Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fallbeispiel Blickdiagnose für Prüfungsvorbereitung
#1
Ihr Lieben, vielleicht habt ihr Lust mit hier zu Üben. 

1. Aufgabe:

Bitte erhebt zuerst einen vollständigen dermatologischen Befund und bitte zuerst einmal KEINE Verdachtsdiagnosen.
(Falls jemand das Bild schon kennt, bitte nehmt den anderen nicht den Übungseffekt.)

Danach würde ich gerne die nächsten Schritte mit euch zusammen gehen.

Also legt gleich los und beschreibt, was auf dem Bild zu sehen ist!

Ganz herzlich
Marlene

PS. Hier https://www.fernlehrgang-heilpraktiker.c...enzenlehre findet ihr alles zum dermatologischen Befund und hier habe ich euch noch allgemeine interessante Infos zur Blickdiagnose eingestellt, die für die Prüfungsvorbereitung wichtig sind: https://www.fernlehrgang-heilpraktiker.c...ckdiagnose


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#2
Oh, danke, Marlene, mir fällt das sehr schwer, also übe ich gern mit Dir:
Ich sehe einen behaarten Unterschenkel, der vermutlich auf ein männliches Bein schließen lässt. Das Alter kann ich anhand des Fotos nicht erkennen.

Darauf befinden sich als Primäreffloreszens ganz leicht erhabene Papeln, wenige mm groß mit umschriebener Rötung.
Bläschen (Versiculae) kann ich nicht erkennen, allerdings könnten die Krusten-Crusta aufgeplatzte oder aufgekratzte ehemalige Bläschen sein.

Mehr könnte ich an dieser Stelle nicht sagen. Danke für's Üben mit uns!
Zitat:*** Mein Lieblingstag ist heute ***

Antworten
#3
Ich ergänze die Ausführungen von Priska:

Anordnung: unregelmäßig, relativ dicht beieinander stehend

Form: rund
Bonnie
Antworten
#4
Super! Dankeschön ihr Lieben, das hört sich ja schon gut an. Dann lasse ich euch noch ein bisschen hier weiter schreiben. Vielleicht schaut ihr nochmal in den anderen Thread mit den Hinweisen zum dermatologischen Befund. Dort bekommt ihr nochmal Ideen was man noch beschreiben/notieren kann...

Heart
Heart
Heart
Antworten
#5
Liebe Marlene, ganz herzlichen Dank an dich, dass du ein spannendes Blickdiagnoserätsel einstellst. Das ist für großen Wert sowohl für die Prüfung als auch für die Praxistätigkeit - und macht darüber hinaus Spaß! Smile 

Dann will ich auch Mitmachen und trage schon mal in dein Raster vom anderen Post ein, was bisher gefunden wurde, damit alles schön übersichtlich wird:

Dermatologische Befunderhebung:

Lokalisation: Unterschenkel (vermutlich männlich)

Anordnung: unregelmäßig, relativ dicht beeinander stehend

Zahl:

Ausdehung:

Form: rund

Begrenzung:

Effloreszenen: ganz leicht erhabene Papeln, wenige mm groß mit umschriebener Rötung. Bläschen (Versiculae) kann ich nicht erkennen, allerdings könnten die Krusten-Crusta aufgeplatzte oder aufgekratzte ehemalige Bläschen sein.

Farbe:

Größe:

Die Merkmale, die noch fehlen, sind nicht allzuschwer zu entdecken, deshalb freuen wir uns auf euren Beitrag! Smile
GLG Isolde
Antworten
#6
Danke für die Struktur, liebe Isolde, ich ergänze also noch:
(leider hat sich bei mir die fette Markierung verabschiedet)

Lokalisation: Unterschenkel (vermutlich männlich)

Anordnung: unregelmäßig, relativ dicht beeinander stehend

Zahl: 20-25 auf dem sichtbaren Ausschnitt

Ausdehnung: gesamter Unterschenkel, je wenige mm groß

Form: rund

Begrenzung: relativ gut begrenzt, sie konfluieren nicht (aber bei der Begrenzung sehe ich oft etwas anderes als ihr, fragt Andrea Smile)

Effloreszenen: ganz leicht erhabene Papeln, wenige mm groß mit umschriebener Rötung. Bläschen (Versiculae) kann ich nicht erkennen, allerdings könnten die Krusten-Crusta aufgeplatzte oder aufgekratzte ehemalige Bläschen sein.

Farbe: rötlich, blassen nach außen hin ab.

Größe: wenige mm
Zitat:*** Mein Lieblingstag ist heute ***

Antworten
#7
Ganz herzlichen Dank, liebe Priska. Echt gut gemacht!
Dann warten wir mal auf die Anweisung von Marlene, was als nächstes gemacht werden soll. Allerdings ist Marlene heute am Freitag und morgen am Samstag - ganztätig - im Wochenendkurs beschäftigt. Schaun wir mal, wie sie Zeit hat hier weiterzumachen.
GLG Isolde
Antworten
#8
Dankeschön, ihr Lieben alle, das ist ja schon ziemlich perfekt. 

Liebe Priska, hier sind die einzelnen Effloreszenzen wirklich scharf begrenzt.


Ich gebe euch noch ein paar Stichworte für die Beschreibung zu den anderen Punkten. 

Anordnung: 

Bezieht sich auf den ganzen Körper. Wie verteilt auf der Haut?

symmetrisch – asymmetrisch 

einseitig – beidseitig 
disseminiert (ausgesät) – gruppiert – konfluierend ?

Zahl:
einherdig - mehrherdig ?

Subjektive Beschwerden:

Welche Symptome könnte der Mann noch haben einhergehend mit diesem Hautbefund?

Ausdehnung:

Einzelherde

messen oder vergleichen „linsen-“, „münz-“, „handflächengroß“
 
Gesamtausdehnung
lokalisiert, regionär, segmental – generalisiert, universell 


Heart
Heart
Heart
Antworten
#9
Danke für die zusätzlichen Stichworte, liebe Marlene.

Da man nur einen Unterschenkel sieht, kann man vieles nur vermuten:

Anordnung: vermutlich lokalisiert an einem Unterschenkel, asymmetrisch, gruppiert stehend

Größe: linsengroß

subjektive Beschwerden: vermutlich Juckreiz
Bonnie
Antworten
#10
Super gemacht, Dankeschön. Dann ist ja jetzt fast alles komplett und fast alles richtig.

Ich kopierte nochmal alles hier rein:


Dermatologische Befunderhebung:

Lokalisation: Unterschenkel (vermutlich männlich)

Anordnung: unregelmäßig, relativ dicht beeinander stehend

Zahl: 20-25 auf dem sichtbaren Ausschnitt

Ausdehung: vermutlich lokalisiert an einem Unterschenkel, asymmetrisch, gruppiert stehend

Form: rund

Begrenzung: gut begrenzt

Effloreszenen: ganz leicht erhabene Papeln, wenige mm groß mit umschriebener Rötung. Bläschen (Versiculae) kann ich nicht erkennen, allerdings könnten die Krusten-Crusta aufgeplatzte oder aufgekratzte ehemalige Bläschen sein.

Farbe: rötlich, blassen nach außen hin ab

Größe: wenige mm groß, linsengroß

subjektive Beschwerden: vermutlich Juckreiz

Wenn ihr das Bild anklickt, könnt ihr es damit enorm vergrößern. Vielleicht schaut ihr nochmal, ob ihr bei den Effloreszenzen noch etwas beschreiben könnt. Die Liste mit den Effloreszenzen aus dem anderen Thread wird helfen. Als Tipp dazu, JA, die Effloreszenzen jucken...

Wenn wir das dann komplett haben, ist die  

2. Aufgabe

Um welche Erkrankung handelt es sich und welche Begleiterscheinung könnte der Patient dadurch noch möglicherweise haben?

Heart
Heart
Heart
Antworten
#11
Ich würde sagen, dass man auch Kratzspuren sehen kann (oder bilde ich mir das nur ein?)
Bonnie
Antworten
#12
(20.05.2018, 08:00)Bonnie2000 schrieb: Ich würde sagen, dass man auch Kratzspuren sehen kann (oder bilde ich mir das nur ein?)

Dankeschön ja

Wie verändern sich denn Primäreffloreszenzen, wenn man kratzt?

Die Primärefflorszenz waren hier übrigens Quaddeln, die sich angefühlt haben wie kleine unter der Haut liegende Erbsen...

Heart
Antworten
#13
Und ihr Lieben? Habt ihr Ideen wie hier die korrekte Bezeichnung der sekundär Effloreszenzen ist und was diese hervorgerufen haben könnte? Oder braucht ihr noch einen Tipp?

Heart
Heart
Heart
Antworten
#14
Man könnte es als Erosion bezeichnen. Aber ich meine, dass ich auch an einigen Stellen Krusten sehe.
Bonnie
Antworten
#15
Dankeschön

Ja, genau Erosionen (Hautdefekt innerhalb der Epidermis) und da gibt es eine Sonderform durch Kratzen: 

Exkoriation (Abschürfung)
Dermatologische Befunderhebung:

Lokalisation: Unterschenkel (vermutlich männlich)

Anordnung: unregelmäßig, relativ dicht beeinander stehend

Zahl: 20-25 auf dem sichtbaren Ausschnitt

Ausdehung: vermutlich lokalisiert an einem Unterschenkel, asymmetrisch, gruppiert stehend

Form: rund

Begrenzung: gut begrenzt

Effloreszenen: ganz leicht erhabene Papeln, wenige mm groß mit umschriebener Rötung. Bläschen (Versiculae) kann ich nicht erkennen, allerdings könnten die Krusten-Crusta aufgeplatzte oder aufgekratzte ehemalige Bläschen sein.
Primär Effloreszenzen waren Quaddeln - sekundär Exkoriationen

Farbe: rötlich, blassen nach außen hin ab

Größe: wenige mm groß, linsengroß

subjektive Beschwerden: Juckreiz

Jetzt bin ich aber wirklich gespannt auf eure Ideen zu den möglichen Erkrankungen:
Antworten
#16
Windpocken (falscher Körperbereich, aber wir sehen ja nur einen Ausschnitt)
Insektenstiche oder - bisse
Skabies - Krätze

Uuuh, das ist nicht viel. Ich kenne das Foto und werde darum nicht präziser.
Aber wer hilft mir mal, was mir noch alles fehlt?
Zitat:*** Mein Lieblingstag ist heute ***

Antworten
#17
(22.05.2018, 13:09)Priska schrieb: Windpocken (falscher Körperbereich, aber wir sehen ja nur einen Ausschnitt)
Insektenstiche oder - bisse
Skabies - Krätze

Uuuh, das ist nicht viel. Ich kenne das Foto und werde darum nicht präziser.
Aber wer hilft mir mal, was mir noch alles fehlt?

Super Heart Dankeschön! 

Weil du das Foto kennst, könntest du ja vielleicht den anderen weiter helfen. 

Welche Symptome könnte denn der Patient haben im Rahmen der möglichen Folgeerkrankungen?

Dankeschön

Heart
Antworten
#18
Als Komplikation könnte sich z.B. ein Phlegmon oder ein Erysipel entwickeln. Auch eine Sepsis.

Wenn ich an eine mögliche Folge-Infektion denke: (Sagen wir mal, er befindet sich in Deutschland und war auch nicht in Urlaub)
Es könnte zum Beispiel zur bläulichen Knotenbildung an den Papeln kommen, Geschwüre sogar und zum Anschwellen der regionalen Lymphknoten mit Granulombildung (die nächsten sind in der Kniekehle).
Dazu kann Schüttelfrost, hohes Fieber mit starkem Krankheitsgefühl und Gliederschmerzen kommen.
Zitat:*** Mein Lieblingstag ist heute ***

Antworten
#19
(22.05.2018, 14:36)Priska schrieb: Als Komplikation könnte sich z.B. ein Phlegmon oder ein Erysipel entwickeln. Auch eine Sepsis.

Wenn ich an eine mögliche Folge-Infektion denke: (Sagen wir mal, er befindet sich in Deutschland und war auch nicht in Urlaub)
Es könnte zum Beispiel zur bläulichen Knotenbildung an den Papeln kommen, Geschwüre sogar und zum Anschwellen der regionalen Lymphknoten mit Granulombildung (die nächsten sind in der Kniekehle).
Dazu kann Schüttelfrost, hohes Fieber mit starkem Krankheitsgefühl und Gliederschmerzen kommen.

Super Dankeschön  Heart
Antworten
#20
(22.05.2018, 13:09)Priska schrieb: Windpocken (falscher Körperbereich, aber wir sehen ja nur einen Ausschnitt)
Insektenstiche oder - bisse
Skabies - Krätze

Uuuh, das ist nicht viel. Ich kenne das Foto und werde darum nicht präziser.
Aber wer hilft mir mal, was mir noch alles fehlt?

Liebe Priska, da es keine anderen Vorschläge mehr gibt, wäre es glaube ich schön, wenn wir uns hier unter deinen Vorschlägen auflösen. 

Kannst du bitte noch sagen, was am ehesten zutrifft, also warum es Windpocken wahrscheinlich nicht sind usw.?

Danke dir ganz herzlich für deine Mitarbeit am Übungsbeispiel  Heart

PS: Diese Blickdiagnose und die Folgeerkrankungen sind übrigens gerade die neuen Lieblinge am Freiburger GA...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
  Fallbeispiel Blickdiagnose für Prüfungsvorbereitung HPA Marlene Furtwängler 23 542 18.06.2018, 12:37
Letzter Beitrag: birte
  Fallbeispiel Blickdiagnose Prüfungsvorbereitung Marlene Furtwängler 34 730 13.06.2018, 10:36
Letzter Beitrag: Priska
  Allgemeines zur Blickdiagnose Marlene Furtwängler 1 200 17.05.2018, 11:30
Letzter Beitrag: Claudia64

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der Qrcode zu dieser Seite zum testen: