Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Start einer eigenen Praxis, wie war Euer Weg?
#1
Hallo,

nach bestandener HPP Prüfung beschäftige ich mich natürlich mit der Frage, ob ich vielleicht in eigener Praxis starten möchte.

Vielleicht gibt es hier einige PBs oder HPPs, bei denen einen Praxisgründung noch nicht all zu viele Jahre her ist und sie sich noch an ihren Start erinnern können???
Mich würde z.Bsp. interessieren, wieviel Patienten für eine Kostenkalkulation am Anfang im Monat realistisch sind? Wieviel Patienten waren es bei Euch nach einem halben Jahr? Gab es etwas, was Euren Start begünstigt hat? Seit Ihr in Untermiete in eine bereits vorhandenen Praxis eingestiegen oder habt gleich eine eigene gegründet?

Würde mich über viele Erfahrungen von Euch freuen........
Vielen Dank,
LG,
Petra
Antworten
#2
Liebe Petra,
ich kann mich noch sehr gut erinnern an meinen Praxisstart!
Und den begünstigendsten Faktor fand und finde ich immer noch die Praxisgemeinschaft mit Silke. Sie hatte ihre Praxis schon viele Jahre, und ich bin dazu gestoßen in die Räume.

Darin liegen so viele gute Aspekte:
- die Möglichkeit des Austausches.. einfach nicht allein zu sein mit Themen oder Fragen
- die Möglichkeit (ganz pragmatisch), sich die Kosten zu teilen für die Räume
- die Synergie-Effekte: Leute, die zu mir geschickt werden mit "ist alles psychisch" erfahren bei Silke oft eine Besserung durch die ganzheitliche Sichtweise - und war eben doch nicht alles psychisch. Und umgekehrt: Menschen, die wegen körperlicher Beschwerden zu Silke kommen finden den Weg eine Tür weiter leichter, wenn sie erkennen, dass da noch etwas anderes ist, als wenn sie in eine völlig andere Praxis gehen müssten. Sie haben mich vielleicht schon ein paar mal in der Praxis gesehen. Das Umfeld ist vertraut.
- die Möglichkeit, Seminare gemeinsam zu planen und durchzuführen
- die Möglichkeit, Intervision zu machen, wenn einen irgendwas so gar nicht loslässt

Ich würde das immer wieder so machen. Dieser Halt auf so vielen Ebenen ist unbezahlbar!

Was die Kalkulation angeht, da kann ich leider nicht so viel zu sagen, da ich zu Beginn in meinem gut bezahlten anderen Job noch nebenbei tätig war und flexibel darin war, wie viel Zeit ich in der Praxis verbringe.

Nach einem halben Jahr hätte ich aber die Kosten schon alleine durch die Einnahmen in der Praxis stemmen können, und nach einem vollen Jahr musste ich die andere Tätigkeit runterfahren, weil ich schon so viele Anfragen in der Praxis hatte. Das ging dann relativ flott so weiter. Das erste halbe Jahr ist etwas mau, aber ich denke, das ist normal. Und es war -gemessen an einer "Alleinpraxis"- auch nur halb so mau wie es hätte sein können. Also eigentlich hatte ich nie das Gefühl, dass es nicht gehen würde.

Ich habe aber auch nie in Frage gestellt, dass es so ist. Ich wollte genau das immer und wusste, dass ich das machen werde. Smile

Ich drück dir ganz fest die Daumen für deinen Praxisweg. Ich durfte dich ja live erleben und wünsche dir von Herzen, dass diese haltende ruhige und kompetente Energie, die du ausstrahlst, so viele Klienten anzieht, dass du gut in deiner Praxistätigkeit ankommen und bleiben kannst Smile

Liebe Grüße,
Savina
Don´t push the river - it flows by itself.
Antworten
#3
Danke liebe Savina,
ja, Deine Praxisführung mit Silke habe ich mir diese Woche angeschaut Smile.

Bin gesapnnt, ob es noch andere "Start"Erfahrungen gibt. Jemand zu finden, der hier im Raum Bergstraße mit mir eine Praxis eröffnen möchten, ist sicherlich auch eher Zufall als einfach........

Letztendlich habe ich keinen Druck eine Praxis eröffnen zu müssen, doch wenn ich starte, möchte ich ja zumindest irgendwie meine Mietausgaben in greifbarer Nähe decken können und deswegen bin ich sehr gespannt, wie der Start einer Praxis laufen kann! Und ob meine Vorstellungen realistisch sind........

LG,
Petra
Antworten
#4
Hallo Petra,

ich bin auch gerade dabei mich freiberuflich selbstständig zu machen und suche gerade einen Raum,den ich einmal wöchentlich Nachmittags für ein paar Stunden nutzen kann. Nicht ganz einfach,aber so ist mein Plan.Und ich habe schon einige Gespräche geführt und warte noch auf Antworten

Hat den Vorteil,dass ich keine immens hohe Miete zahlen muss zu beginn,sondern auch erstmal ganz entspannt gucken kann,ob es angenommen wird.
Liebe Grüße
PetraSmile

..................................
Erfolg hat drei Buchstaben :TUN (Goethe)

Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
  Start Vorstellung HPP 01/2019 Biene13 60 2.167 02.07.2019, 21:02
Letzter Beitrag: Sabine Dohrn
  START PB 10/2018 Vorstellungsrunde annanuria 58 3.331 12.01.2019, 13:19
Letzter Beitrag: sandragi
  aus der Praxis - was tun bei "ja, aber"- Klienten? Savina Tilmann 6 548 13.06.2018, 08:40
Letzter Beitrag: susannesch
Lightbulb Betreuung gegen eigenen Willen MyriamP 1 1.106 19.06.2017, 10:20
Letzter Beitrag: Savina Tilmann
  Barrierefreiheit in Eurer Praxis Savina Tilmann 2 1.323 29.05.2015, 12:13
Letzter Beitrag: Savina Tilmann

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: