Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pfotenschutz bei Schnee!
#1
Guten Morgen!

Der Schnee hat Einzug gehalten in Deutschland. Überall Bilder von glücklichen Hunden im Schnee, aber auch von vielen, die überall
Schneebollen am Fell haben. Im normalen Fell lustig anzusehen, im Fell zwischen den Krallen ein echtes Problem!

Kokosöl ziemlich fett aufgetragen schützt zumindest ein bisschen und evtl. Klumpen lassen sich leichter lösen. Wir hatten beim Schneewandern auch immer eine Thermoskanne mit warmen Wasser dabei, wenn gar nichts mehr ging. Schuhe finde ich schwierig, weil die Hunde gerne rutschen. ABS-Söckchen sind schnell weg.

Wie löst Ihr das Problem?

Liebe Grüße, Nicole
Antworten
#2
Liebe Nicole,

da fällt mir eine sehr nette Geschichte ein:

Eine Freundin hat ihre Vierbeiner (mit Gasthund sogar vier davon) immer im Flur vor der Wohnungstür in Reih und Glied warten lassen und jedem wurden einmal die Pfoten geputzt und im Winter das Fell abgerubbelt. Das war ehrlich ziemlich amüsant und hat wunderbar funktioniert. Smile

Viele liebe Grüße
Katha
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antworten
#3
Hallo Nicole,
ich mache es wie die Schlittenhundfahrer ich stutze das lange Fell in und um die Pfoten meines Austalien shapard/border collie/dackelmix mit der schere dadurch bilden sich keine schneeklumpen unter den Pfoten. Kokosöl/Pfotenbalsam kommt bei uns nach dem Gassi gehen zum Einsatz oder aber wenn aktuell mit Salz gestreut wurde.
Vg
Daniela

Ich überlege, dass man vielleicht beim; Fliegen eine Handvoll Erde mitnehmen müsste,
damit man nie vergisst, wo man herkommt und wie mühevoll das Gehen manchmal sein kann.





Antworten
#4
Hallo Nicole,

bei uns im Rheinland ist der Schnee eine echte Rarität, aber trotzdem pflegen wir im Winter die Pfoten natürlich wegen der Salz-Belastung besonders.

Ich habe mir bei "Meine-Teemischung.de" eine Creme mit Katzenminze und Große Klette mixen lassen. Nach dem Spaziergang werden die Pfoten mit warmen Wasser abgewaschen und dann nach dem Trocknen mit der Creme eingerieben. Außerdem achten wir im Winter auch darauf, dass die Pfoten-Haare kurz sind.

Viele Grüße

Kerstin
Antworten
#5
Super! Danke für Eure Tipps!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: