Heilpraktikerschule Isolde Richter
Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Druckversion

+- Heilpraktikerschule Isolde Richter (https://www.fernlehrgang-heilpraktiker.com/forum)
+-- Forum: Seminare, Webinare und Therapieausbildungen (https://www.fernlehrgang-heilpraktiker.com/forum/forum-192.html)
+--- Forum: Wechseljahresberater/in (https://www.fernlehrgang-heilpraktiker.com/forum/forum-624.html)
+--- Thema: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders (/thread-34242.html)

Seiten: 1 2


Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 17.06.2020

Hallo zusammen,

so, jetzt bin ich fertig. Habe gaaaaanz viele tolle Sachen gelernt, an die Hand bekommen und das fande ich richtig klasse.
Aber wie geht es jetzt weiter?
Wie seid Ihr damit weiter vorgegangen? Was habt ihr als nächstes gemacht?
Wie lief euer Start?
Gaaaanz viele Fragen und noch mehr...
Wie habt Ihr euer neues Arbeitsfeld Publik gemacht und wie gestalten sich so eure Preise?
Bietet ihr euren Klientinnen Paket Preise in der Betreuung an oder läuft es bei euch immer von Termin zu Termin?
Habt ihr vllt mit Gruppen Kursen begonnen? Habt ihr Kooperationspartner in eurer Umgebung gefunden? Wie ist sowas abgelaufen? Klinken putzen, aufrufe über soziale Netzwerke, oder über Mundpropaganda?

Ich hoffe das all meine vielen Fragen hier ok und gut aufgehoben sind.
Ich bin bis jetzt nicht in der Beratung tätig. Bis jetzt bin ich als Wellnessmassagetherapeutin unterwegs.

Ich freue mich schon auf eure Feedbacks

Vielen Dank vorab und sonnige Grüße
Daniela


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Claudia64 - 25.06.2020

Ah danke, jetzt hab ich deinen Thread gefunden  Idea 
Da hab ich bisher nichts dazu geschrieben, weil es eigentlich von meiner Seite nichts zu schreiben gibt  Blush
Ich hatte den Kurs im Herbst 2017 "für mich" gemacht und mich dann erstmal auf die HP-Ausbildung konzentriert.
Mittlerweile bin ich fertig und will mich auf TCM / Frauenheilkunde spezialisieren.
Von daher überlege ich, nun noch den Wechseljahresbegleiter für Therapeuten zu machen.
Wenn du schon Wellnessmassagen anbietest, hast du doch bestimmt schon einen Kundenstamm und kannst da auf Mundpropaganda setzen, oder?
Liebe Grüße
Claudia


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Isolde Richter - 26.06.2020

Liebe Lilly,
ich denke, es gibt nicht den "einen" richtigen Weg, sondern wie du richtig schreibst, muss man auf vielen Gebieten aktiv werden.

Du hast als Wellnessmasseurin einen guten Start. Wenn du mit Patientinnen ins Gespräch kommst, dann ist es gut, wenn du die Behandlung nicht nur allgemein empfehlen kannst, sondern wenn du Ihnen auch einen Flyer in die Hand drückst auf denen sie die wichtigen Infos finden.
Ganz wichtig ist heute auch die Homepage. Dort macht sich heute fast jeder schlau, bevor er etwas bucht.

Ich denke es ist gut, wenn du nicht nur ein Angebot hast, sondern "Pakete" anbieten kannst, z.B.
Preise für einmalige Behandlung,
für ein 3-er-Set
und wenn du siehst, dass du ein paar Interessenten zusammenbekommst, dann kannst du Gruppen anbieten.

Ich denke es ist empfehlenswert, wenn du ein "Erstgespräch" anbietest, bei dem dann das weitere Vorgehen besprochen und die Kosten festgelegt werden können.


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Sabine (Kiel) - 26.06.2020

Vielen Dank, liebe Isolde, für Deine interessanten Tipps! Davon profitieren einige top
Liebe Grüße aus Kiel!
Sabine


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 30.06.2020

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für Euer Feedback und eure Infos.

Ich habe mir jetzt überlegt das ich erstmal Gruppenkurse anbieten, zum Kennenlernen. Ich denke von da aus ist der Weg in die Einzeberatung einfacher.

Eine Homepage habe ich bereits, hier freue ich mich natürlich immer über ein Feedback. Schaut euch doch gerne mal um.
www.massage-zuelpich.de

sonnige Grüße aus der Eifel
Daniela


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 01.07.2020

Hallo zusammen,
Hallo Gudrun,
Hallo Silke,

was habt Ihr als Wechseljahresberaterin in eurem Gewerbeschein stehen?
Bis jetzt habe ich Wellnessbehandlungen mit verkauf entsprechender Produkte in meinem stehen.
Jetzt soll die Beratung/ Coaching dazu kommen und bald auch für den Burnoutberater.
Ich möchte aber nicht jedesmal meinen Gewerbeschein ändern und erweitern. 

Könnt Ihr hier vllt was zu sagen Gudrun oder Silke?

Danke für euere Hilfe
Windige Grüße aus der Eifel
Daniela


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Gudrun Nebel - 02.07.2020

Liebe Daniela  Heart

Um den Gewerbeschein nicht immer wieder ändern zu müssen, solltest Du einfach "Beratertätigkeit" schreiben.
Wellnessbehandlungen und Verkauf von Wellnessartikel hast Du ja schon stehen.
Das solltest Du unbedingt lassen.


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Silke Uhlendahl - 03.07.2020

So würde ich das auch machen.

Halte es so allgemein wie möglich!

Ganz viel Erfolg für dich!


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 06.07.2020

Vielen Dank für  Eure tollen Tipps und Informationen zu dem Gewerbeschein.
 Es hat jetzt auch alles geklappt mit dem Gewerbeamt!

Jetzt habe ich wieder eine Frage an Euch, wie verwaltet ihr eure Klientinnen? Habt ihr dazu ein Computerprogramm  Oder nutzt ihr dazu klassische Kateikarten die man fertig bestellen kann,  Oder habt ihr euch selber Karteikarten gebastelt entworfen wie auch immer?

 Schon mal vielen lieben dank an eure tollen Ideen im voraus.
 Sonnige Grüße aus der Eifel
 Daniela


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Silke Uhlendahl - 06.07.2020

Liebe Daniela,

ich nutze LEMNISCUS in der Praxis - das habe ich im Praxigründungskurs grade vorgestellt und auch Papick zu Gast gehabt.

Schau es dir mal an. auf der Homepage - du kannst auch einen kostenfreien Probemonat machen.


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Silke Uhlendahl - 06.07.2020

https://lemniscus.de


hab den Link vergessen....


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 30.07.2020

Hallo zusammen,

die Fragen Queen is back Big Grin  und schon hab eich auch wieder eine Frage.
Ich sitze mal wieder am Papierkram und bin auf der Suche nach einem Beratervertrag.
Da gibt es ja gaaaanz viele, wie mit fast allem im Netz.

Macht Ihr sowas? Einen Beratervertrag bei der Wechseljahresberatung?
Was habt Ihr das so für tolle Verträge?
Worauf sollte ich achten? Was ist ein MUSS im Vetrag und wasdarf man auf keinen Fall vergessen? Idea
Was kann man getrost streichen/ weglassen weil es uns nicht betrifft? top

Wieder ganz viele Fragen und ich freu mich wieder ganz dolle auf eure Antworten. Smile
Ganz sonnige und warme Grüße aus der Eifel
Daniela Heart


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 08.08.2020

Hallo zusammen,

irgendwie ist es hier im Forum manchmal etwas frustierend, leider.
Man Fragt,  sucht nach Anregungen und Hilfe und oft kommt so garnichts zurück.
Leider macht da auch das Fragen überhaupt keine Freude mehr.
Wirklich viel konversation findet einfach nicht statt.

Könnt Ihr mir andere Kanäle empfehlen wo man schneller und komunikativer ist?
Ja, ziemlich blöde Frage ich weiß, aber ich hab oft Fragen, wo ich aber mittlerweile schon garnicht mehr hier Frage, da entweder keiner oder leider erst ewig später eine Antwort kommt.
Ich finde das echt ziemlich schade und gerade weil ich "nur" die Aufzeichnungen gesehen habe, mir hier wirklich sehr viel mehr versprochen hatte.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende und hoffe es erwischt euch die Hitze nicht ganz so dolle.
Liebe Grüße
Daniela


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Silke Uhlendahl - 09.08.2020

Hallo Daniela,

ich kann deine Frustration verstehen....und wir animieren in j e d e m Kurs die TN hier aktiv zu sein.

Leider haben wir keinen Einfluss darauf :-(  ob andere TN auch schreiben mögen.

Zu deinen Fragen:


Zitat:Macht Ihr sowas? Einen Beratervertrag bei der Wechseljahresberatung?
Was habt Ihr das so für tolle Verträge?
Worauf sollte ich achten? Was ist ein MUSS im Vetrag und wasdarf man auf keinen Fall vergessen? 
Was kann man getrost streichen/ weglassen weil es uns nicht betrifft?


Da ich seit 20 Jahren HP bin und immer schon als HP gearbeitet habe, mache ich natürlich keine Beraterverträge.

Seit einigen Jahren hat Gudrun den Teil der Praxisführung für Berater übernommen und macht dazu auch einen ganzen Kurs. Vielleicht kannst du dort mal stöbern?

Viel Freude und Erfolg


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 09.08.2020

Hallo Silke,

Danke für deine Antwort. Ich weiß,  dass ihr nicht viel Einfluss habt auf die TN.
Den Kurs von Gudrun habe ich besucht und fand den auch sehr spannend, vieles ging aber bei den Aufzeichnungen Richtung Heilpraktiker. 
Daher hatte ich die Hoffnung das jemand von den aktiven Wechseljahresberaterinnen hier bissel berichten kann.
Im Netz findet man sehr viel aber halt auch vieles was eher an Unternehmen gerichtet ist. 

Liebe Grüße aus der sonnigen Eifel
Daniela


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Gudrun Nebel - 09.08.2020

Liebe Daniela  Heart

Ja, es ist wirklich schade, dass es hier so ruhig ist.
Vielleicht liegt es am Sommer oder daran, dass alle so sehr beschäftigt sind in ihrer Praxis.
Von vielen weiß ich, dass sie den Bereich "Wechseljahresberaterin" sehr erfolgreich anbieten.
Das Thema ist einfach spannend und die Infos werden von vielen Frauen benötigt.

Es freut mich, dass Dir der Kurs "Erfolgreich in der Beraterpraxis" so gut gefallen hat.
Allerdings frage ich mich, wo ich in diesem Kurs auf Heilpraktiker eingehe.
Meines Wissens nach garnicht. Es sind auch ausschließlich Berater im Kurs.
Die Heilpraktiker sind mit Sicherheit im Kurs von Silke. Das macht ja sonst keinen Sinn.
Allerdings waren viele Psychologische Berater dabei. Einige sagten, dass sie noch den HPP machen wollen.
Bitte sage mir, wo ich in dem Kurs "Erfolgreich in der Beraterpraxis" auf Heilpraktiker eingegangen bin.
Das würde ich wirklich gerne wissen.
Ganz lieben Dank.


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - LillyFee - 10.08.2020

Hallo Gudrun,

Auswendig weiß ich das jetzt leider nicht, ich müsste mir die Aufzeichnungen nochmal anschauen.... Aber es war ja jetzt auch nicht so das es um HPs ausschließlich ging. Einige Dinge gingen in diese Richtung.
Als Berater sind manche Dinge ja anders, das ist ja nicht auf der Strecke geblieben. Du hast mir sehr viel mitgegeben und das fand ich super.
Aber wenn ich nochmal reinschaue und ein explizietes Beispiel habe lass ich es dich wissen. Es sollte auch jetzt nicht als große Sache gemeint sein oder als "schlecht" Blush

Ganz liebe Grüße aus der viel zu warmen Eifel
Daniela


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - TineC - 25.10.2020

Liebe Daniela, 

es ist zwar nun schon ein bisschen her, aber gerne möchte ich mich auch noch dranhängen.  Smile Sad

Ich finde es auch sehr schade, dass es so ruhig ist und viele keine oder nur spärlich und langsam Antworten erhalten. 

Es wäre tolle, wenn sich alle mehr austauschen würden. Das fängt beim Lernen an, hier könnte man sich gegenseitig Fragen stellen, Rätsel eingeben oder einfach beim Lernen helfen. 

Und natürlich geht es auch weiter, wenn man fertig ist und seine Erfahrungen mit Gründung, Formalitäten und Rechtlichem weitergibt oder auch einfach hin und wieder einen Fall aus der Praxis vorstellt. Wie habe ich beraten oder therapiert, was hättet Ihr gemacht? Gibt es noch andere Möglichkeiten? So können alle davon profitieren. 

Bei mir ist es so, dass ich aktuell die Ausbildungen zur Wechseljahres- und Vitalstoffberaterin abgeschlossen habe und noch weitere Ausbildungen folgen. 

Den Schritt in die Beratertätigkeit habe ich mich - ehrlich gesagt - noch nicht getraut. Dazu fehlt mir meiner Meinung nach noch mehr Fachwissen und vor allen Dingen der Mut, mich hinzustellen und zu sagen: "Ich kann das." Gerade weil ich als PTA jeden Tag Kunden kostenlos zu verschiedenen Themen berate, fällt es mir wirklich schwer zu glauben, dass irgendjemand mich für Beratungen auch noch bezahlen würde. 
omg Sad
Wie geht es denn den anderen so dabei? Haben viele die Ausbildungen nur für sich selber oder zur privaten Verwendung gemacht? Seid Ihr den Schritt in die Selbständigkeit gegangen? 

Gerne würde ich auch hier nochmal verschiedene Themen aus den Kursen aufgreifen, vertiefen und weiterlernen. 


Viele liebe Grüße

Tine Heart


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Silke Uhlendahl - 26.10.2020

Zitat:Ich finde es auch sehr schade, dass es so ruhig ist und viele keine oder nur spärlich und langsam Antworten erhalten. 

Da bin ich völlig bei dir!
Ich animiere in jedem Kurs zur aktiven Mitarbeit, weil das so wertvoll ist!


Zitat:Es wäre tolle, wenn sich alle mehr austauschen würden. Das fängt beim Lernen an, hier könnte man sich gegenseitig Fragen stellen, Rätsel eingeben oder einfach beim Lernen helfen. 


JA!!!


Zitat:Und natürlich geht es auch weiter, wenn man fertig ist und seine Erfahrungen mit Gründung, Formalitäten und Rechtlichem weitergibt oder auch einfach hin und wieder einen Fall aus der Praxis vorstellt. Wie habe ich beraten oder therapiert, was hättet Ihr gemacht? Gibt es noch andere Möglichkeiten? So können alle davon profitieren. 

Ich hoffe DU kannst da noch mal motivieren!!!

Heart


Zitat:Bei mir ist es so, dass ich aktuell die Ausbildungen zur Wechseljahres- und Vitalstoffberaterin abgeschlossen habe und noch weitere Ausbildungen folgen. 


Das klingt doch super! 
Je größer dein Wissen wird, desto besser kannst du beraten!


Zitat:Den Schritt in die Beratertätigkeit habe ich mich - ehrlich gesagt - noch nicht getraut. Dazu fehlt mir meiner Meinung nach noch mehr Fachwissen und vor allen Dingen der Mut, mich hinzustellen und zu sagen: "Ich kann das." Gerade weil ich als PTA jeden Tag Kunden kostenlos zu verschiedenen Themen berate, fällt es mir wirklich schwer zu glauben, dass irgendjemand mich für Beratungen auch noch bezahlen würde. 

Das geht zu Anfang vielen so - egal ob HP oder Beraterin!
Natürlich ist es um so besser, je mehr Fachwissen du hast zu den Themen, zu denen du beraten möchtest - ganz klar!

In der Apotheke bist du ja schon in der Beratung - jedoch dort Kunden- und Produktorientiert.
In einer eigenen Beratungs- oder Naturheilpraxis kommen die Kundinnen/Patientinnen dann ja mit einem entsprechende Auftrag zur Beratung/Therapie ( bei den HP)

Da ich seit 20 Jahren schon als Heilpraktikerin arbeite waren bei mir die Anliegen auch immer therapeutisch. 
Gudrun hat ja vor Ihrer HP Zeit viele, viele Jahre super erfolgreich als Beraterin gearbeitet und kann da sicher auch noch viel zu berichten und dich ermutigen!


Zitat:Wie geht es denn den anderen so dabei? Haben viele die Ausbildungen nur für sich selber oder zur privaten Verwendung gemacht? Seid Ihr den Schritt in die Selbständigkeit gegangen? 

Vielleicht kannst du sich über die Apotheke ein Zusatzangebot etablieren und auch Kundinnen gewinnen?
Ich würde da mit Chef/in sprechen und vielleicht sogar ein Konzept entwickeln wo sowohl die Apotheke, aber auch DU profitieren kannst!


Zitat:Gerne würde ich auch hier nochmal verschiedene Themen aus den Kursen aufgreifen, vertiefen und weiterlernen. 

Frau lernt ja NIE aus und darum kann ich dir raten dich immer weiter zu bilden in den Bereichen, die dich interessieren.
Ich habe durchaus auch einige die zuerst die Beraterin gemacht haben und dann die ganze Ausbildung zur Frauenheilkunde und das so spannend fanden und dann doch noch HP gemacht haben :-) 


Ganz viel Freude und Erfolg liebe Tine!

Heart


RE: Praktische Arbeiten als WJB, aller Anfang ist anders - Gudrun Nebel - 26.10.2020

Liebe Tine  Heart

Auch ich möchte Dir gerne noch antworten.
Ich kann aber alle Antworten von Silke unterstreichen.

Ich finde es schade, dass Du Deinen Traum noch nicht begonnen hast.
Gerade, weil Du mit diesen beiden Beraterkursen doch so viel Wissen - theoretisch, wie praktisch an die Hand bekommen hast.
Da würde ich genau wie Silke vorschlagen, dass Du mit Deinem Chef und mit den Ärzten sprichst.

Und auch in Deiner Aussage, dass Du gerne noch mehr lernen möchtest, kann ich Dich nur motivieren.
Es gibt an unserer Schule so viele Möglichkeiten Dein Wissen zu erweitern.
Wenn Du magst, können wir uns gerne mal dazu unterhalten.