Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage aus dem 1.Teil: wo finde ich Hinweise darauf was verschreibungspflichtig ist?
#1
Liebe Teilnehmer des Arzneimittelkurses  Heart

per PN kam eine Frage, die ich gerne hier öffentlich einstellen möchte, da sie sicherlich für alle interessant ist.

Zitat:wo finde ich denn Angaben dazu, ob ein Mittel unter das Btmg fällt? 

Man kann im Internet in den Gesetzen alles nachlesen. Ich stelle euch ein paar Links dazu ein, dann könnt ihr selber entscheiden, ob ihr es euch herunter laden wollt. Im internen Bereich stelle ich nachher auch noch die versprochene Info zu den "freiverkäuflichen AM nach §50 AMG" ein.

So nun aber erstmal:
  • was fällt unter die Verschreibungspflicht?
    Bfarm.de liefert uns hier eine Auflistung, dies ist die Anlage des AMG
    Liste der Stoffe und Zubereitungen nach §1 der ANVV = Arzneimittelverschreibungsverordnung:
    https://www.bfarm.de/SharedDocs/Download...nFile&v=25


  • die Arzneimittelverschreibungsverordnung selber findet ihr z.B. hier: (ganz runter scrollen habt ihr die gleiche Auflistung wie oben)
    http://www.gesetze-im-internet.de/amvv/B...10005.html

  • BTM gibt es auch ein extra Gesetz zu, dort finden wir im §13 wer sie verschreiben darf:
    http://www.gesetze-im-internet.de/amvv/B...10005.html
    Zitat:

    Zitat: „in Anlage III bezeichneten Betäubungsmittel nur von Ärzten, Zahnärzten und Tierärzten“ verschrieben oder „im Rahmen einer ärztlichen, zahnärztlichen oder tierärztlichen Behandlung verabreicht oder einem anderen zum unmittelbaren Verbrauch überlassen werden“ 
  • Hier gibt es eben drei verschiedene Anlagen, die Anlage 1 beinhaltet Stoffe, die weder verschrieben noch verabreicht werden dürfen, wie z.B. Heroin. In der Anlage 2 sind dann Stoffe die in bestimmten Konzentrationen verarbeitet werden dürfen, aber auch nicht verschrieben werden dürfen. Und die 3. Anlage führt dann alle auf die verschreibungsfähig sind, z.B. Barbiturate.
    Anlage 3 gibt es hier: https://www.gesetze-im-internet.de/btmg_...e_iii.html



So ich hoffe das beantwortet die Frage, sonst bitte gerne auch nochmals nachfragen.
Liebe Grüße Gini
Keine Zeit gibt es nicht - nur andere Prioritäten  Wink 
(Zitat: Michael A. Denck)
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: