Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was bewegt euch? Braucht ihr Hilfe?
#1
Ihr Lieben, ich möchte mich sehr gerne mit euch austauschen. 

Was bewegt euch, wenn ihr an euren Prüfungstermin denkt?

Braucht ihr bei irgendetwas Hilfe/Unterstützung?

Herzliche Grüße
Marlene
Antworten
#2
Ihr Lieben, hier dürfen alle mitschreiben die die Prüfung noch vor sich haben. 

Wahrscheinlich beteiligen sich sowieso "nur" diejenigen bei denen die Prüfung noch etwas in weiter Ferne liegt. Die aktuellen Prüflinge haben ja nur noch vier Wochen und sitzen nur noch am Schreitisch und kreuzen usw...

Darf ich euch nochmal einladen zum Austausch? Vor allem mit der Frage was euch bewegt, wo ihr gerne Unterstützung hättet und was euch sonst noch einfällt...

Heart

Dankeschön schon mal für jeden Beitrag!
Antworten
#3
Liebe Marlene,
danke für deine unermüdlichen Hilfsangebote  Heart
Meine Prüfung ist (wahrscheinlich) noch ein Jahr in der Zukunft, und ich hatte kürzlich bei der Vorbereitung auf die 3. Zwischenprüfung ein ziemliches Tief, wo ich überlegt habe, ob das überhaupt mit 54 noch einen Sinn hat, mir soviel Stress zu machen und ob ich es jemals schaffen werde, alles in meinen Kopf zu kriegen...
immer, wenn ich das eine Thema sicher konnte und das nächste wiederholt habe, war das erste wieder raus aus dem Kopf usw.
Ich habe dann fast 5 Monate gebraucht, in denen ich wiederholt (und auch teilweise gar nichts gemacht) habe, bis ich mich an die Zwischenprüfung getraut habe.
Die ist dann erstaunlich gut gelaufen und auf meine Klagen (so wie jetzt hier  Big Grin) hat Isolde mir den Film im elearning zum Lernen optimieren empfohlen.
Das hat mir sehr geholfen und vielleicht hilft es ja auch anderen.
Und bestimmt gibt es noch öfter solche Situationen, spätestens vor der nächsten Zwischenprüfung...
So ganz überzeugt bin ich doch noch nicht, dass jemals ALLES in meinem Kopf Platz findet  Smile
Liebe Grüße
Claudia
Antworten
#4
Liebe Marlene,

auch von mir ein ganz großes Dankeschön für Deine Angebote und Bemühungen. :-)

Ich kann mich Claudia direkt anschließen (danke Claudia!), denn mir geht es ähnlich. Ich hadere mit mir, ob ich mich überhaupt je an die Prüfung wagen soll, denn ich bekomme einfach die Stofffülle nicht in meinen Kopf. Wenn ich ein Thema abgeschlossen habe und das nächste anfange, ist das vorherige schon wieder vergessen.

Beim Wiederholen merke ich außerdem, dass ich die gleichen Fehler immer wieder mache. Das zeigt mir, dass ich auf Dauer mit meiner Methode wohl nicht genug vorwärts komme.

Die Motivation ist im Moment ziemlich gesunken. Würde die Prüfung nur aus dem Schriftlichen Teil bestehen, würde ich mich schon eher ran wagen. Ich fürchte mich v.a. vor dem Mündlichen Teil. Die Fallbeispiele hier im Forum haben mir immer wieder gezeigt, dass ich noch nicht so weit bin. Ich konnte ganz ganz viele Fragen nicht beantworten und hätte wohl aufgeben müssen, bevor der Fall gelöst war. Mir fehlt auch noch die Struktur für eine sinnvolle Herangehensweise.

Ich habe gehört, dass man sinnvollerweise eine PV gezielt auf sein GA machen sollte und sich Prüfungsprotokolle besorgen sollte. Beides scheint es für mein GA nicht zu geben.
Ich frage mich, ob der finanzielle Aufwand für eine PV - denn ohne die scheint es ja ganz und gar nicht zu klappen - für mich überhaupt Sinn macht. Ich könnte das Geld alternativ z.B. in Webinare investieren, die mich privat interessieren.
Bonnie
Antworten
#5
DANKESCHÖN für den Austausch und das wiedergeben eurer Erfahrungen. Danke, das ist ein echtes Geschenk, dass ihr uns so teilhaben lasst. Ihr beschreibt etwas was ganz vielen so geht. Ich kenne kaum einen der da wirklich einfach nur durchmarschiert...

DANKESCHÖN auch für den Tipp mit dem Film. Ich habe Iris schon angerufen und sie schaut mal, ob es möglich ist den Film öffentlich bei YouTube einzustellen!

Ich würde euch total gerne immer zuhören bei all den Überlegungen und Zweifeln und vielleicht auch etwas beitragen. Vielleicht könnten wir uns dafür ja mal richtig verabreden zu einem Onlinetreffen? Habt ihr Lust?

Wollt ihr bis dahin schon mal etwas auszuprobieren? Könntet ihr für mich eine Überlegung anstellen?

Wenn ihr zurück denkt an die Zeit bevor ihr euch für den Lehrgang angemeldet habt, wieviel wusstet ihr da von den Körperfunktionen oder gar von den möglichen Erkrankungen des Körpers?

Wenn du jetzt mal mit deiner Aufmerksamkeit durch den Körper wanderst...Hast du da eine Vorstellung vom Aufbau und Funktionsweise der Organe und wie war das bevor du anfangen hast und "Erregungsleitung", "glomeruläre Filtration" gehört hättest oder " Morbus Basedow"?

Heart
Antworten
#6
Liebe Marlene, ein Onlinetreffen wäre super, denn vieles kommt gesprochen einfach anders rüber als geschrieben und geht auch viel schneller,  wenn man nicht der Generation mit dem Hyper-Daumengrundgelenk angehört  Big Grin
Deine Körperreise hab ich gemacht und ja, ich weiß jetzt viiieeel mehr als vorher und bin immer wieder fasziniert davon wie ausgeklügelt im Körper so vieles gelöst ist...
Gleichzeitig denke ich aber oft, dass ich noch laaange nicht genug weiß, um mich "in echt" an Patienten zu trauen.  Blush
Perfekt wäre eine HP-Praxis, in der ich nach der Prüfung sozusagen als "Lehrling" anfangen könnte....
Gut, ursprünglich habe ich die Ausbildung ja auch einfach angefangen, um mehr über den Körper zu lernen und meinen Horizont zu erweitern.
Vielleicht sollte ich es dabei belassen? 
LG Claudia
Antworten
#7
Liebe Claudia,

danke, das hast Du sehr schön formuliert. Vieles ließe sich genauso auf mich übertragen Wink
Bonnie
Antworten
#8
Liebe Marlene,

ich mache es ganz kurz:
    ich schließe mich Claudia in allen Punkten an!!!    Wink  Big Grin

Ein online-Treffen wäre wirklich sehr hilfreich.
Und ein dickes Dankeschön für Deine Angebote!!!

Liebe Grüße

Silke
"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen"
                                                                                                                     Walt Disney
Antworten
#9
Pruuuuust, Silke du bist echt der Kracher rofl Big Grin Heart top2 
LG Claudia
Antworten
#10
DANKESCHÖN!

Heart   Heart   Heart

Ich treffe mich sehr gerne mit euch. Diese Woche fängt mein neuer Prüfungsvorbereitungskurs an und da bekomme ich das nicht mehr rein. Aber ich schreibe gleich mal mit dem Sekretariat, wann ein Klassenzimmer frei ist.

Mit diesem Denken an das was ihr wusstet BEVOR ihr anfangen habe, meinte ich, dass der Verstand oft sagt man wisse "GAR nichts", "wenn ich das eine Heft intus habe, ist das Vorherige schon wieder vergessen". 
Meine Frage ist: Stimmt das wirklich? Wissen wir wirklich GAR nichts, haben wir wirklich ALLES sofort wieder vergessen?
Antworten
#11
Du hast schon recht Heart , natürlich weiß ich immer noch einiges aus den ersten Skripten, aber halt nicht mehr im Detail, nicht genug, um die Prüfung zu bestehen.  Blush
LG Claudia
Antworten
#12
Ja, das denke ich auch. Es stimmt einfach nicht alles vergessen zu haben. Aber was euch viel mehr auffällt, als jemanden der kaum was weiß sind eure Lücken.

Ich gebe gerne eine Begebenheit zum Besten. Vor ein paar Jahren ca. 6 Wochen vor einem schriftlichen Prüfungstermin kam eine Frau zum Schnuppern in meinem Kurs vorbei. Sie hatte bis dato weder ein einziges Lehrbuch/Lehrheft "durchgesehen"  noch eine einzige schriftliche Prüfung zur Übung gekreuzt. Da sie schon "zwanzig Jahre im medizinischen Business" (O-Ton) arbeite, "dürfte diese Prüfung jawohl überhaupt kein Problem sein". Sie wollte am nächstmöglichen Prüfungstermin also 6 Wochen später! an der schriftlichen Prüfung teilnehmen.

Ich habe dann versucht zu sagen, dass man aber wenigstens versuchen sollte die Mündliche rauszuschieben. "Nein, die sollte auch so schnell wie möglich stattfinden!"

Da ist mir schlagartig klar geworden, dass jemand der überhaupt keine Ahnung hat, was das alles an Umfang und Tiefe hat, seine Lücken einfach nicht sieht. Bei uns ist die Gefahr andersherum, dass wir uns nur noch an unseren Lücken orientieren und überhaupt nicht mehr wertschätzen, was wir eigentlich schon können und wie fleißig wir eigentlich schon waren.

Heart
Antworten
#13
Ich schließe mich wieder einmal Claudia an (Dankeschön!). Natürlich weiß ich mehr als am Anfang und habe auch nicht ALLES vergessen, aber es reicht definitiv nicht für die Prüfung.
Bonnie
Antworten
#14
Dankeschön ihr Lieben, ja das Wissen kann ja noch gar nicht ausreichend sein. 

Nach der Bildung von Grundwissen und Fundament muss sich doch eine Zeit anschließen in der man das Wissen auf Prüfungsniveau bringt. Wenn man in diese Phase noch gar nicht eingetaucht ist, kann man doch gar nicht annehmen, dass es für die Prüfung reichen könnte.

Ich freue mich echt auf den Austausch mit euch. Da können wir das mal vertiefen...

Könnt ihr auch vormittags?
Antworten
#15
Normalerweise schon, manchmal habe ich aber Termine in der Schule für Klasse2000...
Welcher Termin schwebt dir denn vor?
Vielleicht könntest du ja auch ein paar zur Auswahl stellen und wir nehmen dann den, an dem die meisten können?  Blush
LG Claudia
Antworten
#16
Es scheint mir unmöglich, das relevante Wissen für die Prüfung in der Fülle präsent zu behalten.
Oft weiß man, dass "da was war", aber bringt die Details nicht zusammen.

Ich könnte eine Menge an Beispielen anführen:
- Hirnnerven: welcher was versorgt
- Gallenblasen-Zeichen: welches deutet auf welche Erkrankung etc. etc.

Da hat sicher jeder andere Lücken. Aber das Wissen muss erstmal sitzen, bevor man so schwierige Fälle lösen kann, wie sie hier gestellt werden.
Ständig werden einem neue Lücken bewusst. Es kann sehr frustrierend sein.
Bonnie
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
  Was hat euch geholfen???? Andrea 4 2.075 12.10.2015, 15:22
Letzter Beitrag: nini
  Wie habt ihr euch auf die Prüfung vorbereitet??? Andrea 38 16.743 01.04.2014, 06:00
Letzter Beitrag: geloeschtaufwunsch
  Eiweißverdauung - bitte um Hilfe kleine elfe 10 6.342 16.03.2012, 21:19
Letzter Beitrag: kleine elfe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der Qrcode zu dieser Seite zum testen: