Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Umfrage: Ist Astrologie für eure Praxisarbeit ein Thema?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Mich würde lediglich ein Einführungsvortrag interessieren.
30.43%
7 30.43%
Wenn Preis und Zeiten stimmen, würde ich auch ein umfassendes Webinar buchen
43.48%
10 43.48%
Weiß nicht. Brauche noch Infos
4.35%
1 4.35%
Danke nein. Astrologie ist für mich Humbug.
21.74%
5 21.74%
Gesamt 23 Stimme(n) 100%
∗ Sie haben diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umfrage: interessiert ihr euch für Astrologie?
#1
Das Thema Astrologie haben wir noch nie diskutiert.

Da ich aber weiß, dass einige Heilpraktiker die Astrologie in ihre Arbeit mit den Patienten einbeziehen, um Krankheitsneigungen und "Themen des Patienten" herauszufinden, möchte ich eure Meinung dazu hören.
Aber die Astrologie können natürlich auch HPP, GB, EB, BBB in ihrer Beratertätigkeit einsetzen.


Ist Astrologie für euch ein Thema?
Wäre das nur für einen Einführungsabend interessant, damit ihr wisst, worum es dabei geht?
Käme für euch ein Webinar in Betracht? Wenn ja, dann wäre das eine umfassendes Angebot von 14 Schulungseinheiten.
Eine Dozentin hätte ich schon! Es ist Annika Schramm. Sie wird sich hier melden und sich vorstellen und gerne eure Fragen beantworten.


Bitte stimmt ab! Und postet hier eure Meinung. Selbstverständlich dürft ihr der Astrologie auch ablehnen gegenüber stehen. Ich freue mich über jede Reaktion. Smile
GLG Isolde
Antworten
#2
Liebe Isolde,

ich bin auch spirituell unterwegs.
Warum also nicht Astrologie!

Mir hat vor ganz vielen Jahren eine studierte Astrologin den Weg zu meinem heutigen Mann gewiesen.
Was ich machen soll. Wie ich ihn finde. Wo und wie er lebt.

Ich habe es gemacht und wir feiern in diesem Jahr unseren 33. Hochtzeitstag!

Es muss also was dran sein.

Für ein Webinar fehlt mir jedoch die Zeit und ich denke, ich würde mich zu sehr "verzetteln".

Allerdings, man weiss ja nie!   Tongue
Und gaaanz  bald aus Deutschland..  

Liebe Grüße

Susanne   Smile

http://www.beratungspraxis-kleeblatt.de


Antworten
#3
Liebe alle,

jetzt melde ich mich hier bei euch! Ich heiße Annika Schramm und arbeite selbstständig als Astrologin in eigener Beratungspraxis! :-)
Der astrologische Blick auf Krankheit und Heilung ist einer meiner großen Schwerpunkte und Faszinationsbereiche!!

Im Webinar wird es darum gehen, wie man im Horoskop Anhaltspunkte für die Ursache von Erkrankungen UND (und das ist das Wunderbare!!) auch spezifische Heilungsansätze!

Es ist zugegebenermaßen ein etwas ungewöhnlicher Blick auf den Körper, aber in meiner Arbeit erlebe ich die astrologische Perspektive als sehr aufbauend und heilsam! Und vor allem liebevoll <3

Ich freue mich sehr auf eure Fragen und Feedback und sende von Herzen

alles Liebe

Annika
Antworten
#4
Ich würde mich sehr über ein Webinar freuen, auch wenn ich es eher nächstes Jahr buchen würde.

Habe mir vor Jahren ein Karma und Berufshoroskop erstellen lassen, der Astrologe hatte nur Namen und Daten ohne mich zu kennen.
War sehr faszinierend Smile
Liebe Grüße
Heinz

Der Tag, an dem du einen Entschluss fasst, ist ein Glückstag.

www.bodyandsoulinbalance.de
Antworten
#5
Ich wäre sofort dabei. Astrologie interessiert mich schon lange und ich bin in letzter Zeit schon auf Suche gewesen wo ich dies lernen könnte. Wäre dies an unserer super Schule fände ich das wunderbar!
Lg Simone
Antworten
#6
mich würde das Thema auch interessieren, aber erst im nächsten Jahr.

Habe mir momentan viele andere Ziele gesteckt und Webinare gebucht, sodass
ich es auf die Wunschliste für das Jahr 2018 kommt.
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#7
Ich kann mich den Simones nur anschließen.

Finde das Thema äußerst interessant (z.B. auch in Verbindung mit anderen Therapien), gerade da ich, was ich bisher so mitbekommen habe, ein sehr prototypischer Vertreter meiner Sternzeichen-Aszendenten-Kombi bin Big Grin

Bis jetzt hat mich das Thema Astrologie jedoch immer etwas verschreckt, da ich die Sache mit den ganzen Häusern und Planeten usw. immer als extrem kompliziert empfunden habe. Aber vielleicht ist es das gar nicht, wenn man es gut und Stück für Stück beigebracht bekommt.

Für mich persönlich käme das Webinar aber auch erst 2018 in Frage.
It's gonna be okay in the end. 
If it's not okay, it's not the end.
Heart   
Antworten
#8
Hallo,

ich äußere mich mal eher kritisch dazu. Meine persönlich Meinung ist, das Astrologie nicht in die Heilpraktiker-Praxis gehört.
Wenn ich etwas über meine Sternzeichen oder anderes Wissen möchte, gehe ich zum Astrologen. Fertig, Punkt und aus.

Die Kritik an Heilpraktiker hat in der letzten Zeit stark zugenommen und ich denke das die Astrologie da noch ein wenig
nachlegen würde. Persönlich würde ich auch nicht zu einem Heilpraktiker/-in gehen, wenn auf der Homepage noch Astrologie
drauf stehen würde. Astrologie ist ein komplexes Thema und sollte als ganzes gelernt werden und nicht nur Stückchenweise.

Heilpraktikern steht eine ganze Bandbreite an Diagnosemitteln zur verfügung. Da muss man sich nicht noch in der Spirituellen Ecke
einiges dazu holen.


LG
Viktoria
Antworten
#9
Hallo Zusammen!

Die Astrologie in Bezug auf Krankheiten und Pflanzen hat durchaus ein Berechtigung und nichts mit Esoterik zu tun. Es geht hier nicht um das schnöde Voraussagen der Zukunft oder wie der Tag wird, wie es in vielen Zeitschriften gemacht wird. Zu Paracelsus Zeiten war die Astrologie ein Wissenschaft wie die Medizin übrigens auch. Die Erkenntnisse zu den Pflanzen und die Zuordnungen machen für mich als Spagyrikerin auch heute noch großen Sinn. Ich fürchte mich auch nicht mich damit als HP angreifbarer zu machen, denn das werden wir sowieso und mit unseren Methoden kommen wir schließlich auch ganz schön weit. Nicht umsonst "verirren" sich schulmedizinisch auskurierte Menschen in unsere Praxen. Das rechte Maß ist hier das Zauberwort, wie bei allem anderem auch. Nur weil ich angreifbar werde, werde ich eine gute Sache nicht nicht machen.

Mit 14 Abenden sehe ich es auch nicht als ein Stückchenweises lernen. Da scheint schon so einiges an Wissen übermittelt zu werden.

Liebe Grüße
Steffi
Antworten
#10
Thumbs Up 
Sehr interessant, könnte aufschlussreich sein in Bezug auf unterschiedliche Charaktertypen und Persönlichkeitseigenschaften von Klienten/Klientinnen und wie man als Therapeut etwa im Gespräch am besten auf die Klienten eingehen könnte, um vielleicht tiefer, im seelischen oder unterbewussten Bereich liegende Krankheitsursachen ermitteln zu können oder Zusammenhänge zwischen Psyche und körperlichen Symptomen besser verstehen zu können. So ein Webinar möchte ich gerne mitmachen, aber erst später, evtl. Mitte nächstes Jahr
Antworten
#11
Ich finde die Verbindung super, wie Steffi schon sagte, Pflanzenheilkunde und Astrologie gehören einfach zusammen. Ich bin sehr interessiert an dem Thema. Ich lerne gerade Jyotish (also indische Astrologie) und bin sehr am kämpfen mit siderischem und tropischen Tierkreis, aber ich werde schon einen Konsens finden Smile
Aber 14 Abende find ich auch etwas wenig, vielleicht geht das ja bei der westlichen Astrologie :-P
Ich finde aber fast alle Ausbildungen hier zeitlich sehr knapp bemessen...
Also ich hätte vielelicht in ein paar Jahren Interesse???

LG, Hanna
Antworten
#12
Liebe alle! :-)

Danke für eure Nachrichten!
Vielleicht noch einige Infos zum Kurs:

- Astrologie an sich lässt sich nicht in eine "Ausbildung" packen, nach deren Abschluss man Astrologe/in "ist". Ziel des Kurses wäre ein erster Impuls, Denkanstöße zu geben und Antworten zu finden auf Fragen wie:
- Welche "Themen" hängen mit welcher physischen Erkrankung zusammen?
- Wie gehe ich am besten auf meinen Klienten ein?
- (und jetzt das Tolle): Welche Heilungsansätze lassen sich für diese spezielle körperliche Symptomatik aus dem Horoskop ableiten? Bzw. was für Angebote kann ich machen?
- Welche Präventivmaßnahmen gibt es für die spezifischen Organe?
- Wie ist der persönliche Entwicklungsweg meines Klienten?

Meiner Erfahrung nach gibt es da viele "Klick"-Erlebnisse (auch für einen selbst) und es hat etwas sehr Lebendiges! :-)

Der Aufbau ist so angedacht: Eine Einführung in das astrologische Krankheits- und Gesundheitsverständnis, dann je 1 Einheit zu den Tierkreiszeichen und eine abschließende Einheit. Ich arbeite auch gern mit Beispielhoroskopen, damit es anschaulich und einprägsam ist!

Ich freue mich auf eure Meinung und Fragen!

Mit vielen herzlichen Grüßen

Annika Schramm
Antworten
#13
Hihi also doch keine Häuser und Planeten Big Grin Auch gut.

Also ich finde das sehr interessant und praxisnah. Gerade das mit dem Organen finde ich sehr interessant - ich als Zwilling habe auch in der Tat viel mit meinen Bronchien zu kämpfen.

Ich beschäftige mich ja viel mit Bachblüten und habe mir jetzt auch einige Bücher zum Thema BB+Astrologie geholt (noch nicht gelesen). An einer Stelle (ich glaube bei Dietmar Krämer) bin ich auf den Hinweis gestoßen, dass er die Erfahrung gemacht hat, dass nur die Sternzeichen-Mischung zu geben, keinen Sinn macht - aber die Sternzeichen-Mischung in Kombination mit der eigentlichen Mischung wie eine Art Katalysator wirkt.

Und genau diesen Ansatz finde ich sehr interessant für sämtliche Therapievarianten (Homöopathie, Phytotherapie, etc.).
It's gonna be okay in the end. 
If it's not okay, it's not the end.
Heart   
Antworten
#14
Das ist ein guter Punkt, Cornelia! :-)
Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass Astrologie quasi ein Grundgerüst darstellt, auf Basis dessen dann jeder in seinem Bereich in die entsprechenden Heilungsansätze gehen kann! Das liebe ich daran, dass es so integrativ und auch kreativ ist! <3
Ich werde mich bemühen, an den jeweiligen Stellen auch auf einige Heilansätze zu verweisen!

Danke!
Antworten
#15
Hallo,
tolle Idee um einen ersten Eindruck in die Astrologie zu bekommen. Ich bin selber gerade in einer Astromedizinausbildung und kann nur sagen, dass man mit Hilfe des Horoskops schneller und effektiver zum Kernproblem des Patienten vordringt. Wie beinahe bei allen anderen komplexeren Therapieverfahren wie z.B.klassische Homöopathie, TCM u.a. kann es mit 14 Stunden alle mal ein Einblick sein, den man hier vom Verfahren bekommt. 
LG 
Andrea
Antworten
#16
Ich danke euch ganz herzlich für eure Rückmeldungen.
Es freut mich immer sehr, wenn Themen kontrovers - aber trotzdem mit Höflichkeit und gegenseitiger Achtung diskutiert werden.  Heart Heart Heart
Das ist ja etwas, das heutzutage leider selten geworden ist.

Ich werde mich mit Annika beraten, wie wir weiter vorgehen möchten. Ich hoffe, wir können euch bald ein konkretes Angebot machen.
GLG Isolde
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Star Unser neues Webinar: Astrologie und Psychosomatik ute-die-gute 10 1.333 16.05.2018, 09:54
Letzter Beitrag: annika.schramm
  Ideensuche für Webinar Astrologie Isolde Richter 2 811 25.09.2017, 19:43
Letzter Beitrag: simonewo
  Umfrage: Für welche Anwendungsfelder der Astrologie interessiert ihr euch? annika.schramm 1 811 13.05.2017, 00:58
Letzter Beitrag: safiaelsa

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der Qrcode zu dieser Seite zum testen: