Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Doro liest...
#41
(14.07.2019, 13:45)dorothearose schrieb:
(14.07.2019, 13:26)katjakim schrieb: Liebe Doro,

Deine Buchtipps sind Gold wert! Die Auswahl ist toll und wie Du schreibst und sie beschreibst phantastisch top.
Ich bin meist eine stille Mitleserin und profitiere heimlich davon. Also: Vielen Dank und gerne mehr davon. Ich freue mich darüber Smile!

Liebe Katja, von Herzen danke für diese wundervolle Rückmeldung und Deine Wertschätzung! Heart
Das Buch geht garantiert gern an eine der Frauen aus meinen Lerngruppen. Was möchtest Du dafür haben? Ich schreibe es direkt mal in die WhatsApp-Gruppe! Vermutlich ist das Buch schon so gut wie verkauft.

Und: Herzlichen Glückwunsch! Wann hast Du wo die Überprüfung hinter Dich gebracht? Du musst ja stolz und glücklich sein, ich freue mich mit Dir! Heart

Liebe Doro,

ja, das Buch ist verkauft und ich wünsche Euch damit in Eurer Lerngruppe viel Spaß! Vielen Dank für Dein Engagement  Smile .

Ich habe meine Prüfung in diesem Jahr im März/April in Köln gemacht und bin in der Tat sehr glücklich darüber, jetzt den nächsten Schritt angehen zu können. Ich bin sehr gespannt und freue mich darauf.

Euch drücke ich ganz fest die Daumen!
Liebe Grüße
Katja

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. (Pearl S. Buck)
Antworten
#42
Ich habe mal wieder meiner Phantasie freien Lauf gelassen und geträumt... Wie es wohl ist, fertige und richtige HPP zu sein...

Dann werde ich auf jeden Fall weiterhin "richtige" Fachbücher lesen. Weil: Man lernt ja nie aus. Was mir jetzt schon klar ist: Diffenrentialdiagnose ist wichtig und oft echt tricky. Und was tun, wenn Krankheitsbilder und Symptome sehr-sehr-sehr eng miteinander verwoben sind? Zu dem Thema habe ich bei Hogrefe zwei Bände entdeckt, gerade erst erschienen und, wie mir scheint, mega spannend.

Transdiagnostische Behandlung emotionaler Störungen
und zwar einmal das Therapeutenmanual und dazu das Arbeitsbuch (Hogrefe).

Zum Manual schreibt der Verlag, das Fachbuch biete die "bahnbrechende, radikale Abkehr von der krankheitsspezifischen Behandlung emotionaler Störungen". Seit mehr als 40 Jahren hat sich "ein großer Teil der Psychotherapieforschung auf die Entwicklung spezifischer Ansätze für bestimmte Störungen konzentriert. Mit dem Erfolg des störungsspezifischen Ansatzes wurden aber auch seine Grenzen deutlich."

Soweit bin ich beim Durchdenken von Praxisfällen auch schon gekommen. Oft sind Schubladen einfach zu eng, und dann quetschen wir unseren Patienten womöglich ein (um im Bild zu bleiben), mindestens aber wird er geknittert und bleibt es, bis wir mühsam irgendwann alles hoffentlich geglättet haben. Depressionen, Angst, Demenz: Irgendwie ist das alles miteinander verpuzzelt. Weswegen ich so begeistert war, als ich diese beiden Titel bei Hogrefe entdeckt haben, versprechen sie doch ein Weiterdenken und vielleicht Auflösen in dieser Richtung.

Tatsächlich gibt es wissenschaftliche Arbeiten und Untersuchungen, die belegen, dass sich störungsübergreifende Prinzipien und störungsspezifisches Wissen und Interventionen sich weder gegenseitig ausschließen und behindern, sondern, ganz im Gegenteil, in gegenseitiger guter Ergänzung genutzt werden können. Die Bücher sollen in der Praxis beide benutzt werde, wobei das Arbeitsbuch sowohl für den Patienten allein als auch für die gemeinsame Arbeit von Patient und Therapeut geeignet ist.

Spannend ist für mich, wie der Behandlungsablauf erklärt ist. "Die Hauptannahme der Behandlung besteht darin, dass Personen mit emotionalen Störungen maladaptive Strategien der Emotionsregulation benutzen, genauer: Versuche zur Vermeidung oder Intensitätsverminderung unkomfortabler Emotionen, was sich letztlich gegenteilig auswirkt und zur Aufrechterhaltung der Symptome beiträgt."

Da Komorbiditäten eher die Regel, als die Ausnahme sind, ist es also sinnvoll, sich nicht auf eine oder zwei Störungen zu spezialisieren, sondern "sich auf das Gemeinsame in der Behandlung einer größeren Gruppe von Störungen zu besinnen". Die Behandlung umfasst 8 Module:
- Ziele setzen und Motivation aufrecht erhalten
- Emotionen verstehen
- Achtsame Bewusstheit für Emotionen
- Kognitive Flexibilität
- Emotionsbezogenem Verhalten entgegenhalten
- Körperliche Empfindungen verstehen und angehen
- Emotions-Expositionen
- Das Erreichte anerkennen und in die Zukunft schauen.

Die zentralen Strategien dabei sind:
- sich der emotionalen Erfahrung achtsam bewusst werden
- starre, emotional aufgeladene Zuschreibungen neu bewerten
- verhaltensbezogene und emotionale Vermeidung erkennen und umgehen
- die Exposition gegenüber interozeptiven sowie situationsbezogenen Signalen unterstützen

Laut Klappentext ist das Manual auf alle Angststörungen und unipolaren affektiven Störungen sowie andere Störungen mit starker emotionaler Beteiligung (wie etwa viele somatoforme und dissoziative Störungen) anwendbar.

Das zugehörige Arbeitsbuch ist für Menschen gedacht, die an einer emotionalen Störung leiden (Angststörung, PTBS, Zwangsstörung, Depression oä). Die Strategien und Techniken sollen helfen, Emotionen besser zu verstehen und mit den Erfahrungen und Symptomen der Störung besser umzugehen. Es gibt Übungen in Form von Formularen und Selbstbeurteilungen, mit denen die Betroffenen lernen
- sich ihrer Gefühle, Gedanken und ihres Verhaltens achtsam bewusst zu werden,
- sich unangenehmen Emotionen zu stellen und sie zu bewältigen,
- ihre körperlichen Empfindungen zu verstehen.

Wie spannend! Mal schauen, ob ich jemanden finde, mit dem ich das Arbeitsbuch nutzen und durcharbeiten kann. Idea Big Grin
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#43
Heute habe ich mal einen Krimi-Tipp für Euch. Ein Buch, das ich nach meiner Erfahrung mit der Tagung "Facetten ritualisierter und sexualisierter Gewalt" sozusagen mit anderen Augen gelesen habe:

Die Sekte. Es gibt kein Entkommen von Mariette Lindstein, Blanvalet, 605 Seiten, 9,99 Euro, erschienen: 15. Juli 2019

Hier meine Rezension:

Mit den ersten Sätzen nimmt Mariette Lindstein ihre Leser schon gefangen: Das Buch beginnt mit einer Flucht. Sekten, in den Menschen barbarische Dinge angetan werden und in denen Menschen anderen Menschen barbarisches antun müssen, gibt es auch in Deutschland. "Ich bin froh und so stolz, dass meine Trilogie ,Die Sekte' jetzt auch auf Deutsch veröffentlicht wird. Meine Bücher sind aus Albträumen heraus entstanden, die ich nach 25 Jahren als Mitglied einer Sekte hatte", sagt die Autorin. Sie war 25 Jahre Mitglied bei Scientology, arbeitete unter anderem im Hauptquartier der Kirche in Los Angeles, bis sie die Gemeinschaft 2004 verließ. "Nach meiner Flucht aus der Kirche wollte ich meine Geschichte mit anderen teilen, aber nicht als Biographie", sagt die Autorin."Man kann meine Bücher als abgewandelte Wahrheit beschreiben. Dinge wie im Buch, und noch Schlimmeres, sind in einem anderen Kontext oder anderen Leuten passiert, aber sie sind real. Man muss dabei immer im Kopf behalten, dass die Realität oft die Fantasie übertrifft."

Absolute Leseempfehlung. Spannend und aufrüttelnd.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#44
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke! (Mark Twain)
Antworten
#45
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#46
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#47
(20.07.2019, 13:19)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Nicole, es gibt schon zwei Interessentinnen. Bitte gib mal durch, was Du für Buch und Versand bekommst.
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#48
(20.07.2019, 13:46)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:19)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb:
(13.07.2019, 18:10)dorothearose schrieb: Neulich habe ich ein Buch gekauft, das eine Frau nach bestandener (!!!) Prüfung in einer fb-Gruppe abzugeben hatte. Ich habe es nur gekauft, weil es günstig war, so nach dem Motto "kann ja nicht schaden". Big Grin

Jetzt habe ich aktuell ein neues Lieblingsbuch Angel , und das auch noch mit guter Energie (wegen der bestandenen Prüfung Cool Tongue ), und das will ich allen, die fleißig für den HPP lernen, nicht vorenthalten.

50 Fälle - Psychiatrie und Psychotherapie. Bed-side-learning von Klaus Lieb, Bernd Heßlinger und Gitta Jacob, Verlag Urban & Fischer, 300 Seiten

Ganz ehrlich, das Buch ist mega. Laut Klappentext bietet es "Patienten wie im echten Klinikalltag", es ist für "problemorientiertes Lernen am konkreten klinischen Fall - ideal für mündliche Prüfungen und für Visiten in Famulatur und PJ". Ihr seht: Es ist für die Ausbildung von Ärzten gedacht, aber schiet op, ist für uns auch gut. Big Grin

Aktuell hält das Buch montags und freitags in den Lerngruppen her, und Anja und ich stecken die Köpfe drüber zusammen, wenn wir uns live treffen. Das geniale ist, dass wir Schritt für Schritt durch die Fälle geführt werden, und, so wie wir es benutzen, am konkreten Fall lernen, eine Anamnese durchzuführen, auf Fallstricke zu achten, bzw. volle Lotte drüber zu stolpern... Das Vorgehen, bzw. die Fragen sind nicht bei jedem Fall identisch (von daher kommt keine Langeweile auf), und es lohnt sich, die Fälle in Häppchen aufgeteilt zu bearbeiten und die nächsten Fragen/Antworten dabei jeweils abgedeckt zu lassen.

Es ist spannend, lehrreich, macht kolossal viel Spaß und ich empfehle es uneingeschränkt.

PS. Ich habe auch die beiden Bücher von Schneider (HPP - Mündliche Prüfung, 350 Fallgeschichten, 52 Prüfungsprotokolle / Psychiatrie leicht verstehen, HPP, 150 einprägsame Fallgeschichten zu den Störungsbildern der ICD10). Auch die sind super fürs (gemeinsame) Lernen. Aber ich finde, das Buch von Lieb, Heßlinger und Jacob ist besser.

Entschuldigt, dass der Text so lang geworden ist. Ist der Begeisterung geschuldet. Angel Big Grin top top top

Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Nicole, es gibt schon zwei Interessentinnen. Bitte gib mal durch, was Du für Buch und Versand bekommst.

Klar, sorry, dass es etwas gedauert hat... gerne eine PN oder mail! 
Ich würde es für 20 Euro inc. Porto verkaufen. Wäre das ok?
Es handelt sich dabei um die "50 Fälle Psychiatrie und Psychotherapie: Typische Fallgeschichten aus der Praxis" Liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende! Nicole
Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke! (Mark Twain)
Antworten
#49
(21.07.2019, 19:56)Nicci24 schrieb:
(20.07.2019, 13:46)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:19)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 13:10)dorothearose schrieb:
(20.07.2019, 12:03)Nicci24 schrieb: Liebe Doro, 

echt genial, deine Lesefreude und die Tipps! Dankeschön!!
Auch ich hätte noch (wie Katja, mit der ich zusammen gelernt und die Prüfung am selben Tag bestanden habe  Big Grin ) die 50 Fälle abzugeben, falls noch jemand das Buch gerne hätte... 

Liebe Grüße, Nicole
Hallo, liebe Nicole, supermegaherzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gerade in meiner Lerngruppe angefragt - ich bin sicher, dass Du dieses wunderbare Buch ruckzuck bei uns loswirst! Ich melde mich.
Hab ein tolles Wochenende,
Doro
Schon ist die erste Anfrage da Big Grin . Was möchtest Du für das Buch haben?
Nicole, es gibt schon zwei Interessentinnen. Bitte gib mal durch, was Du für Buch und Versand bekommst.

Klar, sorry, dass es etwas gedauert hat... gerne eine PN oder mail! 
Ich würde es für 20 Euro inc. Porto verkaufen. Wäre das ok?
Es handelt sich dabei um die "50 Fälle Psychiatrie und Psychotherapie: Typische Fallgeschichten aus der Praxis" Liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende! Nicole
Ich habe es so weitergegeben, danke, liebe Nicole. Da ich zwei Interessentinnen habe, darfst Du davon ausgehen, dass das Buch verkauft ist Smile Heart .
Ich melde mich morgen bei Dir - vielleicht magst Du mir auch über eine PN Deine Telefonnummer oder eine Emailadresse zukommen lassen, dann kann ich Euch direkt in Verbindung bringen?!
Herzliche Grüße und einen schönen Abend noch, Doro
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten
#50
Heute habe ich mal einen schönen Tipp von Euch, einen wunderbaren Schmöker, den besten Roman seit langem!

Das Kinderhaus von Alice Nelson, List HC, 314 Seiten, 18 Euro

Meine Rezi:

Warum wohl dieser wunderbare Roman unter anderem unter "Frauenunterhaltung" verschlagwortet ist? Alice Nelson hat mit "Das Kinderhaus" einen Roman vorgelegt, der vom ersten bis zum letzten Satz purer Genuss ist. Schöne Sätze reihen sich aneinander, so päzise und eindrücklich formuliert, dass man sie wieder und wieder lesen möchte. Dazu der Blick auf die westliche Gesellschaft, auf unsere Traumen, unsere Gefühlswelten - dieses Buch ist für Liebhaber guter Literatur ein Muss und schon jetzt zumindest einer der Höhepunkte, wenn nicht gar überhaupt der Höhepunkt des Jahres. Nelson ergeht sich nicht in seitenlangen Schilderungen von Sex und Crime. Ihre Geschichte von Liebe, Familie und Bindungen zieht ihre Faszination aus dem unbestechlichen Blick auf das menschliche Wesen, unser Miteinander, unsere hehren und ganz und gar nicht hehren Gefühle.

Kostprobe aus der Vielzahl der hinreißenden Formulierungen und bestechend genauen Beobachtungen gefällig?

"Marina wusste, dass er manchmal noch lange nach der Arbeit in der Praxis blieb. Dann legte er sich auf das Ledersofa, den Füße auf den Armlehnen, ein Buch auf dem Schoß. Er genoss es, nach dem vielen Reden die Stille im Raum zu spüren, hatte er ihr mal erzählt. Nachdem sein letzter Klient gegangen war, sagte er, dauerte es mindestens eine Stunde, bis das Echo der Stimmen des Tages verklungen und in seinem Kopf wieder Platz war." (Seite 18)

Oder: "Jacob meinte dazu, für ihn sei die Psychoanalyse nicht so sehr eine Wissenschaft, sondern eher eine Kunst, und die Abstraktionen und Gewissheiten der Wissenschaft stünden im Widerspruch zu der Komplexität des menschlichen Wesens. Er vertraute darauf, dass sein Unterbewusstsein ihm eine Idee gab, auf der sich eine Behandlung aufbauen ließ." (Seite 30)

Da finden wir uns doch wieder, oder? Ich mich jedenfalls definitiv! Auf jeden Fall habe ich dieses Buch in sorgsam aufgeteilten Häppchen genossen, und ich war traurig, als die letzten Worte gelesen waren.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Auf Genusstour  Heart

*Denn schlimmer als zu sterben ist es, nicht zu wissen, wofür man lebt.* (Gioconda Belli)

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: