Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entspannungspädagoge als PB?
#1
Hallo zusammen,
darf ich denn ohne Heilerlaubnis AT und PM anbieten? Oder fällt das wie die Hypnose unter den Bereich, den man nur als Heilpraktiker anbieten darf?

Danke vorab.


Viele Grüße
Claudia
Antworten
#2
AT und PME darfst  du ohne Heilerlaubnus anbieten, denn diese Techniken dienen ja "nur" der Entspannung und sollen niemanden heilen, wirken eher vorbeugend.
LG Claudia
Antworten
#3
Liebe Claudia,
wie deine Namensvetterin schon richtig geschrieben hat, darfst du als *Nicht-Heilpraktikerin* sozusagen als Beratertätigkeit oder Coach alles anbieten, was bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Gesunderhaltung und der spirituellen Weiterentwicklung dient. Was der Berater nicht darf, ist das Behandeln von Krankheiten.


Auch ist es dem Berater nicht grundsätzlich verboten Hypnose einzusetzen. So könnte ein Berater/Coach Hypnose z.B. als Rückführung einsetzen oder zur Raucherentwöhnung.
GLG Isolde
Antworten
#4
Du darfst jedes Verfahren, das zur Entspannung und Prävention dient anbieten. 
Dazu zählen auch MPE, AT, Meditation, Klang, Massagen usw. 
Auch Hypnose fällt unter diesen Bereich, so fern du nicht aufdeckend arbeitest und nicht therapeutisch tätig wirst.
Liebe Grüße
Heinz

Der Tag, an dem du einen Entschluss fasst, ist ein Glückstag.

www.bodyandsoulinbalance.de
Antworten
#5
Hallo ihr Lieben, hallo Isolde,

das mit der Hypnose ist leider sehr, sehr grenzewertig, selbst "nur" zum Abnehmen. Da gab es die sogenannten Synergetik-Urteile. Ich habe eine Master-Hypnose-Ausbildung und bin theoretisch in der Lage, Hypnose zu jedem Zweck durchzuführen. Auf Grund dieser Urteile habe ich aber davon abgesehen bis ich den HPP habe.
Daher jetzt auch meine Frage zwecks AT und PME.

Aber dann darf ich wenigstens das, wenn schon keine Hypnose ohne ein Damoklesschwert.
Antworten
#6
Hallo liebe Claudia,

wie meine Vorredner schon gesagt haben, Du darfst alle Entspannungsverfahren, also auch AT und PME zur Prävention anwenden ohne HP oder HPP zu sein.

Du vermittels Methoden zur Selbstentspannung, das gehört sozusagen zu der Stressbewältigung.

Falls Kranke zu Dir kommen sollten und Du Dir unsicher bist, ob Du nun Entspannung vermitteln darfst, lasse das von deren Ärzten abklären!

Aber ich kann Dir auch sagen, dass einige Ärzte ihre Patienten zu AT oder PME Kursen schicken!
Hier therapierst Du auch nicht, sondernd der Arzt!
Das was Du vermittelst ist Entspannung!
Gelassener, ruhiger und entspannter im Alltag zu sein erhöht die Lebensqualität.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: