Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Saisonale Rezepte
#61
Hallo ihr Lieben,

ich als Dattelfan liebe folgende Datteln von
Keimling, sie schmecken leicht karamellig.

http://www.keimling.de/datteln-sukkari.html

Alles Liebe
Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten
#62
Kohlrabi-Schnitzel

KOhlrabi
Salz, Pfeffer
Majoran, Ei, Vollkornbrösel

Kohlrabi schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden, würzen
in Ei und Vollkornbrösel wenden und in Pfanne mit Öl beidseitig
goldbraun braten.

Dazu gibt es einen Kartoffelendiviensalat Tongue
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#63
Der Garten gibt mittlerweile soviel her, so zum Beispiel Meerrettich oderbei manchen auch Kren. Momentan muss man die regenfreie Zeit nutzen um sich eine Stange “auszugraben“, aber dann, ja dann gibt es ein Meerrettichsüppchen und man kann selbst variieren wie scharf man es möchte.....

ich nehme dazu ca. eine halbe Stange frischen Meerrettich, den ich klein reibe und in Butter andünste, ich bestreue es mit Mehl(meistens Dinkel) und röste alles leicht an, danach lösche ich es mit ca. 1 Liter Gemüsebrühe ab und lasse es ca. 10 Minuten köcheln und weitere 15 Minuten ruhen, bevor ich ca. 1/8 Liter Sahne einrühre. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und wem es doch zu scharf wurde, kann als Notlösung mit Zucker ausgleichen......

Servieren kann man es mit Sahnetupfern  und Schnittlauch oder mit Lachswürfeln. Dazu passt ein deftiges Vollkorn-Sauerteigbrot
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy

Patentante von UlrikeJ und ulrikehuma
Antworten
#64
Hallo ihr Lieben,

wir mögen auch gerne Butternutkürbissuppe:

1 Butternut Kürbis
1 Zwiebel
3 Kartoffeln
Gemüsebrühe (z.B. Vitam Gemüsebrühe)
2 EL Schmand
1 handvoll geröstete Kürbiskerne
1 Spritzer Kürbisöl


Entkernen Sie den Butterkürbis, trennen Sie die Schale ab und schneiden Sie den Butterkürbis in kleine Würfel. Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie diese ebenfalls in kleine Würfel. Hacken Sie die Zwiebel ebenfalls klein. Alles zusammen in etwas Öl andünsten, dann mit Gemüsebrühe aufgießen und weich kochen und pürieren. Geben Sie noch etwas Schmand dazu und geben Sie einige geröstete Kürbiskerne über die Suppe! Wer mag kann auch noch einen Spritzer Kürbisöl über die Suppe geben.

Guten Appetit!

Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten
#65
Rote Beete in der Reine

400 g Rote Beete
Salz, Pfeffer, Thymian, Semmelbrösel

50 ml Gemüsebrühe

Rote Beete in etwas Wasser ca. 45 Min. garen. Abkühlen lassen, schälen und ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In
eine gebutterte Reine schichten, mit Salz, Pfeffer, Thymian und Semmelbrösel bestreuen. Brühe einfüllen und im
Rohr nochmal ca. 10 Min. backen bei 200 Grad.

Dazu gibt es frischen Endiviensalat und Petersilienkartoffeln
und wenn von meiner Kraftbrühe der Tafelspitz übrig ist mit Merrettichsauce dazu.
Guten Appetit Tongue
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#66
Fenchel-Quiche

400 g Fenchel
300 g Mehl, 1 Ei,
Wasser
Salz, Paprika
150 g Creme fraiche
Sahne
150 g ger. Käse
4 Eier

Mürbteig herstellen und im Kühlschrank halbe Stunde ruhen lassen.
Fenchel waschen, vierteln, Strunk entfernen und in einer Pfanne mit Öl und Salz und Paprika andünsten
und 10 Min. braten.
Mürbteig in gefetterter Form auskleiden und kurz "Vorbacken" Dann die Eier mit Creme fraiche, Sahne
und Gewürze verquirlen. Angebratenen Fenchel auf dem vorgebackenen Mürbteig verteilen und
Eier-Masse drüber geben. Im Rohr bei ca. 180 Grad 15 min. backen. Dann ger. Käse drüber geben und
nochmal 5 Min. überbacken.

Guten Appetit Tongue
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#67
Hallo ihr Lieben,

heute mal ein leckeres Plätzchenrezept:

Katzenpfötchen

Zutaten für Teig:

450 g Butter
150 g gesiebten Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von Bio-Zitrone
600 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
Mirabellen- oder Pfirsischmarmelade
Kuchenglasur dunkel


Eier schaumig rühren, Butter zugeben,
Puderzucker und Vanillezucker hinzufügen,
abgeriebene Schale, dass mit Backpulver
gemischte und gesiebte Mehl unterrühren.
Teig drei Stunden kaltstellen.

Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen
und 4 cm lange Streifen auf das Backpapier
spritzen.

Bei 175 Grad bis 200 Grad – 15 Minuten
Backzeit. Die Hälfte der Plätzchen mit Marmelade
bestreichen und die übrigen mit der Unterseite drauflegen.
Die zusammengeklebten Plätzchen zu Hälfe in Kuchenglasur
dunkel eintauchen.

Man kann auch Aprikosenmarmelade verwenden, schmeckt
auch sehr lecker. Weiße Kuchenglasur geht auch oder
geschmolzene Schokolade von Vivani.

Liebe Grüße
Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten
#68
Lieber Bernd,

vielen lieben Dank für deine Katzenpfötchen.
Klingt super lecker. Leider fehlt mir heuer
die Zeit etwas, um zu backen.
Aber ich hoffe diese Leckerei gibt es bei euch
zu Weihnachten bzw. zur Adventszeit.

Lasst es euch schmecken Tongue
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#69
(08.11.2017, 18:56)berndher schrieb: Hallo ihr Lieben,

wir essen im Herbst und im Winter gerne
Obazda nach dem Rezept meiner Oma:

Zutaten:

1 Packung Camembert
50 g Butter
50 g Sahnestreichkäse
4 EL Sahnequark
Paprikagewürz
Salzstangen
Zwiebelringe


Camembert zerdrücken, mit Butter und Sahnestreichkäse + Sahnequark vermengen, kann auch grob gemixt werden. Dann Paprikagewürz einrühren. Mit Zwiebelringen garnieren und mit Paprikagewürz bestreuen. Dann mit Salzstangen und frischem Steinofenbrot servieren.

Das schmeckt super lecker und ist eine deftige Brotzeit nach
kalten Wintersparziergängen. Es schmeckt wirklich sehr lecker
und macht auch satt.

Alles Liebe
Bernd

Lieber Bernd,
vielen Dank für das Teilen deines Obazda Rezepts deiner
Oma. Lebt sie noch? Wenn ja, richte ihr bitte aus das es
ein hervorragendes Rezept ist. Den hab ich mir an den
Feiertagen nach dem Eisstock schießen mal gegönnt,
allerdings zusammen mit zwei "Härle" Brezen. Die Bäckerei
Härle macht bei uns im Allgäu die besten Brezeln. Tongue
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#70
(02.11.2017, 19:01)berndher schrieb: Liebe Simone,

ich bin mir sicher Grünkohl wird
Dir schmecken. Ich war auch erst
skeptisch, aber Grünkohl ist wirklich
sehr lecker und passt super zum
Winter, gerade wenn es kalt ist.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall
beim Kochen gutes Gelingen
und das es Euch allen gut schmeckt.

Alles Liebe
Bernd

Du hattest Recht lieber Bernd,
Grünkohl ist wirklich sehr lecker und schmeckt auch meinem
Mann. Ich habe ihn mal nach dem Rezept aus meinem
Lieblingskochbuch "Das bayrische Kochbuch" daraus haben
wir schon in der Klosterschule gekocht, gemacht.

Grünkohl gewaschen, Kraut von den Stengel abgestreift, kurz
in Salzwasser blanchiert, durch den Thermomix gejagt und dann
mit einer Zwiebel in Kokosöl angebraten, mit Dinkelmehl gestäubt
und mit Kraftbrühe aufgegossen und etwas Milch und dann
eine dreiviertel Stunde köcheln lassen.
Dazu gab es schnelles Kartoffelgratin und Polnische, die ich im
Grünkohl erwärmt habe, allerdings ist das nicht mein Fall.
Das muss ich nicht haben, dann lieber ein Stück Tafelspitz dazu,
oder nur vegetarisch.
Morgen kommt Nachschub in der grünen Kiste, lecker freu mich
schon drauf.

Mein Mann war gleich Feuer und Flamme und das will was heißen
bei ihm.
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#71
Liebe Simone,

wie schön, dass Dir das Rezept von meiner
Oma geschmeckt hat. Sie lebt noch und ist
jetzt 98 Jahre alt. Ich esse es auch sehr gerne,
dann denke ich immer an meine Oma.

Alles Liebe und einen wunderschönen und
entspannenden Abend wünscht Dir
Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten
#72
(03.01.2018, 21:51)berndher schrieb: Liebe Simone,

wie schön, dass Dir das Rezept von meiner
Oma geschmeckt hat. Sie lebt noch und ist
jetzt 98 Jahre alt. Ich esse es auch sehr gerne,
dann denke ich immer an meine Oma.

Alles Liebe und einen wunderschönen und
entspannenden Abend wünscht Dir
Bernd

Lieber Bernd,

stolzes Alter deiner Oma.
Komisch, dass man gerade mit dem Essen was einem
schmeckt, immer an seine Oma denkt.
Geht mir genauso :-)

Ich wünsch dir auch einen schönen Abend
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#73
Hallo,

ich bin leider nicht so oft hier wie ich gerne wollte, aber Eure Rezepte sind immer toll, deshalb habe ich mal eine Frage an Euch:

Was kann ich mit Pak Choi machen??????

Liebe Grüße Anna und schonmal danke
Antworten
#74
(05.01.2018, 19:36)Goldy52 schrieb: Hallo,

ich bin leider nicht so oft hier wie ich gerne wollte, aber Eure Rezepte sind immer toll, deshalb habe ich mal eine Frage an Euch:

Was kann ich mit Pak Choi machen??????

Liebe Grüße Anna und schonmal danke

Hallo liebe Anna!
Ich habe mir seinerzeit auch etwas schwerer getan mit Pak Choi....hatte dann aber diese Seite gefunden:

https://www.essen-und-trinken.de/pak-choi

Hier ist bestimmt was für Dich dabei...hoffe ich zumindest!
Herzlichst
STEFFI

Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild & wunderbar!
-Astrid Lindgren-


Antworten
#75
Also ich stand erst auch davor und wusste nichts damit anzufangen. Ich  mache meist einen Salat, der is ganz einfach und schmeckt doch anders als mit Kopfsalat

2 Pak Choi in Streifen schneiden
genausoviel Endiviensalat in Streifen schneiden
nach Belieben Tomaten

für das Dressing nehme ich

2 EL Essig, ich hab es schon mit Rotweinessig aber auch mit Balsamico gemacht schmeckt beides gut
2 EL Wasser
2 EL Saure Sahne
1 EL Walnussöl
evtl. Etwas Rohrzucker oder Honig

@Steffi, das is ja ne tolle Seite, die muss ich mal richtig durchforsten, Danke für den Tipp
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy

Patentante von UlrikeJ und ulrikehuma
Antworten
#76
Liebe Anna,

schön mal wieder von dir zu lesen, ich wünsch dir noch ein
gutes und gesundes Jahr 2018.

In meinem chinesischem Kochbuch steht ein Rezept drin:

  • 3 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Lorbeerblatt
  • 500 ml  Gemüsebrühe
  • 250 ml Weißwein trocken
  • 500 g Pak Choi, putzen und der Länge nach halbieren
Aus den o.g. Zutaten bis auf das Gemüse, im Wok einen Sud kochen, reduzieren lassen auf ca. die Hälfte,
dann gibst du den Pak Choi dazu und lässt ihn nochmals ca. 10 Min. leicht köcheln.
 
Dazu passt herrlicher Jasminreis.

Guten Appetit Tongue
Und berichte doch bitte, wie dir Pak Choi schmeckt.

Danke für die Anregung, werde ich das nächste Mal einkaufen.
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#77
Smile 
Vielen Dank lebe Steffi, Eva und Simone,

die Seite hilft mir schon gut weiter, danke Steffi
und das Dressing des Salates klingt ja toll, danke Eva
Simone, leider habe ich keinen Wok, aber im normalen Topf lässt es sich bestimmt auch herstellen, danke Simone

vielen lieben Dank

Eure Anna
Antworten
#78
Sicherlich liebe Anna, kannst du es auch im normalen Topf oder einer Pfanne machen.
Berichte doch bitte, welches Rezept du gemacht hast, und wie es dir geschmeckt hat,
das Gemüse.

Tongue Guten Appetit
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten
#79
Liebe Anna,

ich kann Dir ein vegetarisches Rezept
mit Pak Choi empfehlen, was sehr lecker
ist und einfach zuzubereiten ist.

http://vegetarian-diaries.de/pak-choi-mit-raeuchertofu/

Alles Liebe und guten Appetit
Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten
#80
Heute gab es gratinierten Chicoree mit Rote Beete Salat
ich muss sagen, das war sagenhaft und möchte ich euch
nicht vorenthalten.

2 große Stauden Chicoree
Bechamelsauce
Käse zum Überbacken.

Chicoree waschen, Strunk entfernen, äußere Blätter entfernen in eine Auflaufform
mit Schnittfläche nach oben legen, nach dem die Stauden halbiert wurden.
10 Min. bei 160 Grad backen.

Dann Bechamelsauce drüber geben und mit Käse bestreuen, für weitere 25 Min.
im Ofen fertig backen.

Guten Appetit Tongue
Lieben Gruß
Simone
Heart

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum
blume
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Heart Party-Rezepte simone2710 20 854 28.01.2018, 21:56
Letzter Beitrag: simone2710
  Frühlingskräuter Rezepte UliK 13 738 20.03.2017, 08:11
Letzter Beitrag: annette_mllr
  Hildegard Rezepte sind zum Abholen bereit! Gudrun Nebel 2 644 17.10.2016, 11:47
Letzter Beitrag: Sabine2204
  Vollwert Rezepte mit und ohne Thermomix annette_mllr 1 716 13.07.2016, 10:00
Letzter Beitrag: eva-e
Rainbow Rezepte Resi 16 4.114 29.11.2015, 11:47
Letzter Beitrag: JessW.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste