisch unternehmen könnte. Ich muss mich dann richtig zügeln, um nicht sofort damit herauszuplatzen und meinem Gegenüber ungefragt Empfehlungen überzustülpen.

Wenn es mir gelingt, mich zu bremsen, dann frage ich immerhin artig, ob ich ihm die Idee, die mir dazu gerade durch den Kopf schwirrt, denn mitteilen dürfe, und empfehle, sich über dieses oder jenes Mittel zu informieren. Das kann man ja inzwischen ganz gut, weil es das Buch von Cornelia Stern und eben das andere von Barbara Bichsel und Julia Brönnimann inzwischen gibt.

Viel Freude mit der Gemmotherapie
Susanne
Antworten Zitieren
#9
Liebe Susanne,

was für ein wunderbares Buch. Meine Begeisterung wird immer größer........
Die Apotheken hier bei uns im Ort werden sich wundern, dass sie so viel Sprays bestellen müssen.......

Ich werde immer experimentierfreudiger.  Gleichzeitig ist es für mich schön, mich im Bioenergetischen Austesten zu üben. So konnte ich eindeutig ein Spray für meine immer wieder auftretenden Kopfschmerzen austesten.

Komplett begeistert bin ich von Ribes nigrum. Mein Mann nimmt es seit fast 2 Wochen  (wegen eines beginnenden Infektes), seitdem braucht er kein Cortison-Nasenspray mehr, welches er vorher, unabhängig vom Infekt, ständig gebraucht hat, wegen chron. Nebenhöhlengeschichten. Das ist echt irre! Vor allem mein Mann ist Schulmediziner.

Also liebe Susanne, bleibt mir nur noch eines: Dir erneut für diesen tollen Hinweis zu danken. Ich bin jederzeit offen für weitere Empfehlungen.

Alles Gute, lg Anna
Antworten Zitieren
#10
Liebe Anna,

das freut mich sehr, dass Du so begeistert bist. 

Du konntest sogar Deinen Mann, der Schulmediziner ist, von Ribes nigrum überzeugen? Das ist ja prima. Aber warum auch nicht. Die eigene Erfahrung hilft. Ist er niedergelassener Arzt, kann er die Mittel also seinen Patienten empfehlen?

Ribes nigrum ist ja ein Akutmittel, vielleicht kann er es nach und nach mit Mitteln ergänzen oder durch diese ersetzen, die für chronische Erkrankungen eingesetzt werden?

Hast Du Dich mal bei Spagyros für den Newsletter eintragen lassen? Im Moment gibt es dort auch ein Einführungsangebot für Gemmomittel mit einem Rabatt.

Jedenfalls freue ich mich sehr, dass das Buch Dich inspiriert! Mir geht es nicht anders...

Herzliche Grüße
Susanne
Antworten Zitieren
#11
Hallo liebe Susanne,

schön, von Dir zu lesen.
"Wer heilt hat recht". Das hat mein Mann schon immer gesagt, doch ich glaube, dass er seine Homöopathie-Erfolge im häuslichen Rahmen belassen wird, er macht Narkosen in unserem Krankenhaus hier im Ort und ist als Notarzt unterwegs.
Aber nach einem "Folgemittel" zu schauen, das ist eine gute Idee. Dann sollte man generell Ribes gar nicht so lange anwenden? Er hatte reduziert, und ich dachte, da es auch das Immunsystem stärkt, kann er es noch ein Weilchen nehmen.

Das mit dem Spagyros-Newsletter ist ein prima Hinweise. Da schaue ich gleich mal nach.

Ich danke Dir sehr, liebe Susanne, einen guten Tag noch,
lg Anna
Antworten Zitieren
#12
Guten Morgen liebe Susanne,

wie man doch immer wieder von Menschen überrascht wird........
Mein Mann kam gestern von einem Notarzteinsatz zurück (allerg. Reaktion auf eine Feige!!!!!!!!), und erzählte so nebenher, dass er der Mutter der Pat. Rubes nigrum empfohlen hätte. Sie hätte über ihre Nebenhöhlen gejammert, dass die Nase ständig zu wäre usw......
Das fand ich doch sehr schön und daher erwähnenswert.

Ich für mich habe mich gegen Ribes nigrum entschieden (bei Erkältungssymptomen). Heckenrose ist eine gute Alternative. Dank der genialen Renate Rombach und dem Bioenergetischen Austesten, habe ich geniale Möglichkeiten genau das Richtige für mich zu finden. Oft schwankt man doch zwischen mehreren Mitteln, weil sie sich in der Indikation ähneln.

So kann ich doch, dank dieser genialen Schule, vieles miteinander verbinden.
Ein großes Dankeschön dafür!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Einen guten Tag noch für Dich, liebe Susanne,
lg Anna
Antworten Zitieren
#13
Ihr Lieben,

ich hatte Euch ja vor langer Zeit mal erzählt, dass ich an einem Buch zur Gemmotherapie als Lektorin mitgearbeitet habe.

Nun hat das Buch sozusagen aus Knospen neues Leben entstehen lassen, und zwar in Form eines Vereins und einer Website. 

Die unter Euch, die sich für Gemmotherapie interessieren, können ja einfach mal hier schauen: www.gemmo.de und natürlich auch auf Facebook.

Herzliche Grüße

Susanne
Antworten Zitieren
#14
Toll!

Und schön, das du mal wieder im Forum bist  Heart
Heart-liche Grüße

Silke Uhlendahl


Meine Forenbeiträge sind keine Therapieempfehlungen und  ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.
Antworten Zitieren
#15
Schöne Seite geworden liebe Susanne top

Viel Erfolg wünsch ich euch damit Heart
Herzensgrüße
Simone
Heart
Antworten Zitieren
#16
Danke Simone!

Und danke liebe Silke! Da hast Du wohl recht, ich war ganz mucksmäuschenstill hier im Forum, weil ich mit anderen Dingen so gut beschäftigt war. Aber es wird nun besser, ich bekomme wieder Luft für schöne Dinge.

Liebe Grüße
Susanne
Antworten Zitieren
#17
Hallo Susanne,
mensch das ist ja eine tolle Seite, vielen Dank für diesen Tipp, ist echt sehr schön geworden.
Grüßle
Uli
Ich koche, also bin ich Smile
Think before you eat Tongue
www.ernaehrungsberatung-kehder.de
Antworten Zitieren
#18
Liebe Susanne,

das ist eine tolle Seite geworden.
Die Gemmotherapie ist so wirkungsvoll
und mit Eurer Seite wird sie noch bekannter
und beliebter werden.

Viel Erfolg mit Eurem Projekt.

Alles Liebe
Bernd
Eine Blume braucht Sonne um Blume zu werden.
Ein Mensch braucht Liebe um Mensch zu werden. Heart
(Phil Bosmans)
Antworten Zitieren
#19
Danke lieber Uli und lieber Bernd!

Bisher ist die Seite noch etwas statisch. Auf der parallelen Facebookseite, die mein Mitstreiter betreut, ist natürlich viel mehr los.

Ich würde mir aber wünschen, dass auch die Website mehr lebendige Elemente bekommt. Das ist das nächste Ziel. Da wir aber sozusagen ehrenamtlich arbeiten, braucht alles seine Zeit.

Mitmachen ist übrigens erwünscht. Wenn Ihr beispielsweise eine Frage an die Gemmotherapie habt, dann schreibt gerne an die Kontaktmailadresse info@gemmo.de ... die Mail kommt dann bei mir an; ich antworte bzw. leite spezielle Fragen an die beiden Ärztinnen weiter, die mit im Boot sind. Die Antworten stellen wir dann ebenfalls auf die Seite.

Wie Ihr merkt: Alles im Aufbau, aber genau das ist ja das Reizvolle. Und in Deutschland ist die Gemmotherapie einfach noch nicht genügend bekannt.

Liebe Grüße
Susanne
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
  Neues Steckenpferd Heinz-D. Hornung-Werner 0 869 07.09.2021, 09:21
Letzter Beitrag: Heinz-D. Hornung-Werner

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: