Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fundstücke aus den Medien
#41
spannend etwa ab Minute 17. Danke nochmal, Cordula!
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#42
(07.05.2019, 16:45)dorothearose schrieb: spannend etwa ab Minute 17. Danke nochmal, Cordula!

Gerne und stimmt. Der Anfang ist in der Tat etwas sperrig und man braucht einen Moment, bis man reinkommt - doch dann wird's richtig gut
Antworten
#43
(27.02.2019, 12:24)dorothearose schrieb: Noch ein, wie ich finde, super Tipp:

https://psychcast.de/

der 80. PodCast zum Beispiel hat das Thema Psycho-Fälle in der Notfallmedizin.
Viel Spaß beim Reinhören, ich würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Ein Supertipp, vielen Dank. Dort kann man wunderbar im lockerflockigen Gespräch "so nebenbei" zu diversen Themen und Störungen Wissen einsaugen! Habe schon drei Episoden angehört.
Antworten
#44
Jetzt möchte ich auch einmal gerne etwas zum Thema Trauma beitragen: Ich kann besonders zu den Themen Kindheitstrauma, Entwicklungstrauma und Bindungsstörungen und deren Auswirkungen alle Beiträge von den Expertinnen in der Psychotraumatologie...

Dami Charf 

(auf youtube kurze Vorträge und Interwiews, sehr mundgerecht);und auf ihrer Webseite http://www.traumaheilung.de gibt es Podcasts, Kurse und ein kl. eBook gratis zum Thema Trauma 

und ebenso von ...

Michaela Huber 

(auch sie hat ihre eigene Webseite, stellt Folien zu ihren Fachvorträgen gratis zur Berfügung.Fachvorträge auch erhältlich auf Auditoriumnetzwerk.de, allerdings nicht kostenfrei).

Beide kann ich nur wärmstens empfehlen!
Sie vermitteln den Sachverhalt sehr warmherzig, verständlich mit einer guten Prise Humor und natürlich (soweit ich es beurteilen kann) sehr sachkundig!
Mir öffnen sich so einige (Hühner-) augen ????Und ich muss auch sagen -und hier ein großes Danke an Savina!-das Thema schreit geradezu nur so nach mehr Wissen und Verstehen.
Für jns selber, und unsere zukünftigen Klienten.

Viel Spaß beim Hören und lesen
Antworten
#45
(08.05.2019, 12:56)Annadrisa schrieb: Jetzt möchte ich auch einmal gerne etwas zum Thema Trauma beitragen: Ich kann besonders zu den Themen Kindheitstrauma, Entwicklungstrauma und Bindungsstörungen und deren Auswirkungen alle Beiträge von den Expertinnen in der Psychotraumatologie...

Dami Charf 

(auf youtube kurze Vorträge und Interwiews, sehr mundgerecht);und auf ihrer Webseite http://www.traumaheilung.de gibt es Podcasts, Kurse und ein kl. eBook gratis zum Thema Trauma 

und ebenso von ...

Michaela Huber 

(auch sie hat ihre eigene Webseite, stellt Folien zu ihren Fachvorträgen gratis zur Berfügung.Fachvorträge auch erhältlich auf Auditoriumnetzwerk.de, allerdings nicht kostenfrei).

Beide kann ich nur wärmstens empfehlen!
Sie vermitteln den Sachverhalt sehr warmherzig, verständlich mit einer guten Prise Humor und natürlich (soweit ich es beurteilen kann) sehr sachkundig!
Mir öffnen sich so einige (Hühner-) augen ????Und ich muss auch sagen -und hier ein großes Danke an Savina!-das Thema schreit geradezu nur so nach mehr Wissen und Verstehen.
Für jns selber, und unsere zukünftigen Klienten.

Viel Spaß beim Hören und lesen
Guck an - ich habe gerade hier übers Forum Dami Charfs Buch "Auch alte Wunden können heilen" gekauft. Nun bin ich noch mehr gespannt!
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#46
Liebe Doro,

ich fand das Buch auch sehr spannend und interessant zu lesen.

Hier noch die Webseite der Autorin:

https://www.damicharf.com/


Hier der Youtube Channel von Dami Charf:

https://www.youtube.com/user/charfi64


Alles Liebe

Bernd
Das Leben werden wir nur erfahren, wenn wir bereit sind uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Heart
Anselm Grün




Antworten
#47
(10.05.2019, 15:36)berndh schrieb: Liebe Doro,

ich fand das Buch auch sehr spannend und interessant zu lesen.

Hier noch die Webseite der Autorin:

https://www.damicharf.com/


Hier der Youtube Channel von Dami Charf:

https://www.youtube.com/user/charfi64


Alles Liebe

Bernd
danke! Es gibt einfach so unendlich viel interessantes zu lernen, zu lesen, zu gucken. Ich hatte heute wieder 5 neue Bücher zur Rezension in der Post, eines interessanter als das nächste... aber wem schreibe ich das Cool Angel
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#48
Ein sehr schönes, weil gut verständliches und erklärendes Filmchen zum Thema Psychedelika. Für alle, die verstehen wollen, warum Menschen psychedelische Substanzen konsumieren (O-Ton Savina: "Es geht um die Symptome." - Haargenau, wird hier sehr deutlich erklärt.)
Ich bin zwar auch nach diesem Film nicht bereit, Drogen zu probieren (auch nicht psychedelische), aber ich bin froh, dass ich die 40 Minuten investiert habe, weil es einfach vieles erklärt und nachvollziehbar macht.

Tipp: Ich habe den Ton komplett weggedimmt und nur gelesen.

https://www.youtube.com/watch?v=ECjBSiFp7Fs
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#49
Wink 
(12.05.2019, 10:15)dorothearose schrieb: Ein sehr schönes, weil gut verständliches und erklärendes Filmchen zum Thema Psychedelika. Für alle, die verstehen wollen, warum Menschen psychedelische Substanzen konsumieren (O-Ton Savina: "Es geht um die Symptome." - Haargenau, wird hier sehr deutlich erklärt.)
Ich bin zwar auch nach diesem Film nicht bereit, Drogen zu probieren (auch nicht psychedelische), aber ich bin froh, dass ich die 40 Minuten investiert habe, weil es einfach vieles erklärt und nachvollziehbar macht.

Tipp: Ich habe den Ton komplett weggedimmt und nur gelesen.

https://www.youtube.com/watch?v=ECjBSiFp7Fs

Habs mir auch gerade angesehen! Danke für den Tipp, Doro.

Wobei ich unschlüssig bin, was ich davon halten soll... 
Mich interessiert jetzt natürlich, wie fest stehen diese Menschen tatsächlich im Leben, haben sie ihren "realen" Sinn gefunden (bis auf den Mann mit dem Wunsch nach Familie), inwieweit sind sie (bereits doch) abhängig - auch wenn es so scheint, als wären sie es nicht. Sind sie abhängig nach der Suche der ihrigen "Realität"? 

Ich bin gerade ein bisschen hin- und hergerissen... Ist das jetzt ein Freibrief für den (bewussten) Einsatz von Psychedelika? 

Und es gibt eine psychedelische Psychotherapie??? 

Was hast du für dich aus dem Film mitgenommen, Doro?
Was hat es für dich erklärt, bzw. was war daran für dich konkret nachvollziehbar? Welche Symptome hast du erkannt, erklärt bekommen? 

Ich bin noch nachhaltig verwirrt...  Huh
Antworten
#50
Immer wenn ich diesen armen BBC-Reporter sehe, der total bedröhnt vom Rauch des riesigen Drogenberges ist, der hinter ihm abfackelt, mach ich mir fast in die Hose vor Lachen.

https://m.youtube.com/watch?v=kLYVTdiACRA
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#51
(13.05.2019, 15:31)Cordel schrieb:
(12.05.2019, 10:15)dorothearose schrieb: Ein sehr schönes, weil gut verständliches und erklärendes Filmchen zum Thema Psychedelika. Für alle, die verstehen wollen, warum Menschen psychedelische Substanzen konsumieren (O-Ton Savina: "Es geht um die Symptome." - Haargenau, wird hier sehr deutlich erklärt.)
Ich bin zwar auch nach diesem Film nicht bereit, Drogen zu probieren (auch nicht psychedelische), aber ich bin froh, dass ich die 40 Minuten investiert habe, weil es einfach vieles erklärt und nachvollziehbar macht.

Tipp: Ich habe den Ton komplett weggedimmt und nur gelesen.

https://www.youtube.com/watch?v=ECjBSiFp7Fs

Habs mir auch gerade angesehen! Danke für den Tipp, Doro.

Wobei ich unschlüssig bin, was ich davon halten soll... 
Mich interessiert jetzt natürlich, wie fest stehen diese Menschen tatsächlich im Leben, haben sie ihren "realen" Sinn gefunden (bis auf den Mann mit dem Wunsch nach Familie), inwieweit sind sie (bereits doch) abhängig - auch wenn es so scheint, als wären sie es nicht. Sind sie abhängig nach der Suche der ihrigen "Realität"? 

Ich bin gerade ein bisschen hin- und hergerissen... Ist das jetzt ein Freibrief für den (bewussten) Einsatz von Psychedelika? 

Und es gibt eine psychedelische Psychotherapie??? 

Was hast du für dich aus dem Film mitgenommen, Doro?
Was hat es für dich erklärt, bzw. was war daran für dich konkret nachvollziehbar? Welche Symptome hast du erkannt, erklärt bekommen? 

Ich bin noch nachhaltig verwirrt...  Huh
Moin, liebe Cordula Smile 

Soooo viele Fragen. Kann ich gut verstehen. Da ich noch nie im Leben irgendwelche Drogen konsumiert habe, bin ich nicht vom Fach, um es mal platt auszudrücken. Da ich aber eigentlich immer Menschen um mich herum hatte, die Drogen konsumiert haben, durfte ich eine Menge beobachten (womit klar sein dürfte, woher meine Abneigung gegen Drogen stammt Dodgy ).

Eine meiner Beobachtungen ist allerdings, dass die Leute, die ich kenne und die Psychedelika konsumiert haben, eher intelligent und reflektiert sind. Natürlich habe ich immer wieder viel dazu gefragt - ich bekomme dieses riesige "Warum" nicht aus meinem Kopf. Warum muss ich Drogen nehmen? Naja, muss ich natürlich nicht, aber offenkundig gibt es eine Menge Menschen, die die Erfahrungen, wie sie auch hier in dem Film geschildert werden, machen wollen und spannend finden. Das zum Beispiel ist eine Sache, die ich an diesem Beitrag gut finde: Wie gut diese Menschen erklären, warum sie tun, was sie tun.

Ein Freibrief soll das, glaube ich, gar nicht sein. Egal, wie sehr Dinge und Verhaltensweisen sanktioniert werden: Wer etwas machen/konsumieren will, wird immer Mittel und Wege dafür finden. Interessanter finde ich für mich, dass es anscheinend bei den Psychedelika nicht so ist, dass diese Drogen täglich und andauernd konsumiert werden. Wie mir ein guter Freund (wohlsituierter Rechtsanwalt!) mal sagte: "Es geht mir um die Erfahrung. Und wenn ich die gemacht habe, denke ich noch lange darüber nach. Manchmal monatelang, manchmal auch jahrelang." Andere bestätigen das, und auch das habe ich in diesem Beitrag wiedergefunden: Dieses Nachdenken.

Gibt es eine psychedelische Psychotherapie? Keine Ahnung! Erinnerst Du Dich an diesen Skandal vor einigen Jahren, wo eine Gruppe von Heilpraktikern oder so mit irgendwelchen Drogen experimentiert hat und das ganze lief so furchtbar aus dem Ruder? Wie gesagt: Ich selbst habe eine krasse Abneigung gegen Drogen und gegen Alkohol - mir brauchst Du mit so etwas nicht zu kommen. Mit Kiffern und Menschen, die Psychedelika konsumieren komme ich allerdings deutlich besser zurecht, als mit  Junkies auf Alk oder anderen Drogen. Da fällt es sogar mir schwer, in der Liebe zu bleiben (und das will etwas heißen, glaub mir).

Was ich für uns noch wichtig finde, ist, was der eine Mann in diesem Beitrag betont: Bitte nicht in der Beratung und Aufklärung den Suchtfaktor von Marihuana und Heroin gleichsetzen. Wie er so schön sagt: Die Jugendlichen und Erstkonsumenten können die eine Lüge nicht von der anderen unterscheiden.

Wieso nur können die Leute nicht meine Süchte teilen? Literatur, guten Tee und Katzen - mehr braucht es wirklich nicht, so ist das Leben total entspannt und bunt. Angel
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#52
Von einer Mitschülerin in unserer fb-Gruppe gepostet. Danke Iris Kuhn. Ich finde den Film genial:

"Simple-Show. Abwehrmechanismen nach Freud"

https://www.youtube.com/watch?v=lZGQ9rgl...Xo4ExRaxHI
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#53
Moinsen,

Vielleicht wird ja in einer Prüfung auch mal danach gefragt... wegen der Aktualität

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagno...67434.html

Das Pamphlet der WHO ( https://www.who.int/mental_health/neurol...uction/en/ ) hat allerdings stolze 400 Seiten...

VG
Antworten
#54
Danke, Antje, das lese ich mal in Ruhe durch.

Ich habe noch ein sehr anschauliches Video, das ein offenkundig schwer gebeutelter junger Mann von sich auf utube gepostet hat. Wo genau er sich in der ICD10 findet, wäre zu erfragen. Ebenso wie sich die Frage stellt - gehört er so, oder haben die Drogen ihn so aufgestellt? Allerdings möchte ich meinen, dass er uns ein exellentes Beispiel an Paralogik liefert. Der arme Kerl.

Angucken - und die Finger von Drogen lassen. Dodgy 

https://www.youtube.com/watch?v=sU-6TcBO-lE
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#55
Falls Ihr das Portal noch nicht kennt: auditorium netzwerk - absolut zu empfehlen!
https://shop.auditorium-netzwerk.de

Ich arbeite ein paar Mal im Jahr mit ihnen zusammen und kann daher beurteilen, was für eine tolle Arbeit sie machen, und mit wie viel Herzblut sie dabei sind. Auditorium filmt bei den bekanntesten Thearpie-Symposien mit, zeichnet auf, wenn der Dalai Lama kommt, hat wirklich die besten Tagungen, Vorträge etc. zu absolut fairen Preisen auf CD, DVD und zum Download. Ihr findet dort live-Aufnahmen von Peter Levine, Luise Reddemann, Rüdiger Dahlke, dem Dalai Lama, Dr. Klinghardt, Gerald Hüther, Susan Heart und und und und und und... man kann sich gar nicht satt sehen und hören :-)

Und da ich gerade gelesen habe, dass sie heute alle Downloads zum halben Preis anbieten als Tagesaktion, dachte ich, ich sag euch das mal schnell :-)

Sonnige Grüße,
Savina
Don´t push the river - it flows by itself.
Antworten
#56
... liebe Savina,

Vielen Dank für den Tipp. Dann werde ich ja heute zum halben Preis arm Big Grin  Big Grin Big Grin

Ich hab mir auch schon ein paar Sachen über das Auditorium bestellt, finde ich wunderbar beim Autofahren...

Liebe Grüße


Antje
Antworten
#57
Hallo allerseits, ich wünsche Euch einen fantastischen Sonntag. Bin auf dem Rückweg von der Tagung „Facetten ritualisierter und sexualisierter Gewalt“ in Münster. Dieses Video habe ich gerade angeschaut, Dr. Jan Gysi hat es uns ans Herz gelegt. Es spricht eine junge Frau (heute Psychologin), die an einer paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie erkrankt war.

https://www.ted.com/talks/eleanor_longde...anguage=de
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: