Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Achtung ich bin eine Alpha-Version des Forums. Hier gibt es noch jede Menge Fehler. Wenn du ein funktionierendes Forum ohne Fehler benötigts bist du hier falsch. Dann stelle wieder die Standarteinstellung im Benutzer CP ein.
Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mandalas, Mantras und Co.
#1
Was ist ein Mandala?

Das Wort Mandala ist eine Wortzusammensetzung aus "Manas" und "Dala". 

"Manas" steht für unseren Geist und "Dala" für Kreis. Ein Mandala ist ein "Geist-Kreis". Also eine Art Landkarte, die die Bereiche unseres Geistes aufzeichnet und miteinander in Beziehung setzt. Eine Typologie, die die verschiedenen Arten von Gedanken und dazugehörigen Gefühle in uns ordnet. Da jedes Gefühl durch einen Gedanken wahrgenommen wird, und Gedanke und Gefühl immer eine Beziehung zu einem Ereignis in meiner Außenwelt in Beziehung steht, so hat jedes Ereignis meines Lebens auch eine Qualität innerhalb dieses Mandalas.

Mandalas sind so eben auch nicht nur Bildnisse unseres Geistes, sondern unseres gesamten Universums. Mandalas wurden deshalb seit je her als Mediationsbilder genutzt. Mandalas findet man jedoch nicht nur in tibetischen Tempeln auf Decken und Wände aufgemalt, sondern sehr häufig auch auf sogenannten Thangkas. Dies sind auf Baumwollstoffe aufgemalte Rollbilder. So konnte früher jeder, der über die Zusammenhänge des Universums und sich selbst meditieren wollte solch ein Rollbild mit sich führen und wo immer er war, sich für eine Meditationsübung hinsetzen. Oft hatten die Menschen es auf Pilgerreisen zu heiligen Orten mitgenommen und unterwegs mit dem Bild meditiert und die einzelnen Energien bzw. Elemente visualisiert. Am Ende der Pilgerreise schenkte man meist aus Dankbarkeit die Thangka dem Tempel, der sich am heiligen Ort befand.

Auch wir werden in unserem Webinar mit Mandalas meditieren und visualisieren. Ich freue mich schon!

Ein verwandtes Thema sind "Mantras". Vielleicht interessiert Dich auch mein Forums-Eintrag dazu. Diesen findest Du hier:
https://www.fernlehrgang-heilpraktiker.c...hilosophie

Ich wünsche Euch eine kraftvolle Woche, so kraftvoll wie die Sonne,
Attila
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der Qrcode zu dieser Seite zum testen: