Willkommen Besucher aus dem Internet Hallo lieber Besucher,
schön, dass Sie bei uns gelandet sind!
Sie können als Internetgast in unserem Forum im öffentlichen Bereich lesen.
Wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten oder wenn Sie unser kostenloses Veranstaltungsprogramm nutzen möchten, so müssen Sie sich im Forum anmelden. Das kostenlose Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Kopfzeile/Seitenleiste, wenn Sie auf Veranstaltungen klicken.
Nun wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Stöbern im Forum.
Sie werden sehen, es gibt viel zu entdecken.

Ihre Isolde Richter


Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Artemisia annua
#1
Hallo ihr Lieben,

hat jemand in der Runde Erfahrung mit der Einnahme von Artemisia annua?
Ich möchte es für eine Immunkur als Extrakt einnehmen.
Hab mich jetzt aber verunsichern lassen wegen des Eisens...
Kann man das Extrakt für 3 Wochen einfach einnehmen oder gibt es dabei etwas zu beachten?

Ich freu mich über Euer Wissen und Eure Erfahrungen.
Herzlichst.
Nina
Antworten
#2
Hallo Nina

da Du hier ja erstmal uns TCMler angesprochen hast, bekommst Du auch erstmal eine chinesische Antwort:

In der TCM heißt Herba artemisae annuae => Qing hao

Qing hao 
  • findet man in der TCM in der Kategorie: Leere-Hitze klärende Kräuter
  • es wird eingesetzt bei Sommer-Hitze, also übersetzt Sonnenstich mit Kopfschmerzen, Schwindel,...
  • es wird eingesetzt bei Leere - Hitze durch Yin - Mangel, welches oft ausgelöst wird in den Wechseljahren, aber besonders auch durch chronische Erkrankungen
  • es kühlt das Blut und stoppt Blutungen, hier wird es eingesetzt wenn Hitze das Blut aus den Gefäßen treibt und es zu Nasenbluten,... kommt
  • und es wird eingesetzt bei Malaria, oder auch zur Malaria – Prophylaxe und auch in der Tumortherapie eingesetzt 
Demzufolge würde es in der TCM nur dann eingesetzt, wenn die Patientin Leere - Hitze Problematik hätte, aufgrund von chronischen Erkrankungen.

Ich nehme aber nicht an das das, Dein Problem ist und deshalb würde ich es als Immunbooster nicht einsetzen!!!!!



So kommen wir mal zu Naturheilkunde:


Hier setzt man Artemisia annua (Pulver, Kapseln) als eine vorbeugende oder heilende Wirkung bei folgenden Krankheiten ein:

  • Virale und bakterielle Infektionen (Fieber/Grippe) aber eher in der Akuttherapie
  • Krebserkrankungen (laut amerikanischer Studien hat es eine gute Wirkung bei HNO-Tumoren und bei Darmkrebs)

  • Malaria

  • Entzündungen

  • Divertikulitis

  • Hirnentzündung

  • AIDS

  • Herpex simplex (Fieberbläschen)
Krebstherapie
  • Artemisin entfaltet vom Krebsgewebe seine Wirkung und fördert dort den Zelltod
  • Dabei spielen bestimmte Zellorganellen, die so genannten Lysosomen, und das darin enthaltene lysosomale Eisen eine zentrale Rolle. 
  • Lysosomen sind normalerweise verantwortlich für den Abbau von verschiedenen zellulären Bestandteilen, die die Zelle nicht mehr benötigt.
  • Artemisin besteht aus komplexen Sauerstoffbrücken, die instabil sind und sich lösen, wenn die Moleküle in Verbindung mit intrazellulärem Eisen an eine Zelle andocken. 
  • Das Eisen reagiert in den Lysosomen mit Artesunat. 
  • Dabei entstehen unter anderem freie Sauerstoffradikale. 
  • Diese Radikale sind extrem reaktiv und oxidieren bestimmte Bestandteile der Lysosomen. 
  • Diese Veränderungen lösen eine Signalkaskade aus, die bewirkt, dass in den Mitochondrien der programmierte Zelltod in Gang gesetzt wird.
  • .....
Auch hier finde ich nicht das Artemisiae als Immunbooster eingesetzt wird!

Dosierung und Nebenwirkungen


  • Bei den ersten Anzeichen einer Grippe empfiehlt es sich, täglich 4 x 1.2 g Artemisiapulver einzunehmen, z.B. in Form von Kapseln.

  • Beim Besuch von Malaria-Gebieten empfehle ich die folgende Einnahme: Tag vor Reisebeginn bis 20 Tage nach Ende der Reise jeden Tag 3 x 1.2 g Artemisiapulver einnehmen.

  • Wichtig ist, Artemisia annua ausserhalb der Mahlzeiten einzunehmen, d.h. 30 Minuten bis 1 Stunde vor dem Essen. Darf nicht zusammen mit Eisen eingenommen werden.

  • Dauer der Einnahme: Artemisia eignet sich nicht zur präventiven Einnahme und sollte im Normalfall (z.B. bei einer Grippe) aber nicht länger als 2 Wochen eingenommen werden.

  • Nebenwirkungen sind keine bekannt. 

  • Die einzigen Kontraindikationen sind Magengeschwüre und Magenübersäuerung. 

Hier ist auch noch einige gute Seiten:

https://www.anamed-edition.com/de/


https://www.moringagarden.eu/Unsere-Produkte/Artemisia/

Um das Immunsystem zu unterstützen gibt es bessere Mittel, aber dazu muß man erstmal wissen "Wo das Problem liegt!"

Jetzt weiß ich überhaupt nicht - wie Dein Ausbildungsstand ist!
Wenn Patienten Problematik mit ihrem Immunsystem habe, dann liegt das Problem oft im Darm oder sie haben es, weil sie zuviel Stress haben, oder, oder, oder,...
Je nachdem was die Ursache ist, würde man unterschiedlichen Therapieansätze und Kräuter, Medikamente,... einsetzen!

Vielleicht hilft Dir das etwas weiter.

LG Birgit
Habt einen schönen Tag Heart

Birgit Kriener

"Träume nicht Dein Leben, sondern lebe deinen Traum!" Wink

http://www.Birgitkriener.de
https://www.facebook.com/BirgitKriener60/
Antworten
#3
Liebe Birgit,

danke erstmal für Deine ausführliche und fachkundige Antwort!
Ich bin eher vertraut mit der klassischen Phytotherapie (Steffi + Silke), 
da Artemisia annua in der TCM sehr bekannt ist, ist die Frage im TCM-Forum gelandet. Smile

Man kann zurzeit ja einiges darüber lesen, welches Potential die Pflanze birgt, auch, daß vieles gerade 
noch erforscht wir, dennoch dachte ich mir, man könne sie zur Gesundheitspflege präventiv einfach nehmen.

Tja, so einfach scheint es dann doch nicht, so daß ich davon wieder Abstand nehmen werde.
Danke Dir vielmals und herzliche Grüße.  Heart
Nina
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Uns

Weitere Informationen über uns, die Heilpraktikerausbildung sowie unsere Weiterbildungen für Heilpraktiker finden Sie auf unserer Homepage. Unser weiteres Angebot:

Handy APPs

Unsere kostenlosen und werbefreien Lern-APPs rund um das Thema "Heilpraktiker werden / Heilpraktiker wissen" für Handys.

Weitere Angebote

Partner Shop:


Der QR-Code zu dieser Seite zum Testen: