Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Knalle Hitze und Tiere auf der Weide ohne Unterstand
#1
Das dürfte es doch nicht geben - wozu haben wir eigentlich Tierschutzgesetze? Oder bin ich mit dieser Meinung allein?

Leider sieht man bei uns im Schwarzwald häufig Weiden für Kühe und andere Tiere - und die haben weder gegen die extreme Hitze noch im Winter gegen Kälte und Wind ausreichend Unterstellmöglichkeiten. Der Aufwand ist doch nur gering und man könnte den Tieren viel Leid ersparen. Das ist doch eine unglaubliche Gedankenlosigkeit der Halter. Oder wie seht ihr das?
GLG Isolde
Antworten
#2
Hallo lsolde,
dieser Sommer war ja nun sehr extrem. Es gab Tage, da haben unsere Kühe durchaus in der Mittagszeit Bäume zum Schatten genutzt. Aber längst auch nicht alle und auch nicht übermäßig lange. Während wir kaum einen Schritt vor den nächsten bekamen und stöhnten, nahmen unsere Kühe wie auch die Pferde es doch sehr gelassen. Die Pferde stellten sich zwar durchaus zum dösen in den Schatten, standen aber ebenso stundenlang in praller Mittagssonne beim grasen.
Sicherlich ist es bei diesen Temperaturen besser, wenn Tiere die Möglichkeit haben, Schatten zu wählen oder aber eben nicht.

Im Winter kommen unsere Kühe z.B auch nicht in den Stall und haben auch keinen Unterstand. Sie kommen damit besser zurecht, als mit der Stallhaltung. Sie sind gesund und liegen auch bei Minus 10 Grad nicht etwa im Stroh, sondern irgendwo auf der freien Fläche. Wir hatten im letzten Winter Jungrinder im Stall, hier musste ich zweimal die ganze Manschaft wegen Husten behandeln. Von den anderen draussen war nicht einer krank und wir hatten für unsere Verhältnisse eine sehr lange lange Frostphase mit über Minus 10 Grad und eisigem Wind. Ab Ende Februar werden auch die Kälber geboren. Auch diese kommen mit dieser Haltung sehr gut zurecht, im Stall gab es nur Probleme mit dem Keimdruck und kranke Kälber.

Wir dürfen nicht den Fehler machen, unseren Komfortbereich auf die Tiere zu übertragen. Sie kommen mit weitaus anderen Dingen zurecht als wir. 

LG Susanne
Antworten
#3
Liebe Isolde,

Du sprichst mir aus dem Herzen.

Wir haben an der Nordsee dieses Jahr zum ersten Mal  (und wir fahren seit 10 Jahren an den gleichen Ort)  mehrere tote Schafe auf dem Deich liegen gesehen und da war auch mein erster Gedanke, was eine Tierquälerei und warum man den Tieren nicht eine Unterstellmöglichkeit gibt.

Bei solchen konstant extrem hohen Temperaturen verstehe ich es auch nicht, dass die Halter tatenlos zusehen.

Dass die Tiere das brauchen haben wir auf einem Deich gesehen, wo es aufgrund eines Gemäuers einen kleinen Schattenplatz gab und da lagen alle Schafen auf diesem klitzekleinen schattigen Fleckchen fast übereinander... der Anblick tat mir richtig weh und ich dachte an all die armen Schafe, die noch nicht einmal so eine winziges Schattenplätzchen ncht haben und an die armen toten Schafe, denen wir begegnet waren .... das hat mich sehr traurig gemacht und der Anblick hat mich tagelang verfolgt ....  Sad  ...  ich finde auch, hier müsste dringend etwas getan werden !!!

Lieben Gruß,

Mayte
"Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit"
  A. Schopenhauer
Antworten
#4
Bei den Pferden fahren wir teilweise sehr früh hin oder stellen die Pferde nachts raus, damit sie nicht in der prallen Hitze stehen müssen. Bäume bieten oft Schatten, den die Tiere auch suchen...aber bei den Temperaturen ist es oft auch mit Unterstand zu heiss.
LG Andrea

Antworten
#5
Liebe Isolde,

bei Tieren, die rund um die Uhr ohne Bäume oder Unterstand draußen stehen würde ich
das Veterinäramt anrufen.
Unsere Pferde standen immer in der Sommerhitze Mittags im Unterstand.
Selbst mein Quarterhorse, der stand sehr gern in der Sonne, hat Schatten gesucht, wenn es richtig heiß war.
Und in den vielen Sommern wo ich Pferde hatte, war es nicht so warm wie es jetzt war.

Die Pferde, die selbst zwischen Stall und schattiger Weide entscheiden konnten, gingen mittags immer in die Ställe.

Die Rinder hier bei uns haben Schatten auf den Weiden, den sie auch aufsuchen.
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es Bekloppte gibt, die ihre Tiere jetzt ohne 
Sonnenschutz auf die Weiden stellen.
Aber es scheint ja so zu sein. Rolleyes

LG
Antje
Antworten
#6
Hallo ihr Lieben,

auch die Puten, Enten und Gänse des Nachbarn legen sich in der Mittagshitze in den Schatten. Schön, wenn die Tiere die Möglichkeit haben es sich selber auszusuchen.
Ich finde einfach, dass die Möglichkeit aber vorhanden sein muss !!!

Grüße von Martina
Antworten
#7
Ein Unterstand ist nicht unbedingt nötig. Tiere haben schließlich Fell gegen die Kälte, aber ein paar schattenspendene Bäume sollten schon sein, damit sie sich unterstellen können wenn sie wollen.
liebe Grüße


Yvonne

HP   ET ✓  Faszien  ✓  Taping ✓ BBB





Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
  suche: Pferde-Pathologiebuch und sonstige Tiere :-) Marylin 2 1.380 21.04.2015, 14:54
Letzter Beitrag: Marylin
  HP für den Menschen und Homöopathie für Tiere? Feja 4 1.070 11.09.2014, 16:58
Letzter Beitrag: Feja
  Buch zu verkaufen ~ Sterbebegleitung für Tiere Mom? 5 1.163 04.11.2013, 17:23
Letzter Beitrag: Birgit Havers
  Parasitenkur für Tiere nach Hulda Clark manutau 0 3.667 07.01.2013, 16:41
Letzter Beitrag: manutau

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der Qrcode zu dieser Seite zum testen: