Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Achtung ich bin eine Alpha-Version des Forums. Hier gibt es noch jede Menge Fehler. Wenn du ein funktionierendes Forum ohne Fehler benötigts bist du hier falsch. Dann stelle wieder die Standarteinstellung im Benutzer CP ein.
Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Delir - diverse Fragen
#1
Hallo Savina,
liebe Mitlerner,

beim Aufarbeiten des Kapitels Delir - nicht alkoholbedingt - sind folgende Fragen aufgetaucht:

1. Diagnostische Kriterien der ICD-10 Punkt B 2.
Warum wird eine Desorientierung zur Situation nicht genannt? Liegt es daran, weil die situative Desorientierung in Punkt A als verminderte Klarheit in der Umgebungswahrnehmung genannt wird? Oder weil Situation und Ort zusammenhängen und sich durch das Eine auch das Andre erschließt?

2. Diagnostische Kriterien Punkt F.
zerebrale Krankheit = pirmäre Hirnerkrankung
systemische Krankheit = sekundäre Hirnerkrankung
--> kann man das so sagen?

3. Differentialdiagnosen
nichtorganische Psychosen sind die Schizophrenie und die affektive Psychose?!
Ich bin ein etwas verwirrt, weil auf Seite 69 im Skript drei Punkte aufgeführt sind.
Welche anderen nichtorganischen Psychosen sind noch gemeint?

4. Im in der ICD-10 beim Kommentar zum Delir sind u.a. "flüchtige Wahnideen" aufgezählt. Sind das Wahnideen, die nur kurz auftreten und dann wieder verschwinden?

5. Wenn die ICD-10 von dazugehörigen Begriffen spricht, sind dann Synonyme gemeint? Kann das Delir beispielsweise auch als organischer Reaktionstyp bezeichnet werden?

6. Gehört die Nr. D, die Störung des Wach-Schlaf-Rhythmus nicht auch zum psychopathologischen Befund? D.h. sollte man eine derartige Position aufnehmen und abfragen? Die nächstliche Verschlimmerung ist eine zirkadiane Besonderheit. Punt E, der plötzliche Beginn und Änderung der Symptomausprägung im Tagesverlauf auch? Kann ich die Störung des Wach-Schlaf-Rhythmus im Weitesten dann auch unter zirkardiane Besonderheiten erfassen?

DANKE für die Hilfe :-)

Viele Grüße

Karin
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der Qrcode zu dieser Seite zum testen: